1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"mini-rheuma"? (eine Ahnungslose fragt)

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Miriam H., 18. Januar 2007.

  1. Miriam H.

    Miriam H. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Frage einer Ahnungslosen: Ich habe schon seit Jahren immer mal Schmerzen in den Ellenbogen, manchmal auch in den Knien. Sie kommen und gehen ohne irgendeinen für mich erkennbaren Zusammenhang und werden auch durch Bewegung weder besser noch schlechter. Oft ist es so, dass sie sich gewissermaßen "anschleichen", dass ich eine ganze Weile "schlecht gelaunt" bin /mich schlecht fühle, bis ich merke, dass ich wieder diese Schmerzen habe. In der Regel gehen sie nach ein paar Stunden (manchmal 1-2 Tagen) auch wieder weg. Sie sind nicht stark, aber auf die Dauer doch ziemlich unangenehm. Und ich habe absolut keine Ahnung, was das sein könnte bzw. ob ich damit mal zum Arzt sollte und wenn ja, zu welchem.
    Eine Freundin, die Ärztin ist, meinte "Rheuma", aber das war mehr so nebenbei hingeworfen.
    Ich komme mir fast ein bisschen lächerlich vor mit so einem Pimpelkram, wenn ich eure Krankengeschichten lese. Und aus demselben Grund war ich auch noch nicht beim Arzt ("Guten Tag, ich habe manchmal Schmerzen in den Ellenbogen, die auch wieder weggehen, ich weiß nicht, warum sie kommen und warum sie gehen, was ist das?" - da komme ich mir irgendwie albern vor). Also frage ich erst einmal hier:
    Kann es irgendeinen Zusammenhang mit Rheuma geben? Oder ist es garantiert irgend etwas anderes?
    Schon im Voraus vielen Dank für eure Kommentare,
    Miriam
     
  2. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Miriam,

    ersteinmal Herzlich Willkommen:)

    Ich finde es garkeinen "Pimpelkram" den du hast. Ich finde du solltest einen Arzt aufsuchen um das abklären zu lassen, sicher ist sicher und dafür sind Ärzte doch auch da um einen zu helfen.

    Bei mir fing das Rheuma auch ganz blöde an. Mir tat immer nur das linke Knie weh und alle schoben es auf den Wachstum bis sich herausgestellt hat das es Rheuma ist.

    Also, nix wie auf zum Doc mit dir;)

    Wird schon wieder werden. Kopf hoch.


    Liebe Grüße

    Kristina
     
  3. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Miriam,

    "Mini-Rheuma" - fast müsste man grinsen, wenns nicht so ernst werden könnte ...

    "Diagnostizierte Rheumis" erinnern sich, dass es auch bei ihnen relativ harmlos angefangen hat; manche berichten von ähnlichen Schmerzen wie Du, lange Jahre - immer mal wieder -, bevor es richtig ernst wurde.
    Du brauchst Deine Beschwerden nicht so zu verharmlosen - wenn sie sich als beginnende rheumatische Erkrankung heraus stellen, könnten sie die "Ruhe vor dem Sturm" sein.

    Zuständig ist ein "internistischer Rheumatologe". Da die Wartezeiten recht lang sind, schadet es sicher nichts, wenn Du Dir mal einen Termin holst.

    Miss auch mal morgens Deine Temperatur an den Tagen, wenn es Dir nicht gut geht und alles weh tut und notiere die Werte über einen längeren Zeitraum.

    Schöönen Tag
    Rosarot

    P.S.: Chronische Polyarthritis ist eine relativ häufig vorkommende rheumatische Erkrankung, die ähnlich beginnen kann, wie Du es beschreibst. Hier kannst Du Dich mal in die verschiedenen Krankheitsbilder von Rheuma einlesen: Krankheitsbilder
     
    #3 18. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2007
  4. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Miriam !!:)

    Sei auch von mir herzlich willkommen !!
    Ich kann mich Kristina und Rosarot nur anschliessen. Und, oh ja, das Einschleichen kenn ich auch. Seit jahren hatte ich immer mal für 1 bis 2 Wochen Schmerzen in den Füßen / Zehen, Ellenbogen und Händen, manchmal mit Schwellungen, dann wieder ohne. Na ja, wenns nach 2 Wochen wieder weg war, dachte ich, ist schon ok, war nichts weiter, gehst nicht zum Doc. Seit 2002 wurde es dann schlimmer, bis jetzt im Januar die PSA festgestellt wurde.
    Es wäre wirklich wichtig, dass Du das frühzeitig abklären lässt !!! Lass das nicht schleifen !! Hol Dir nen Termin bei einem internistischen Rheumatologen !! Es wird immer gesagt und geschrieben, dass es immer besser ist, wenn eine rheum. Erkrankung (wie bei jeder anderen wahrscheinlich auch) früh erkannt wird und behandelt werden kann.
    Also, das alles nicht als Pimpelkram abtun und lieber klären lassen !! Da kannst Du Dir selbst wohl lange Schmerzzustände und Knochenveränderungen ersparen !!!
    Lass den Kopf nicht hängen !!!!

    Liebe Grüße von Zap :)
     
  5. alaska

    alaska Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    "mini-rheuma"

    Hi Miriam

    Ich kann die anderen Beiträge vor mir nur unterstützen.Man könnte fast lächeln über "MINI", wenn es nicht doch vielleicht ernst sein dürfte.Niemand will Dir Angst machen, aber es gibt für Dich nur einen ver-
    nünftigen Weg. Such Dir einen gescheiten internistischen Rheumatologen und lass durch Blut - und Urintests erstmal abklären, ob Rheumafaktoren vorhanden sind. Das Vorhanden - oder Nichtvorhandensein ist der 1.Schritt. Alles weitere wird der Facharzt dann im Gespräch mit Dir abklären .
    Ich wünsche Dir viel Erfolg; eventuell ist es doch was anderes;man sollte nur keine Zeit vergeuden, wo der Arzt hätte eingreifen können.

    Ich grüß Dich ganz herzlich und teil mal mit, wie es weiter geht.;)

    alaska