1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Medikation bei Morbus Bechterew

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Kris1983, 31. Januar 2009.

  1. Kris1983

    Kris1983 Der Pfleger

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Sassendorf
    Hallo,

    an die Bechterewler, wie verhält es sich denn im Bezug auf die Medikation?

    Ist ein Basismedikament mittlerweile schon mehr pflicht oder kommt man mit anderen Dingen auch ganz gut klar?

    Der orth. Rheumatologe hat mir aktuell gegeben:

    Ibu 800 ret. 0 - 0 - 1 - 0

    Nachteil: 2 Std. nach Einnahme fühl ich mich wie besoffen, krieg Bauschmerzen die auch morgens noch da sind. Im Tagesverlauf hab ich vermehrt Schmerzen.

    Vorteil: Ich kann mal durchschlafen und werd nicht jede Nacht um 2 Uhr wach, auch morgens sind die Schmerzen nicht ganz so heftig wie sonst.


    Diclofenac

    In jeden Stärken schon durchgenommen, im Endeffekt genauso wie Ibu

    Indomet 50mg 1 - 1 - 1 - 0

    Vorteil:

    Man ist "relativ" Beschwerdefrei

    Nachteil:

    Man wird nachts ständig wach, hat morgens über eine Stunde Anlaufzeit, bis man sich einigermaßen wieder bewegen kann und Beschwerdefrei ist.
    Darmblutungen.



    Gut eh und je nehme ich immer Nexium 40 mg ein meist auch abends noch eine Buscopan, dies aber erst seid dem ich das Ibu nehme.
     
  2. Tine1

    Tine1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgdorf
    Hallo Kris,
    ich nehme für meinen Bechterew morgens und abends 1 Tablette Ibu 800 retard.Ich nehme aber immer vorher eine Magenschutztablette(Omeprazol).
    Wenn ich mich gar nicht bewegen kann vor Schmerzen, dann nehme ich nach Bedarf 20 Tropfen Valoron. Die helfen sehr schnell und ich kann Nachts durchschlafen.
    Ich habe auch einen sehr empfindlichen Magen und noch dazu Laktoseunverträglichkeit.Damit kannst Du ja auch nicht jedes Medikament nehmen.
    LG Tine1
     
  3. Kris1983

    Kris1983 Der Pfleger

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Sassendorf
    mit dem Indomet kam ich super zurecht, dies soll ich aufgrund von Blutungen nicht mehr nehmen.

    Naja und das Ibu ist wie mit dem Diclo nicht schön grossartig auser Bauchschmerzen und benommensein ist da nix
     
  4. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hi,

    musste vor einiger zeit eine basis abbrechen.

    habe in den 80ziger und 90zigern etliche nsar durch getestet.

    bin nun bei arcoxia abends 1x je nach schmerz 60mg oder 90mg.
    vormittags novaminsulfon tropfen gegen schmerz.

    entzündungswerte sind derzeit optimal im blut. allerdings sind trotzdem ernome schmerzen vorhanden. denke der bechti hat schon zuviel zerstört.

    nehme auch noch magenschutz und vitmain e inkl. selen.
    bei beadrf auch mal eine paracetamol.

    zu einer tnf alpha basis habe ich mich noch nicht entschliessen können.

    bin daher auch auf einer suche nach der optimalen einstellung.

    werde wohl bald fischöl kapseln testen.


    beste grüße
    laface
     
  5. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe keinen Bechterev,s ondern eine Spondylarthrits. Gehört ja in die gleiche Familie, darum antworte ich auch mal.

    Ich nehme jetzt aktuell:
    Ibu 800 retard morgens immer ansonsten bei Bedarf
    Novalgin bie Bedarf
    MTX 15 mg
    Arava 20mg
    Humira 40mg
    Cortison

    Davor war noch Sulfa 2000mg dabei, wegen Verschlechterung der Leberwerte aber abgesetzt.

    Arcoxia bekam ich auch ne Weile, habe ich Magenmäßig nicht so gut vertragen.
     
  6. Rheuma1984

    Rheuma1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden

    Hallo Kris1983
    ich bin in der selben Situation und mein Bechterw wurde 1984 festgestellt.
    Zuerst habe ich FELDEN 20 TAB genommen mit gutem Erfolg und ab 2005 wurde mir LANTAREL (MTX) und als ich nicht mehr vertragen kommte, wurde mir von meinem Rheumatologen MELOXIKAM und TILIDIN verschrieben und dass mit großem Erfolg. Als Magenmittel nehme ich OMEP, weil sonst Magengeschwüre kommen.

    Gruß
    Rheuma1984
     
  7. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hi rheuma1984,

    in welcher form nimmst du das tilidin? als retard? und welche dosierung?
    ich musste nach einem 1/4 jahr einnahme tilidin tropfen absetzen. ich habe sie meist nur zur nacht genommen. und die dosierung war unter der mindestmenge.
    ich musste feststellen, das ich irgendwann anfing zu lallen und mir kaum noch dinge merken konnte. ich hatte starke konzentrationsschwierigkeiten. die augen waren immer sehr müde. ich sah nicht frisch aus... ausserdem kam ich morgens kaum hoch... dazu kam noch schwindel und übelkeit. leider kann ich auch kein tramal vertragen. vielleicht käme für mich irgendwann die tilidin retard in betracht???

    vielleicht hast du ja einige infos für mich.

    zuerst versuche ich es aber mit fischöl und keltican forte.

    beste grüße
    laface
     
  8. Rheuma1984

    Rheuma1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    hallo laface,
    ich nehme Tilidin 50mg/4mg und Meloxicam 7,5 mg morgens - nach Omep - mit viel Wasser ein. Sollten die Schmerzen am Tage stärker werden, dann kann es vorkommen, dass ich auch die zweite und dritte einnehme. Bitte achte darauf, dass immer vor der Einnahme das Magenmittel OMEP eingenommen wird, sonst hast du auf einmal Magengeschwüre!!!
    Probleme und Nebenwirkungen habe ich zur Zeit nicht - aber - diese Tablettenvariante hilft bei mir nicht im Hüftgelenk!
    Gruß
    Rheuma1984
     
  9. bine68

    bine68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Medikation bei Bechterew

    Hallo laface, ich habe wohl eine undifferenzierte Spondarthritis und muß folgende Medikamente nehmen:
    Morgens 50 mg L-Thyroxin ( Schilddrüse)
    Nach dem Frühstück
    2 x Mydocalm
    1/2 Meloxikam
    Tilidin 200 / 16
    1 Predni H 5mg

    Mittags :
    2 Mydocalm
    Abends:
    2 x Mydocalm
    1/2 Meloxikam
    Tilidin 200/16
    1 Predni H 5 mg

    Die Tilidin nehme ich jetzt seit 2 Wochen und mir ist auch dauernd übel, der Arzt meinte das würde sich wieder legen.
     
  10. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hi ihr lieben,

    danke für die infos.

    das mit der übelkeit vom tilidin habe ich anfangs gar nicht verspürt. ich denke bei mir hatte sich über wochen der spiegel des wirkstoffs so aufgebaut, das es halt später zur übelkeit kam.

    @bine68
    ich habe aber auch gelesen, das es vor allem zum anfang der anwendung zur übelkeit kommen kann. das soll sich dann mit der zeit wieder geben.

    ich hätte es auch gerne weiter genommen, jedoch waren die nebenwirkungen doch erheblich bei mir. muss dazu schreiben, das ich mcp gegen übelkeit ebenfalls nicht vertrage.

    ahcja, un magenschutz nehme ich seit jahren zu mir. sonst könnte ich kaum noch ein medikament zu mir nehmen.

    heute habe ich das fischöl und das keltican forte bekommen. ich werde gleich heute noch mit "meiner" therapie beginnen :)

    herzliche grüße
    laface
     
  11. Feechen

    Feechen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Dezember 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kris

    ich nehme Naproxen250mg und komme ganz gut damit klar,als Magenschützer nehme ich Pantoprazol 40mg . Nehme die erste Tablette Naproxen morgens 1Stunde vor dem aufstehen und dann erst abends wieder. Mann kann aber bei starken Schmerzen bis zu 4 Tableten nehmen:vb_redface: