1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Meine Fibro und ICH

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Loli65, 16. Juni 2015.

  1. Loli65

    Loli65 Guest

    ICH - weiblich, 50 Jahre, seit über 20 Jahren schmerzgeplagt!...EU-Rente seit 2006...Stempel "austherapiert" auf der Stirn...

    Diagnosen:

    - Fibromyalgie (Diagnosestellung 2007)
    - Polyarthralgie
    - chronische Epiconylitis bds.
    - Arthrose (Schultern, Hände, Becken ISG, Hüfte)
    - chronische Obstipation (seit fast 30 Jahren)
    - Beckenschiefstand (Sturz mit 16 J.)
    - Protrusionen (Bandscheibenvorwölbung) HWS und LWS
    - Depressionen (seit 2005)

    hab bestimmt noch was vergessen...meine Konzentrationsfähigkeit und Merkfähigkeit lassen zu wünschen übrig...


    und jetzt geht´s los!

    ich habe mir auf Empfehlung das Taschenbuch von Dr. Weiss mit dem 12-Wochen-Programm besorgt und habe es mehrfach durchgelesen, ehe ich gestern mit der Ernährungsumstellung/Schonkost begonnen habe...
    heute, am zweiten Tag, kann ich sagen, dass dieser Getreidebrei sehr lecker schmeckt und lange sättigt...
    einen Erfolg hatte ich heute auch schon...ganz ohne Probleme/Nachhilfe konnte ich, oh Wunder, auf´s Örtchen :D...bin gespannt, wie es weitergeht...

    ich werde versuchen, das ganze Programm umzusetzen...täglich 30 Min. spazieren gehen, Dehnübungen und Gymnastikübungen machen...ich werde hier mehr oder weniger regelmäßig schöne und (wenn´s sein muss) auch nicht so schöne Dinge schreiben...
     
  2. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Loli,

    diese Empfehlungen/Buch bezüglich Fibro scheinen aber schon sehr alt zu sein, habe das bei Amazon aus dem Jahr 2003 gesehen.

    Du weisst jetzt aber schon das es bezüglich Fibromyalgie neue Erkenntnisse gibt, oder ?
     
  3. Loli65

    Loli65 Guest

    hallo Lagune...

    meinst du auch neue Erkenntnisse in Punkto Ernährung?
     
  4. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Ich meine insgesamt neue Erkenntnisse. Musst du jetzt den Getreidebrei täglich essen ? Mir würde das bald zum Halse raushängen und wo bleibt da Lebensqualität ? ;)
     
  5. Loli65

    Loli65 Guest

    das mit dem Getreidebrei mache ich hauptsächlich wegen meiner chronischen Verstopfung...mir schmeckt er sehr gut :top:...nach und nach kommen dann andere Lebensmittel dazu...

    es gibt ja soooo viele Internetseiten über Ernährung bei Fibro und überall steht was anderes drin...bin immer noch ratlos, ob Kohlenhydrate nun gut oder eher schlecht sind:confused:
     
  6. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.349
    Zustimmungen:
    682
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi Loli,

    Vielleicht kann Marly was dazu sagen. Die hat sich das Buch auch zugelegt und ist, glaube ich, ganz angetan davon.

    Was die Verdauung angeht: bist du schon auf Lebensmittel-Unverträglichkeiten getestet worden? Sowas kann sowohl Durchfall als eben auch Verstopfung verursachen.
     
  7. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Vor allem gibt es auch viele Internetseiten mit veralteten Informationen. ;)
     
  8. Loli65

    Loli65 Guest

    Hallo Maggy...

    mit Marly hab ich schon PN Kontakt ;)...aber danke für die Info:top:

    ´ne Lebensmitteltestung wurde noch nicht gemacht...ich arbeite seit mehreren Jahren mit Dulcolax (1x/Woche) und will endlich davon weg kommen...die ganzen Hausmittelchen helfen bei mir nicht und pflanzliches auch nicht...hab schon sehr viel probiert und hab die Nase voll:mad::mad:
     
  9. Loli65

    Loli65 Guest


    ...und was sind die neuesten Informationen?
     
  10. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
  11. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo Loli65

    Ich verstehe Dein Thread nicht ganz , möchtest Du uns auf dieses Buch hinweisen ? Bücher mit Ernährungsumstellung gibt es viele und sicherlich haben diese auch Ihre Berechtigung . Aber mir müsste ein Buch nicht sagen , das Dehnübungen , Gymnastik sowie täglich eine halbe Stunde spazieren gehen gesund sind. Das sagt einen der gesunde Menschenverstand. Bewegung ist immer gut und erst recht wenn man unter Verstopfung leidet.

    Sorry , wenn ich Dir jetzt zu nahe getreten bin

    Lg. delphin
     
  12. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.321
    Zustimmungen:
    146
    Hallo,

    wie den meisten bekannt, mache ich das Programm teilweise bereits seit 3 Monaten.

    Ich esse jeden! Morgen bis auf sonntags gekochten Getreidebrei mit Leinsamen und meinem Darm geht es seitdem wunderbar. Ich habe eine jahrzehntelange Odysse mit Unverträglichkeiten jeglicher Art und diversen Magen- und Darmspiegelungen hinter mir - immer wieder die gleiche Diagnose: Reizdarm

    Da ich als Kind schon bei meiner Oma morgens immer gekochten Haferbrei bekommen und geliebt habe, mag ich es heute immer noch sehr gern. Engländer essen das übrigens auch, es heißt dort Porridge.

    Warum soll mir das zum Hals raushängen? Die meisten Menschen essen jeden Morgen das Gleiche und es hängt ihnen doch auch nicht zum Hals raus.

    Außerdem hat vor allem gekochter Hafer die Fähigkeit eine gereizte Magen- oder Darmschleimhaut zu beruhigen, darum wird es oft bei Magenschleinhautentzündungen empfohlen.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Loli sich ungesund ernährt. Ich habe mich immer sehr gesund ernährt und hatte trotzdem Verdauungsprobleme, Bewegung habe ich auch mehr als genug.

    Ich bewundere es, dass sie sich traut diese Ernährungsweise ein paar Wochen durchzuziehen und sich dann evtl. später einen Teil davon mit in die tägliche Ernährung einbaut.
    Ich bin zwar auch sehr konsequent was das Programm angeht, aber 3 mal täglich nur gekochtes Getreide, Reis oder Kartoffeln - das schaffe ich nicht.
    :)
    Hut ab, liebe Loli!!!

    Ich halte mich an die Übungen, Meditationen, physikalischen Therapien und Bewegung und das hat mir gut geholfen, bin zwar im Moment in einem Schub, aber das sehe ich als kleinen Rückschritt bevor es wieder weiter nach vorne geht.
    So ist die Fibro halt. Sie braucht einen langen Atem......und immer wieder Neues ausprobieren ist wichtig!

    Hut ab, liebe Loli!!

    Wer nicht wagt, der nicht gewinnt - oder so!

    LG
     
  13. Loli65

    Loli65 Guest

    hallo Marly...ich danke dir für deinen Beitrag:top:

    ich hab zwar schon sehr lange Schmerzen, das heißt aber nicht, dass ich mich auch schon lange damit beschäftige...im Gegenteil...ich hab sie immer mehr oder weniger erfolgreich verdrängt, habe "funktioniert" und meine Psyche ging dabei den Bach runter...

    erst seit diesem Jahr gehe ich die Krankheit gezielt an, informiere mich selbst im Internet, bin jetzt in einer Selbsthilfegruppe und hab mich in der Schmerzklinik angemeldet...
    alle Behandlungen, die ich bisher bei Ärzten hatte, waren nicht auf Fibro ausgelegt...

    deshalb bin ich jetzt auch hier im Forum, um noch mehr gute Informationen zu bekommen...und DU Marly hast mir schon gut geholfen...Danke:)
     
    #13 17. Juni 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. August 2015
  14. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.321
    Zustimmungen:
    146
    Gerne liebe Loli :)
     
  15. Loli65

    Loli65 Guest

    ach ist das schön...eine Baustelle ist erst mal weg...ich kann jeden Tag ohne Probleme auf´s Örtchen:top::D

    gestern Abend hatte ich Pellkartoffeln...eine riesige Portion:)...heute Morgen wieder Getreidebrei mit Banane (ich mag Süßstoff nicht)...

    ich habe das Gefühl, etwas nur für mich zu tun und das bekommt meiner Psyche...

    bei den Übungen muss ich aber aufpassen, dass ich nicht zu dolle mache, sonst tut´s weh...
    was ich unbedingt brauche, ist gezielte Entspannung...ich bin ziemlich nervös und unruhig...vielleicht versuche ich es mal mit der Jacobson Methode...hab mir schon was rausgesucht...
     
  16. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    hallo Loli. ich kann da ein gutes
    Buch mit CD empfehlen. wenn
    du Interesse hast. das wurde mir
    als allererstes von einer SchmerzÄrztin
    empfohlen. und war meine allererste
    CD. ich habe mir danach noch etliche
    andere gekauft. aber es ist und bleibt
    meine Nummer eins.
     
  17. Loli65

    Loli65 Guest

    hallo Puffelhexe...

    immer her mit den Infos:top::D
     
  18. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    gibts bei Amazon

    immer schön locker bleiben
    von Almut Lippert
     
  19. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.321
    Zustimmungen:
    146
    hey puffel,
    den Tipp habe ich mir auch notiert.
     
  20. Loli65

    Loli65 Guest

    danke Puffelhexe:top:

    so, kurze Zusammenfassung vom Wochenende...habe seit Freitagabend normal gegessen, hatte sogar Kuchen und süßes:vb_redface: und bin trotzdem nicht verstopft...prima...werde jetzt auf 2 mal Getreidebrei am Tag und 1 mal normale Mahlzeit mit Kartoffel, gekochtem Gemüse und hinterher Obst übergehen...

    muss mich jetzt schmerztechnisch wieder aufrappeln...war ganz schöner Trubel am WE...