Migräne und Spannungskopfschmerz

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Marly, 23. Juni 2015.

  1. Marly

    Marly Guest

    Berghexe:

    du kannst ja auch abbrechen und eher nach Hause fahren, wenn es nicht geht. Dann warst du dabei und kannst immer einen Teil mitreden, als wenn du gar nicht mit warst.

    Mit Freundeskreis ist schwierig, kann ich verstehen. Ich vermisse meinen alten Frauenkreis auch sehr. Aber sie haben nicht verstanden, dass ich nicht bis in die Puppen ausgehen kann, das Tagesausflüge von 9.00 bis 20.00 Uhr der Horror für mich sind. Ich regelmäßig kleine Mengen und nicht 2 mal große essen muß und darum dafür öfters Zeit brauche.
    Dass ich ständig eine Pause machen muß, weil meine Beine nicht mehr können usw.
    Ich habe immer wieder versucht, dass wir uns auch nur mal bei mir zum Kaffe regelmäßig treffen können oder mal brunchen gehen. Aber das kam nicht wirklich an und die Versuche die Frauen auch einzeln zum Quatschen zu treffen hat noch nie geklappt. Leider...

    Aber ich habe beim Töpfern in der VHS zwei neue "Bekannte" , sie kennen mich nur krank und eingeschränkt und die eine hat 2 Töchter mit Migräne und sie verstehen mich eher und sind nicht beleidigt, wenn ich ein Treffen mal absage.
    Wir gehen mal Kaffee trinken oder was essen. Das ist immer nett und reicht mir völlig.

    So ist das leider durch die Krankheit verliert man Kontakte, man lernt aber auch neue kennen. Ich denke in der Klinik werde ich auch neue Gleichgesinnte kennen lernen.

    Erhol dich von den Schwimmbadtagen und mach mal eine Pause!

    LG
     
  2. Berghexe

    Berghexe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo,
    leider klappt das mit nach Hause fahren nicht ich fahr bei jemandem mit. Ja es ist schon schwierig mit dem Freundeskreis und Verständnis. Es war heute schon so. Ich war mit meiner Freundin verabredet. Sie meinte gestern Sie möchte in das Freibad in Pfaffenhofen, dass ne Dreiviertel Stunde Wegstrecke weg ist. Wegen der schlimmen Hitze meinte ich wir können doch lieber in das Freibad von gestern, dass nur viertel Stunde weg ist. Sie meinte dann okay ist ja auch vielleicht besser dass man nicht soviel in der Hitze fährt. Kam sie dann heute, waren ja hier auch mehr Freundinnen anzutreffen sagte sie zu den anderen sie wäre ja eigentlich heute woanders hingefahren und nur mir zu Liebe hierher gekommen. Na toll. Ich find es sehr schwierig komm mir immer wie der Spaßverderber vor. Dabei mach ich viel mehr als mir gut tut und ich will nur um nicht ausgegrenzt zu werden und meinen Kindern alles zu ermöglichen.

    Mir tut alles weh heute.
    Liebe Grüße,
    berghexe
     
  3. Faustina 24

    Faustina 24 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    515
    Hallo,

    Marly, du bist echt lieb!:) Das ist schön, dass du dich mit mir freust, dann ist die Freude doppelte Freude!:)
    Danke für den kühlen Wind er ist inzwischen angekommen, wir hatten auch Warnung vor schweren Gewittern, aber es hat nur einmal geblitzt und gedonnert in der Ferne und der nötige Regen ist auch ausgeblieben. Ein paar Dörfer weiter hat es aber heftig gewütet, Dächer abgedeckt usw.Es hat allerdings schön abgekühlt, das ist sehr angenehm.

    Berghexe, ja, das ist echt schwierig, aber lies doch mal deinen letzten Satz, den du geschrieben hast und frage dich, ob dir das wirklich alles so wichtig ist. Sicher, ich kenne ja deine Vorgeschichte nicht und wer möchte schon gern ausgegrenzt werden und seinen Kinder nicht möglichst alles ermöglichen. Aber um einen so hohen Preis?
    Ich finde, das Verhalten deiner Freundin sollte dir Anlass zum Denken geben, was soll das denn, sowas zu erzählen?
    Du fühlst dich ja jetzt schon nicht wohl bei dem Gedanken an das kommende Wochenende. Willst du das wirklich machen, nur damit du bei dem Grüppchen dabei bleiben kannst? Erzähle ihnen doch mal deine Bedenken oder sage, dass dir das zuviel ist und dann wirst du sehen, wie sie reagieren. Wenn sie dich ausgrenzen, dann sind das nicht wirklich gute Freundinnen und du kannst getrost auf sie verzichten. Du wirst neue Freundinnen finden, die dich wirklich verstehen und dich unterstützen. Aber vielleicht kommt es ja ganz anders und du erlebst eine positive Überraschung. Wenn sie nur ein Party- und Spaßwochenende haben wollen, dann ist das doch nicht so wichtig, dass du da mitmachst.
    Dass du deinen Kindern alles ermöglichen willst, ist auch verständlich, aber es geht eben nicht immer alles und um jeden Preis. Ich hatte dir ja schon geschrieben, dass du bereits dein Bestes gibst und mehr geht eben nicht. Wenn du irgendwann nicht mehr kannst, weil du völlig fertig bist, geht gar nichts mehr und das wirst du nicht wollen. Kinder müssen auch mal lernen, dass nicht immer alles geht und das auch akzeptieren. Das Leben ist schließlich kein Ponyhof. Für deine Kinder bist und bleibst du doch trotzdem die beste Mama.
    Entschuldige bitte, dass ich das so deutlich schreibe und sei mir nicht böse. Ich möchte dich nicht bevormunden und schon gar nicht kritisieren, du musst entscheiden, was das Beste für dich ist.
    Alles Liebe und hör auf dein Bauchgefühl!

    Liebe Grüße an euch alle,
    Faustina
     
  4. Berghexe

    Berghexe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo,
    @ Faustina ich weiß dass du recht hast, aber ich kann nicht aus meiner Haut. Naja ich schau mal wie es mir am Freitag geht. Wäre heute Freitag bräuchte ich nicht wirklich nachzudenken. Gestern Abend saß ich vor meinem Pillenarsenal und hab überlegt nehm ich jetzt was für den Brummschädel oder gegen die Schmerzen in Rücken, Beinen und Händen. Konnte kaum schlafen und muss heute viel machen bügeln, Bad putzen usw. Weil ja durch die Freibadtage viel liegen geblieben ist. Ich hab heute so Schmerzen, Kopfschmerzen und fühl mich richtig kaputt, dass ich kurz vorm Erbrechen bin. So ein Mist. Außerdem hab ich in Kopf, Gliedmaßen und Rücken dauernd so ein Gefühl des Ameisenlaufens so wie ein eingeschlafener Fuß wenn er wieder wach wird was ist das denn?

    Wirklich abgekühlt hat es bei uns auch nicht und die nächste Hitze wartet schon. Jetzt muss ich mich ranhalten, denn meine Große hat 11:20 aus.

    Eine Frage möchte mich ab Herbst etwas sportlich betätigen, meint ihr dass Aquafitness bei Kollagenose, Spondylarthritis und Migräne zu empfehlen ist. Möchte nämlich nix machen, bei dem mir Gelenke, Rücken und Kopf mehr weh tun als vorher.

    Ich bin froh, dass ich euch habe. Danke!!
    liebe Grüße,
    berghhexe
     
  5. Sabinerin

    Sabinerin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    34
    Hallo Berghexe,

    Bewegung ist immer gut und Aquafitness ist sehr gelenkschonend.
    Ich würde den Kursleiter/die Kursleiterin ansprechen und die körperliche Situation schildern. I.d.R. kann man mal probesportlern, um zu schauen, ob man damit klarkommt.
    Dann fang langsam an, vielleicht mit 10 Minuten, dann irgendwann 15 oder 20 Minuten. Achte auf die Signale Deines Körpers, wenn Du weniger belastbar bist, machst Du weniger, fühlst Du Dich gut, machst Du an dem Tag etwas mehr.

    Nur Mut. Probiere es aus :)
     
  6. Marly

    Marly Guest

    @Hexi: Bei uns gibt es Aquafitness senior. Leider sind die Kurse alle voll, wären aber genau das Richtige für mich.

    Das normale ist für mich bei Fibro viel zu viel. Man kann aber oft ein Probetraining mitmachen und einige KK übernehmen die Kosten sogar. Die Rheumaliga bietet es auch an.

    Im Wasser ist immer gut, ich fahre jede Woche ins Schwimm- und Solebad und für mich ist vor allem diese eine Stunde schmerzfreies Bewegen die totale Erfüllung und auch hinterher fühle ich mich immer sehr gut (wenn ich nicht zuviel schwimme)

    Ich kann dein Verhalten sehr gut verstehen, dass du Angst hast, die Freunde zu verlieren und die Sorge um deine Kinder. Ich war früher auch so und es hat auch gedauert, bis ich mich daraus lösen könnte - heute denke ich oft: hätte ich doch damals schon mehr auf mich geachtet und auf meinen Körper gehört, vermutlich würde es mir heute nicht so schlecht gehen - aber das weiß ich natürlich nicht.....

    Vor kurzem hatte ich wieder einen sehr schlimmen Schub und meine Osteopathin sagte zu mir: wenn ich mich zu müde für irgendwas fühle, soll ich mich hinlegen und ausruhen und wenn es 5 mal am Tag ist und nicht nur noch schnell das eine erledigen und dann erst ausruhen, wie ich es sonst gemacht habe. Da es mir wirklich elendig ging, habe ich es mir sehr zu Herzen genommen und genauso gemacht - so lag ich dann das WE immer wieder mal für eine Stunde oder länger im Bett und in der folgenden Woche ging es mir Tag für Tag besser .... und dann war ich aus dem Schub raus.
    In Zukunft werde ich es immer so handhaben. Sobald mein Körper Ruhe will, bekommt er sie, egal was auf dem Zettel steht.

    Jeder hat seine eigene Geschichte und seine eigenen Wünsche und Vorstellungen und auch sein eigenes Tempo, du wirst schon das Richtige machen! Ich freue mich, dass du hier bist :)
     
  7. Faustina 24

    Faustina 24 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    515
    Hallo,

    ich find´s auch schön, dass wir hier zusammengfunden haben!:)

    @Berghexe, Wasser finde ich immer gut. Ich gehe zum Funktionstraining ins Bewegungsbad, da wird nicht geschwommen, das ist Gymnastik, die mir sehr guttut. Es ist eine sehr nette Gruppe und unsere Therapeutin ist wirklich toll. Wir haben Bewegung und Spaß gleichzeitig und wenn man wegen der Schmerzen mal eine Übung nicht machen kann, dann lässt man es. Mir tut es immer sehr gut, hinzugehen, das mache ich nur für mich.Man kann sich das gerne vorher ansehen und testen, ich habe eine Verordnung vom Rheumatologen.
    Was das mit dem Ameisenlaufen bei dir ist, weiß ich auch nicht. Bei mir kommt das von den Bandscheibenvorfällen und den Stenosen. Die Nerven sind schon geschädigt, besonders im linken Arm und der linken Hand. Wenn es nicht besser wird, geh bitte zum Arzt, ich habe zu lange gewartet.

    @ Marly, das finde ich toll, dass du dir die nötigen Auszeiten gönnst. Du siehst ja, wie gut es dir tut.
    Leider bin ich da noch sehr weit davon entfernt, wahrscheinlich werde ich deshalb auch öfter durch die Migräne und das Rheuma einfach ausgebremst.
    Es ist für mich echt ein Luxus und immer noch sehr schwer, einfach mal zu zuzugeben, dass gar nichts geht und dass ich mir Ruhe gönnen muss.

    Liebe Grüße
    Faustina
     
  8. delphin

    delphin Guest

    Hallo Leute

    Ich bin heute morgen mit ssssssssssssssssoooooooooo einen Kopp auf gestanden , was machen zuerst ???? Hatte mir soviel vor genommen für heute .


    Lg. delphin
     
  9. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    18.794
    Zustimmungen:
    12.716
    Ort:
    Niedersachsen
    Was du zuerst machen sollst? Kann ich dir sagen: nix!
    Dein Körper sagt dir, dass er ne Pause braucht.
    So wie Marly das jetzt auch entdeckt hat: gib dir die Pausen, die nötig sind. Und zwar auch eben dann und nicht erst irgendwann später mal.
    Das rächt sich ;)

    Mittlerweile hab ich mir das antrainieren können, dass manche Arbeiten einfach auch mal liegen bleiben können, ohne das was passiert ;).
    Wenn die Freunde querschießen, sind es keine richtigen Freunde. Also weg damit.
    Da ergibt sich im Leben immer mal wieder was Neues.

    (Schlaue Worte von Frau Maggy, die sich selber nicht immer dran hält :D)
     
  10. delphin

    delphin Guest

    Ach Maggy ,wie recht du hast . Nach dem Frühstück und dem Kaffee musste ich doch ein Medikament nehmen. Habe mich später auf mein Rad geschwungen ,raus in Mutter Natur . Es hat geholfen ,es geht mir besser .
    der Körper zeigt einen immer wieder seine Grenzen auf ,warum will man das bloß nicht war haben ?
     
  11. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    18.794
    Zustimmungen:
    12.716
    Ort:
    Niedersachsen
    Wahrscheinlich, weil wir alle auf 'Leistung' und Pflichterfüllung geeicht sind.

    Ich wundere mich z.B. immer wieder über meinen Mann, dass der stundenlang nur rumsitzen und Löcher in die Luft glotzen kann . Aber er kommt auch so durchs Leben.:rolleyes:
    Leider meistens auf meine Kosten, aber da muss ich wohl noch an mir arbeiten und mehr Egoismus zulassen.
     
  12. delphin

    delphin Guest

    @ Maggy63

    ich bin in der Woche auf mich selbst gestellt , muss das alleine wuppen , mein Mann ist im Fernverkehr tätig , also mir nur am Wochenende eine Hilfe , aber dann hilft auch. So hat halt jeder sein Päckchen zu tragen.


    Lg. delphin
     
  13. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    18.794
    Zustimmungen:
    12.716
    Ort:
    Niedersachsen
    Meiner ist zwar jeden Tag da, aber auch keine große Hilfe :rolleyes:.

    Man muss sich schon genau überlegen, was in dem Moment wirklich wichtig ist und gleich erledigt werden muss, oder ob das Ganze einen Aufschub verträgt.
    Aber meistens kommt eh wieder was dazwischen und der schöne Plan ist dahin.
     
  14. Berghexe

    Berghexe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo,
    so nun hab ich auch wieder Migräne, kein Wunder nach den letzten Tagen. Morgen muss ich packen für den Damenausflug. Naja weiß immer noch nicht.
    Ernährt sich von euch jemand Vegan?
    Ich bin am überlegen mich Vegan zu ernähren. Ich mag ja eh kein Fleisch und obwohl ich Käse sehr mag, merke ich von Milch usw. Blähungen bekomme. Allerdings hab ich diverse Allergien Soja, Erdnuss, Haselnuss, einige Gemüsesorten ich denke aber mal nur im Rohzustand, einige Obstsorten denke auch mal nur im Rohzustand, Weizenmehl soll man ja nicht essen bei Rheuma ( sagte ,ihr meine Rheumatologin), Maismehl und Gerstenmehl, zu viel Fructose, Dinkelmehl ist in der Testphase.
    tja weiß noch nicht.
    Liebe Grüße,
    Berghexe
     
  15. Marly

    Marly Guest

    @Berghexe: iß was dir bekommt!!!! Egal ob vegan oder nicht. Ich habe soviele Unverträglichkeiten, wenn ich jetzt auch noch einen auf vegan mache, gibs nur noch Hafer und Sojamilch.......

    Ich versuche mit dem was ich vertrage mich gesund und ausgewogen zu ernähren und ab und an gibts mal was für die Seele auch mit Bauchweh, egal muß sein.

    ..und wenn du keine Nüsse, Obst und Soja verträgst, willst du dann Brausetabletten nehmen? Die schmecken echt nicht lecker...

    Ich bin mit dem ganzen Ernährungsgedöns echt durch und esse was mein Leib möchte und seitdem habe ich weniger Reizdarmprobleme und bin essenstechnisch echt glücklicher.....

    ......
    Mit den Pausen einlegen und an mich denken und Grenzen setzen usw. arbeite ich auch noch dran. Das ist für mich leichter, weil ich mich nicht mehr um Kinder kümmern muß und mein Mann ist erwachsen :top:...
    In der Woche mache ich im Haushalt kaum etwas, nur was echt nicht anders geht, wie Küche und mal ne Waschmaschine anschmeißen. Auf den anderen Augen bin ich jetzt auch blind wie unsere Männer :D....
    Man muß es lernen, aber es geht wunderbar und ich entschuldige mich auch bei niemanden, wenns nicht super sauber hier ist. Ist mir echt egal.
    Am WE hilft dann mein Mann und in 2 Stunden maximal sind wir mit allem durch, wir putzen oft nur alle 2 Wochen auf "Hochglanz"....wir machen lieber einen Ausflug ans Meer und besuchen die Kinder als zu putzen und beides schaffe ich nicht...

    Ich habe es mir auch von meinem Mann abgeschaut Löcher in die Decke zu gucken.....wenn wir z.B. früher im Garten was gearbeitet haben und er sagte nach einer Weile, so nun habe ich keine Lust mehr, war ich echt sauer....
    Heute verstehe ich, dass es ihm zu anstrengend war immer alles gleich fertig machen zu müssen und auch Zeit braucht sich auszuruhen und heute ist das für mich ganz normal, dass man nicht alles auf einmal schaffen muß....es läuft tatsächlich nicht weg :D:D:D:D:D:D

    Meinem Kopf gehts super, ich übe mich in Ablenkung vom Ärger mit der Familie indem ich heute schon fleißig genäht und gemalt habe, das entspannt und erfordert Konzentration....

    Wünsch Euch allen sehr viel gute Besserung!!!!
     
  16. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    18.794
    Zustimmungen:
    12.716
    Ort:
    Niedersachsen
    Danke gleichfalls :).

    Ich habs heute wieder deutlich gemerkt: Streß taugt nix.
    Hab mich so richtig schön ausgiebig geärgert heute Mittag und schwupps - Kopfdröhnen und Nackenverspannung. Glückwunsch.
     
  17. Berghexe

    Berghexe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo,
    ich hoffe halt, dass eine Ernährungsumstellung bei der Migräne und Rheuma helfen würde. Fleisch mag ich ja eh nicht besonders und Milch soll ja auch nicht so gesund sein. Vielleicht geht es mir wenn ich Vegan esse besser. Natürlich würde ich auch Ausnahmen machen am Wochenende oder so, aber ich tu mich so schwer unter der Woche mit dem Kochen, denn meine Kinder sind sehr heikel und die Große mag gerne Fleisch. also Koch ich oft für die Kinder und für mich gibt es Tiefkühlgemüsegerichte usw. Istbzwar nicht ungesund, aber irgendwie auch nicht so toll.
    Liebe Grüße,
    berghexe
     
  18. Faustina 24

    Faustina 24 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    515
    Hallo,

    @ Berghexe: fährst du denn jetzt mit zum Mädelswochenende?
    Zum Thema Ernährung kann ich mich Marly voll und ganz anschließen. Ich esse das, was mir schmeckt und was mir gut bekommt. Fleisch esse ich so gut wie gar nicht, ich mochte es noch nie besonders, bin aber kein Vegetarier. Wenn wir mal eingeladen sind und es gibt Fleisch, dann esse ich auch mal ein Stückchen. Problematischer sind Milch und Milchprodukte, die vertrage ich seit Kindheit nicht und meide sie möglichst. Hartkäse, Schafs- oder Ziegenkäse gehen aber in kleinen Mengen.
    Ein großer Freund von Vollkorn und Rohkost bin ich auch nicht, da bekomme ich Magenprobleme. Also esse ich lieber gekochtes Gemüse und sehr gerne Reis, Kartoffeln und auch mal Nudeln und auch mal ein Brötchen oder Baguette.Ja, ich weiß, das ist Weißmehl, aber ich mag es eben.
    Ansonsten wenig Süßigkeiten oder Kuchen und Alkohol versuche ich zu vermeiden, geht aber nicht immer, wenn man mitten im Weinanbaugebiet lebt.
    Vegan wäre mir jetzt zu kompliziert, schon vom einkaufen.

    @Marly, gesunde Einstellung, wenn ich da doch nur auch schon damit so weit wäre. Wenn es mir gut geht, versuche ich meistens so viel wie möglich zu machen, damit nicht so viel liegen bliebt, wenn ich mal wieder gar nichts auf die Reihe kriege. Aber ich arbeite an meiner Einstellung......manchmal..... versuchsweise:rotwerd:

    Heute geht es mir gut:), war sogar vorhin kurz in der Stadt. Heute Abend möchte ich mit meinen Stammtischschwestern ausgehen, das ist aber nur um die Ecke und wenn es mir reicht, gehe ich eben wieder heim.

    Liebe Grüße
    Faustina
     
  19. Berghexe

    Berghexe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo,
    ich weiß immer noch nicht ob ich fahre, da mich heute die Migräne erwischt hat und es trotz Tablette bis dato nicht besser ist. Rücken und Gelenke sind besser, aber ich fühl mich ko und Migräne. Irgendwie ärgert es mich, dass es mir so schlecht geht. Es wäre mein erster Übernachtausflug mit Freundinnen in meinem Leben ( nicht lachen liegt an meiner Kindheit) und mir geht es so schlecht. :(
    Liebe Grüße,
    Berghexe
     
  20. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.635
    Zustimmungen:
    2.529
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Berghexe,

    also wenn du so was noch nie gemacht hast, dann würde ich das jetzt probieren und einfach machen. Vielleicht gefällt dir so eine Auszeit von Familie und Haushalt ja sogar, wer weiss. ;)

    Ich mach ja Auszeiten, Wellness oder Kururlaub, wie man es nennen mag absichtlich so zwei bis viermal im Jahr und der Abstand vom Alltag tut mir wirklich gut. Versuch macht kluch! ;)
     
    #80 10. Juli 2015
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2015
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden