1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Meine Erfahrungen mit der Akupunktur

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde und Komplementärmedizin / Alternati" wurde erstellt von Colana, 2. März 2009.

  1. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo allerseits,

    seit einiger Zeit erhalte ich wg meiner Knieschmerzen Akupunktur( heute war die 7. von 15 ). Und das bei meiner Nadel-Angst - naja. Ich wollte es zumindest mal ausprobieren.
    Ich bekomme immer so zwischen 9 und 15 Nadeln verpasst: jeweils 1 im Fuß, 1 im Schienenbein, mehrere in den Knien, jeweils 1 über dem Daumen und 1 auf dem Mittel-/Scheitelpunkt des Kopfes.

    Heute kam dann der Höhepunkt:
    schon beim 1. setzen auf dem Kopf muss er irgendetwas getroffen haben, das tat einfach nur weh, auch die anderen Nadeln wie immer - unangenehm, aber ansonsten wie immer. Keine 5-7 min später fing der rechte Arm an wie blöde an zu zittern - keine Ahnung, was das war oder woraus ausgelöst. Auf jeden Fall wurden weitere 5 min später, nachdem der Doc geholt worden war, die Dinger gezogen.
    Seither ist mir die ganze Zeit etwas komisch, leichenblass, alles kribbelt wie blöde u die Knie bestehen aus Wackelpeter.

    Die Wirkung ansonsten: für mich keine weitere, die Schmerzen sind nach wie vor in gleicher Stärke da.


    Hat so etwas jemand auch schon mal erlebt?
    LG Colana
     
  2. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Colana,:)
    das tut mir leid, was dir mit der Akupunktur passiert ist. Normal ist das sicher nicht. Bei mir kam es ein zweimal vor, dass die Nadel oben am Kopf weh getan hat, aber sonst war noch nichts. Ich bekomme seit ca. 4 Jahren Akupunktur im Nacken. Meine Migräne und HWS Syndrom hat sich spürbar verbessert. :DIm Knie hatte ich auch schon, hat aber nicht viel gebracht. Was hat denn dein Arzt dazu gemeint? Willst du mit der Akupunktur weitermachen? Ich wünsch dir eine schmerzarme Zeit.:)
    Lg. Adolina :a_smil08:
     
  3. JörgW

    JörgW Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Colana,
    ich habe bis jetzt noch keine Akupunktur im allgemeinenSinne bekommen (Nadeln), ich bekomme jetzt seit drei Monaten von meiner Krankengymnastin gleichzeitig Heilpraktikerin, alle zwei Wochen eine Ohrakupunktur per dauer Kügelchen!
    Seit dem ich die Kugeln im Ohr habe, bin ich schmerzfrei! Die Kugeln lasse ich ca. 1 Woche drin und danach ca wieder eine Woche draußen, wenn ich die länger draußen lasse bemerke ich wieder die Beschwerden!
    Die Kugeln helfen mir gegen Spastik, Bein, Knie , Fuß, Schulter und so ziemlich alle anderen Körperteile die bei mir betroffen sind!

    Nebenwirkungen habe ich nur am Anfang der Therapie da schmerzt mir das bzw. die Ohr/en, wo die Kügelchen eingestzt wurden!

    Falls noch Fragen da sind versuche ich die gerne zu beantworten!

    Gruß Jörg
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo ihr Lieben,

    meine Akupunktur wurde nun durch den Arzt abgesetzt. Das wäre die Psyche gewesen, die das alles gemacht hätte:

    Mein Zittern im rechten Arm
    das sich wie unter einer Käseglocke fühlen
    Kakifarbend im Gesicht sein, dass misch schon fremde Leute ansprechen, ob alles mit mir in Ordnung sei,
    das Ganze zog sich bis 17.00 Uhr hin
    3 Tage lang Kopfschmerzen haben.

    Klasse: wäre alles die Seele...

    Grummel...
    Colana
     
  5. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo colana,

    das ist doch klar, alles psychisch!

    Ich kann mir gut vorstellen, das der Arzt versehentlich einen falschen Punkt erwischt hat.

    Hast du mal so ein Diagramm, bzw. so eine Zeichnung gesehen, welche Akupunktur-Punkte es gibt.

    Mein Hausarzt macht auch Akupunktur und dort hängt ein Plakat, worauf man diese Punkte sehen kann.

    Wenn man sich vorstellt, das jeder Punkt für ein bestimmtes Organ, bzw. Körperteil zuständig ist, kann man sich doch eigentlich ausdenken, das irgend eine Nadel nicht am richtigen Punkt gesessen hat.

    Aber es freut mich, das es dir wieder besser geht.

    Ganz liebe Grüße

    von Anja
     
  6. alteschachtel

    alteschachtel Gabriele

    Registriert seit:
    9. September 2008
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wangerland bei Jever
    Hallo Colana

    Das mit der Akupunktur ist leider keine Seltenheit. Ich selber hab es nochnie mit Nadeln aufprobiert aber kenne das von meiner Mutter her. Auch sie bekam wegen Schmerzen Akupunktur mit Nadeln und danach hatte sie entweder alles voller Hämatome oder sie blutete wie wild. Geholfen hat es ihr nicht im gegenteil sie wollte da nicht wieder hingehen. Zu dem Zeitpunkt wurde es als eine neue Therapie von der Krankenkasse eingeführt und die ersten 100 Teilnehmer bekamen 10 Behandlungen umsonst. Wer mehr brauchte mußte sie selber bezahlen.

    Das war mein grund warum ich nie mit Nadeln arbeiten will sondern eher die Farblichtakupuntur. Sie ist völlig Schmerzfrei und geeignet für Menschen die Angst vor Nadeln haben. Und sie hilft, zumindest bisher hab ich noch keinen gehabt bei dem sie nicht geholfen hat. diese Art der Akupunktur kann zwar überall eingesetzt werden aber es gibt auch hier wie bei vielen anderen Sachen auch keine garantie das es genau bei der Person wirklich hilft.

    Wer mehr darüber wissen möchte kann mich per privater Mail fragen
     
    #6 6. März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2009
  7. Mr.Killerguitar

    Mr.Killerguitar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ui, das klingt aber gar nicht gut und macht mir ein wenig Angst. Meiner Schwester wurde wegen rheumatischer Schmerzen von ihrem Arzt auch Akkupunktur empfohlen, aber wenn ich das hier so lese... Sie ist generell empfindlich, verträgt nicht alle Medikamente und solche Geschichten.

    Von diesen Kugeln habe ich noch nie gehört, aber ich werde ihr davon einmal berichten. Wenn es hilft und insgesamt stressfreier ist, dann ist es eine gute Alternative.
    Man gut, dass ich per Zufall hier gelandet bin :)
     
  8. alteschachtel

    alteschachtel Gabriele

    Registriert seit:
    9. September 2008
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wangerland bei Jever
    Da du gerade das Stichwort Kugeln bringst, sollte gesagt sein das auch dieses Möglich ist und anstatt Nadeln, Kugeln verwendet werden können.
    Hier werden kleine Goldkügelchen auf den Akupunkturpunkten geklebt. Vorteil ist das sie keinen Einstich brauchen.Nachteil sie werden festgeklebt mit einen Klebestreifen.
    Bei der Akupunktur geht es ja um die Energiefließung wieder hinzubekommen und Blockaden aufzuheben.
     
  9. Mr.Killerguitar

    Mr.Killerguitar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Aha, das ist interessant. Ich werde es meiner Schwester auf jeden Fall erzählen, da sie Nadeln auch nicht unbedingt gerne hat.

    Ist das eigentlich von den Kosten gleich?
     
  10. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Ich habe einmal Nadeln in meinen Muskel, direkt neben dem Schulterblatt, nahe der Wirbelsaeule bekommen, das war so schmerzhaft, als wenn mir jemand mit einem Hammer auf den Muskel geschlagen haette. Ich hatte mehr Schmerzen danach, als ich vorher hatte. Einmal und nie wieder.

    Debby
     
  11. alteschachtel

    alteschachtel Gabriele

    Registriert seit:
    9. September 2008
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wangerland bei Jever
    Ich schreibe dir dazu eine Pn.
     
  12. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Akupunktur

    Hallo ihr Lieben:)
    ich muß mich noch mal zur Akupunktur melden. Vielleicht bin ich auch jetzt etwas empfindlich, aber bei mir entsteht der Eindruck dass hier Akupunktur fälschlicherweise schlecht gemacht wird.:confused: Ich bin auch kein großer Freund von Nadeln.:uhoh: Vielleicht habe ich auch einen guten Arzt erwischt?? :)Die Probleme die hier geschildert werden habe ich noch nie gehabt, und das bei über 4 Jahren Akupunktur. Ich kann nur immerwieder bestätigen, dass Akupunktur sehr gut ist. :DBin jederzeit für ein Gespräch bereit.:)

    Lg. Adolina :a_smil08:
     
  13. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Adolina,

    ich htte nicht die Absicht, Akupunktur schlecht zu machen.

    Ich hatte selber auch schon poisitive Erfahrungen mit der Akupunktur gemacht.

    Aber ich glaube, es hat auch viel damit zu tun, ob der Akupunkteur sein handwerk gut versteht.

    Liebe grüße

    von Anja
     
  14. alteschachtel

    alteschachtel Gabriele

    Registriert seit:
    9. September 2008
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wangerland bei Jever
    Ich denke mal so wie Anja schon sagt , nicht jeder kann Akupunktur machen und je weniger Schmerzen vorhanden sind um so besser der Arzt der es ausführt.
    Es gibt Akupunkteure die haben es aus einen Buch gelernt und es gibt welche die haben eine richtige Ausbildung gemacht.

    Ansich ist die Akupunktur etwas wunderbares, solange sie richtig gemacht wird.