1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mein armer Hund

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Annabella, 28. März 2009.

  1. Annabella

    Annabella Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo zusammen,
    heute ist mein Hund DiddL operiert worden. Ich bin völlig fertig, denn es ist jetzt schon fast 7 Stunden her und sie kann immer noch nicht laufen. Sie weint nur die ganze Zeit. Es tut mir so unendlich leid, weil ich nicht weiß, wie ich meinem Hund helfen kann!? Die Zunge hängt auf halb 8 und die Augen sind noch ganz verdreht. Dabei war es eigntlich gar keine schlimme OP. Sie hatte sich 2 Zähne ausgeschlagen. Es wurde nur die Wurzeln gezogen und eine Talgdrüse wurde entfernt, aber das war ein Schnitt und genäht wurde auch. Wer von Euch hat auch einen Hund und kann mal meine trauige Seele streicheln. Bin echt fertig, weil ich meinen süßen Hund so unendlich lieb habe.
     
  2. Krümmel

    Krümmel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In einem eigenen Haus im schönen Ostfriesland
    Hallo du
    Ich streichel mal deine Seele und kann mir gut vorstellen wie es dir gerade geht.
    Halte durch denn dein Hund spührt auch wenn es dir nicht gut geht
    Ich finde jede op ist für ein Tier schwer und für den Besitzer die Pure Hilflosigkeit
    Ich drücke dich von hier aus und wünsche euch beiden GUTE BESSERUNG
    Du schaffst das und dein Baby auch!!!Bestimmt:wavey:
    Grüße dich von hier aus
    Krümmel
     
  3. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Tortola an Annabella

    Hallo!

    Ich kann das sehr gut nachempfinden, unser Hund wurde vor vier Jahren
    kastriert und nachdem wir ihn vom Tierarzt abgeholt hatten, hing auch die Zunge raus und er jaulte vor sich hin. Ich habe ihm öfter mal die Schnauze
    mit kaltem Wasser abgewaschen und sowie er wach wurde, hat er aus der
    Wasserschüssel, die neben ihm stand, getrunken.
    Glaub mir, Dein Hund übersteht das auch. Es tut einem nur leid, wenn man
    so etwas sieht. Lass sie oder ihn ausschlafen, schön zudecken, und morgen ist alles vergessen!
    Liebe Grüße von Tortola

    - mein Hund ist ein Riesenmischling, grau-schwarz, 7 Jahre alt und unser
    treuer Freund und Begleiter.:):):)
     
  4. Monsterdackel

    Monsterdackel wie so lieb...

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Leipzig
    @Annabel

    8 Stunden ohne deutliche Aufwachzeichen, ist etwas zu lang. Miss bitte mal die Temperatur. Sie sollte so um 38°C liegen. Die Idee mit dem Zudecken ist schon in Ordnung. Das Jaulen kann auch am Narkosemittel liegen (die Träume sind auch bei Tieren nicht immer rosa:rolleyes:). Bitte sag´nochmal Bescheid.

    LG Monsterdackel (wie schon mein Nick verrät ein Dackel + ein Terriermix)
     
  5. Annabella

    Annabella Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Puh, ist das ein Stress

    Vielen lieben Dank, euch allen. Mein Hund ist jetzt 3/4 wach. Die Zunge ist drin und er hat eine ganze Kleinigkeit aus meiner Hand gefressen. Trinken wollte sie noch nicht. Aber ich habe immer etwas Wasser in meine Hand getan und es ihr angeboten. Sie hat mir die Hand abegeleckt. Und als der Pizzamann schellte, kam der erste Beller.....juhu was sonst nervt, war Musik in meinen Ohren.
    Ich glaube es wird schon....
    Danke noch mal, hier hiflt ja immer jemand.............wie schön, dass es dieses Forum gibt.
     
  6. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.203
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    hallo, annabella!

    schön, dass es deinem hund langsam besser geht!
    ich habe zwar keinen hund, aber wir haben katzen, die auch schon mehrmals OPs mit vollnarkose durchmachen mussten. danach sollten sie aber 24 stunden nichts zu fressen bekommen (wegen der narkose), wasser trinken durften sie. weiss jetzt nicht, ob das bei hunden soviel anders ist....
    auf jeden fall wünsche ich gute besserung!
    liebe grüsse,
    ruth
     
  7. Annabella

    Annabella Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Gelsenkirchen
    -

    Danke Ruth,
    ja man macht sich immer Sorgen, wenn das geliebte Tier leidet. Leider möchte meine Diddl nichts trinken. Und dann muß ich ihr noch zu allem Übel gleich eine Halskrause anlegen, damit sie sich die Fäden nicht zieht. Das wird ja mal wieder eine unruhige Nacht, aber wir hoffen, dass morgen alles vergessen ist.
    Danke für deine Anteilnahme und gute Nacht...
     
  8. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo Annabella,

    knuddel mal die Kleine von mir!
    Unser Dobermann-Rüde hatte auch ne OP im Dezember,der brauchte fast
    einen Tag,bis er richtig wach war,er hatte Novalgin als Schmerzmedi be-
    kommen und davon war er so was von high!:eek:
    Am Tag nach der OP gings ihm dann schon viel besser,aber die blöde
    Tüte um den Hals,jaaaaaa die fand er fürchterlich.:uhoh:
    Als er sie umhatte,ist er keinen Schritt mehr gelaufen,wir haben ihn Nachts
    vor Sorge mit ins Bett genommen,aber wir mussten ihn reinhieven (der Junge wiegt ja ca. 43 kg).Die ganze Nacht ist er stocksteif in der Ritze gelegen,wir haben prima geschlafen,er hat sich ja nicht bewegt:D
    Naja,ich denke mal,a bissl hat er die Situation auch ausgenützt,man würde es nicht glauben,aber der Schlawiner kann den sterbenden Schwan prima spielen:D:D:D:D
    Aber er war heilfroh,uns in der Nähe zu haben.
    Manchmal müssen die lieben Tierchen halt da durch!
    Ich wünsche Deiner Kleinen gute Besserung und Dir trotz allem
    einen gesunden Schlaf.

    lg Sieglinde
     
  9. Annabella

    Annabella Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Tüte

    Guten Morgen Siggi,:)
    ja so geht es Diddl auch. Sie geht keinen Schritt:(, wenn sie die Tüte auf hat. Heute morgen geht es schon viel besser:). Aber sie eiert immer noch ein wenig:rolleyes:. Komisch ist nur, dass sie frisst, aber keine Durst hat:confused:. Und schon mache ich mir wieder Sorgen:eek:. Aber wir waren schon Pippi machen:). Sie ist jetzt noch viel anhänglicher als sonst;). Mal sehen, wie sie sich verhält, wenn wir in 8 Tagen die Fäden ziehen; sie wird wohl nicht mitkommen wollen:(, denn beim Arzt macht man ja nur schlechte Erfahrungen. Wenn es sich vermeiden läßt, werde ich meinen Hund keiner Narkose mehr aussetzten.

    Schönen Sonntag:D
     
  10. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo Annabella,

    Super,dass er wenigstens schon frisst,mache Hunde nehmen nach OPs bis zu
    zwei Tange keine Nahrung auf.Was fütterst Du denn?Bei Trockenfutter
    sollte er eigentlich schon Durst haben und trinken. Wenn er Nassfutter
    frisst,kann es sein,dass ihm die Flüssigkeit,die er über die Nahrung aufnimmt,
    reicht.Weiches Futter wäre nach der OP am Kiefer wahrscheinl. eh besser.
    Ich würde Dir raten,falls es bis morgen so weitergeht und er keine Flüssigkeit
    zu sich nimmt,geh zum Tierarzt.Er kann ihr dann eine Infusion (in die Vene) legen oder ihm infundieren (dabei wird ein Flüssigkeitsspeicher dirket unter
    die Haut an der Schulter gespritzt,sieht dann aus,als hätte er einen Rucksack).
    Ob er noch mit zum TA geht,ich glaube schon!
    Unser Charly geht trotz der Erfahrung im Dez. immer wieder gerne zu unserer TÄ,schon wegen der Leckerlis:D

    Auch unsere Kleine,die wir leider vor 6 Wo. wg. eines Blasentumors einschlafen lassen mussten und die die letzten Wochen viel beim TA war,
    hatte keine Probleme damit und sie hätte echt Grund gehabt,Angst zu
    haben.Aber selbst als wir mit ihr hingegangen sind,um sie einschlafen zu lassen,war sie noch guter Dinge und hat mit Genuss die Leckerlis verzehrt.
    Ich bin so froh und dankbar,das sie in Ruhe und Frieden von uns gegangen ist.
    Ich denke mal,da ist jeder Hund andes,aber je cooler Du mit dem ganzen
    umgehst,desto ruhiger wird Diddl dann sein.
    Auch wenns sehr schwer fällt,die Hundis leiden zu sehen,bleib stark und
    gib Diddl einfach das Gefühl,dass Du da bist und alles soweit o.k. ist,dann
    wird er bald wieder fit und munter sein!:top::top:
    Gute Besserung für den Kleinen und machs gut,
    lg Sieglinde
     
  11. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.203
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    hallo,annabella!

    hier nochmal die "katzen"-ruth...ich möchte mich siggy anschliessen wegen dem trinken bzw. nicht-trinken. nassfutter enthält ja schon flüssigkeit. aber sonst würde ich auch beim tierarzt anrufen! eine unserer katzen hat mal infusionen bekommen, mit flüssigkeit, das hat ihr sehr sehr gut getan. das war auch nach einer OP, wo sie sich schlecht von erholt hatte. danach ging es wieder aufwärts.
    aber wie ich lese, geht es diddl ja schon wieder besser, zum glück!
    viele grüsse,
    ruth
     
  12. Annabella

    Annabella Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Diddl ist wieder OK

    Hallo zusammen!


    Hier kommt die Entwarnung.............meinem Hund geht es wieder besser. Sie bekommt im Moment Nassfutter, weil ja 2 Zähne fehlen. Und ein wenig Durst hatte sie auch schon. Zwar ist sie immer noch etwas müde, aber sie schon Lust zu spielen und ist wieder ein Kobolt. Ach was ist das alles schön.

    Hinten auf dem Rücken hat sie ja im Moment eine große Glatze, sieht nicht so schön aus, aber das wächst ja wieder. Ich habe noch nicht unter das Pflaster geschaut, aber ich denke es werden wohl 8 Stiche sein. Die Fäden werden Dienstag in einer Woche gezogen. Dann haben wir hoffentlich alles überstanden.

    Vielen lieben Dank an euch alle, ihr seid wirklich sehr, sehr lieb...:top::a_smil08::D
     
  13. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Tortola an Annabella

    Hallo!
    Einen dicken Knuddler an Diddl und Dich, wird schon wieder werden!
    Mein Hund Oskar läßt auch grüßen und wünscht gute Besserung!
    Liebe Grüße von Tortola:):):):top: