Meine Geschichte ....

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Hans_aus_AT, 26. Februar 2019.

  1. Hans_aus_AT

    Hans_aus_AT Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Leidtragende :),
    paar Worte zu mir.
    Komme aus AT und bin 42 Jahre.
    Letztes Jahr im Sommer hat's begonnen.
    Also im Sommer 2018 begann mir der rechte Fuss zu schmerzen - Nachts ab ca 1 Uhr.
    Gut - in der Früh konnte ich nicht mehr gehen.
    Ab zum Arzt - beim Arzt angekommen - konnte ich die Finger auch nicht mehr bewegen.
    Der gibt mir ne Infusion - hilft nix.
    Bin dann noch paar Tage hin - am letzten Tag gibt er mir 25mg Cortison - nach einigen Stunden hilft das und die Schwellung geht etwas zurück.
    Das ganze Spiel läuft bis ca Mitte Oktober - inzwischen haben wir das Cortison auf 50mg alle 2-3 Tage erhöht.
    Schmerzen halten an - Schwellung geht immer nur für einige Stunden zurück.
    Im Oktober gibt er mir dann 250mg Cortison - das hilft.
    Bin dann vom Cortison weg - und seit November mit Colidol ,Voltaren und Infusionen.
    Im Dezember endlich Termin im Rheuma Zentrum.
    Gut - der kann nix feststellen - Hautarzt attestiert mir Schuppenflechte.
    Bekomme aber keine Rheuma Medikamente weil er nix feststellen kann.
    Und seit den 250mg Cortison hab ich auch keine Schwellungen mehr - nur mehr Schmerzen - in den Fingern, Zehen, Schultern, Ellbogen und in den Knien.
    Die Schmerzen sind immer da, mal da, mal dort.
    In den Fingern eigentlich immer, der Rest wechselt sich ab.
    Seit Mitte Jänner bin ich auf Vendan umgestiegen, weil die Codidol nicht mehr helfen.
    Was soll ich sagen, ich bin seit ca 2-3 Tagen ziemlich schmerzfrei - und jetzt vermisse ich den Schmerz - der mich seit Juli letzten Jahres begleitet hat.
    Sie sind zwar noch hier, ich brauch aber nur noch bissl Voltaren um über den Tag und die Nacht zu kommen.
    Wobei ich mir vor 2 Tagen erlaubt habe - oder besser erlauben wollte - am Auto was zu machen - ich war so k.o.
    Mal schauen wie es weiter geht.
    Viele Grüsse Hans
     
  2. Hans_aus_AT

    Hans_aus_AT Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    2
    Hab da jetzt nicht alles chronologisch geschrieben - fällt mir grad selbst auf.
    Bitte nicht auf was festnageln.
     
  3. Hans_aus_AT

    Hans_aus_AT Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    2
    Guten Morgen,
    gestern hatte ich einen Anflug von Schwellung an den Fingern.
    Hatte mich schon gefreut zum Rheumatologen zu fahren heute.
    Jetzt sind mir heute morgen nur mehr die Schmerzen geblieben - Leider.
    Gestern Nacht auch am Ellbogen beidseitig Schmerzen - geschlafen wie ein Fischstäbchen - weil ich mich nicht drehen konnte.
    Viele Grüsse Hans
     
  4. Ranunkel

    Ranunkel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2018
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    141
    Hallo Hans,
    ach, das ist ja schade, dass die Schmerzen wieder da sind, so sehr hattest Du sie sicher nicht vermisst.
    Du scheinst ja sehr viel hochdosiertes Cortison und ansonsten nur Schmerzmittel genommen zu haben.
    Falls ich das richtig verstanden habe, möchte ich Dir raten, eine Rheumaklinik aufzusuchen, damit Du nochmal komplett durchgecheckt werden kannst und alle Befunde insgesamt angeschaut werden können. In diesem Fall wäre es sicherlich sinnvoll, einige Tage vorher das Cortison abzusetzen und Dir vom Hausarzt und Hautarzt die bisherigen Symptome bestätigen zu lassen.
    Eine richtige Diagnose mit Basistherapie wäre schon wichtig, da das hochdosierte Cortison über langen Zeitraum schadet.
    Viele Grüße
    Ranunkel
     
  5. Hans_aus_AT

    Hans_aus_AT Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Ranunkel,
    Ne - ich bekomme seit Mitte Oktober kein Cortison mehr.
    Nur mehr Schmerzmitteln - und da bin ich von Voltaren zu Codidol und jetzt zu Vendal.
    Ich muss ehrlich zugeben das ich die Schmerzen vermisst habe.
    Im Rheumazentrum war ich schon.
    Letzen August war ich dort - mit dick geschwollenen Finger und Gelenke.
    Da haben die mich nach Hause geschickt.
    Termin hatte ich dann am 5.Dezember.
    Meine Befunde sind alle unauffällig.
    Der Arzt meinte - er kann mir erst Medikamente geben - wenn er eine Entzündung nachweisen kann.
    Dazu müssen die Finger geschwollenen sein, vorher brauche ich nicht zu kommen.
    Schmerzmitteln darf ich nehmen - Cortison soll ich keines mehr.
    Viele Grüsse Hans
     
  6. Ranunkel

    Ranunkel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2018
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    141
    Hallo Hans,
    hat der Hautarzt denn keine Biopsie gemacht, um die Schuppenflechte zu bestätigen?

    Man hatte Dich ja schon einmal mit geschwollenen Fingern nach Hause geschickt; dann verstehe ich es wohl richtig, dass Du, da schon mal vorstellig, im Rheumazentrum auch ohne Termin erscheinen kannst,
    sobald die Finger geschwollen sind!?

    Nun, ich will Dir nicht länger „auf den Wecker fallen“; nur noch eine Sache, hast Du während der Cortisoneinnahme Deine Augen untersuchen lassen, insbesondere den Augeninnendruck? Falls nicht, würde ich dies nachholen, um sicher zu sein, dass die Augen keinen Schaden genommen haben.
    Wahrscheinlich ist alles o.k., ich gehöre halt zu den Vorsichtigen ;).

    Viele Grüße
    Ranunkel
     
  7. Hans_aus_AT

    Hans_aus_AT Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    2
    Abend,
    Du fällst mir nicht auf den Wecker !
    Die Schuppenflechte wurde mir attestiert von der Hautärztin - die auch in dem Zentrum sitzt.
    Augen hab ich nicht untersuchen lassen - werd ich aber machen - Danke für den Tipp.
    Und genau - wenn ich die Finger geschwollen habe - soll ich vorbei kommen - die machen dann ein Ultraschall um die Entzündungen zu bestätigen.
    Leider schwellen die nicht mehr an.
    Viele Grüsse Hans
     
  8. Ranunkel

    Ranunkel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2018
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    141
    Hallo Hans,
    ; na denn... schreibe ich weiter:)

    Du schreibst, dass die Finger nicht mehr anschwellen.

    Zum Vendan habe ich keine Info gefunden, kann es sein, dass es sich um ein Schmerzmittel handelt, das auch gegen Entzündungen wirkt, sodass keine Schwellung mehr auftritt wohl aber im Inneren weiter Entzündungen entstehen?

    Jedenfalls kommen offensichtlich Schmerzen hinzu, Du schläfst „wie ein Fischstäbchen“ und wahrscheinlich sind auch die Schmerzmittel auch immer stärker geworden.

    Hm, aus meiner Sicht ist das ein Zustand, bei dem man jetzt doch etwas hartnäckiger werden sollte; schließlich hälst Du Dich schon vier Monate mit Schmerzmitteln über Wasser.

    Die Hautärztin hat schriftlich Schuppenflechte bestätigt (nehme an nach Biopsie), nehme weiter an, dass der Rheumaarzt dies weiß und bringe die geschwollenen Gelenke, die auf Cortison gut reagierten, ins Spiel, dann deutet für mich -natürlich eine Laiin- alles aus eine Psoriasisarthritis.

    Nun weiß ein Rheumaarzt dies natürlich besser; doch frage ich mich, wie lange Du Dich nun mit vielleicht unnötigen Schmerzen abplagen willst.

    Auf dieser Homepage habe ich gelesen, dass Psoriasis mit Gelenkbeteiligung auch mit Mtx behandelt werden kann; nun haben die Mitglieder mit Mtx hier ganz unterschiedliche Erfahrungen gemacht, doch vllt. könnte Dir das Mittel helfen.

    Nun hat man Dich mit den geschwollenen Fingern nach Hause geschickt, obwohl man vielleicht im Rahmen eines bildgebenden Verfahrens etwas gefunden hätte, und der Fuß wurde anscheinend auch nicht entsprechend untersucht.

    Auch im Hinblick auf einen kritischen Kommentar im Thread „Schübe“ oder so ähnlich, frage ich mich, ob da nicht unterschwellig eine Psoriasisarthritis abläuft, die man, wäre in den Arztpraxen mehr Zeit, dies will ich nun nicht den Ärzten anlasten, schon längst begonnen hätte, anders zu therapieren und immer noch therapieren würde, damit Ruhe in den Körper kommt.

    Nun hattest Du schon Cortison und von meinen Klinikaufenthalten weiß ich, dass Cortison - vor längerer Zeit gegeben- sich auch noch später auf Krankheitsverläufe auswirken kann.

    D.h. aus meiner Sicht gibt es sehr viele Gründe, Dir eine Zweitmeinung einzuholen; auch wenn jetzt nichts zu sehen ist und Du keine schriftlichen Befunde hast, Dein Arzt könnte zumindest die Episode mit dem Fuß bestätigen.

    Frühestens wenn ein guter Rheumatologe mir das aktuelle Vorgehen als richtig bestätigen würde, würde ich mich mit einem Zustand wie er jetzt ist, zufrieden geben.

    Viele Grüße
    Ranunkel
     
    #8 5. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2019
    O-häsin und Pasti gefällt das.
  9. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    705
    Ranunkel gefällt das.
  10. Hans_aus_AT

    Hans_aus_AT Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    2
    Guten Morgen,
    Genau - Vendal - so heissen die Tabletten.
    Die Codidol reichen nicht mehr wenn die Schmerzen kommen.
    Das brennt wie Feuer, von bewegen reden wir nicht mehr.
    Ich bin guter Hoffnung das die nächste Zeit wieder anschwillt - weil ja letztens ein Anflug von Schwellung war.
    Aber so ähnlich ist es gelaufen.
    Beim Fuss zb - da hab ich der Dame gesagt wo es schmerzt - man sieht eh alles war ihr Kommentar dazu.
    Der Arzt wollte das Sprunggelenk sehen - war anscheinend nicht drauf.
    Viele Grüsse Hans
     
  11. Gertrud

    Gertrud Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    413
    Hallo Hans!

    Also ehrlich, wenn ich so was lese, dann könnte ich echt das Vertrauen in die Ärzte verlieren!

    Du hast Psoriasis Arthritis, da könnte ich jetzt mal eine Wette abschließen!
    Bei deinen Symptomen und der diagnostizierten Schuppenflechte - da ist das eindeutig.
    Und der "Witz" bei Psoriasis Arthritis ist, dass man oft im Blut nichts nachweisen kann - Rheumawerte oder so.

    Ich hatte nur zwei dicke Finger - und als ich dem Arzt nur das Wort "Schuppenflechte" nannte, hatte ich ein Rezept für ein Basismedikament in der Hand.

    Das kann doch echt nicht so schwer sein!?!?!
     
  12. Savi

    Savi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    393
    Ort:
    Bayern
    Mal Grüße von einer aus Vorarlberg.
    Ich würde dir raten dran zu bleiben. Besonders nach der Stärke deiner Beschwerden.
    Ich weiß das AT nicht all zu viele Rheumis besitzt. Aber eine Zweitmeinung wäre in deinem Fall hilfreich.
    Das Brennen bekam ich übrigens mit Arnika und Latschkiefer Einreibungen in den Griff, dadurch wurde das Schmerzmittel wieder stark reduziert.
    LG
    Savi
     
  13. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    Es ist aber auch kein Automatismus und keine zwingend richtige Schlussfolgerung.
     
  14. Ranunkel

    Ranunkel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2018
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    141
    Hallo Hans,
    an anderer Stelle las ich, dass oft keine Entzündungen von außen sichtbar sind. In diesen Fällen wäre es sinnvoll Aufnahmen dieser Gelenke (Ultraschall, Röntgen?)zu machen, um später schon kleinste Veränderungen feststellen zu können.
    Lt. Homepage ist es auch bei Psoriasis für den weiteren Verlauf wichtig, so früh wie möglich mit der Therapie zu beginnen.
    Wegen der schwierigen Diagnosestellung solle man lieber zu oft als zu wenig zum Arzt gehen.

    Solltest Du Dir keine Zweitmeinung einholen wollen, wäre es also sinnvoll, Aufnahmen vom aktuellen Zustand der Gelenke machen zu lassen.

    Offensichtlich hat man Dir nicht gesagt, wie lange Du die Schmerzen aushalten sollst, warte bitte nicht zu lange, damit die Gelenke keinen Schaden nehmen, und Du solltest fragen, ob die Gelenke bildhaft dargestellt werden können.

    Oft ist in Arztpraxen so großer Zeitmangel, dass nicht alles ausführlich besprochen werden kann; es kann daher sein, dass der Rheumatologe ohnehin davon ausgeht, dass Du Dich meldest, sobald Du „wie ein Fischstäbchen“ schlafen musst. Jedenfalls wäre es sicher sinnvoll kurzfristig die Gelenke darstellen zu lassen, damit in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden kann, gerade wenn bei Psoriasisarthritis oft keine Schwellungen auftreten.

    Liebe Grüße
    Ranunkel

    Es wurde nur noch der letzte Anhang, „gerade wenn bei ....“ geschrieben
     
    #14 6. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2019
    Resi Ratlos gefällt das.
  15. Paula.1neu

    Paula.1neu Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2018
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Ranunkel, du hast an Hans geschrieben er soll sich bei Cortisoneinnahme die Augen untersuchen lassen.
    Wie hängt das zusammen. Ich nehme schon sehr lange Cortison, zurzeit wieder Stosstherapie , langsam ausschleichend. Jetzt 15 mg .
    Ich habe mir gerade heute einen Termin beim Augenarzt geholt und kann am Freitag zum Augenarzt kommen da ich ziemlich Druck auf den Augen habe.
    LG Paula
     
  16. Ranunkel

    Ranunkel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2018
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    141
    Hallo Paula,
    durch das Cortison kann sich der Augeninnendruck erhöhen, wodurch es zur Schädigung des Augennerves kommen kann. Deshalb sollte man unter Cortisoneinnahme regelmäßig den Augeninnendruck prüfen lassen, damit rechtzeitig gegengesteuert werden kann. Wahrscheinlich fragt der Augenarzt ohnehin, welche Medikamente Du nimmst, ansonsten solltest Du ihm das sagen.
    LG
    Ranunkel
     
  17. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    18.009
    Zustimmungen:
    11.269
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Hans, wenn die Finger o.a. mal wieder geschwollen sein sollten (passiert ja vorzugsweise an Wochenenden oder so), dann mach am besten Fotos davon. Dann kann der Doc zumindest mal sehen, wie das aussieht.
    Hat das Cortison eigentlich geholfen? Das wäre ja schon ein Hinweis, dass sich was Entzündliches abspielt. (falls du das schon geschrieben hast ,ich hab jetzt nicht alles gelesen).
     
  18. Paula.1neu

    Paula.1neu Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2018
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Ranunkel, vielen Dank für die Info. Habe das nicht gewusst.
    Habe die ganze Zeit schon so einen Druck auf den Augen.
    Danke, werde meine Medis dem Augenarzt mitteilen.
    LG Paula
     
  19. Hans_aus_AT

    Hans_aus_AT Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    2
    Abend,
    Ja - das Cortison hat geholfen.
    Jedoch erst die 250mg - die 25 und 50mg brauchten ca 3-4 Std bis die gewirkt haben - die Wirkung hielt aber nur über Nacht.
    Die 250mg halfen von Mitte Oktober bis ca Ende.
    Die Schmerzen sind jetzt eigentlich durchgehend seit Juli letzten Jahres.
    Und mittlerweile bin ich auf diese Vendal Tabletten - das andere war schon zu schwach.
    Wegen derAugen - da hab ich auch immer wieder bissl Druck - aber nicht in den Augen - sondern in der Gegend der Schläfen - wobei die letzten 4 Wochen war da eher nix.
    Jetzt war noch ne kurze Zeit ohne Schmerzen - da hab ich die schon bissl vermisst.
    Ich weiss - ist auch etwas schräg !
    Viele Grüsse Hans
     
  20. Ranunkel

    Ranunkel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2018
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    141
    Hallo Paula,
    den erhöhten Augeninnendruck merkt man eher nicht, das ist das Tückische.
    LG
    Ranunkel

    Nachtrag:
    Das ist jedenfalls meine Erfahrung, es gibt auch Menschen, die anderes behaupten; ein Druckgefühl
    kann auch durch zu hohen Blutdruck kommen.
     
    #20 6. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden