1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Minutenmedizin?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Jula, 1. März 2005.

  1. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo,
    bin momentan echt frustriert,komme mir vor wie ein Simulant!Hatte dn termin beim Rheuma-Doc,sie fragte beim ersten Mal nach meiner Schuppenflechte,die ich nicht habe.Blut wurde abgenommen und letzte Woche dann erneut Termin.Ach so,auf der Überweisung stand vom Hausarzt Fibromyalgie,bekam da einen komischen blick,weil es die erkrankung ja nicht gibt!
    Mein GöGa war nun auch mit,der hat als Diag.Psoriasisarthritis,der bekam auch Blut abgenommen und wir beide da dann ebend diesen termin wahrgenommen.
    Das Gespräch dauerte für beide zusammen ganze 3 Min.Unsere Blutwerte bestens,bei meinem Mann Psoriasis-Spondarthritis (laut Röntgenbilder) ich Fit!Dabei wurde doch schon vor einigen Jahren ein Bechterew festgestellt.Es wurden aber dieses Mal z.B. keine HLAB Werte mitgetestet.Und die Veränderungen an Händen und Füßen sind nicht so wild und außerdem sol ich froh sein,das nichts entzündliches ist.
    Mein GG soll nun erstmal Cortison weiternehmen,trotz massiver Veränderungen der Wirbelsäule,Schulter Brustbein will man ja nicht mit Kanonen auf Spatzen zielen.Nächster Termin im Juni,bis dahin reichen aber seine Cortisonpillen nicht,auch keinerlei Aufklärung über z.B.extra Calcium bei ihm,war alles nicht möglich,weil sie wie der Blitz weg war.
    Ich bin echt sauer weil man das doch mit Menschen so nicht machen kann.
    Auch die Befunde die ich ihr von mir zeigen wollte,waren überhaupt nicht mehr wichtig.
    Bin also doch ganz von der Rolle,sehees bald nicht mehr ein,überhaupt noch irgendeinen Arzt aufzusuchen.
    Danke das ich frust ablassen konnte ich hoffe,das ihr mir mein langes Geschreibe nicht übelnehmt.Außerdem bin ich ja nicht umsonst berentet worden,oder?
    Liebe Grüße Jula
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Jula,

    bitte reg Dich nicht weiter auf, es lohnt sich nicht. Hake dieses Erlebnis unter unwichtig ab und sucht Euch jemanden, der es drauf hat. Leider ist die Ärzteliste hier noch nicht fertig - die gibt es nämlich genau aus diesem Grund: Viele Ärzte sind leider nicht nur unfähig, sondern dazu auch noch unsensibel, die schlimmste Kombination, wie ich finde.

    Lasst nicht locker! Natürlich ist Fibro (falls Du das wirklich hast und nicht irgendwas Entzündliches) eine ernst zu nehmende Erkrankung, die angemessen therapiert gehört.

    Ich drück Euch fest die Daumen, dass Ihr Euch bald gut aufgehoben fühlt.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  3. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Hallo Jula,
    na der große Hit war der Arzt ja nicht gerade.
    As ich nicht verstehe ist, dass dein Mann bei einer Spondarthritis Cortison bekommt. Ich habe eine RA und Psoriasisspondarthritis und Cortison hat bei mir immer nur auf die periphären Gelenke gewirkt und nie in den ISG und der Wirbelsäule. Mein Rheumatologe sagte auch, dass MB etc. Cortison kaum wirkt. Deshalb wäre in diesem Fall eine Basistherapie sicher sinnvoller.
    Die HLA-B-Faktoren sind genetische Marker, die man hat oder nicht. Sie schwanken nicht wie der Rheumafaktor, der wenn die Erkrankung gut kontrolliert ist auch sinken kann, was bei mir unter TnF-alpha-Therapie der Fall ist. Deshalb muss man die HLA-B-Marker nicht ständig kontrollieren.
    An eurer Stelle würde ich mir trotzdem schleunigst einen kompetenden Rheumatologen suchen.
    Viel Erfolg
    Nina
     
  4. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo,

    vielen dank für Eure Antworten.Deswegen war ich ja so sauer.Ich war bis vor gut 2Jahren schonmal Patientin bei dieser Ärztin,dann habe ichgewechselt,weil das damals nie mit den Terminen geklappt hat.Und diese Ärztin stellte vor Jahren die Diagnose Bechterew mit Gelenkbeteiligung!Sie hat natürlich ne neue Akte angelegt und da waren keine alten befunde drin.Nur hat sie mir ja garnicht die Gelegenheit gegeben ihr meine Sachen nochmals zu schildern.Mein Hausarzt schreibt auf alle Überweisungen immer Fibro,weil ich die ebend auch habe.Werde beim nächsten termin im Juni versuchen,das mit ihr zu klären.
    Bei meinem Mann hilft das Cortison auch in den peripheren Gelenken.Die Wirbelsäule ist an einer Stelle angegriffen,Ilio-Sakralgelenk ist noch frei.Aber z.B.hat sich sein Schlüsselbein vollkommen verdreht,er ist schon 4mal am Knie operiert,an den Händen Ellenbogen und ich weiß nicht wo noch,auch.Deswegen hatte ich auch gedacht,wenn das alles so schnell fortschreitet,das ne Basistherapie gemacht wird!
    Es kam auch keinerlei Aufklärung wegen dem Cortison.Wenn er das jetzt so lange nimmt,kann er denn dann einfach so damit aufhören?Wie gesagt,die reichen nur bis Mai und im Juni ist erst der nächste Termin.
    Es ist tatsächlich zum Heulen das man sich so blöd vorkommen muß.
    Lieben Gruß Jula
     
  5. devlin

    devlin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    cortison einfach nochmal verschreiben lassen dürfte doch gehen.
     
  6. sunnyside

    sunnyside sunnyside

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich
    persönliche frage an monsti

    guten morgen monsti!
    habe in der benutzerliste gelesen daß du unter anderem theologin bist.
    ich habe deine beiträge alle mitverfolgt. bin erst 2 wochen hier im forum.
    müßte dir eine perönliche frage stellen, nachdem ich gesehen habe, daß du theologin bist. hast eine email-adresse - gib mir bitte eine nachricht
    ich weiß nicht ob du dich erinnerst, komme auch aus österreich, burgenland
    liebe grüße sunnyside

     
  7. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Jula

    Guten Morgen liebe Jula,

    es tut mir sehr leid, daß Dich die Ärztin so behandelt hat. *vorsichtigumärmel*

    Nun, ich würde eher sagen "Man sollte es nicht mit Menschen machen", aber so mancher Arzt tut es :(

    Ich kenne die Anzahl der Ärzte bei Euch nicht, aber bei so einer Ärztin würde ich sofort wechseln, egal welche Schwierigkeiten auf mich zu kämen, denn viel schlimmer kann es kaum werden :( ;)

    Die Ärzte haben heute wirklich wenig Zeit. Warum? Keine Ahnung, das verstehe ich nicht, aber ist nun mal ein verbreitetes Phänomen.
    Früher hat man mit mir auch so etwas gemacht. Ich kam in den Raum, der Arzt blieb am Tisch sitzen, nickte zweimal und dann war ich schon wieder draußen.
    Heute mache ich mir bei Ärzten, wo es hektisch zugeht, einen Zettel und den arbeite ich mit dem Arzt ab, ob er will oder nicht *g*
    Zu manchen Ärzten gehe ich ja nur einmal im Quartal hin und da nehme ich mir heute das Recht (oder die "Frechheit" *bg* ;)), mir selbst wenigstens 5-7 Minuten einzuräumen. Die Fragen werden kurz und präzise gestellt und Antworten notfalls fix notiert. Wenn ein Arzt ungeduldig wird, frage ich ihn, ob er nicht 5 Minuten Zeit hat...im Quartal..für mich ;)

    Ich gebe zu, diese Taktik erforderte jahrelange Übung und Hartnäckigkeit, aber wenn ich schon so lange auf einen Termin warte, dann bespreche ich das, was mir am Herzen liegt.

    Cortison ist ein wirksames Medikament, das lässt sich nicht abstreiten. Aber es gibt Fälle, wo es angebracht ist und Fälle, wo es nicht angebracht ist. Cortison ist kein Allheilmittel. Warum Dein Mann es bekommen hat, kann ich nicht sagen.

    Wenn ich Aussagen lese, wie
    "Und die Veränderungen an Händen und Füßen sind nicht so wild und außerdem sol ich froh sein,das nichts entzündliches ist."
    da stehen mir die Haare zu Berge. :eek:
    Seit wann sind Veränderungen "nicht so wild" *kopfschüttel*

    Warst Du/ward Ihr beide schon mal in einer Rheumaklinik? Wenn nicht, so würde ich Euch das sehr empfehlen.

    Ansonsten....schön bei RO lesen .... denn Patientenwissen ist nie verkehrt ;)

    Liebe Grüße
    Sabinerin
     
  8. Lara_M

    Lara_M Ditschie

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog
    Mandelentzündung

    Hallo an alle,

    ich habe mal eine Frage:

    Kann man cP durch eine verschleppte Mandelentzündung bekommen? :confused:
    Habe es so von meinem HA mit einem bösen Blick gesagt bekommen.
    Das war letztes Jahr.

    Jetzt habe ich dieses Jahr (!) schon meine dritte Mandelentzündung. Nun sollen sie im Juni rausgenommen werden.

    Muss das wirklich sein???

    Gruß Lara_M
     
  9. aenki

    aenki Guest

    hallo

    hallo jula,
    ich bin neu hier angemeldet, habe aber als gastleser schon viele beiträge gelesen.
    du kommst aus dem solling? ich wohne da auch in der nähe und mich würde mal interessieren, zu welcher ärztin du gehst. ich bin auch bei einer ärztin in behandlung (so viel auswahl gibt es ja in der gegend glaube ich auch nicht), die eigentlich ganz gut ist. allerdings ist es von termin zu termin verschieden. mal ist sie kurz angebunden und mal habe ich das gefühl, man hört mir auch zu.
    ich bin seit ca. 2 jahren in behandlung wg. cp.
    an alle anderen übrigens liebe grüße. ich finde das forum echt klasse!
    gruß
    aenki
     
  10. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Lara

    Guten Morgen Lara,

    nun, es gibt viele Gründe und Ursachen, warum jemand krank werden kann.
    Bei einer cP (oder neuer Begriff RA=rheumatoide Arthritis) gibt es bei vielen Menschen die Veranlagung dazu, diese Erkrankung zu bekommen. Dann gibt es den "auslösenden Faktor", bei dem einen schlimmer Stress, bei dem nächsten eine Entzündung, bei einem anderen Magen-Darm-Virus.
    Der Körper ist mit dieser zusätzlichen akuten Erkrankung überfordert und die RA bricht aus.
    Das ist mein Wissensstand dazu, es gibt natürlich zig andere Möglichkeiten.

    Ob Dein Arzt deshalb "böse gucken" muß, weiß ich nicht *lächel*

    Ich habe keine Ahnung, was die Mandelentzündungen betrifft. Aber wenn die Mandeln ständig so arg entzündet sich, ist es sicher gut über eine OP nachzudenken...aber auch eine Zweit- oder Drittmeinung einzuholen ;)

    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  11. Lara_M

    Lara_M Ditschie

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog
    Hallo Sabinerin,

    er wollte mir einen Vorwurf machen, warum ich denn nicht losgegangen bin als ich Halsschmerzen hatte.
    Ich bin halt nicht der Typ der gleich losrennt...

    Ich werde nochmal zu anderen Ärzten gehen und die mal befragen.

    Danke, für deine Antwort!!!

    Lieber Gruß von Lara_M
     
  12. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo Ihr Alle,

    lieben dank für Eure Antworten.Hatte ja jetzt ein paar Tage Zeit um mich zu beruhigen.Habe mir fest vorgenommen,beim nächsten termin mit Der Ärztin über meinen Kummer zu reden und bin gespannt,was sie sagt.Ist nur blöd,wenn man in solchen situationen im Regen stehen gelassen wird,man informiert sich ja als Patient,aber trotzdem hat man doch immernoch Fragen und wenn man die nicht stellen kann,nur weil anstatt 3 mal 5Min. Gespräch wichtig sind,tut einem das schon weh!
    Liebe Grüße Jula