1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

medikamenteninduzierter lupus

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lela, 25. Januar 2005.

  1. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    hallo @ll,

    gibt es hier zufällig jemanden mit einem medikamenteninduzierten lupus? oder wisst ihr einen doc der sich speziell damit auskennt oder kennt ein fachbuch?
    im netz hab ich schon gegoogelt und einiges gefunden.

    ich erwarte jetzt eigentlich gar keine antwort, da ich annehme, dass sich hier niemand mit dieser krankheit befindet, da sie ja nicht sooo häufig ist und auch meist ausheilt.

    dennoch liebe grüße an alle, die dies lesen,

    lela
     
  2. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Lela,

    ich kann Dir leider Deine Frage nicht beantworten.

    vielleicht stellts Du einfach hier :http://www.lupus-live.de nochmla Deinen Beitrag rein.....Vielleicht ist dort ein Betroffener der Dir weiterhelfen kann...

    liebe Grüße
    Sabine
     
  3. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    stümmt. gute idee!

    danke berlinchen :)
     
  4. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    gerne :)

    ich hoffe Du fragst nicht, weil Du das als Diagnose bekommen hast oder der Verdacht bei Dir besteht??? :( :(

    liebe Grüße
    Sabine
     
  5. Angie

    Angie Alte Häsin

    Registriert seit:
    15. Mai 2003
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Le

    Liebe Lela,
    ich habe mir 18 meinen ersten Schub aus heiterem Himmel bekommen. Damsl hiess das "Ding" Lupus. Vorher habe ich lange Tetracycline genommen, weil ich eine schlimme Akne hatte. Im Nachhinein betrachtet können also die Tetracycline der Auslöser gewesen sein. Wie gesagt: Kann
    Derzeit habe ich wieder einen Schub und diesmal heißt es Crest. Mein Doc hat mir erklärt das nach damaligen Kenntnisstand die Diagnose Lupus sicherlich richtig gewesen wäre, heute würde man da mehr differenzieren.
    Ich habe nun gerade nicht soviel Zeit, wenn Du weitere Fragen hast, nur her damit. Ich schau später nochmal "rein".

    Liebe Grüße
    Angie
     
  6. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Lupus

    Hi Lela
    Also ich zitiere mal:
    Andere festgestellte Nebenwirkungen beinhalten die Symptome einer Erkrankung genannt Lupus erythematodes. Die Symptome können Fiebr, Muskel- oder Gelenkschmerzen und/oder Ausschläge sein (z.B. auf den wangen oder Armen, der sich unter Einwirkung von Sonnenlicht verschlimmert), Beschwerden im Brustraum und/ oder Kurzatmigkeit. Andere Beschwerden sind Infektionen , z.B. Lippenherpes, Erkältungen, Nebenhöhlenentzündungen, Halsschmerzen oder eine Lungenentzündung. Bei wenigen Patienten traten schwere Infektionen auf....einige...naja...siehe Milena.
    Die Infektionen werden als grippeartig, Fieberhaft umschrieben. Auch Zahnprobleme sind genannt.
    Ja und ich bin in einer Studie mit Infliximab....einige Symptome kann man bei mir wiederfinden, so richtig ist man sich aber nicht sicher.
    Sollten sich jedoch die bisher schwachen Symptome verschlimmern ist ein Klinikaufenthalt als sichere Methode genaueres herauszufinden anzuraten.
    Betreffs des Blutbildes werde ich mal nachfragen, geht aber erst wieder am 15.2.05
    Ja wenn Fragen hast...
    gruß Helmut
     
  7. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo Lela,
    die selbsthilfegemeinschaft von lups SCHMETTERLING gibt eine sog. rote liste von medis heraus, die bei lupus
    evt. einen schub auslösen können. die liste ist immer up-to-date. medis können - müssen aber nicht einen schub auslösen. vorsicht ist daher immer geboten.
    hab leider z.zt. nicht die telef. nr. parat. der verein sitzt jetzt in wuppertal. also googel mal. oder such hier im archiv. ich hab sie schon mal hier reingeschrieben.
    gruss
    bise
     
  8. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    hallo merre, angie und bise,

    danke euch für die informationen, bin ja ganz überrascht, dass ich doch antworten bekomme bei dem eher seltenen thema.

    @angie: auch ich habe eine, sogar lange, antibiotikakrankengeschichte hinter mir und sehe darin durchaus (mit-)auslöser meiner erkrankung.

    @bise: habe eine liste der medis (gefunden)

    @merre: interessante info! bei fragen komm ich gern auf dich zurück.

    danke euch nochmal.

    liebe grüße, lela


    liebes berlinchen,


    bei mir standen schon allerlei verdachtsdiagnosen auf der liste. kollagenose kann man wohl sagen und sie geht eben am ehesten in richtung lupus, ja. ob es von medikamenten kommt oder nicht wird noch überprüft, soweit man das überhaupt überprüfen kann.

    liebe grüße und bis bald im chat :)

    lela