1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mimibalou sagt hallo

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von mimibalou, 10. Februar 2007.

  1. mimibalou

    mimibalou Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    ;) ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen.
    ich heisse conny, bin 35 und komme aus weilburg.
    der grund, warum ich hier mich angemeldet habe, ist wohl ein etwas anderer,wie die meisten hier - es geht um meine hündin mimi, die schlimme arthrosen in beiden kniegelenken hat, im linken knie sogar eine kreuzband/miniskus - op und natürlich darunter sehr leidet.
    ich versuche, ihr zu helfen, wo ich nur kann, sie ist ein so lebenslustiger und eigentlich quirliger hund ( 1/2 hütehund..:) ) ,und kann nicht mehr ,wie sie gerne möchte.
    deswegen möchte ich mich hier gerne informieren, denn viele sachen, die in der humanmedizin angewendet werden, kann man natürlich auch in der veterinärmedizin anwenden:rolleyes: .

    um den teufelskreis zu durchbrechen, ist sie z.b 'vergoldet' worden, d.h. bei ihr wurde die goldakupunktur angewandt. mal sehen, ob's hilft, teuer war's allemal:( , aber was tut man nicht alles ;) ;) ??

    soweit zu mir, freue mich auf dieses forum

    lg
    conny
     
  2. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Conny,

    erstmal herzlich willkommen :) - wobei, ich glaube ich lese das erste Mal seit ich hier bin, dass sich jemand einfindet, weil sein Tierchen Probleme mit den Gelenken hat.

    Ich habe selbst Katzen und habe mich seit meiner Diagnose (chronische Polyarthritis) schon öfter mal gefragt, dass es doch sicher für ein Tier ungleich schwerer ist, "so was" zu haben, weil es sich doch gar nicht entsprechend äußern kann ... Wenn ich bedenke, was ich bei meinem ersten Schub für Schmerzen hatte - oh Gott! Hätte mich da jemand "Gassi" geschleppt - ich wäre gestorben ...

    Wurde bei Mimi auch die Gabe von Cortison probiert, bevor sie operiert wurde?

    Vor kurzem habe ich einen Artikel in einer Katzenzeitschrift ( katzen extra ) gelesen, da wurde über Reha-Maßnahmen für Kleintiere berichtet - schau mal hier, vielleicht findest Du was interessantes: http://www.tierarzt-fuer-physio.de

    Schööönen Tag und knuddel Deinen Schatz von mir
    Rosarot
     
  3. mimibalou

    mimibalou Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo rosarot,

    danke für deine liebe begrüssung!!

    das kreuzband und der miniskus waren komplett durch, deswegen musste sie so und so unters messer. wir haben versucht, 7 wochen auf die beine zu kommen, es hat alles nicht so geklappt, wie ich dachte, und deswegen bin ich auf die goldakupunktur gekommen. das ist gerade 1 woche her . zwischenzeitlich hat sie in dem vorgeschädigten,operierten knie eine dermassene entzündung bekommen, dass sie fast weniger laufen konnte , wie direkt nach der op:( :( ? deswegen bekommt sie jetzt das cortison, mit einem schmerzmittel kombiniert, um die entzündung in den griff zu kriegen, dass die GA endlich wirken kann..schau' n wir mal.

    physiotherapie darf sie im moment nicht machen,nur massagen,da das gelenk zu entzündet ist dafür. danke für deine link!!!

    knuddler hab ich weiter gegeben, kann sie gut brauchen m moment,die arme maus:(