Metex und Keltican forte

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von boko, 9. November 2017.

  1. boko

    boko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    hat jemand Erfahrung mit Metex und Keltican forte? Keltican enthält Folsäure.
    Gruß boko
     
  2. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.970
    Zustimmungen:
    5.332
    Ort:
    Niedersachsen
    Nimmst du Keltican dauerhaft? Ich nehme das eigentlich nur im Akutfall, wenn ich eine Nervenentzündung habe.
    Wieviel Folsäure ist denn da drin? Notfalls würde ich das aussetzen am Mtx-Tag und dem Tag danach.
     
  3. boko

    boko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Maggy63,
    Keltican enthält 400 Mikrogramm Folsäure, Folsäure die ich nach der wöchentlichen Spritze einnehme 5 Milligramm. Keltican nehme ich seit über 3 Monaten, Bandscheibenvorfall und vor 5 Wochen Spinalkanalstenosen OP. Einen Termin beim Rheumatologen habe ich leider erst Mitte Dezember wieder.
    Beim Medikamentencheck im Internet habe ich nicht gefunden.
     
  4. schnurrie

    schnurrie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Dies entspricht ja dann 4mg Folsäure. Die empfohlenen 5mg Folsäure nach MTX sind nicht in Stein gemeißelt. Meine Ärztin sagte mir, wenn die Beschwerden zu schlimm seien, kann ich auch 5-15mg Folsäure nehmen. Oder auch 5mg am MTX Tag und am nächsten Tag nochmal 5 mg.

    Die Wirkung vom MTX kann etwas schwächer sein. Wenn Du Keltican dringend täglich benötigst, dann würde ich an der Einnahme nichts ändern. Ansonsten am MTX Tag das Keltican aussetzen. Obwohl es auch Quatsch ist. Bei dauerhaften Einnahme, baut die Folsäure ja auch einen Spiegel auf, der sich auch nicht in 24 Stunden abbaut.
     
  5. Mela21

    Mela21 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Boko,

    mir wurde vor einigen Wochen auch das gleiche Mittel empfohlen wegen Bandscheibenvorfall Lendenwirbelsäule. Ich habe mir allerdings Dolictan forte bestellt, welches die gleiche Menge an Folsäure enthält. Primär geht es mir aber auch um die Folsäure. Ich denke aber nicht, dass sich ein bedenklich hoher Spiegel an Folsäure aufbauen wird.Ich nehme allerdings schon täglich eine Kapsel mit 400 Mikrogramm Folsäure und habe auch gehört, dass Folsäure einen Spiegel aufbaut, welcher sich nicht innerhalb von 25 Stunden abbaut. Allerdings denke ich, dass das auch von den Beschwerden abhängig ist. 5-15 mg am Tag sind, denke ich okay, wenn die Ärztin das empfohlen hat. Tipp am Rande: Du bekommst es bei den einschlägig bekannten Versandapotheken günstiger als auf der Webseite von Direktlink entfernt/Mod. Zur Zeit nur knapp 16 €

    Liebe Grüße

    Melanie
     
    #5 6. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden