1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MdK - welche Befunde erkennt MdK an?

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Tiramisusi, 2. September 2009.

  1. Tiramisusi

    Tiramisusi chaos-queen

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    out of Munich
    Hallo,

    ich bin seit April wg. Handgel.-, Finger- und Daumengel.-arthrose krank geschrieben, jetzt besteht auch der Verdacht auf rheumatoide Arthritis, muss aber noch ganz abgeklärt werden.

    Ich bin hauptsächlich mit den Händen tätig (Akten ein- u. aushängen).
    Meine Fingergel. sind leicht verdickt (Heberden, Bouchard), einige auch leicht verkrümmt. Aber das sieht man nur, wenn man etwas genauer hinschaut. Schwellungen und Rötungen fehlen, auch wenn gerade ein Gelenk mehr weh tut. Schmerzen werden bei Belastung sofort sehr stark. Auf der Handrückenseite sieht man zwischen den Gelenken Schwellungen; in der Handinnenfläche sind die Bereiche um die Fingerendgelenke geschwollen, leicht rötlich und jucken.

    Ich habe über ein Jahr trotz der Schmerzen gearbeitet, nachdem dann noch beidseitige Sehnenscheidenentzündung und "Golferellenbogen" dazu kamen, ging es einfach nicht mehr.

    Dem MdK reichen die Befunde nicht aus, um meine weitere Arbeitsunfähigkeit anzuerkennen. Frage: welche Befunde will der MdK??? Wie soll das Attest vom Facharzt aussehen?
    Bitte Hilfe! :(

    PS: Die Röntgenbilder sehen nicht dramatisch aus, Rheumafaktoren sind positiv
     
  2. Kathy

    Kathy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hetzerath
    Hallo
    Ist denn schon ein Knochensyntigramm gemacht worden bei Dir ??
    lg kathy
     
  3. Tiramisusi

    Tiramisusi chaos-queen

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    out of Munich
    Hallo Kathy,

    ja, Ganzkörper - ohne Befund. Gibt es das auch nur für die Hände? Das wäre evtl. genauer, könnte ich mir vorstellen.

    Ich komme mir allmählich vor, als ginge es um Stimmen aus dem All, die nur ich höre...
     
  4. Kathy

    Kathy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hetzerath
    Ja bei mir wurden die Hände und die Füße auch gemacht.

    Lg kathy
     
  5. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo,

    ein Befundbericht vom Rheumatologen müsste hilfreich sein. Darin sind auch die Veränderungen im Röntgenbild erklärt. Es kann nicht jeder Arzt gut Röntgenbilder lesen, ob die vom MDK das können, sei dahingestellt.

    Bei einer Ganzkörper-Szyntigraphie sind die Hände mit erfasst, wenn keine Entzündungen aktiv sind, sieht man dabei auch nichts. Dann wäre ein CT oder MRT in der Bildgebung besser.

    Besprich das doch mit Deinem Doc, der weiss am ehesten, wie man mit dem MDK fertig wird. Der will bestimmt nicht seine Kompetenz untergraben lassen, schliesslich ist er der Facharzt.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  6. Kathy

    Kathy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hetzerath
    Hallo Heidesand

    Du hast ein paar Diagnosen die ich auch habe : Restlegs Syndrom ,chronische Gastritis , Laktoseintolleranz , ich habe eine Leberzyste ,Fibro, ist das immer so wenn man Rheuma hat ?? Hat man dann viele Erkrankungen auf einmal ?????? mfg Kathy
     
  7. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @Kathy
    Es ist keine Bedingung mehr Krankheiten als nur die Rheuma-Geschichte zu haben. Aber leider scheinen viele Rheumis "hier" zu schreien :(, wenn mal wieder Krankheiten verteilt werden. Durch die Immunerkrankung stellen sich häufig noch andere Geschichten ein, zum Teil gibt es auch Medikamentennebenwirkungen, die zusätzliche Erkrankungen hervorrufen. Bei mir z.B. kam der Bluthochdruck durch das Arava. Andere bekommen Polyneuropathien und viele bekommen Probleme mit Magen und Darm durch die harten Rheuma- und Schmerzmedis.
     
  8. Tiramisusi

    Tiramisusi chaos-queen

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    out of Munich
    Dankeschön! Ich zerbrech mir wirklich den Kopf! Ich möchte gern für meinen Orthopäden u. meine Rheumatologin (die echt in Ordnung sind) ein bisschen vorarbeiten u. Argumente sammeln.

    Heidesand, Du hast recht: Alles wird gut! :)
     
  9. Vanyar

    Vanyar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hi,

    bei mir ist auch der MDK dran ( siehe meinen Thread : Hilfe, KK macht zicken ! ). Habe Morbus Bechterew ( z.Zt. sehr akute Spondylarthritis in den ISG ) und Kollagenose ( Sjögren Syndrom und noch undiff. Kollag./ evtl. V.a. SLE )
    Haben wirklich alle Befunde ältere und aktuelle eingereicht, musste 2 x Widerspruch einlegen, der erste wurde bereits abgelehnt. :mad:
    Habe letzte Wo bei meiner Geschäftsstelle der KK erfahren, das mein Fall am 27.8. zur Wiedervorlage zum MDK vorgesehen war, und habe bis heute noch nichts gehört !!! Frage mich ob das ein gutes oder ein schlechtes Zeichen ist :uhoh: !!! ????

    LG Vanyar
     
  10. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Kathy,

    nein, es ist nicht zwangsläufig so. RLS und Lactoseint. sind bei mir erblich bedingt.
    Nebenwirkungen von Medis und Stress, den man sicht oft selbst macht, spielen dabei auch eine Rolle. Da können viele Faktoren zusammen kommen. Der Tinnitus ist zum Beispiel nach einem Knalltrauma entstanden und seither mein ständiger Begleiter. Vielleicht sind wir anfälliger für diverse "Unbefindlichkeiten", weil das Immunsystem Schieflage hat. :rolleyes:

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  11. Ducky

    Ducky Guest

    hallo vanyar,

    ich denke das sagt gar nix aus. das ganze muss getippt werden (vielleicht noch aufarbeiten von unerledigten diktaten durch die ferien--). die post ist auch nicht die schnellste und dann war ja nun auch we .
     
  12. Vanyar

    Vanyar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,
    heute ist bereits Freitag und ich habe immernoch nichts von der KK gehört was mit meinem erneuten Widerspruch ist. Hm :uhoh:
    Langsam werde ich aber unruhig und mache mir Sorgen. Weil Geld kommt nicht rein. :eek: Beim AA hat man mich ja weggeschickt, ( so lange sie krankgeschrieben sind, brauchen sie sich nicht arbeitslos melden... )
    Soll ich doch mal Mo früh bei der Geschäftsstelle in meiner Nähe nachhaken und danach dann lieber doch gleich zum AA ?:(

    LG Vanyar
     
  13. alteseisen

    alteseisen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nicht nervös werden

    :confused: Hallöchen, alles braucht seine Zeit - nur Geduld. Wenn man krank ist und von irgendwelchen Stellen (KK, MDK etc.) etwas will, muß man sich wirklich in Gedukd üben.
    Am allerwichtigsten ist, daß man Befunde von Ärzten vorweisen kann. Regelmäßige Arztbesuche und Befunde, die eine eventuelle Verschlechterung anzeigen. Wichtig wären auch Therapien, Krankenhausaufenthalte, Rehas (wenn man mehrere Krankheiten hat sollte man eine psychologische Klinik aufsuchen, da meistens auch die Psyche gestört ist).
    Falls der Widerspruch wieder abgelehnt wird, versuch es mal als Mitglied beim VDK - die werden helfen.
    :top: Lieben Gruß alteisen
     
  14. Vanyar

    Vanyar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    ich habe heute morgen bei der Barmer angerufen und mal nachgefragt, was nun mit meinem Verfahren/Widerspruch ist ect. So, ich habe gute Nachrichten, man teilte mir mit, dass die AU vom MDK bestätigt wurde und die Feststellung meiner Arbeitsfähigkeit zurückgezogen wurde !!! Man schickt mir auch neuen Auszahlungsschein zu. :top: Bekomme also erstmal weiter Krankengeld. :D
    Bekomme ich noch schriftlich, wurde am Freitag den 4. 9. wohl erst fertiggemacht.
    Was sagt uns das ? Hartnäckig bleiben und kämpfen.

    LG Vanyar
     
  15. Tiramisusi

    Tiramisusi chaos-queen

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    out of Munich
    Hallo, Glückwunsch, Vanyar!

    Ich hoffe, meine KK nimmt sich an Deiner ein Beispiel! Ich bin dabei, neue Befunde zu sammeln und neue Berichte, z.B. von der Ergotherapeutin.

    Bitte 1 x Daumendrück!!!

    Liebe Grüße