Meine Hausärzte nehmen mich nicht ernst

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von AngelaHe, 12. März 2018.

  1. AngelaHe

    AngelaHe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ende Januar bekam ich von der Rheumaklinik die Diagnose rheumatische Arthritis. Eigentlich fing alles schon im letzten Sommer an wo ich auf einmal ganz starke Schmerzen erst im rechten Knie, dann linkes Knie, u.s.w. meine Hausärzte haben mir alle möglichen Medikamente aufgeschrieben, Aber es wurde immer schlimmer. In eigeninitiative habe ich im November mich beim MRT angemeldet und da kam raus das ich rheuma habe. Der Termin dann Ende Jan. 18 bei der Rheumaklinik ging dann schnell. Der Arzt hat mich auf MTX 15 mg. eingestellt. Nun kommen aber die richtigen Probleme. Ich habe teilweise starke Atemnot, ein brennen im Magenbereich, sehr starke Unruhe, das Gefühl nicht ernst genommen zu werden von meinen Hauärzten wenn ich denen die Symtome beschreiben. Die schauen mich gar nicht an und verschreiben mir aber so ein Astma Spray. Wegen dem brennen im Magenbereich verschreiben sie mir ander Tabletten u..s.w.
    Bei der Blutabnahme ist augenblicklich kein Arzt da soll halt bei der Rheumaklinik anrufen das die mir weiter helfen können. u.s.w.
    In der Rheumaklinik bekomme ich aber erst in 3 - 6 Monaten wieder einen neuen Termin.
    Was soll ich machen?
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.152
    Zustimmungen:
    2.162
    Ort:
    Köln
    Vielleicht musst du dich auf die Suche machen nach einem neuen Hausarzt?

    Die Blutabnahme machen bei mir immer die Helferinnen, selten der Arzt.

    Wegen der Luftnot würde ich in der Klinik anrufen, das kann eine Nebenwirkung des Medikaments sein, vielleicht muss das geändert werden.
     
    AngelaHe gefällt das.
  3. Birte

    Birte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    396
    Ort:
    Leipzig
    Über einen Hausarztwechsel würde ich an deiner Stelle auch mal nachdenken. Vorher könnte es sich aber auch mal lohnen, mit den Ärzten Tacheles zu reden, d. h. deutlich zu sagen, was dir nicht gefällt und wo du dich nicht richtig betreut fühlst. Auch bei mir ist bei der Blutabnahme kein Arzt anwesend - aber natürlich stellt er/sie die Anforderung dafür aus.

    Nimmst du ein Schmerzmittel, wie z. B. Ibuprofen, Voltaren? Das könnte die Magenprobleme erklären. Bei solchen Medikamenten wird bei längerer Einnahme ein Magenschutz (z. B. Omeprazol, Pantoprazol) dazu verschrieben.
     
    AngelaHe gefällt das.
  4. AngelaHe

    AngelaHe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
     
  5. AngelaHe

    AngelaHe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    da habe ich mich falsch ausgedrückt. Ich meinte das Blutergebnis. Sorry. Ich nehme noch Vimovo da ist auch ein Magenschutz drinnen, dann noch Predni und Tramadol
     
  6. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.654
    Zustimmungen:
    6.986
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich finde auch, dass das nach Nebenwirkungen klingt. Sprich auf jeden Fall deinen Rheumatologen an.
     
    AngelaHe gefällt das.
  7. AngelaHe

    AngelaHe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Und da habe ich ja das Problem das entweder Aufnahmestopp ist oder es dann irgendwann einen Termin gibt. Jetzt habe ich aber event. einen, der ist noch Orhopäde und da habe ich Ende März einen Termin Mal schauen? Wie nehmt ihr das Cortison ein (wie viel Uhr)?
     
  8. Birte

    Birte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    396
    Ort:
    Leipzig
    Oh, Cortison nimmst du auch noch? Seit wann und wieviel mg? Die Unruhe könnte auch davon kommen.

    Bei Prednisolon sagt man, dass es möglichst zwischen sechs und acht Uhr morgens genommen werden sollte, da es dann am besten wirken kann. Da mein Tagessrhythmus etwas anders verläuft als der anderer Menschen, nehme ich es nach dem Frühstück.

    Ich würde mal alle Medikamente aufschreiben, die du im Moment so nimmst und damit nochmal zu deinem Arzt gehen. Vielleicht schaffst du es, vorher die Beipackzettel nach Neben- und Wechselwirkungen zu durchsuchen. Mit Atemnot ist nicht zu spaßen - hattest du denn schon mal vorher Asthma?
     
    AngelaHe gefällt das.
  9. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    703
    Hallo Angela,
    am besten wäre ein internistischer Rheumatologe, der kennt sich mit immunologisch bedingten Erkankungen und den dafür eingesetzten Medikamenten aus. Kommt die Atemnot nicht von einer inneren Unruhe, kann sie durch das MTX ausgelöst sein. Damit wäre ein schneller Termin für Dich wichtig. Evtl. muß das MTX abgesetzt werden. Wegen eines schnelleren Termins kann der Hausarzt Dir behilflich sein, bitte ihn darum. Oder rufe beim Rheumatologen selbst an, hinterlasse zumindest die aufgekommenen Beschwerden bei der Arzthelferin mit der Bitte um Rückmeldung des Arztes.
    Alles Gute.
    o-häsin
    p.s. Zusatz: nimmst Du auch Folsäure nach MTX?
     
    AngelaHe gefällt das.
  10. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.322
    Zustimmungen:
    3.616
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ich hatte nach einiger Zeit MTX auch Atemnot. Damit musste ich zur Rheumatologin, die mir das MTX verschrieben hat. Die Hausärztin war nicht zuständig.
    Die Rheumatologin ordnete gleich Röntgen und CT der Lunge an. Da beides ohne einen auf MTX zurückzuführenden Befund war, bekam ich Asthmaspray verordnet.

    Die Unruhe kam bei mir vom Kortison. Scheint aber vielen Menschen so zu gehen.Ich bin jetzt bei 4 mg täglich angelangt und die innere Unruhe und auch das HB-Männchen haben sich etwas beruhigt.
    Die Einnahme sollte so gegen 5:00 erfolgen, wurde mir gesagt, weils da die wenigsten Nebenwirkungen geben würde.

    Ob sich Magenschutz Pantoprazol mit MTX verträgt ist wohl wegen einer Wechselwirkung umstritten, aber ich sollte aus diesem Grund MTX spritzen. So wurde es mir erklärt.
     
    AngelaHe gefällt das.
  11. AngelaHe

    AngelaHe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Das habe ich auch den Rheumatologen in der Klinik und auch dem Hausarzt gefragt ob die Atemnot die ich habe etwas mir dem MTX oder Predni u.s.w zu tun hat? In der Sache sagen beide Nein hat nichts damit zutun. Jetzt soll ich das Predni auch runter dosieren. Bin jetzt auf 7.5 mg und ab Sonntag dann auf 5 mg die ich dann bis auf weiteres nehmen soll.
     
  12. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.322
    Zustimmungen:
    3.616
    Ort:
    Nähe Ffm
    Lies doch mal im Waschzettel. Bei mir stand drin, dass bei Atemnot der Arzt zu informieren oder aufzusuchen ist. Und meine Rheumatologin hat reagiert, also scheint es diese Nebenwirkung zu geben, wenn auch ganz selten.

    Bei mir kams allerdings vom Betablocker.
     
    AngelaHe gefällt das.
  13. AngelaHe

    AngelaHe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ja . 24 Std. später nehme ich dann noch die Folsäure.
     
  14. AngelaHe

    AngelaHe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Nein hatte noch nie Asthma
     
  15. AngelaHe

    AngelaHe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Das habe ich auch den Rheumatologen in der Klinik und auch dem Hausarzt gefragt ob die Atemnot die ich habe etwas mir dem MTX oder Predni u.s.w zu tun hat? In der Sache sagen beide Nein hat nichts damit zutun. Jetzt soll ich das Predni auch runter dosieren. Bin jetzt auf 7.5 mg und ab Sonntag dann auf 5 mg die ich dann bis auf weiteres nehmen soll.
     
  16. AngelaHe

    AngelaHe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ja . 24 Std. später nehme ich dann noch die Folsäure.
     
  17. AngelaHe

    AngelaHe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Nein habe noch nie Asthma gehabt. Bei Predni bin ich jetzt am reduzieren. Ab Sonntag soll ich 5 mg dann nehmen
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden