Migräne und Spannungskopfschmerz

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Marly, 23. Juni 2015.

  1. Marly

    Marly Guest

    @Berghexe: laß dir den Fuß auf jeden Fall vom richtigen Facharzt anschauen, meine Tochter hat das mal gehabt und dann mußte der Zeh operiert werden, das war echt blöd und langwierig.

    Eine Mutter-Kind-Kur ist keine Reha. Ich habe mich damals ans Müttergenesungswerk gewandt und von denen einen Antrag mitbekommen, den hat der Arzt dann ausgefüllt und ich habe ihn dann an den Rentenversicherungsträger geschickt. So lief das damals. Ich bekam relativ schnell einen Bescheid und einen Platz in einem Heim vom Müttergenesungswerk auf Amrum.
    Man muß nicht schwerkrank sein um eine Mutter-Kind-Kur zu bekommen. Chronische Schmerzen und Streß sind mehr als ausreichend. Erkundige dich doch mal im Internet.
    Ich hatte damals noch keine diagnostizierte Fibro, "nur" Migräne und chron. Rückenschmerzen....

    Liebe Grüße
     
  2. Marly

    Marly Guest

    @puffel: auf dem Zettel für die Klinik steht, CD Player für Entspannungsübungen und der Arzt sagte beim ambulanten Termin, dass ich während des Aufenthaltes die Entspannungs Cds kennenlerne, die er entwickelt hat....

    Keine Ahnung was kommt, vielleicht sind das die Krimis :D ich werde berichten......

    @Faustina: ich will auch wieder zum Tai Chi !!! Ich vermisse es so. Hoffentlich wird ab Herbst wieder was hier angeboten, was jede Woche ist. Zur Zeit laufen keine Kurse, nur ein Wochendkurs über 2 x 8 Stunden :confused:

    Bei der HikersWool handelt es sich um Wolle für die Füße, um beim Wandern Blasen zu vermeiden.....:D und die CD Tipps waren von Puffi, trotzdem vielen Dank :D
     
  3. Feldmaus

    Feldmaus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Januar 2014
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Meine Migräne habe ich mit Akupunktur in den Griff bekommen. Nach 10 Sitzungen war sie fast weg und nach einem Jahr hab ich die Serie noch einmal wiederholt. Seitdem hatte ich nie wieder Migräne. Wohl noch selten mal Kopfschmerzen bei Streß oder Wetterwechsel, aber es ist in Keinster Weise mehr ein Vergleich mehr mit den furchtbaren Migräneanfällen von früher. Vielleicht hilft es ja jemandem von Euch. Alles Gute und Gute Besserung den Migräne und Kopfschmerzgeplagten.
     
  4. delphin

    delphin Guest

    Heute morgen auf gestanden und ich habe Kopp:mad:
     
  5. Marly

    Marly Guest

    @ Feldmaus: ich habe mich im vergangenen Jahr 3 Monate einmal wöchentlich akupunktieren lassen, leider ohne Erfolg. Es kam sogar vor, dass ich durch die Behandlung Migräne bekam (Überstimulation). Ich habe es dann gelassen, tat mir eh immer sehr weh.
    Woran ich mich gerade erinnere ist, dass die HP gesagt hat, bei Migräne soll ich immer an meine Füße denken, weil die Schmerzen über einen Punkt an jedem Fuß ausgeleitet werden können.....das mache ich jetzt mal....

    @all. ich habe meinen Schmerzkalender ausgewertet und im Juni hatte ich "nur" 3 Migränetage und 15 mit Spannungskopfschmerz. Ist das nun ein Erfolg! Sonst hatte ich mindestens 10 Migränetage .... und 10 Spannungskopfschmerz

    Das Gute ist, ich habe nur 5 Tage Schmerzmittel genommen. Die anderen Tage bin ich mit einem homöopathischen Mittel oder gar nichts zurechtgekommen.

    Ich glaube, der Juli wird noch besser. Seit ich mich mehr zurückziehe bei Kopfweh und mich nicht von irgendwelchen unnötigen Pflichten zur Unruhe zwingen lasse, fühle ich mich entspannter.

    Heute morgen fing bei mir eine leichte Migräne an, leider mußte ich das Auto in die Werkstatt bringen, da wir TÜVtermin haben. Aber es ging, die Werkstatt ist nur 10 min. zu Fuß von uns und mein Mann holt es heute abend wieder ab.
     
  6. Berghexe

    Berghexe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo,

    also so fuss geht es besser, aber muss wie gesagt noch Antibiotika nehmen. Leider konnte ich deshalb kein Humira gestern spritzen. Die Rheumatologin meinte ich sollte bis nächste Woche warten. Da sie leider noch nix für die Krankenkasse wegen Kostenübernahme zusammengestellt hat bin ich spritzentechnisch auf sie angewiesen und da hat sie mir gestern ein Päckchen Humira mitgegeben, der wohl ein Rücklauf einer Patientin war. Super leider sind es keine Pens sondern Fertigspritzen, da graust mir jetzt arg vor:eek:

    Lustig Akupunktur hat mir meine Rheumatologin gestern auch empfohlen ihre Kollegin in selber Praxis macht das. Das blöde ist halt da muss ich ja immer ne Stunde nach München reinfahren. Jetzt hab ich heute bei Fusskontrolle erfahren dass der Hausarzt auch akupunktiert, ob ich dann zu ihm gehe. Die Kollegin der Ärztin ist wohl spezialisiert darin der Hausarzt macht das nur so ab und zu. was meintnIhr?

    Meine Rheumatologin kann sich auch nicht erklären, warum ich nun jede Woche zunehme, wenn ich das Gleiche wie immer esse. Und da ich Nährwerte, Fett KH usw. kontrolliere weiß ich , dass ich nicht mehr esse. Das Cortison nehm ich ja schon seit Oktober und nehme ja seit der Zeit wo ich zugenommen hab immer weniger Cortison. Keine Ahnung.

    übrigens hat sie mich wieder darauf hingewiesen, dass ich Weizenmehl u d Fleisch meiden sollte wegen dem Rheuma. Tja ich bin mir halt nicht sicher ob ichdinkelmehl so vertrage bleibt zu testen. Und da ich sie gefragt habe, was nun bei Rheuma und Migräne von der Ernährung gut ist meinte sie Low Carb.

    Morgen bin ich jetzt noch bei ner Heilpraktikerin mal schauen was die sagt.
    Mein Kopf ist bis jetzt heute okay. hoffentlich bleibt es.

    Tut mir leid Delphin hoffentlich wird es schnell besser.
    Liebe Grüße,
    Berghexe
     
  7. Faustina 24

    Faustina 24 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    515
    Hallo ihr alle,

    @ Delphin: ich hoffe, es geht dir besser heute! Schöner Mist, die Kopfschmerzen.

    @Berghexe: das braucht es dir doch nicht zu grausen vor den Fertigspritzen, sicher, die Pens sind angenehmer, aber so schlimm sind die Fertigspritzen nun auch nicht. Tja, mit der Akupunktur wäre es sicher besser, zu jemand zu gehen, der viel Erfahrung hat, aber wenn es so viel Aufwand ist wie bei dir, dann würde ich es erst mal beim Hausarzt probieren. Wenn es nichts ist, kannst du ja immer noch wechseln. So ersparst dir aber zunächst mal zusätzlichen Stress.
    Es freut mich, dass es deinem Fuß besser geht, oje, da hatte der Wochendsmädelsausflug ja ungeahnte Folgen!:rolleyes::)

    @ Marly, toll, dass es dir im Juni so gut ging, das freut mich! Jetzt wird es im Juli auch gut, immer Kopf hoch, gell!
    Bei mir war es nicht ganz so toll, hab grad mal geschaut, 12 Migräneattacken teilweise über mehrere Tage. Es kann ja nur besser werden!
    Die Wolle werde ich dann doch mal probieren, meine Mutter hatte immer tolle Socken und auch sonst alles mögliche für uns gestrickt. Nun ist sie leider schon einige Jahre nicht mehr bei uns und wir hüten ihre gestrickten Schätzchen wie unsere Augäpfel. Wir
    brauchen nun aber auch mal wieder Nachschub.

    Ja, Tai Chi ist was Feines, ich liebe es. Ich hatte das man in der Reha kennengelernt und war begeistert, allerdings gab es in der Nähe keine Kurse. Jetzt gibt es aber seit 1,5 Jahren sogar hier im Dorf ein Angebot und da habe ich natürlich gleich zugegriffen. Es macht so viel Spaß und tut mir sehr gut. Wenn es das Wetter zulässt gehen wir auch immer raus, das ist sooo schön!

    Wo wir hier gerade über Akupunktur sprechen: ich bekomme ab nächste Woche Akupunktur beim Orthopäden, allerdings wegen meiner Probleme inder HWS und BWS. Mal sehen, ob es was bringt, bin schon sehr gespannt. Die Idee, das auch bei Migräne zu probieren finde ich sehr interessant, danke Feldmaus für den Tipp. Ich werde das beim Neurologen mal ansprechen.....ich probiere alles, was helfen könnte.

    Heute ist es bei uns wieder sehr heiß und schwül, allerdings geht ein ganz schönes Lüftchen, was es ein bisschen angenehmer macht und außerdem die Wäsche schön trocknet! Meinem Kopf geht es heute nicht so gut, gestern haben wir einen Ausflug gemacht und heute Nacht hatte ich wieder Migräne.Jetzt geht es so einigermaßen, aber perfekt ist anders.

    Liebe Grüße
    Faustina
     
  8. Marly

    Marly Guest

    Ich hatte die ganze Nacht grausige Migräneschmerzen und mein Körper konnte sich nicht einigen auf Decke, Laken oder Wolldecke - irgendwas war immer zu heiß oder zu kalt ....... Marly das Mimöschen!

    Die beknackte Migräne triggert immer auf den Trigeminusnerv, so daß ich zusätzlich starke Schmerzen im Kiefer/Zähnen habe. Damit war ich schon zigmal beim Zahnazrt, aber da ist nix. Es tritt nur bei Migräne auf und sobald die abflaut sind die Schmerzen sofort weg.
    In der Schmerzklinik kann das hoffentlich behandelt werden, dann wären die Schmerzen erträglicher.

    Hier ist es nicht so heiß aber trotzdem schwül. Ich habe wieder Sofalager und sehe die Sonne nur durch die Ritzen in den Jalousien.....

    Morgen ist wieder gut, bzw. heute abend schon.

    Wünsche Euch schmerzfreiere Tage!

    LG
     
  9. Gast_

    Gast_ Guest

    darf ich mal fragen, was ihr so
    für Akupunktur bezahlt?

    ich hab heute mit der empfohlenen
    Heilpraktikerin telefoniert. 60
    Euro die Stunde. für Akupunktur.
     
  10. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    9.255
    Zustimmungen:
    4.212
    Ort:
    Herne
    Puffel, ich hatte das vor etwa einem Jahr mal. Da gab es das aber auf Krankenschein.... es hat aber nie eine Stunde gedauert, höchstens 20 Min. Verschrieben hatte es mir da die Neurochirurgin, die meine BWS operiert hatte.
    Wenn ich das jetzt noch mal wollte, bräuchte ich es nur zu sagen....
     
  11. Gast_

    Gast_ Guest

    naja. dann kostet halt ne dreiviertel
    Stunde 45 Euro. sie weiß natürlich
    vorher nicht, wie lange sie braucht.

    Heilpraktiker übernimmt die Kasse
    nicht.
     
  12. Berghexe

    Berghexe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo,
    Marly, ich hab auch bei der Migräne immer Zahnschmerzen und war deswegen auch beim Zahnarzt öfters natürlich ohne Ergebnis.
    ich war heute bei ner Heilpraktikerin. Sie macht fußreflexzonenmassage. Sie hat jetzt mal massiert und ich soll berichten was ich für Symptome zeige.
    Sie meinte dass meine unerklärliche Gewichtszunahme ( hab mich heute gewogen und schon wieder ein Kilo drauf obwohl ich nicht viel esse) doch evtl wegen Humira und der abgesetzten Pille kommen kann. Beides verändert den Stoffwechsel. Das beruhigt mich etwas.
    Du arme ich war jetzt gestern und heute verschont. Ich hoffe die Heilpraktikerin kann mir bei Migräne und Nerven helfen, denn für die Nerven brauch ich auch was. Ich komm mir vor wie ein Hamster im Rad und jemand an dem alle zerren und niemanden kann man es recht machen. Wenn ich Migräne habe liege ich flach und kann nix machen und hab schlechtes Gewissen gegenüber Kindern ( deswegen Versuch ich wenn es nicht gerade wieder Hardcore Migräne ist mich durchzubeißen und trotzdem Sachen mit Ihnen zu unternehmen obwohl ich's dann am nächsten Tag büße) und wegen Haushalt. Geht es mir besser hat sich durch die schlechten Tage soviel angesammelt wenn ich dass dann mache bin ich so ko und mir geht's am nächsten Tag schlecht. Ich fühl mich oft so unnütz. Naja kann Ja nur besser werden.
    heute war ich mit Kids auf ner Thermomix Party bei ner Freundin. Schon faszinierend das Teil, aber so teuer leider.
    liebe Grüße,
    berghexe
     
  13. Faustina 24

    Faustina 24 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    515
    Hallo

    @Puffelhexe: da ich die Akupunktur vom Orthopäden verschrieben bekommen habe, denke ich mal, dass ich nichts zuzahlen muss:confused:......hoffentlich!

    @Berghexe: das Gefühl kenne ich auch, Migränemenschen sind leider oft Perfektionisten, die alles immer gleich und perfekt erledigt haben wollen, schlecht mal "nein" sagen können und immer allen gerecht werden wollen. Ich war und bin heute manchmal leider immer noch so, das geht aus dem Kopf so schnell nicht raus.In den letzten Jahren habe ich mich mit dieser Einstellung echt an den Rand der totalen Erschöpfung und Verzweiflung gebracht. Ich hatte das Gefühl, ich laufe meinem Leben nur noch hinterher, konnte aber aufgrund der familiären Situation nichts ändern, denn kaum war ein Problem halbwegs im Griff, kamen schon die beiden nächsten daher. Ich war mit den Gedanken schon immer ein, zwei Stationen weiter, wärend ich eine Sache erledigt habe.
    Heute geht es mir besser, die familiäre Situation hat sich verändert und wir alle stehen nicht mehr so unter Druck.
    Ich kann die nur den Rat geben, öfter mal "nein" zu sagen, Dinge zu delegieren und nicht immer alles selbst machen zu wollen und öfter zu überlegen, was wirklich wichtig und sofort zu erledigen ist und was getrost auch mal liegen bleiben kann. Die Arbeit läuft ja glücklicherweise nicht weg und wartet geduldig.;) Es sollte dir auch egal sein, was die anderen sagen oder denken.

    @ Marly, wie geht es dir heute? Ich hoffe, besser!
    Was bei mir gestern schon auf dem Weg der Besserung war, kam gestern Abend wieder, ich bekam eine Aura und kurz drauf zog eine heftige Gewitterfront auf. Die Migräne, die folgte, war schlimm, die Nacht entsetzlich. Mein Mann meinte, ich solle mich doch beim Deutschen Wetterdienst als Wetterfrosch einstellen lassen.;):D
    Zu allem Unglück bin ich gestern Abend auch noch übel gestürzt und habe mir ein paar sehr schmerzhafte Prellungen zugezogen. Gott sei Dank ist nicht mehr passiert mit meinen morschen Knochen!:top:
    Heute versuche ich nun sowohl den Kopf als auch die Knochen zu pflegen. Abgekühlt hat es bei uns trotz Gewitter gar nicht und es ist schwül-heiß, wie in der Waschküche.

    Liebe Grüße
    Faustina
     
  14. Marly

    Marly Guest

    @fausti: paß bloß auf dich auf, wenn ich so matschig im Kopf bin, stolpere ich auch leicht mal....
    Warst du wegen der Neuralgie schon mal beim Neurologen? Ich war kurz davor, da ich aber nach Kiel gehe, schaue ich ob die da was machen können. Hat auch gedauert, bis mir überhaupt klar war, dass es vom Trigeminus kommt. Meine Zahnärztin hat mich drauf gebracht, bin nicht so eine Leuchte in Anatomie :D , heute merke ich nix davon. Ich vermute das entzündete Blutgefäß drückt auf den Nerv.....jedenfalls habe ich mir diese Möglichkeit erlesen.

    Mein Kopf ist heute wieder fast gut, ich hatte einen super tollen Tag. Ich lebe ja nun nach dem Motto: Carpe diem..

    Wenns mir gut geht mache ich erstmal nur was für mich, bevor ich an die liegengebliebenen Sachen gehe. Ich finde eine überstandene Migräneattacke fordert etwas Gutes für die Seele...:D
    So war ich mit meinem Mann bummeln und Sommersachen für ihn shoppen und nach einer langen Mittagsruhe haben wir eine Radtour gemacht (ist ordentlich stürmisch hier), gemütlich und mit Einkehr im Eiscafe.....das war wie ein Urlaubstag ....

    @bergehexe: hast du mal an eine Verhaltesntherapie gedacht? Ich habe vor etwa 4 Jahren eine gemacht, ich kam auch nicht aus dem Hamsterrad und die Therapie hat mir den Weg gezeigt. Es hat richtig Spaß gemacht und oft habe ich über mich selbst geschmunzelt, wie blöd ich eigentlich bin :D
    Am Besten haben mir die "Fantasiereisen" gefallen. Da ging ich mit Ansage der Therap. in eine bestimmte Situation in der ich den Punkt nicht erkannt habe, an dem ich nicht mehr konnte. Da ich ja nach dem Satz gelebt habe: was man anfängt, muß man auch zu Ende machen.....
    Das hat mir wirklich geholfen, meinen Körper zu spüren und ihn nicht auszuschalten, weil mein Kopf unbedingt mehr will.

    Ich bin wirklich froh, dass ich schon soviel für mich umsetzen konnte und ich diesen Druck nicht mehr habe. Allerdings habe ich auch die Kinder nicht mehr im Haus. Sie mußten allerdings auch helfen, je nach Alter....

    Ich wünsche dir, die HP kann dir wegen der Migräne helfen, aus dem Hamsterrad hebt sie dich nicht raus :) (ist lieb gemeint).
    Wie unterstützt dein Mann dich eigentlich?

    @puffi: ich habe für Akupunktur auch 60 Euro pro Stunde bezahlt.

    Habt ein schönes WE! Hier ist so ein tolles Sommerwetter, nicht zu warm und mit viel Wind (das mag ein Küstenkind im Sommer)
     
  15. Feldmaus

    Feldmaus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Januar 2014
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Bei Migräne zahlen die meisten KK die Akupunktur. Aber leider eher nicht vom HP. Ich war bei der HÄ. Sie hatte eine Zusatzausbildung gemacht. Liebe Puffelhexe, vielleicht findest du noch jemanden, dem du vertrauen kannst und wo du nichts zahlen musst.
     
  16. Gast_

    Gast_ Guest

    ich muss ja auch jemanden
    finden, der Hausbesuche macht.
    das machen FachÄrzte oder fremde
    ärzte meist nicht.
     
  17. Berghexe

    Berghexe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo,
    also mein Mann hilft schon. Ich koche mittags und er abends. Aber er arbeitet ja Vollzeit, somit bleibt halt Haushalt und Kinder an mir. Am Wochenende kocht er.
    ich glaub ich hab einfach noch nicht meinen Weg gefunden wie ich mit allem umgehe. Ich bin froh wenn die Arzttermine usw. Mal weniger werden, wobei ich ab August zweimal die Woche Krankengymnastik habe. Ich weiß noch nicht was ich mir zumuten kann. Mal schauen. Da es jetzt mit dem Untersuchungsmarathon weniger wird hoffe ich mal, möchte ich nicht noch mehr Termine. Mein Mann holt mir morgen mein Trimm dich Rad vom Speicher, denn ich möchte da jetzt die Schmerzen durch Humira besser werden mit Sport anfangen. Bin gespannt wieviel ich schaffe.
    mit Therapeuten lass ich mir durch den Kopf gehen.
    Faustina wie geht es deinen Prellungen?
    Danke ihr seid alle voll lieb
    Liebe Grüße,
    Berghexe
     
  18. Berghexe

    Berghexe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo,
    bin heute aufgewacht und nach drei Tagen Ruhe hat die Migräne zugeschlagen. Hat nix geholfen musste doch wieder zu Triptan greifen, der Hausarzt hat mir mal Formigran gegeben, da das Sumatriptan nicht mehr hundert prozentig wirkt leider das Formigran auch nicht. Ich hasse es. DerArzt meinte die Schmerzen in Kiefer Zähnen Augen und Nase und Ohren kämen dann auch von einer Trigeminusneuralgie die durch die Migräne ausgelöst wird. Heute ist es auch so hab neben d en einseitigen Kopfschmerzen wieder Schmerzen hinter dem Auge, Ohr, Zähne Kiefer und Nase. Es ist so dass man bei mir die Seite gar nicht anfassen darf so überempfindlich ist. Außerdem ah. Ich so Ameisenlaufens im Kopf. Das macht mich wahnsinnig. Vorhin war's auch in den Händen und Oberschenkel aber da ist es jetzt gerade weg nur im Kopf.
    Morgen wäre eigentlich mit ner Freundin Freubad angesagt, bin mir nicht sicher ob ich es wagen soll, wegen Migräne, meine Füße usw. Mag nicht wieder die ganze Woche platt sein. Die Mädels hätten natürlich ihren Spaß.

    Sagt mal hat jemand von euch einen Thermomix. Ich überlege schon länger ob ich diesen Haufen Geld investieren soll um mir die Kocharbeit etwas zu erleichtern.
    Liebe Grüße,
    Berghexe
     
  19. Faustina 24

    Faustina 24 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    515
    Hallo,

    Berghexe, das ist vielleicht eine gute Idee von Marly, eine Verhaltenstherapie zu machen. Ich habe da keinerlei Erfahrung und kann dir da keinen Rat geben.
    Hoffentlich ist deine Migräne besser! Momentan ist aber auch ein Wetter, das die Migräne nur noch befördert, bei mir zumindest.
    Wenn du das so beschreibst mit den Schmerzen im Kiefer, hinter dem Auge usw, das habe ich auch, aber noch nie an den Trigeminus gedacht. Ich kann dann noch nicht mal die Brille tragen, weil das an der Nase seitlich so weh tut.
    Ich habe einen Thermomix, allerdings einen der ersten Generation, den habe ich von meinen Eltern geerbt. Meine Eltern haben sehr viel damit gekocht, Teig gemacht usw, ich kann aber nicht viel damit anfangen. Für eine Großfamilie gibt das Ding nicht genug an Menge her, es ist nicht groß genug. Ich verwende es momentan nur zum Nüsse mahlen oder stelle Semmelbrösel damit her. Er ist schon uralt und funktioniert immer noch super.
    Einen neuen werde ich mir sicher nicht kaufen, den alten aber sicher in Ehren halten.

    Meine Prellungen sind noch da und schmerzen auch noch ziemlich. Inzwischen ist alles schön blau, obwohl ich gleich gekühlt hatte. Ja, wird schon wieder werden, passiert halt mal, wenn man Migräne hat, sowieso schon schlecht sieht und eine Fußhebeschwäche hat.

    Marly, das freut mich, dass du gestern so einen tollen Tag hattest. Da sagst du was Wahres, der Seele muss man nach einem Mirgräneanfall was Gutes tun!......und sonst auch mal öfter:).
    Eine Trigeminusneuralgie könnte ich auch haben, daran habe ich noch nicht gedacht mich immer bloß gewundert über die Schmerzen im Kiefer, Ohr, Auge und an der Nase. Ich werde das mal beim Neurologen ansprechen.
    Bei uns ist immer noch das gleiche Wetter, schwül-warm. Die vorausgesagten schweren Gewitter kamen nicht und das bisschen, was es geregnet hat, ist schon gleich in der Luft verdunstet. Nun ist es gerade recht windig geworden und hat auch abgekühlt(unwesentlich). Es sind aber wieder schwere Gewitter angekündigt:confused:.
    Die Migräne war besser, nun wird es wieder schlimmer.:eek: Luftdruckunterschiede merke ich immer sehr deutlich.

    Ich wünsche euch einen schönen Sonntagabend,
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  20. Marly

    Marly Guest

    @berghexe: ich wollte zum Kochen mal was schreiben. Warum kocht ihr denn 2x am Tag? Ich habe immer nur einmal am Tag gekocht und das dann gleich für 2 Tage. Das schafft schon mal viel Streß weg. Dein Mann könnte doch abends gleich für den nächsten Mittag mitkochen. Dann hast du die Kinder mittags versorgt.
    Ein bißchen was Frisches dazu schnippeln und fertig.

    Nur mal so, als Idee...

    Eine andere wäre, die Kinder vielleicht ein- oder zweimal in die Betreuung am Nachmittag zu geben. Ich habe es damals einmal in der Woche gemacht, dann hatte ich einen Nachmittag den ich nur für mich genutzt habe und wenn ich morgens Arzt- oder sonstige Termine hatte, brauchte ich nicht so zu hetzen, um das alles zu schaffen.
    Gegessen hat sie von Anfang an mittags im Kiga. Später dann auch in der Grundschule, auch wenn sie das anfangs nicht wollte...es geht eben nicht immer so, wie man es will und sie hat es nachher auch gut gefunden immer jemanden zum Spielen zu haben.

    Ich wünsche dir erstmal, dass die Migräne wieder abflaut, die blöde Kuh !!!

    @Faustina: wenn du starke Gesichtsschmerzen bei der Migräne hast, kannst du von einer Neuralgie ausgehen, wobei ich natürlich keine Ahnung habe..:D man was habe ich an Ärzten deswegen abgeklappert, beim Neurologen war ich allerdings nicht...kommt bestimmt noch.
    Wie geschrieben, die Zahnärztin hat es mir erklärt und so bin ich drauf gekommen und dann habe ich von Migräne mit Gesichtsneuralgie gelesen usw.
    Allerdings habe ich noch nichts Kluges zur Behandlung gefunden, außer OP am Schädel, wobei denn ein Stück Vlies oder so zwischen Blutgefäß und Nerv geschoben wird. Da wird mir beim Drandenken, dass einer an meinem Gehirn herumdoktort schon ganz übel - wenn der dann aus Versehen was durchtrennt - ups, nicht gesehen...:confused: und ich lalle nur noch sabbernd vor mich hin, neee .... nicht mit mir.

    Ich werde berichten, was ich in der Klinik darüber in Erfahrung bringe und vielleicht an Behandlung bekomme.
    Als ich den ambulanten Termin hatte, hat Dr. Göbel mit einem Gerät den Nerv, an dem Gebeit wo er mich nervt, gemessen. Das waren so kleine pieksende Stöße mit Strom oder so...

    Jedenfalls finde ich diese Neuralgie extrem furchtbar gruselig. Die Kopfschmerzen sind schon unerträglich, aber diese imaginären Zahn- und Kieferschmerzen machen alles noch viel schlimmer .... völlig sinnentleert.

    Heute ist auch gut, ganz leichte Spannungskopfweh, wie gestern, mit homöopathischem Mittel zu vertreiben und ich war eine Stunde schwimmen und solen.....

    Da soll mal jemand sagen, ich bewege mich zu wenig. Gestern eine Stunde radfahren, heute 1 Stunde schwimmen...:D:D:D

    Liebe Grüße an Euch
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden