1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Metex weiternehmen?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Dornrose, 24. Februar 2016.

  1. Dornrose

    Dornrose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ihr Lieben, ich bin neu hier und 2010 an chronischer Polyarthritis erkrankt. Nehme seitdem Metex, zuerst 2 x 7,5 mg pro Woche. 2013 bekam ich eine interstitielle Lungenerkrankung, die mich auch ins Krankenhaus brachte. Danach wurde Metex auf 1 x 7,5 mg pro Woche reduziert. Der Lunge geht es wieder recht gut, aber es gibt keinen Tag mehr ohne Schmerzen. Seit letzten Sommer habe ich ständig geschwollene Finger, Probleme mit den Füssen, den Händen.... Trotzdem sind die Entzündungswerte niedrig. Seit einem Jahr habe ich auch immer mehr mit Übelkeit zu tun. Im Januar war ich in der Reha in Schlangenbad, dort empfahl man mir, ein anderes Basic-Medikament zusätzlich zu Metex zu nehmen, das keine Auswirkungen auf die Lunge haben soll. Macht das Sinn? Gibt es überhaupt eines? Und - wie kriege ich die Übelkeit weg? Die behindert mich nämlich sehr. Ich fahre so gerne mit meinem Mann Motorrad, und so lange es von den Knochen her geht, will ich das noch tun, aber die Übelkeit verleidet mir alles.... Bin dankbar für Tipps und Tricks.
     
  2. Tinchen1978

    Tinchen1978 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    BW
    Hallo Dornrose,

    und herzlich willkommen hier. Du könntest mal Nux Vomica D6 versuchen und Ananasdirektsaft, hat meiner Tochter geholfen. Und schau mal oben rechts unter der Suchfunktion. Vielleicht ist da noch was dabei gegen die Übelkeit.

    LG Tinchen
     
  3. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Hallo!

    Natürlich gibt es noch mehr Basis-Medikamente, die nicht - wie MTX - auf die Lunge gehen. Seltsam, dass man dir das noch nicht empfohlen hat. Das geht auch ganz ohne MTX. Dann wäre ggf. auch die Übelkeit besser.

    Alles Gute!