1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mehr von uns

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Kiki65, 23. Februar 2007.

  1. Kiki65

    Kiki65 Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen/NRW
    Ich weis nicht, ob das jetzt hier richtig ist. Ich probiere es mal -lach-

    Wie schon erwähnt, hat meine Tochter (14 Jahre) seit 10 Jahren Rheuma.

    Wir haben schon viele Höhen und Tiefen hinter uns gebracht. Wir waren gerade erst wieder in Sendenhorst, wo beide Knie punktiert werden mußten. Zum Glück, hat das alles wieder gut geklappt. Das rechte Knie ist zwar noch nicht 100 prozentig, aber das wird schon.

    Sie bekommt zur Zeit 17.5 mg MTX, 2.5 mg Prednisolon, 100 mg Indometacin und seit 2 wochen 4 x 500 mg Azulfidine. Mal sehen, ob das besser hilft.

    Hat einer von euch zufällig Érfahrung mit Azulfidine?? Meine Tochter hat seit Tagen Kopfschmerzen und wir wissen nicht, ob das an den Tabletten liegt.

    Wer noch Fragen hat, einfach drauf los.

    Viele Grüße
    Kerstin und Saskia
     
  2. Sonnenschein

    Sonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Kerstin und Saskia,

    herzlich willkommen.

    Ich habe leider keine Erfahrung mit Azulfidine. Aber es gibt hier sicher einige, die dir helfen können.

    Ich habe Psoriasis-Arthritis und muß wöchentlich 15 mg Mtx und täglich 20 mg Cortison einnehmen. Dazu dann noch Folsäure und Vitamin C Brausetabletten. Kopfschmerzen kenne ich auch und mir ist auch oft übel. Der Magen macht sich auch bemerkbar, aber damit hatte ich shcon immer so meine Probleme.

    Lieben Gruß

    Sonnenschein
     
  3. barbenmue

    barbenmue Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kerstin und Saskia,

    erst einmal auch von mir ein herzliches Willkommen. Ich nehme seit April 2005 3x2 Sulfasalazin 500 (ist Azulfidine) und hatte nie Probleme mit Kopfschmerzen. Seit November 2006 spritze ich zusätzlich
    1 x wö. 20 mg MTX, nehme tägl. 5 mg Prednisolon und 1 x wö. 20 mg Folsäure. Seitdem habe auch ich immer wieder leichte Kopfschmerzen, eher ein Druck im Kopf. Vielleicht hängt das ja mit der Kombination der Medis zusammen?

    Ein schönes, möglichst schmerzfreies Wochendene wünscht euch
    Barbara
     
  4. astrida

    astrida Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Februar 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Azulfidine

    Hallo Kerstin,

    Kopfschmerzen können durchaus eine Nebenwirkung der Azulfidine sein (lt. meiner Rheumatologin, Packungsbeilage und Infozettel).
    Ich nehme Azulfidine seit einiger Zeit und hatte am Anfang auch Probleme mit Kopfschmerzen bzw. einem ständig 'bedröhnt' sein. Jedes mal wenn die Dosis erhöht wurde, wieder Kopfschmerzen (so drei bis 4 Tage) dann ging es. Bei der nächsten Erhöhung, wieder von vorne ... Deshalb denke ich, dass es bei mir an den Medis lag.

    Wenn Deine Tochter die Azulfidine erst seit zwei Wochen nimmt und jetzt schon auf 4X500mg ist, ging das aber ziemlich schnell. Ich sollte mir für vier mal 500mg vier Wochen Zeit nehmen.

    Aber jetzt geht es mir soweit ganz gut, manchmal nervt es noch ein bischen, wenn ich mit dem Rad über Kopfsteinpflaster fahre. Sonst fühlt sich mein Kopf an wie immer und es behindert mich nicht.

    Ich wünsche Euch das Bestmögliche!

    Viele Grüße
    Astrid
     
  5. Kiki65

    Kiki65 Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen/NRW
    Huhu!

    Wir waren gerade beim Kinderarzt. Saskia konnte nicht mehr sie hatte tierische kopfschmerzen und schlecht war ihr auch.
    Der sie untersucht und mir ein Überweisung zum röngten gegeben.

    Meine Tochter hat eine dicke, fette Nasennebenhöhlenentzündung. Kein Wunder das sie dann Kopfschmerzen hat.

    Jetzt bekommt sie Antiboitka. Auf jedenfall wissen wir jetzt, dass es nicht an den Tabletten liegt.