1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mali´s Handgelenk falsch fixiert?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von berti, 30. August 2006.

  1. berti

    berti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MK-Kreisstadt (Sauerland, NRW)
    Na, das hat gesessen.:eek: Gestern war Mali beim Rheumatologen zum routinemäßigen Check (Dok L) Das erste mal, nach dem ihr vor 2 Monaten das Handgelenk versteifft wurde. Der Doc kommt rein, sieht ihre Hand und sagt:" Wer hat die denn operiert? Die OP ist ja wohl völlig in die Hose gegangen.":confused: Mit der Handstellung werden sie nie Kraft in der Hand haben und vernünftig greifen können."
    Das saß.
    Er erklärte uns, dass die Hand wohl genau in der entgegengesetzten Stellung versteifft wurde als es üblich ist. (Die Hand wurde in einer etwa 10° Abwärtsstellung fixiert. Üblich ist wohl eine leichte Aufwärtsstellung die dem natürlichen Greifverhalten entspricht.)
    Was den Doktor dann völlig in Rage brachte, war der Krankenhausbericht in dem es heißt: Die OP entspricht unseren Vorstellungen und viel zur vollen Zufriedenheit aus. gez. Prof. Dr. M. Am liebsten hätte er Mali sofort wieder in eine Klinik zur Korrektur-OP geschickt. Ein Handchirurg soll nun unabhängig seine 2. Meinung abgeben. Er ist momentan aber wohl im Urlaub. Wir müssen also abwarten, was jetzt dabei herauskommt.
    Hat jemand von euch Erfahrungen mit solch einer OP? Vieleicht ging es ja wirklich nicht anders. Das muss jetzt aber abgeklärt werden. Nur allein die Tatsache, das die Hand wohl niemehr richtig zu gebrauchen ist, ist schon frustierend. Zu dem es auch noch rechts ist. Mali ist jetzt erstmal die Lust auf weitere OP´s vergangen. Die Fingergrundgelenke sollten nämlich auch noch operiert werden. Als Laie weiß man ja nicht was richtig ist. Deshalb sind wir davon ausgegangen, dass diese Stellung in Ordnung ist und die Ärzte in S. wissen was sie tun.
     
  2. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    oh Sch....,
    das tut mir leid. Sowas darf wirklich nicht vorkommen :mad:. Sowas müssen die doch dort wissen, wie die HAnd versteift werden muss. Das haben sie uns schon auf den Rheumaschulungen gezeigt, wie die Schienen sitzen müssen, damit man noch die maximale Kraft und Greiffähigkeit in den Fingern hat .... Und eine falsche Schiene könnte man ja einfach so austauschen, aber ein versteiftes Handgelenk...

    Ich drück euch die die Daumen, dass der zweite Handchirug zur gleichen Meinung kommt wie Doc L und das dort noch was zu beheben ist.

    Alles Gute und viel Glück

    anko
     
  3. Waldwuffel

    Waldwuffel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    ich wünsch euch alles gute
     
  4. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Liebe Mali, lieber Berti,

    @Mali

    zuerst einmal möchte ich Dich ganz lieb in den Arm nehmen *vorsichtigknuddel*

    Ich finde es sehr gut, daß eine weitere Handchirurgen-Meinung eingeholt wird!

    Ich überlege die ganze Zeit, wie meine Hand nach dieser Op fixiert wurde. Es ist lange her und ich weiß es nicht mehr genau. Trotzdem sind da ganz dunkle Erinnerungen, die die Meinung von DocL bestätigen.

    Puh...also ich meine, daß mein Handgelenk eher waagerecht gelagert war und die Hand dann leicht aufwärts, aber abwärts auf keinen Fall.

    Die OP ist nun schon 2 Monate her und da wird es mit einer Korrektur sicher schwierig.

    Berti, wie Du schon geschrieben hast, kann es durchaus sein, daß es nur so möglich war. Die Klinik führt m.E. die OP´s sehr gut durch.

    Einen Rat habe ich nicht, aber ich drücke Dir, liebe Mali, ganz fest die Daumen, daß sich die Situation bald klärt.

    Liebe Grüße *vorsichtigtröst*
    Sabinerin
     
  5. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Das tut mir leid

    Liebe Mali,

    ich habe durch mein Rheuma gelernt, niemandem mehr zu vertrauen. Aus diesem Grund habe ich immer die internsten Berichte angefordert und mich durchgefragt noch und nöcher:

    die besten Handchirurgen sitzen anerkannt in der BG-Klinik in Ludwigshafen am Rhein, in Bad Wildbad im Schwarzwald und in Baden-Baden.................. und keine KK verwehrt die Behandlungen dort.

    Eine Hand ist das allerwichtigste Teil an unserem Körper und ich bin schon alleine wegen meiner neuen Hüfte 1 Jahr lang auf Achse gewesen, denn Pfusch kann ich mir nicht leisten.

    Es tut mir leid für dich, aber das nächste Mal einfach noch mehr informieren und nicht nur weil es so praktisch an zu Hause ist oder der eigene Arzt es empfiehlt !!!!

    Ich wünsche dir Besserung, vielleicht Behebung des Schadens................ vor allen Dingen alles Liebe,

    Grüssle
    Pumpkin
     
  6. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallöchen Uschi,


    naja, die Welt ist nicht nur schlecht und ungerecht. ;)




    Die Klinik ist keine Vorstadtklinik, sondern ein renommiertes und fachlich sehr gutes Krankenhaus.
    Ich denke nicht, daß Berti und Mali die Klinik nur deshalb gewählt haben, weil es ein Arzt empfohlen hat oder es praktisch vor der Haustür liegt.


    Ach ja, es reicht nicht nur, daß ein Handchirurg ein guter Handchirurg ist, er muß auch Kenntnisse über rheumatische Erkrankungen haben, denn die Knochen eines Rheumakranken kann man nicht mit denen eines ansonsten gesunden Menschen vergleichen.

    LG
    Sabinerin
     
  7. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    au backe

    Liebe Mali, lieber Berti,

    ich hoffe, dass das alles noch gut ausgeht.

    Ein bewährtes Daumendrück für Euch. Toitoitoi!

    Grüßle
    Kira
     
  8. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Liebe Mali,

    ich drück dir ganz fest die Daumen, dass noch eine Korrektur OP gemacht werden kann, oder ansonsten das ganze einigermaßen gut geht.

    Aufjedenfall sollst Du dich vorsichtig gedrück und getröstet fühlen.

    Lieben Gruß
    Bine
     
  9. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    fragt doch mal beim chirurgen nach. hand hänge nach unten oder so ähnlich, ihr macht euch sorgen. das müsste der doch verstehen.

    eine korrektur op sollte gut überlegt sein. erkundigt euch, holt 2., 3. 4. meinung dazu ein.
    gruss
    bise
     
  10. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.199
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    liebe mali, lieber berti!

    das tut mir so leid!! jetzt kann man nur hoffen, dass es noch irgendwie zu korrigieren ist! ich drücke die daumen!
    viele grüsse
    eure ruth
     
  11. tina63

    tina63 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Das brauch wohl keiner

    Liebe Mali,

    Ich habe selbst schon 4 Op´s an den Handgelenken,die letzte war eine Teilversteifung links,rechts war vor 3Jahren.
    Allso meines Wissens wird in einem leichten Winkel nach oben versteift,bei
    mir ist es auf jedem Fall so .Ich kenne auch keinen Patient ,bei dem es anders ist.
    Gründe unteranderem die grobe Kraft und greiff-b.z.w.Tragefähigkeit.
    Warst du denn bei Rheumaorthopäden-nur Handchirurgen oder normale Orthopäden sind in der Regel nicht ausreichend.
    Was sagt den der Operateur selbst,dort warst du doch mit Sicherheit schon
    zur Kontrolle?
    Es tut mir für dich sehr leid,aber laß den Kopf nicht hängen.
    Geh nochmal zu einem Fachmann und hol dir eine Meinung ein und laß es wenn möglich korrigieren.Das du deine Hand noch lange brauchst muß ich dir bestimmt nicht sagen.
    Ich drücke dir ganz fest die Daumen.
    Solltest du eine Gute Adresse brauchen,ich gebe sie dir gerne weiter.

    bis dahin toi toi toi
    und liebe Grüße
    Martina
     
  12. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Berti,

    weder habe ich Erfahrung, noch Ahnung von dieser Materie. Aaaaber: Ich hatte schon etliche Knochenbrüche und wurde eingegipst. Die Stellung des Handgelenks war dabei stets waagerecht oder aber in einem minimalen Winkel nach oben. Im 10-Grad-Winkel nach unten finde ich in der Tat auch merkwürdig. Es ist in diesem Fall gut, noch weitere Meinungen zu hören.

    Zu KH-Entlassungsberichten: Diese kann man leider oft genug vollkommen vergessen, weil sie maßlos beschönigt und z.T. auch glatt gelogen wird. Diesbezüglich wiederum habe ich ausreichend Erfahrung. :mad:

    Liebe Grüße an Dich und Mali (und bis bald???) von
    Angie

    P.S. Sie wartet schon ...
     

    Anhänge:

  13. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mali,
    ich hoffe, dass sich alles noch zum Guten wendet, auch ohne Korrektur OP. Was sagst Du denn eigentlich selbst zu Deiner Hand? Das ist doch das Wichtigste. Hat sie sich jetzt nach 2 Monaten soweit beruhigt, dass Du sie schon einmal einsetzen konntest? Wie ist das Gefühl beim Waschen, Essen und anderen leichten Tätigkeiten? Ich würde die Hand auch nur von einem rheumatolog. Orthopäden/Chirurg begutachten lassen.

    Alles Gute wünscht Dir Susanne
     
  14. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo mali und berti,

    wieder so eine sache, die man mit sicherheit nicht braucht!
    tut mir leid, dass ihr euch damit rumärgern müsst!
    hoffentlich bekommt ihr wenigstens gute und eindeutige
    zweit-aussagen, falls ihr noch welche einholt.

    alles gute! marie

    [​IMG]
     
  15. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hallo ihr beiden,

    bekommt mali denn nach so einer op keine ergotherapie????
    eine gute ergo sollte sich auch mit sowas auskennen.
    gute besserung wünscht von herzen mni
     
  16. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo berti, und mali,

    ich bin entsetzt:eek: das darf doch nicht wahr .........:confused: :confused: :confused:

    warum muss denn immer etwas anderes sein????

    ich wünsche dir mail das es nicht soooo schlimm ist wie befürchtet und das man es im notfall noch korrigieren kann, ohne das du noch mehr einbusen hast als so schon!!

    es muss doch auch bei euch mal bisschen ruhiger werden!!

    berti, dir danke für die nachricht, wobei ich hoffe die nächste wird mal super positiv sein, ich wünsche euch beiden kraft diese geschichte durch zu stehen.

    gib uns bescheid was der handchirurg gesagt hat ja?!!!

    lieben gruß und knuddel
    elke mit familie