1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Minimale Schmerzen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Barne, 23. April 2008.

  1. Barne

    Barne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hey leute,

    ich bins mal wieder! Wie ich ja schonmal erzählt habe, nehme ich seit jetzt 4 Wochen MTX 25mg in Form von Spritzen, vorher schon 11 Wochen 15mg! Cortison bin ich jetzt bei 10mg und 90mg Arcoxia! Ich habe soweit keine Probleme mehr außer im rechten Sprunggelenk ist noch eine Sehne oder ein Band entzündet! Ich merke es ganz besonders bei Belastung (Fussball)! Wenn ich es nicht so sehr belaste, schmerzt es nicht so sehr!

    Jetzt ist meine Frage, ist es normal, dass nach so relativ kurzer Zeit noch ein paar Problem mit Entzündunge, eben bei mir im Sprunggelenk bestehen? Was könnte ich noch tun, damit es bald weg geht? Oder brauch das MTX einfach noch ein paar Wochen, bis die Entzündung an dieser Stelle weg geht? Denn dann wäre ich komplett schmerzfrei (zum Glück)!!!! Ich habe Spondarthritis mit peripherer Gelenkbeteiligung!!!

    Ich würde mich über >Eure Antworten bzw. Anregungen oder Ideen freuen!!!!

    MfG
    Barne
     
  2. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Barne!

    Schön, dass dir die Medis so gut helfen.
    Es kann sein, dass die Wirkung von MTX sich noch verbessert und du dann ganz schmerzfrei bist. Aber das wirst du eben abwarten müssen.

    Das Sprungggelenk würde ich unterstützend mit Voltaren Gel einreiben. Vielleicht gibt das ja den letzten Kick, dass sich alles beruhigt.
    Ansonsten gibt es natürlich eine große Auswahl an Salben, die man ausprobieren kann. Traumaplant oder Arnikasalben fallen mir da noch spontan ein.
    Vielleicht könnte dir auch eine Schiene für`s Sprunggelenk helfen. Wenn der Fuß gerade beim Sport mehr gestützt wird, fällt die Belastung nicht so groß aus und das Sprunggelenk könnte auch hier durch mehr Ruhe bzw. Unterstützung besser werden.

    Liebe Grüße und gute Besserung!
    Sassi
     
  3. Barne

    Barne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kombination mit anderem Medi?

    Oder macht es vielleicht Sinn, beim nächsten Termin mit meinem Rheumadoc zu besprechen, ob man vielleicht noch ein Medikament dazu kombiniert? Damit es den letzten Kick gibt und ich absolut schmerzfrei bin?!
     
  4. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo barne,

    schmerzfrei zu sein ist wohl unser aller ziel, glaube aber, dass es bestimmt die wenigsten erreichen. was die medis anbetrifft, du bekommst doch bereits dreierlei, da würde ich nicht gerade noch ein weiteres nehmen. dann schon lieber mit salben etwas nachhelfen und dich ansonsten freuen, dass du "nur minimale schmerzen" hast.

    liebe grüße
    christi
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln

    Hi Barne,
    freu dich dass du so schnell Verbesserungen merkst. Dass es bei Belastung zu Schmerzn und Entzündungen kommt ist normal. Da musst du durch oder eben weniger belasten, sprich: kein Fussball spielen! Und MTX benötigt ein paar Wochen mehr bevor es ausreichend wirkt. Es kann sein, dass dann restliche lokale Entzündungen mit Cortison gespritzt werden könnten. Aber die Achillessehne z.B. würde ich nicht machen. Die Gefahr besteht, dass sie reisst. Da mal probieren mit einem kurzen Bad in Eiswasser abends. Tip meines Rheumatologen.

    Viel Spaß noch beim Sport, aber wenns anfängt zu schmerzen dann bitte Pause machen und auf die Reservebank.

    Gruß Kuki