1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mal wieder etwas zum lachen

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Mimimami, 26. September 2007.

  1. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hallo ihr lieben,

    ich suchte für eine Hausaufgabe ein Bild von Adam und Eva. Dabei endeckte ich dieses hier. (Hat aber mit den beiden nichts zu tun:D )

    Ich wollte es euch natürlich nicht vorenthalten, da ja Lachen bekanntlich gesund ist. Na da soll noch mal einer sagen deutsche Beamte wären faul.

    Hier ein kleiner Auszug, wieviel Mühe sie sich geben, uns doch eindeutig unverständliche Dinge präzise und verständlich zu erläutern:

    Besteht ein Personalrat aus einer Person, erübrigt sich die Trennung nach Geschlechtern.
    "alles klar"

    Eine einmalige Zahlung wird für jeden Berechtigten nur einmal gewährt.
    "?? - auch klar"

    Ausfuhrbestimmungen sind Erklärungen zu den Erklärungen, mit denen man eine Erklärung erklärt.
    "? na hier wirds schon schwieriger"

    Der Wertsack ist ein Beutel, der auf Grund seiner besonderen Verwendung nich Wertbeutel sondern Wertsack genant wird, weil sein Inhalt aus mehreren Wertbeuteln besteht, die in den Wertsack nicht verbeutelt sondern versackt wird.
    "aber DAS ? --- Hää???

    Ehefrauen, die ihren Mann erschießen, haben nach einer Entscheidung des BSG keinen Anspruch auf Witwenrente.
    "Schade eigenlich... aber was ist, wenn M änner ihre Frauen erschießen ???"

    Der Tod stellt aus versorgungsrechtlicher Sicht die stärkste Form der Dienstunfähigkeit dar.
    "Aha."

    Stirbt ein Bediensteter während einer Dienstreise, so ist die Dienstreise beendet.
    "Na sowas... "

    Welches Kind erstes, zweites, drittes Kind usw. ist, richtet sich nach dem Alter des Kindes.
    " - ok das erscheint logisch...."

    Margarine im Sinne dieser Leitsätze ist Margariene im Sinne des Margarienengesetzes.
    "? SOWAS gibt es ?"

    Es ist nicht möglich , den Tod eines Steuerpflichtigen als dauernde Berufsunfähigkeit im Sinne von §16 Abs. 1 Satz 3 EStG zu werten und demgemäß den erhöhten Freibetrag abzuziehen.
    "Na wer macht den sowas?"

    An sich nicht erstattbare Kosten des arbeitsgerichtlichen Verfahrens erster Instantz sind insoweit erstattbar, als durch sie erstattbare Kosten erspart bleiben.
    "??? ijuijuiju..."

    Die Fürsorge umfasst den lebenden Menschen einschließlich der Abwicklung des gelebt habenden Menschen.
    "meine Güte"

    Gewürzmischungen sind Mischungen von Gewürzen.
    "Ach komm hör auf, ehrlich?"

    Persönliche Angaben zum Antrag sind freiwillig. Allerdings kann der Antrag ohne die persönlichen Angaben nicht weiter bearbeitet werden.
    "glückwunsch!"

    Nach dem Abkoten bleibt der Kothaufen grundsätzlich eine selbstständige bewegliche Sache, er wird nicht durch Verbinden oder Vermischen untrennbarer Bestandteil des Wiesengrundstücks, der Eigentümer des Wiesengrundstücks erwirbt also nicht automatisch Eigentum am Hundekot.
    "..ich kann nich mehr!!!"
     
  2. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Und noch einer! :D


    Verführerisch - neulich an der Bar

    In einem Hamburger Bistro nähert sich eine wunderschöne Frau der Bar. Sie winkt dem Barmann zu und als er vor ihr steht, deutet sie ihm auf eine sehr verführerische Art und Weise, noch etwas näher zu kommen. Dann beugt sie sich über die Theke und beginnt, ihm durch den Bart zu streichen.

    ”Sind Sie hier der Chef?” sagt sie und tätschelt ihm zärtlich die Wange.

    ”Aaaaah, eigentlich nicht” erwidert der Barmann.

    ”Können Sie ihn holen?” fragt die Dame und lässt ihre Hand durch sein Haar gleiten.

    ”Leider nein”, seufzt der Barmann, der - wen wunderts - an der Situation Gefallen findet.

    ”Können Sie dann etwas für mich tun?” will sie wissen und folgt mit ihren Fingern der Linie seiner Lippen.

    ”Natürlich, sehr gerne”, erwiderte der Mann.

    ”Ich möchte eine Nachricht für den Chef hinterlassen”, sagt sie, und lässt dabei einen, dann zwei Finger in seinen Mund gleiten, worauf er ganz sanft an ihnen lutscht.

    ”Worum geht´s?” fragt der Barmann.

    ”Sagen Sie ihm doch bitte, dass es auf der Damentoilette weder Papier, noch Seife oder Handtücher gibt...”

    :D :D :D :D :D :D :D
     
  3. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Und noch einen kleinen zum Abschluss? :D

    Nachfolgend eine Prüfungsfrage aus einer Zwischenprüfung im Fach Chemie an der Universität von Washington. Die Antwort eines Teilnehmers war "so profund", dass der Professor Sie via Internet mit Kollegen in der ganzen Welt teilen wollte. Und darum haben auch wir die Freude, daran teilhaben zu dürfen.


    Bonus-Frage:
    Ist die Hölle exotherm (Wärme abgebend) oder endotherm (Wärme aufnehmend)?

    Die meisten Studenten untermauerten Ihre Antwort, indem Sie das Boyle-Mariotte-Gesetz heranzogen ("Das Volumen und der Druck eines geschlossenen Systems sind voneinander abhängig", d.h. Gas kühlt sich ab, wenn es sich ausdehnt und erwärmt sich bei Kompression).

    Einer aber schrieb folgendes:

    Zuerst müssen wir feststellen, wie sich die Masse der Hölle über die Zeit ändert. Dazu benötigen wir die Rate der Seelen, die "zur Hölle fahren" und die Rate derjenigen, die sie verlassen. Ich denke, wir sind darüber einig, dass eine Seele, einmal in der Hölle, diese nicht wieder verlässt.
    Wir stellen also fest: Es gibt keine Seelen, die die Hölle verlassen.
    Um festzustellen, wie viele Seelen hinzukommen, sehen wir uns doch mal die verschiedenen Religionen auf der Welt heute an. Einige dieser Religionen sagen, dass, wenn man nicht dieser Religion angehört, man in die Hölle kommt. Da es auf der Welt mehr als eine Religion mit dieser Überzeugung gibt, und da niemand mehr als einer Religion angehört, kommen wir zu dem Schluss, dass alle Seelen in der Hölle enden.
    Auf der Basis der weltweiten Geburten- und Sterberaten können wir davon ausgehen, dass die Anzahl der Seelen in der Hölle exponentiell ansteigt. Betrachten wir nun die Veränderung des Volumens der Hölle, danach dem Boyle-Mariotte-Gesetz bei gleich bleibender Temperatur und Druck das Volumen proportional zur Anzahl der hinzukommenden Seelen ansteigen muss. Daraus ergeben sich zwei Möglichkeiten:

    1. Expandiert die Hölle langsamer als die Anzahl der hinzukommenden Seelen, dann steigen Temperatur und Druck in der Hölle an, bis sie explodiert.

    2. Expandiert die Hölle schneller als die Anzahl der hinzukommenden Seelen, dann sinken Temperatur und Druck in der Hölle, bis sie gefriert.


    Zur Lösung führt uns der Ausspruch meiner Kommilitonin Teresa: "Eher friert die Hölle ein, bevor ich mit dir ins Bett gehe...“ Da ich bis heute nicht dieses Vergnügen mit Teresa hatte (und wohl auch nie haben werde), muss Aussage 2 falsch sein, was uns zur Lösung bringt:
    Die Hölle ist exotherm und wird nie einfrieren.

    Der Student bekam als einziger Prüfungsteilnehmer die volle Punktzahl...




    Ein Schelm, der böses über mich denkt :D
     
  4. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mimimami!

    Ich kann nur sagen: Super!:D :D :D

    Hab selten so gelacht!


    Liebe Grüße

    Anja
     
  5. Niagara

    Niagara Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Supi, danke

    Toll,
    hab ich gleich per E-Mail weitergeleitet.

    gruss
    Niagara
     
  6. Shira

    Shira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Würtemberg
    Hallo Mimimami!

    kann mich nur anschließen, habe mich köstlich amüsiert!!

    Das tat sehr gut , in der Seele!!!!!!

    Nein wirklich habe es sehr genoßen.....

    grüßle shira
     
  7. nido

    nido "Luxusweibchen" aus Nö

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Mimimami!

    Wenn du wüsstest wie ich das gerade nötig hatte.
    Vielen Dank!!!!

    [​IMG]
     
  8. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Guten Morgen ihr lieben,

    es hat euch gefallen? Ihr wollt noch mehr? Kein Problem :D

    Du bist Internetsüchtig, wenn ...

    • du deine Mail abrufst, die Meldung kommt: "No new messages" - und du sie gleich noch mal abrufst

    • du deine Mutter nicht anrufen kannst, weil sie kein Modem hat

    • du deinen Freunden von einer heißen Verabredung erzählst und ihnen verschweigst, dass sie in einem Chatroom stattfindet

    • du deinen Gang zur Toilette als "downloading" bezeichnest.

    • du deinen Lautsprecher aufdrehst, bevor du das Zimmer verlässt, damit du das akustische Signal hörst, wenn eine neue E-Mail eintrifft.

    • du dich an kalten Kaffee gewöhnt hast

    • du dich im WWW so gut auskennst, dass du Suchmaschinen überflüssig findest

    • du dich rühmst, dass keiner schneller doppelklickt als du

    • Dein Tresenflirt an der Bar beginn mit einem "Hast Du einen PC?"

    • Die letzte sexuelle Erfahrung war eine "textuelle"

    • Morgens bist du online, bevor du dir die Zähne geputzt hast

    • Google bei dir anfragt, was noch in ihrer Suchmaschine fehlt

    • alle deine Freunde ein @ in ihrem Namen haben

    • das Besetztzeichen bei der Einwahl zu deinem Internetprovider kein Problem ist, da du dich sowieso nie abmeldest

    • dein Auto auf einer Gebirgsstraße die Leitplanke durchbricht und dein erster Impuls ist, den "Back-Button" anzuklicken

    • dein Computer mehr als dein Auto kostet

    • dein Hund eine eigene Homepage hat

    • dein Lebenspartner verlangt, dass der Computer nicht mehr mit ins Bett kommt

    • dein Partner sagt, dass das Gespräch für eine Beziehung wichtig ist, also kaufst du einen zweiten Computer und lässt eine zweite Telefonleitung legen damit ihr miteinander chatten könnt

    • dein Provider dich bei technischen Schwierigkeiten fragt

    • deine Kinder Eudora, Homer und Datacom heissen

    • deine Mitbewohner beschweren sich, daß Du im Schlaf nicht mehr redest, sondern nur noch mit den Fingern zuckst

    • deine Telefonrechnung in Umzugskartons geliefert wird

    • der Anwalt deiner Frau die Scheidungspapiere per E-Mail schickt

    • du Nächte damit verbringst, den Zähler auf deiner Home-Page über die 2000 zu bringen

    • dir jemand einen Witz erzählt und du mit *lol* antwortest

    • dich dein Provider bei technischen Schwierigkeiten um deine Hilfe bittet

    • du dich tätowieren lässt: "Diesen Körper betrachtet man am besten mit Netscape 3.0 oder höher

    • du die Homepage deiner Freundin küsst

    • du dir einen Laptop kaufst um auch auf dem Klo surfen zu können

    • du dir selbst eine E-Mail schickst, um dich an Dinge zu erinnern

    • du doppelklickst auf die TV Fernbedienung

    • du eine Viertelstunde brauchst um durch deine Bookmarkdatei zu scrollen.

    • du ewig mit dem Studium brauchst, nur um den freien Internetzugang nicht zu verlieren

    • du feststellst, dass deine Mitbewohner ausgezogen sind, du aber keine Ahnung hast, wann

    • du im Internet aus Versehen für Politiker aus fremden Ländern stimmst

    • du morgens um 3.00 Uhr aufwachst, zum Klo gehst und auf dem Rückweg am Computer halt machst um deine Mailbox abzurufen

    • du nachts im HTML-Format träumst

    • du nur noch ein Viertelstündchen online bleiben wolltest und das jede Stunde wieder versprichst

    • du schon so gut pfeifen kannst, dass du auch ohne Modem eine Verbindung zu deinem Serviceprovider aufbauen kannst.

    • du vergisst beim Surfen manchmal ausversehen zu atmen

    • es zu stinken anfängt, weil dein Haustier verhungert ist

    • sich in deine Brille eine Web-Seite eingebrannt hat

    • du Nächte damit verbringst, den Zähler auf deiner Home-Page über die 2000 zu bringen

    • du all diese Gründe in der Hoffnung gelesen hast, dass etwas darunter sei, was nicht auf dich zutrifft

    • du alle Links in Google schon kennst und jetzt halb durch Altavista durch bist

    • du als Anschrift nur noch deine e-Mail-Adresse angibst

    • du angestrengt überlegst, was du noch alles im Internet suchen könntest

    • du auf eine Webseite schaust, die voll mit Links von jemand anderem ist, und alle Links bereits in lila erscheinen

    • du bei http://www.wetter.de nachschaust, anstatt aus dem Fenster

    • du beim Briefschreiben nach jedem Punkt ein com einfügst.com

    • du das Gefühl hast, jemand getötet zu haben, wenn du dein Modem ausschaltest

    • du das Geschlecht von dreien deiner besten Freunde nicht kennst, denn die haben neutrale Nicknames und du hast sie nie danach gefragt
     
  9. zesab

    zesab Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    A- Bez. Korneuburg
    He Mimimami,
    könnt mich kugeln vor lachen. Trotz Regen werd ich heiter,
    immer nur so weiter.
    Gruß Sabine:D :rolleyes: :) :D
     
  10. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    :D
    Ich versuche es auch mal....:)

    Steht ein Amerikaner am Highway im Stau. Klopft einer an sein Fenster und sagt:
    "Wir sammeld Geld! Georg W. Bush ist von Terroristen entführt worden, die verlangen 2 Mio. Dollar! Sonst überschütten Sie ihn mit Benzin!"
    Der Fahrer darauf: "Oh jeee. Das ist gar nicht gut! Und wieviel haben die anderen so gegeben?"
    Der Fremde darauf: " So zwischen 2 und 3 Litern!"



    Ein Bauer will sich eine Schafherde aufbauen und kauft dazu 8 Schafe und einen Schafbock. Aber leider werden die Schafe nicht schwanger und der Bauer bringt seinen Schafbock zum Tierarzt.
    Der stellt kurzerhand Impotenz beim Bock fest und empfiehlt stattdessen künstliche Befruchtung. Der Bauer nickt und meint, es wäre alles klar.
    In Wahrheit hat er natürlich gar nichts verstanden, aber er will vorm Tierarzt auch nicht als Blödmann dastehen. Zu Hause denkt er dann die ganze Nacht darüber nach, was der Tierarzt denn mit künstlicher Befruchtung meint. Schließlich denkt er, er selbst müsse die Schafe befruchten. Am nächsten Morgen nimmt er all seine Schafe, lädt sie auf seinen Lastwagen und fährt mit ihnen in den Wald.
    Nun nimmt er sich jedes Schaf einzeln vor und fährt danach erschöpft mit den Schafen nach Hause. Er ruft noch beim Tierarzt an, dass er die Schafe befruchtet hat, und fragt, woran er denn sehen könne, dass die Schafe schwanger sind. Als Antwort bekommt er zu hören, dass die Schafe dann nicht mehr einzeln auf der Wiese stehen, sondern zusammengekuschelt in einer Gruppe liegen.
    Am nächsten Morgen schaut er aus dem Fenster, sieht, dass alle Schafe einzeln auf der Wiese stehen und verzweifelt. Also packt er wieder alle seine Schafe auf den LKW und fährt wieder in den Wald. Jetzt besorgt er es jedem Schaf zweimal und fährt mit ihnen wieder nach Hause. Völlig erschöpft fällt er ins Bett und schläft ein.
    Was er am nächsten Morgen als erstes macht, ist aus dem Fenster schauen. Er sieht die Schafe wieder einzeln auf der Wiese stehen. Was macht er also? Packt seine Schafe wieder auf den LKW, fährt in den Wald und besorgt es jedem Schaf DREI mal! Völlig erschöpft kommt er danach zu Hause an und fällt ins Bett.
    Am nächsten Morgen ist er zu schwach, aufzustehen. Er schickt seine Frau nach draußen, um nachzusehen, was die Schafe machen. "Du, irgend was stimmt mit den Schafen nicht !" meint sie.
    "Wieso? Liegen sie zusammengekuschelt auf der Wiese?" "Nein, sie sitzen alle im LKW, und eines hupt."
     
  11. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Locin - Spitze :D :D :D :D :D :D :D
    S u p e r ! !

    aber ich habe auch noch einen :D


    Das Elefanten FAQ

    F: Wie erschießt man einen blauen Elefanten?
    A: Mit einem Gewehr für blaue Elefanten.

    F: Wie erschießt man einen roten Elefanten?
    A: Man würgt ihn so lange, bis er blau anläuft und dann mit dem blauen Gewehr.

    F: Wie erschießt man einen grünen Elefanten?
    A: Erzähl' ihm einen üblen Witz damit er rot anläuft, würge ihn, bis er blau anläuft und dann mit dem blauen Gewehr.

    F: Wie erschießt man einen gelben Elefanten?
    A: Schon mal einen gelben Elefanten gesehen???

    F: Was sagt Tarzan zu Jane, wenn Elefanten vom Hügel kommen?
    A:Da kommen Elefanten vom Hügel.

    F: Was sagt Tarzan zu Jane, wenn Elefanten mit Sonnenbrillen vom Hügel kommen?
    A: Nichts - er blickt das nicht.

    F: Was sagt Charles de Gaulle wenn er drei Elefanten mit Sonnenbrillen sieht?
    A: Voila les elephants.

    F: Was ist der Unterschied zwischen einer Traube und einem Elefanten?
    A: Eine Traube ist violett.

    F: Was sagt Jane, wenn sie Elefenaten auf dem Hügel kommen sieht?
    A: Da kommt eine Elefantraube vom Hügel.

    F: Was sagt eine Traube, wenn ein Elefant auf sie steht?
    A: nichts, sie weint nur ein bißchen

    F: Warum trinken Elefanten keine Martinis?
    A: Schon mal versucht, eine Olive aus der Nase zu bekommen?

    F: Wie läuft man über einen Elefanten?
    A: Am Schwanz hinaufklettern, zum Kopf springen und den Rüssel hinuterrutschen.

    Q: How do you get down off an elephant?
    A: You don't, you get down off a duck.

    F: Warum lackieren sich Elefanter die Fußnägel grün?
    A: Damit sie sich im Erbsenstrauch verstecken können.

    F: Warum lackieren Elefanten ihre Fußnägel rot, grün und orange?
    A: Damit sie sich im Smarties.Schachteln verstecken können.

    F: Warum malen Elefanten Ihre Fußsohlen gelb an?
    A: Damitkönnen sie sich kopfüber im Senf verstecken.

    F: Hast Du schonmal einen Elefanten im Senf gesehen?
    A: Nicht? So gut können sie sich verstecken.

    F: Warum legen sich Elefanten auf den Rücken mit den Füßen in der Luft?A: So können sie Vögel fangen.

    Q: What do you call a 6 ton elephant walking down the street?
    A: Sir.

    F: Wie nennst Du einen Elefanten in einem Bus?
    A: Passagier.

    F: Was macht bumm- bumm- bumm- quitsch- bumm- bumm- bumm- quitsch ... ?
    A: Ein Elfant mit einem weißen Tennisschuh.

    F: Wie kommt ein Elefant in eine Eiche?
    A: Er setzt sich auf einen Schjößling und wartet.

    F: Wie kommt ain Elefant von einer Eiche herunter?
    A: Er setzt sich auf ein Blatt und wartet auf den Herbst.

    F: Warum haben Elefanten flache Fußsohlen?
    A: Vom aus-den-Bäumen-springen.

    F: Warum tragen Elefanten Sandalen?
    A: Damit sie nicht in den Sand sinken.

    F: Warum laufen Strauße mit dem Kopf im Sand herum?
    A: Damit sie die Elefanten sehen, die keine Sandalen anhaben.

    F: Warum fahren Elefanten kein Fahrrad?
    A: Weil sie keinen Daumen zum Klingeln haben.

    F: Warum hat ein Elefant blaue Tennisschuhe an?
    A: Die rosafarbenen sind schmutzig.

    F: Warum treibt ein Elefant auf dem Rücken den Fluß hinunter?
    A: Damit seine Tennisschuhe nicht naß werden.

    F: Wie bekommt man einen Elefanten in eine Schreichholzschachtel?
    A: Die Streichhölzer herausnehmen.

    F: Wie bekommt man einen Elefanten in eine Telefonzelle?
    A: Die Tür öffnen.

    F: Wie bekommt man vier Elefanten in einen Mini?
    A: Zwei vorne, zwei hinten und die Rüssel in den Kofferraum.

    F: Welche Sportart treiben Elefanten in einem Mini?
    A: Squash.

    F: Was ist das lauteste im Dschungel?
    A: Ein Eingeborener, der Orangen pflückt.

    F: Was ist das schnellste im Dschungel?
    A: Ein Eingeborener mit Orangen.

    F: Was ist das schwarze Zeug unter Elefantenfüßen?
    A: Langsame Eingeborene.

    F: Was tun Eingeborene, wenn Elefanten durchs Fenster kommen?
    A: Schwimmen

    F: Wie bekommt man einen Elefanten in den Kühlschrank?
    A: Tür öffnen, Elefant rein, Tür zu.

    F: Wie bekommt man eine Giraffe in den Kühlschrank?
    A: Tür auf, Elefant raus, Giraffe rein, Tür zu.

    F: Wie erkennt man, daß ein Elefant im Kühlschrank war?
    A: Fußabdrücke in der Butter.

    F: Wie erkannt man, daß zwei Elefanten im Kühlschrank waren?
    A: Zwei verschiedene Fußabdrücke in der Butter.

    F: Wie erkennt man, daß drei Elefanten im Kühlschrank waren?
    A1 Drei verschiedene Fußabdrücke in der Butter
    A2 Die Tür ist nicht ganz zu.

    F: Wie kann man erkennen, daß vierElefanten im Kühlschrank waren?
    A: Ein Mini ist davor geparkt.

    F: Warum haben Enten so breite Füße?
    A: Um Waldbrände austreten zu können.

    F: Warum haben Elefanten so flache Füße?
    A: Um brennende Enten austreten zu können.

    F: Warum haben Giraffen so lange Hälse?
    A: um auf brennende Elefanten spucken zu können.

    F: Warum mögen Elefanten keine blauen Unterröcke?
    A: Wer sagt, Elefanten mögen keine blauen Unterröcke?

    F: Was machst Du, wenn die hundert Elefanten vom Hügel kommen?
    A: Wegschwimmen.

    F: Was ist der Unterschied zwischen einem Elefanten und einem Briefkasten?
    A: Schonmal einen Brief in einen Elefanten eingeworfen?

    F: Warum geben Elefanten keine guten Polizisten?
    A1 Sie können sich nicht hinter Litfaßsäulen verstecken.
    A2 Grün steht ihnen nicht.

    F: Wie kann man erkennen, daß ein Elefant im Aufzug ist?
    A: An den herumfliegenden Erdnüssen.

    F: Wie kann man erkennen, dass ein Elefant im Bett it?
    A1 Er hat ein E auf seinem Pyjama.
    A2 Es ist eine Tüte Erdnüsse unter dem Kissen.

    F: Wie kann man sehen, ob ein Elefant unter dem Bett ist?
    A: Deine Nase stößt an die Decke.

    F: Was ist grau und leuchtet?
    A: Ein elektrischer Elefant.

    F: Was ist grau, hat große Ohren und einen Rüssel?
    A: Eine Maus in den Ferien.

    F: Was ist der Unterschied zwischen einer Pflaume und einem Elefanten?A: Beide sind violett außer dem Elefanten.

    F: Wie verhindert man, daß Elefanten zuviel einkaufen?
    A: Die Kreditkarten wegnehmen.

    F: Warum tragen Elefanten Turnschuhe?
    A: Damit es nicht so rummst, wenn sie aus den Bäumen springen.

    F: Warum ist es gefährlich, zwischen 2 und 4 im Dschungel zu sein?
    A: Um diese Zeit springen die Elefanten aus den Bäumen.

    F: Warum sind Pygmäen so klein?
    A: Sie waren zwischen 2 und 4 im Dschungel.

    F: Warum ist um 9 Uhr Sperrstunde im Dschungel?
    A: Damit Elefanten das aus-den-Bäumen-springen üben können.

    F: Warum sind Krokodile so flach?
    A: Sie kümmern sich nicht um die Sperrstunde.


     
  12. Stefania16

    Stefania16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Lach....hehe........

    Echt witzig,coolllll gemacht, muntert richtig auf mach weiter so.....:)

    liebe grüße steff:o :p :rolleyes: :cool: :D ;)
     
  13. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Ihr wollt noch mehr?
    Null Problemo :D - Für alle, die noch nicht wissen, dass in 3 Monaten Weihnachten vorbei ist. (Ich weiss, ich weiss, kommt jedes Jahr ganz überraschend.;)


    Der Weihnachtsmann kommt in den Knast

    Lieber guter Weihnachtsmann,
    jetzt ist`s soweit, jetzt bist du dran.
    Mein Chef ist nämlich Rechtsanwalt.
    Der klagt dich an, der stellt dich kalt.

    Schon seit vielen hundert Jahren,
    bist du nun durch das Land gefahren,
    ohne Nummernschild und Licht.
    Auch TÜV und ASU gab es nicht.

    Dein Schlitten eignet sich nur schwer,
    zur Teilnahme am Luftverkehr.
    Es wird vor Gericht zu klären sein:
    Besitzt du 'nen Pilotenschein?

    Durch den Kamin ins Haus zu kommen,
    ist rein rechtlich streng genommen
    Hausfriedensbruch - Einbruch sogar.
    Das gibt Gefängnis, das ist klar.

    Und stiehlst du nicht bei den Besuchern,
    von fremden Tellern Obst und Kuchen?
    Das wird bestraft, das muss man ahnden.
    Die Polizei lässt nach dir fahnden.

    Es ist auch allgemein bekannt,
    du kommst gar nicht aus diesem Land.
    Wie man so hört, steht wohl dein Haus
    am Nordpol, also sieht es aus,
    als kämmst du nicht aus der EU.
    Das kommt zur Klageschrift dazu!

    Hier kommt das Deutsche Recht zum Tragen.
    Ein jeder Richter wird sich fragen,
    ob deine Arbeit rechtens ist,
    weil du ohne Erlaubnis bist.

    Der Engel, der dich stets begleitet,
    ist minderjährig und bereitet
    uns daher wirklich Kopfzerbrechen.
    Das Jugendamt will mit dir sprechen!

    Jetzt kommen wir zu ernsten Sachen.
    Wir finden es gar nicht zum Lachen,
    dass Kindern du mit Schläge drohst.
    darüber ist mein Chef erbost.

    Nötigung heißt das Vergehen
    und wird bestraft, das wirst du sehen,
    mit Freiheitsentzug von ein paar Jahren.
    Aus ist's bald mit dem Schlittenfahren.

    Das Handwerk ist dir bald gelegt,
    es sei denn dieser Brief bewegt dich,
    die Kanzlei reich zu beschenken.

    Dann wird mein Chef es überdenken.


     
  14. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    :D :D ich hab spontan ein Elefantenrheuma entwickelt, aber ich glaub nicht, dass das chronisch wird. :D :D

    die hier:

    Der Tod stellt aus versorgungsrechtlicher Sicht die stärkste Form der Dienstunfähigkeit dar.
    "Aha."

    Stirbt ein Bediensteter während einer Dienstreise, so ist die Dienstreise beendet.
    "Na sowas... "


    ... find ich am besten , obwohl die Schafherde .... hmmm.... grübel :p
    :D :D :D ach egal, lach
     
  15. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hallo ihr lieben,

    heute gibt es wieder was neues, leider hat das mit den Links nicht geklappt:( , aber ich arbeite daran, versprochen :D :D

    Das beste der Frau

    Der junge Matthias kommt vom Land in die Großstadt Frankfurt um dort zu wohnen. Er war vorher noch nie von Zuhause fort. Er findet eine kleine, nicht gerade feine Wohnung in einem Hochhaus. Als er am Briefkasten gerade seinen Namen anbringen will, erscheint in der gegenüberliegenden Wohnungstür eine sexy junge Dame: Blonde lange Haare, knallrote Lippen, Traummaße, ein Rasseweib (bleibt ruhig Männer) nur mit einem Morgenmantel aus Seide bekleidet.
    Matthias grinst sie an, sie lächelt zurück und beide beginnen eine Unterhaltung. Während sie miteinander sprechen, räkelt sie sich im Türrahmen, ihr Morgenmantel verrutscht und sie trägt nichts drunter (außer Chanel No. 5). Der arme Matthias wird ganz unruhig und versucht krampfhaft Augenkontakt zu halten (wäre mir nicht geglückt!). Während des Gesprächs streichelt sie sich zärtlich über ihre braungebrannten scheinbar unendlich langen Beine.

    Nach einigen Minuten legt sie ihre Hand auf seinen Arm und haucht ihm ins Ohr: "Lass uns in meine Wohnung gehen, ich höre jemand kommen!"

    Er geht mit ihr in ihre Wohnung. Nachdem sie die Tür zugemacht hat, streift sie ihren Morgenmantel ab (Wo gibt es dieses verdammte Hochhaus?) Sie steht nun splitterfasernackt vor ihm und schnurrt: "Was glaubst du Kleiner, ist das Beste an mir?"

    Er: "Es müssen deine Ohren sein!"
    Sie staunt: "Warum meine Ohren ? Schau dir mal diese Brüste an! (Ich will wissen wo dieses Hochhaus ist!) Sie sind voll, hängen kein bisschen und sind 100 % natürlich, kein Silicon. Mein Hintern ist fest und ich habe keine Zellulitis. Schau dir meine Haut an, weich und sanft. Mein hübsches Gesicht und meine langen vollen Haare! Warum um alles in der Welt glaubst
    du, meine Ohren währen mein bestes Körperteil ?"

    Matthias schluckt ein paar mal bevor er antwortet und sagt dann: Na ja, vorhin draußen im Flur, als du sagtest, du hörst jemand kommen..
    Das war ich!"

     
  16. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Nachschub

    [Na, könnt ihr noch einen vertragen? :p, eine Verständnishilfe für eure Männer;)


    Regeln von Männern für Frauen

    Männer bekommen immer "Regeln" von Frauen um die Ohren gehauen. Hier sind die Regeln von uns Männern. Dies sind unsere Regeln! Frau möge beachten, dass alle mit "1." nummeriert sind. Absichtlich!

    1. Lerne endlich, mit dem Klositz zurecht zu kommen. Du bist ein großes Mädchen. Wenn der Sitz oben ist, klapp ihn runter. Wir brauchen ihn oben, ihr braucht ihn unten. Wir beschweren uns auch nicht, wenn der Sitz unten ist.

    1. Geburts-, Valentins- und Jahrestage sind keine Aufgaben. Das sind nicht die Tage, an denen wir beweisen müssen, dass wir schon wieder das perfekte Geschenk gefunden haben.

    1. Manchmal denken wir nicht an euch. Akzeptier das!

    1. Wochenende = Sport. Das ist wie Vollmond oder der Wechsel der Gezeiten. Du kannst das einfach nicht ändern.

    1. Lass dir nicht deine Haare schneiden. Niemals! Langes Haar ist immer attraktiver als kurzes. Ein Grund, warum Männer nicht heiraten wollen ist, dass verheiratete Frauen immer ihr Haar schneiden lassen. [...]

    1. Einkaufen ist KEIN Sport! Nein, das wird auch niemals so sein!
    1. Weinen ist Erpressung.

    1. Frag, wenn du etwas willst. Lass uns eines klar stellen: Anspielungen funktionieren nicht! Andeutungen klappen nicht! Hinweise reichen nicht! Sag einfach, was du willst!

    1. Wir können uns keine Daten merken. Markier Geburtstage und Jahrestage auf einem Kalender und erinnere uns häufig daran, BEVOR es zu spät ist.

    1. "Ja" und "Nein" sind absolut annehmbare Antworten auf fast alle Fragen.

    1. Du kannst mit uns jedes Problem besprechen, das du lösen willst. Das können wir. Wenn du Sympathiebekundungen brauchst, geh zu deinen Freundinnen.

    1. Die Kopfschmerzen, die du seit 17 Monaten hast, sind ein Problem. Du solltest mal zum Arzt gehen!

    1. Alles, was wir vor 6 Monaten gesagt haben, kannst du nicht mehr als Argument heranziehen. Alle unsere Kommentare verlieren jegliche Gültigkeit nach 7 Tagen.

    1. Wenn du glaubst, du seist dick, bist du es wahrscheinlich auch. Frag uns nicht danach. Wir werden dir darauf keine Antwort geben.

    1. Wenn wir etwas gesagt haben, das man auf zwei Arten interpretieren kann, und eine Art davon macht dich traurig oder böse, dann meinten wir die andere.

    1. Lasst uns gaffen. Wir werden sowieso hinschauen. Das liegt in unseren Genen.
    1. Du kannst uns entweder bitten etwas zu tun oder uns sagen, wie du es gerne haben möchtest, aber bitte nicht beides. Wenn du schon weißt, wie man es am besten macht, dann mach es einfach selbst.

    1. Wenn es irgendwie geht, sag das, was du zu sagen hast - bitte in den Werbepausen.

    1. Christopher Kolumbus mußte nicht nach dem Weg fragen. Wir auch nicht.

    1. Unsere Beziehung wird nie mehr so sein, wie in den ersten 2 Monaten, nach unserem Kennenlernen. Finde dich damit ab. Und beschwere dich nicht immer darüber bei deinen Freundinnen.

    1. Männer können NUR 16 Farben sehen. Das ist wie bei Windows im abgesicherten Modus. Pfirsich, zum Beispiel, ist eine Frucht und keine Farbe. Woher sollen wir wissen, was "malve" ist.

    1. Wenn etwas juckt, wird gekratzt. Wir tun das einfach so.

    1. Wir sind keine Gedankenleser und werden es auch nie werden. Unsere Unfähigkeit, Gedanken zu lesen, ist kein Anzeichen dafür, dass du uns nichts bedeutest.

    1. Wenn wir dich fragen, was los ist, und du antwortest: "Nichts", dann werden wir uns so verhalten, als wenn nichts los wäre. Wir wissen, dass du lügst, aber es ist den ganzen Ärger einfach nicht wert.

    1. Wenn du eine Frage stellst, auf die du keine Antwort brauchst, dann erwarte eine Antwort, die du nicht hören willst.

    1. Wenn wir irgendwo hingehen, ist alles, was du tragen willst, schön. Ganz ehrlich!

    1. Frag uns nicht, was wir denken. Außer, wenn du über Bauchnabelpiercings, Abseits oder die Vierer-Abwehrkette diskutieren möchtest.

    1. Du hast genügend Kleider.

    1. Du hast zu viele Schuhe.

    1. Ganz ehrlich, du hast wirklich zu viele Schuhe.

    1. Es ist weder in deinem noch in unserem Interesse, wenn wir zusammen Tests lösen. Egal, welche Tests.

    1. Bier ist für uns so spannend wie für euch Handtaschen.

    1. Ich bin in Form. Rund ist auch eine...

    1. Danke, dass du dies hier gelesen hast. Ich weiß, ich weiß, ich werde heute Nacht auf dem Sofa schlafen. Aber hast du gewusst, dass wir das sogar mögen? Das ist fast so wie zelten.
     
  17. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hier ein kleines Hotelproblem

    Ich sage nur: "Der arme Hotelgast" :D


    "Die Seifentragödie"

    Im Folgenden eine wahre Begebenheit - Ein Schriftwechsel, der zwischen den Mitarbeitern eines Londoner Hotels und einem seiner Gäste hin- und herging.
    Das betroffene Hotel überließ diese Korrespondenz der Sunday Times. Es wurden selbstverständlich bei der Veröffentlichung keine Namen genannt.


    Sehr geehrtes Zimmermädchen,
    ich möchte Sie bitten, keine dieser kleinen Seifenstückchen mehr in meinem Badezimmer zurückzulassen, weil ich ein großes Stück meiner eigenen Lieblingsseife (Dial) mitgebracht habe. Bitte entfernen Sie die sechs ungeöffneten kleinen Seifenstücke von der Ablage unter dem Medizinschränkchen, ebenso wie die drei weiteren Stücke aus der Seifenschale in der Dusche - sie stören mich.

    Danke. S. Berman



    --------------------------------------------------------------------------------


    Sehr geehrter Gast in Zimmer 635,
    ich bin sonst nicht für Ihr Zimmer zuständig, und meine Kollegin wird morgen, am Donnerstag, wieder hier sein. Ich habe wie gewünscht die 3 Hotelseifen aus der Seifenschale in der Dusche genommen. Die 6 Seifen auf der Ablage habe ich weggeräumt und auf die Oberseite Ihres Papiertuchbehälters gelegt, falls Sie es sich anders überlegen sollten.
    Ich hoffe, dass dies zu Ihrer Zufriedenheit ist.

    Katrin, Aushilfszimmermädchen



    --------------------------------------------------------------------------------

    Sehr geehrtes Zimmermädchen
    ich hoffe, dass Sie mein reguläres Zimmermädchen sind, anscheinend hat Katrin Ihnen nichts von meiner Nachricht über die kleinen Seifenstücke erzählt. Als ich heute Abend in mein Zimmer zurückkam, stellte ich fest, dass Sie 3 weitere Stückchen Camay-Seife zu den Stücken auf der Ablage unter meinem Medizinschrank gelegt hatten. Ich werde zwei Wochen lang hier im Hotel sein und ich habe meine eigene große Seife mitgebracht. Ich werden also diese 6 kleinen Camay-Seifen auf der Ablage nicht benötigen. Sie stören mich beim Rasieren, Zähneputzen usw. Bitte entfernen Sie diese.

    S. Berman



    --------------------------------------------------------------------------------

    Sehr geehrter Herr Berman,

    am Mittwoch hatte ich meinen freien Tag und meine Kollegin hat 3 Hotelseifen in Ihr Badezimmer gelegt. Wir sind vom Management angewiesen, das so zu machen. Ich habe die 6 Seifenstücke, die Ihnen im Weg waren, von der Ablage weggenommen und habe sie in die Seifenschale gelegt, wo Ihre Dial-Badeseife war. Die Dial-Seife habe ich in Ihren Medizinschrank gelegt. Ich habe die 3 Hotelseifen nicht aus dem Medizinschränkchen genommen, die sind immer für neue Gäste da und Sie haben darüber nichts gesagt, als Sie am letzten Montag ankamen. Bitte teilen Sie mir mit, wenn ich Ihnen weiter behilflich sein kann.

    Ihr reguläres Zimmermädchen, Annette



    --------------------------------------------------------------------------------

    Sehr geehrter Herr Berman,

    Herr Kramer, unser stellvertretender Manager, hat mich darüber informiert, dass Sie ihn gestern Abend anriefen und ihm mitteilten, dass Sie mit unserem Zimmermädchen-Service unzufrieden sind. Ich habe ein neues Mädchen eingeteilt, das jetzt für Ihr Zimmer zuständig sein wird. Ich möchte mich für alle Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen. Sollten Sie weitere Beschwerden haben, setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung, damit ich mich persönlich darum kümmern kann. Sie erreichen mich unter 1108 zwischen 8.00 und 17.00 Uhr. Danke.

    Elisabeth Möller, Haushälterin



    --------------------------------------------------------------------------------

    Sehr geehrte Frau Möller,
    es ist nicht möglich, telefonisch mit Ihnen in Verbindung zu treten, weil ich in geschäftlichen Angelegenheiten das Hotel um 7.45 Uhr verlasse und nicht vor 17.30 oder 18.00 Uhr zurückkomme. Aus diesem Grund habe ich gestern Abend Herrn Kramer angerufen. Sie waren nicht mehr im Dienst. Ich habe Herrn Kramer nur gefragt, ob er irgendetwas gegen die kleinen Seifenstückchen unternehmen könnte. Das neue Zimmermädchen, das Sie für mein Zimmer eingeteilt haben, muss gedacht haben, ich sei ein heute gerade angekommener Gast, denn sie hinterließ 3 weitere Stücke Hotelseife in meinem Medizinschränkchen, zusammen mit Ihrer üblichen Lieferung von 3 Stücken auf der Badezimmerablage. In nur 5 Tagen Aufenthalt habe ich unterdessen 24 Seifenstückchen angesammelt. Warum tun Sie mir das an?

    S. Berman



    --------------------------------------------------------------------------------

    Sehr geehrter Herr Berman,

    Ihr Zimmermädchen, Katrin, ist angewiesen worden, in Ihrem Badezimmer keine weitere Hotelseife zurückzulassen und die überschüssigen Seifenstücke zu entfernen. Wenn ich Ihnen weiter behilflich sein kann, rufen Sie mich bitte zwischen 8.00 und 17.00 Uhr unter der Nummer 1108 an. Danke.

    Elisabeth Möller, Haushälterin



    --------------------------------------------------------------------------------

    Sehr geehrter Herr Kramer,
    meine Dial-Badeseife ist verschwunden!!! Jedes einzelne Stückchen Seife wurde aus meinem Zimmer entfernt, einschließlich meines eigenen großen Stücks Dial-Seife. Ich kam gestern Abend erst spät zurück und musste den Portier bitten, mir 4 kleine Cashmere Bouquet-Seifen zu bringen.

    S. Berman



    --------------------------------------------------------------------------------

    Sehr geehrter Herr Berman,

    ich habe unsere Haushälterin, Frau Möller, von Ihrem Seifenproblem informiert. Ich kann es mir nicht erklären, warum keine Seife in Ihrem Badezimmer war, weil unsere Zimmermädchen angewiesen sind, bei jeder Zimmerreinigung 3 Stück Hotelseife zurückzulassen. Diese Situation wird sofort richtig gestellt werden. Für Ihnen entstandene Unannehmlichkeiten möchte ich mich entschuldigen.

    Martin Kramer, stellvertretender Manager



    --------------------------------------------------------------------------------

    Sehr geehrte Frau Möller,

    wer hat zum Teufel 54 Stückchen Camay-Seife in meinem Badezimmer deponiert? Als ich gestern auf mein Zimmer kam, fand ich 54 kleine Seifenstückchen.. Ich will keine 54 Stückchen Camay-Seife haben. Alles, was ich will, ist meine eigene vermaledeite Dial-Badeseife. Haben Sie eigentlich eine Vorstellung davon, dass hier jetzt 54 klitzekleine Seifenstückchen herumliegen? Ich will nichts anderes als meine Dial-Badeseife. Ich flehe Sie an - geben Sie mir mein großes Stück Dial-Seife zurück.

    S. Berman




    --------------------------------------------------------------------------------

    Sehr geehrter Herr Berman,

    Sie haben sich darüber beschwert, dass Sie zuviel Seife in Ihrem Badezimmer haben. Dann haben Sie sich bei Herrn Kramer beschwert, dass Ihre Seife verschwunden sei, und ich habe sie persönlich alle wieder in Ihr Zimmer zurückgebracht: die 24 Camay-Seifen, die entfernt worden waren, plus die 3 Stücke Camay-Seife, die in jedem Zimmer pro Tag vorgesehen werden. Ich weiß nichts über die 4 Cashmere Bouquet-Seifen. Offensichtlich hat Ihr Zimmermädchen, Katrin, nicht gewusst, dass ich Ihnen Ihre Seifen zurückgebracht hatte, so dass auch sie die 24 Camay-Seifen und die drei täglichen Seifenstücke auf Ihr Zimmer gebracht hat. Ich weiß nicht, wie Sie darauf kommen, dass dieses Hotel Gästen große Stücke Dial-Badeseife zur Verfügung stellt. Ich habe einige große Ivory-Badeseifen beschaffen können, die ich auf Ihr Zimmer gebracht habe.

    Elisabeth Möller, Haushälterin



    --------------------------------------------------------------------------------


    Sehr geehrte Frau Möller,

    nur ein paar Zeilen, um Sie über den aktuellsten Stand meines Seifen-Inventars zu informieren. Mit dem heutigen Tag bin ich der stolze Besitzer von:

    1. Auf der Ablage unter dem Medizinschränkchen - 18 Camay-Seifen in 4 Stapeln * 4 Stück und 1 Stapel * 2 Stück
    2. Auf dem Papiertuchbehälter - 11 Camay-Seifen in 2 Stapeln * 4 Stück und 1 Stapel * 3 Stück
    3. Auf der Kommode im Schlafzimmer - 1 Stapel * 3 Stück Cashmere Bouquet-Seifen, 1 Stapel * 4 grosse Ivory- Seifen und 8 Camay-Seifen in 2 Stapeln * 4 Stück
    4. Im Medizinschränkchen - 14 Camay-Seifen in 3 Stapeln * 4 Stück und 1 Stapel * 2 Stück
    5. In der Seifenschale in der Dusche - 6 Camay-Seifen, sehr feucht
    6. Auf der nordöstlichen Ecke der Badewanne - 1 Stückchen Cashmere Bouquet-Seife, nur leicht benutzt
    7. Auf der nordwestlichen Ecke der Badewanne - 6 Camay-Seifen in 2 Stapeln * 3 Stück

    Wenn Sie freundlicherweise Katrin bitten würden, beim nächsten Saubermachen in meinem Zimmer dafür zu sorgen, dass alle Stapel ordentlich zurechtgerückt und abgestaubt werden. Zudem weisen Sie sie bitte daraufhin, dass Stapel mit mehr als 4 Seifenstückchen die Tendenz aufweisen, umzufallen. Darf ich Ihnen folgenden Vorschlag unterbreiten:
    Das Fensterbrett in meinem Zimmer wird für nichts gebraucht und würde sich ganz hervorragend als Deponie für künftige Seifenlieferungen eignen. Zum Abschluss noch ein weiterer Punkt: Es ist mir gelungen, ein großes Stück Dial-Badeseife zu erwerben, das ich zum Vermeiden künftiger Missverständnisse im Hotelsafe hinterlegt habe.

    S. Berman



     
  18. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Huhu,
    hat noch jemand interesse an etwas neuem?



    Neulich auf dem Klo

    Gestern saß ich beim Burger-King auf dem stillen Örtchen, als ich eine Stimme durch die Trennwand hörte: "Hi, wie gehts?" Normalerweise bin ich ja nicht der Typ, der auf Konversation im Herrenklo steht, aber trotzdem antwortete ich: "Schon okay, danke." Und die Stimme sagte: "Was machst du gerade?" Was für eine Frage? An diesem Ort? Ich dachte es wäre vielleicht unpassend in die Details zu gehen, und meinte: "Na ja. Das Übliche halt!" Als die Stimme plötzlich fragte: "Kann ich für ne Weile rüberkommen?" Völlig irritiert flüsterte ich: "Warum denn rüberkommen?" Schien ein Perverser zu sein weil die Stimme antwortete: "Ich könnte es dir so richtig besorgen!" Mich packte die Panik, ich sparte mir das Papier, zog schnellstens meine Hose hoch, stotterte ich hätte noch einen dringenden Termin und stürzte nach draußen. Kurz vor der Tür hörte ich dann noch, wie der Typ sagte: "Hör zu! Ich ruf später zurück, irgend ein Idiot quatscht mir ständig dazwischen..."
     
  19. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Also, mir ist gestern was total komisches passiert ...

    Der Klaus war bei mir. Wir setzten uns abends hin und qualmten uns die Birne mit Hasch zu.

    Soweit ganz normal.

    Dann kam uns die geniale Idee, doch noch ne Runde mit dem Auto um den Block zu fahren. Als wir den Kreisverkehr erreichten und da ein, zwei Runden im Kreis gefahren waren, da kam uns die zündende Idee: "He, lass uns doch mal rückwärts durch den Kreisverkehr fahren, das ist bestimmt lustig!"

    Soweit, so gut.

    Und weil es Gott nicht anders wollte, kam uns beim Rückwärtsfahren
    natürlich ein Auto entgegen und fuhr uns in den Kofferraum beziehungsweise wir ihm gegen die Motorhaube. Wir sitzen also in der Karre und kriegen die volle Panik: "Jetzt ist alles aus..."


    Und auch als die Polizei kommt, können wir unser Pech immer noch nicht fassen. Durch einen gegenseitigen Rote-Augen-Check nach dem Motto "Ja, wir haben gerade drei Gramm Marihuana geraucht - sieht man uns das etwa an?" haben wir uns bei der Wartezeit auch nicht gerade Mut gemacht.


    Wir beobachten im Rückspiegel, wie zwei Bullen lange mit dem Fahrer des hinteren Wagens reden. Dann kommt der Polizist nach vorne - wir kurz vorm Durchdrehen. Wir kurbeln das Fenster runter, der Bulle glotzt uns an und sagt: "Jungs, ihr braucht euch keine Sorgen machen, der Typ hinter euch hat fast zwei Promille und behauptet, ihr seid rückwärts durch den Kreisverkehr gefahren!"

    Wie gut, dass es die Alkoholiker gibt ...!!!




    LG
     
  20. Lilalu

    Lilalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann euch ein super Buch empfehlen!

    Ich kann auch etwas zum Lachen anbieten!

    Ein Fantasie-Kinderbuch,welches den Rheuma kranken Kindern u. Jugendlichen gewidmet wurde.
    Lesespaß für alle die spaß an fantasievollen Geschichten haben.
    Schaut doch mal rein, es lohnt sich und ist ein Muss für alle die auch Harry Potter Fans sind.

    www.zigonien.de