1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mir geht es momentan nicht so gut

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Hypo, 5. Mai 2004.

  1. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    hallo,

    ich muss heute einfach mal losheulen, denn mir gehts nicht besonders gut.
    hatte ja vorige wieder so einen naja vielleicht doch oder nein Infekt und einen für mich schlimmen Schub dazu.der naja vielleicht Infekt ist weg, aber die Schmerzen und Schwellungen sind noch da.ich quäle mich jeden tag auf Arbeit herum und kriege ihn irgendwie auch rum, aber abends auf der Couch meine Güte, die Ruhe dann ist noch schlimmer.Am Wochenende wollten mein Mann und spazieren gehen die Sonne geniesen aber ich musste nach kurzer Zeit passen, ich hatte Schmerzen in den Gelenken und geschwollene Hände wünschte mich nur noch nach Hause.von Doc. langer hab ich auch noch nichts gehört außer das die Befunde doch gut aussehen alles ok.
    das kenne ich ja schon aber wie gehts weiter für mich?ich habe eben nicht die Symptome der 30 häufigsten rheumatischen Erkrankung, außer vielleicht das Raynauld-Syndrom.
    nach meinen stöbern im R-O denke ich aber doch es ist was rheumatisches,
    ich kann mich viel damit intendifizieren,außer eben die dicken schwellungen die fehlen.

    was soll ich nur tun, wenn die Frühjahrssonne schon so schlimm für mich ist was ist im sommer dann erst los?

    Danke fürs zuhören

    liebe grüße von Hypo
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Hypo,

    ein inniges Tröstumärmele aus Tirol!!!

    Was ich jetzt aber irgendwie nicht verstehe: Du schreibst einerseits von Schwellungen, dann wieder schreibst Du, sie seien nicht vorhanden :confused: . Gibt es diese Schwellungen nun oder nicht?

    Warst Du bei Doc. Langer? Wenn ja, was sagt er? (unabhängig von den Blutwerten)

    Naja, erstmal

    ein Tröstumärmelungsbussi von
    Monsti
     
  3. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    hallo Monsti,

    es gibt die Schwellungen, aber eben nicht so wie bei cp zum Beispiel.
    kann eine große Faust machen,aber eine kleine nicht, wäre typisch für PSA. schache Schwellungen.Ja ich war bei Doc Langer und habe noch keine eindeutige Diagnose bekommen,wartet die Blutbefunde ab und die sind negativ wie immer.vielleicht bekomme ich morgen Nachmittag telenonisch Bescheid habe ich heute erfahren.
    aber eine Frage hab ich noch:die teilweise Schwellungen im Sprunggelenk
    kommen von den Knöcheln her, tun weh wenn ich sie anfasse und das zieht sich hoch bis 10 cm über den Sprunggelenk.richtige Griffschmerzen als ob alles blau wäre.kennst Du das?

    ich weiss ich bin ungeduldig und sollte abwarten,ist aber leichter gesagt als getan

    liebe Grüße von Hypo
     
  4. nenufar

    nenufar immer am dazulernen...

    Registriert seit:
    8. Januar 2004
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    hallo hypo...

    ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht was ich schreiben soll... es ist alles etwas undurchsichtig, was du berichtest. aber auf jeden fall geht es dir nicht gut und das ist nicht schön.... deshalb will ich dir wenigstens ein paar nette gedanken senden, die dir zwar auch nicht viel helfen können, aber du weißt so, daß du nicht alleingelassen bist mit deinem kummer. das kann auch manchmal schon etwas entlasten.
    ich glaube nicht unbedingt, daß die sonne der auslöser für deine schmerzen und schwachen schwellungen ist - wahrscheinlich ist es mehr die bewegung als solche, die die gelenke belastet. aber wer weiß : es soll ja auch ein erkrankungsbild von rheuma geben, wo sonne nicht guttut - ich dachte allerdings wegen der heutempfindlichkeit dann...
    bei doc langer bist du in guten händen, selbst wenn jetzt erstmal nichts offensichtlich auf eine konkrete sache hinweist, wird er sicher noch herausbekommen, was dir fehlt. manchmal ist eine regelrechte sherlock holmes arbeit nötig, um krankheiten mit einer klaren diagnose benennen zu können. hab geduld.... auch wenn es schwerfällt.
    nimmst du nun eigentlich irgendwelche medis ? oder wartest du auch da noch auf deine untersuchungsergebnisse und was du dann bekommen sollst als therapie ?
    versuch dich auf was positives zu konzentrieren, lenk dich ein bißchen ab, mach was schönes, was nicht so anstrengend ist. tu dir einfach immermal was gutes, damit du krafttanken kannst.

    und nun - hab eine gute möglichst schmerzfreie nacht....
    morgen sieht vielleicht alles schon wieder besser aus...

    liebe grüße nenufar
     
  5. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Danke Nenufar,

    es ist ja für mich selber undurchsichtig,ich bin noch auf der Suche ob rheuma ja oder nein.
    ich weiss ich habe Schmerzen in den Fingern, meine Kollegen sagen ich hätte Wurstfinger, Schmerzen mit Hitze in den knien mittlerweile,naja und die Knöchel und Sprunggelenke jetzt seit einen Jahr nach der Virusgrippe und bin seronegativ.ich vertraue Doc. Langer 100 prozentig und fühle mich sicher bei ihm.er nimmt mich ernst das habe ich gemerkt.abwarten und Tee trinken heist die Devise.

    gute Nacht an alle von Hypo
     
  6. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Hallo Hypo,

    erst mal ganz sanfte Knuddels von mir. Es tut mir sehr leid, dass es dir so schlecht geht.
    Leider kann ich dir sonst nicht helfen, aber ich wünsche dir schnellste gute Besserung. Vielleicht bekommst du bald ein gutes Basismedi.

    cher
     
  7. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallöchen hypo

    man, man, man es tut mir leid das ich dir nicht weiter helfen kann, ich weiß auch aus eigener erfahrung das warten eine schwere sache ist, aber leider bleibt uns nichts anderes übrig.
    wie nenufra auch schon geschrieben hat, es dauert manchesmal lange bis sehr lange ehe man bzw. doc eine diagnose benennen kann, wichtig ist das du dich bei doc L. sicher fühlst, das du dich verstanden und ernst genommen fühlst und das du ihm 100% traust. damit hast du schon mal die halbe miete;) , ich weiß zur zeit hilft dir das auch nicht weiter, nur ist es ja egal was man dir nun sagt, es hilft dir nicht schneller zu einer diagnose zu kommen.

    ich möchte dir auch nochmal mut machen, gib nicht auf! laß dir etwas trost schicken und dich vorsichtig umärmeln, ich denke an dich und du weißt das du immer mit mir reden kannst gelle!

    paß auf dich auf, und übernimm dich nicht auf der arbeit
    liebe grüße
    elke

    gute besserung!

    [​IMG]