1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mal Fragen zur Fibro

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von SchirmerElke, 13. November 2007.

  1. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    an Euch, in der Hoffnung, daß mir jemand weiterhelfen kann.
    Kann es sein, daß ein 78jähriger Mensch(Mann) noch Fibro bekommt?
    Und wie fängt diese Krankheit so im allgemeinen an?
    Und was nehmt Ihr als Schmerzmedikatio?
    Und überhaupt, kenne ich mich da garnicht aus.
    Vielleicht kann mir ja jemand auf die Sprünge helfen.
    Danke schon mal.

    LG schirmchen
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Elke,

    ich habe zwar irgendwann ein Mal gelesen, dass die Fibro eher im Rentenalter nachläßt, aber dass sie da erst auftaucht - da bin ich nun völlig überfragt...

    Hier in diesem Link

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=28866

    unter dem Posting 12 habe ich ganz viele Infos und Links gesammelt. Vielleicht hilft Dir das ja weiter...

    Was definitiv nicht zur Fibro gehört, ist, wenn jemand Muskelschmerzen und eine Muskelschwäche aufweist. Auch wenn unter einer Cortison-Stoßtherapie ein Patient schmerzfrei ist, sollte der Arzt schon sein Augenmerk auf andere Erkrankungen mit richten..

    Hoffentlich habe ich Dir ein wenig weiterhelfen können.
    Liebe Grüße
    Colana
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hm, hm, hm....genug gehmst......:D liebe colana,
    zur fibro gehören ausgedehnte muskelschmerzen.......

    leicht irritiert und fragend... marie :)
     
  4. ShuiDao

    ShuiDao Praxis für Chin. Medizin

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Korschenbroich
    Zur Fibromyalgie:

    Was zur F. führt, ist ungeklärt. Es tritt gehäuft zw. 30.-60.Lebensjahr auf, aber eben nicht ausschliesslich., 8x mehr Frauen betroffen als Männer.

    Nach dem American College of Rheumatology wurden folgende Kriterien zur Diagnose festgelegt:
    • Schmerz in mind. 3 Körperregionen (li/re; oberhalb/unterhalb Gürtellinie)
    • über mind. 3 Monate
    • mit mind. 11 schmerzhaften von 18 getesteten "tender-points"
    • Vegetat. Symptome: kalte Hände/Füsse, Mundtrockenheit, verstärktes Schwitzen, Zittern
    • Funktionelle Beschwerden: Schlafstörungen, Abgeschlagenheit, Kribbeln/Ameisenlaufen in den Gliedern, Migräne, "Kloss im Hals"_Gefühl, Schwellungsgefühl, Steifigkeitsgefühl, Atem- und GHerzbeschwerden, Magen-Darm-Beschwerden, schmerzehafte menstruation, Schwierigkeiten beim Wasserlassen
    Die Diagnose wird aufgrund der Symptomatik gestellt unter Ausschluss anderer Erkrankungen. Im Labor total unauffällig.

    Es ist schulmedizinisch keine wirksame Therapie bekannt, auch wenn Krankengymnastik, Wärme- oder Kältebehandlung zumindest lindern kann. Evt. wirken kurzzeitig niedrig dosierte Antidepressiva, Tropisetron ist in Erprobung... (?)

    Nur 1/3 der Patienten verliert seine Beschwerden,
    meist (!) Abnahme der Beschwerrden jenseits des 60. LJ.

    (nach G. Herold, Innere Medizin)

    Entspannungstechniken, Psycho-Somatische Therapien und ganzheitliche Ansätze (Chin. medizin, Hömöopathie, etc) können jedoch zumindest Erleichterung bringen.

    HTH, Gruss,
    Silja Thiemann
     
  5. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Liebe Marie,

    die Muskelschmerzen allein an sich ja---

    Kommen aber noch Muskelschwächen zu den Schmerzen dazu, dann nicht mehr... - musste ich auch erst lernen...

    Liebe Grüße
    Colana
     
  6. Rubin68

    Rubin68 Hin und wieder da

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
  7. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe colana,

    in der rheumawelt:
    Schmerzen in der Muskulatur, ...sowie Muskelschwäche

    grenzenlos:
    während bei der Fibromyalgie Muskelschmerzen und Muskelschwäche in den Vordergrund gestellt wurden.


    Kriterien der Klassifikation der Fibromyalgie
    (nach dem Amerikan Collage of Rheumatology 1990 usw.....)
    - Abweichung im Glukose-Metabolisierungswert
    (Muskelschwäche)
    -.....dies könnte die verminderte muskuläre Leistungsfähigkeit erklären

    usw.....

    muskelschwäche wird überall dort wo ich geschaut habe
    erwähnt........würde mich interessieren, wer dir das gesagt hat?
    wir sind ja schliesslich nur laien....;)

    lieben gruss marie
     
  8. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Grins, inzwischen 2 dt. Rheumatologen.... sind die neuen Leitlinien schon durch? Nun versteh ich gar nichts mehr... grübel grübel...
    Ick erzähl doch keenen Unsinn *kopfschüttel*.... merkwürden merkwüden... ick jeh noch mal auf Suche:

    Vegetative Beschwerden
    Herzrhythmusstörungen, empfindliche Haut (überschießende Reaktionen bei Berührung von näheren Menschen), Vermehrte Venenzeichen, Haarausfall, Atembeschwerden, diffuse Schmerzen im Brustbereich in Verbindung mit Atemnot, Infektanfälligkeit, leicht erhöhte Temperatur, Taubheitsgefühle, nervöse Extremitäten (restless legs), Krämpfe in der Beinmuskulatur, Händezittern, Reizblase, Reizdarm, Periodenschmerzen, Nachlassen des sexuellen Interesses, Impotenz, Heiserkeit, Schluckbeschwerden, Kloßgefühl im Hals, Zahnschmerzen, Schmerzen in der Kaumuskulatur, Störungen des Gehörsinns, Tinnitus (Ohrgeräusche), Neigungen zur vermehrten Schweißbildung, Wassereinlagerungen, Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen, Wortfindungsstörungen, Schmerzen im Wirbelsäulenbereich, wechselnde Schmerzbereiche z.B.: re. Hand, li. Fuß, nächster Tag li. Arm re. Bein. Depressionen, Erschöpfungszustände, Müdigkeit, Mattigkeit, Muskel- und Gelenkschmerzen können am ganzen Körper auftreten.
    Organ- und Gewebeschäden sind bisher nicht nachweisbar, obwohl massive Störungen in der Funktion der inneren Organe auftreten können, insbesondere zu Beginn der Erkrankung. Die Fibromyalgie kann plötzlich auftreten, nach einer grippeähnlichen Erkrankung oder schleichend.

    Diagnosekriterien:
    • spontane Schmerzen in der Muskulatur, im Verlauf von Sehnen und Sehnenansätzen, die über mindestens drei Monate an drei verschiedenen Regionen vorhanden sind.
    • Druckschmerzhaftigkeit der "tender points" – siehe oben
    • begleitende vegetative und funktionelle Symptome (Schlafstörungen, Müdigkeit, Kopfschmerzen/Migräne, kalte Hände/Füße, trockener Mund, Hyperhidrosis, Kreislaufbeschwerden, Schwindel, gastrointestinale Beschwerden, Globusgefühl, funktionelle Atembeschwerden, Missempfindungen („Kribbeln“), funktionelle kardiale Beschwerden, Dysurie und/oder Dysmenorrhoe)
    Quelle

    Fibromyalgie und unter Sonstiges

    Ansonsten finde ich definitiv nicht dazu... kopfschüttel und immer noch verwundert....

    Liebe Grüße
    Colana
     
  9. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi, in deinem text finde ich nicht den hinweis,
    dass muskelschwäche nicht dazu gehört........

    war mir auch neu........
    wir können das ja mal im auge behalten ;)
    auch hier auf der startseite steht unter fibro nicht,
    dass muskelschwäche durch abwesenheit glänzt,
    brauchst das nicht auch noch zu lesen ;)

    lieben gruss marie


     
  10. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    hallo colana,
    mach dir keinen kopf - du erzählst nämlich ganz und gar keinen
    unsinn :) ;)
    wenn dir das zwei rheumadocs so gesagt haben,kennen sie sicher schon die neue
    eular-leitlinie für die fibro.und dann wird das da auch so drinstehen,denk ich mir mal.
    diese werden aber erst 2008 veröffentlicht,wie ich in einem anderen forum gelesen habe.

    warten wir also mal ab,ob die beiden dich richtig informiert haben :)

    liebe grüße,
    diana :))
     
  11. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe colana,

    du weisst doch, fibro entsteht im hirn,
    wenn zu wenig dunkle [​IMG] gegessen wird!
    was meinst du, wie mein grauer hirn-*muskel* schwächelt? :eek:

    wenn nun in den neuen eular-richtlinien dieses
    hirn-muskel-schwäche-syndrom, oder auch fibro-fog genannt, eularisch negiert wird, wie soll ich dann diese schoko-defizitäre hirn-muskel-schwäche-befindlichkeit zukünftig kausal begründen? besorgt guck.....! :cool:

    können es sich die herren eular-professoren überhaupt leisten ganzen bataillonen von gepeinigten fibros dieses hirn-muskel-schwäche-syndrom mit einem federstrich zu entziehen, und damit einem unnötigen stress aussetzen,
    da nun keine praktikable entschuldbarkeit für das
    hirn-muskel-schwäche-syndrom mehr zur verfügung steht? :confused:
    wie sollen wir dann die zettelchen für die zettelchen entschuldigen?
    ist das überhaupt mit dem "hippo"-eid vereinbar? ich meine nein!

    da der körper schoko nicht selbst herstellen kann, sollte umgehend mit einer essentiell dringend benötigten schoko-therapie begonnen werden,
    um den hirn-muskelschwäche-syndrom - schaden
    in grenzen zuhalten! schoko auf rezept für alle fibros!

    eularisch hirnmässig besorgt in die zukunft schau, marie
    (ich muss dringend meinen bestand an dunkler schokolade auffüllen) :D


    ps: sorry fürs dazwischen quatschen, elke!
     
  12. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Für Marie,

    [​IMG]

    Lass es dir schmecken!! :D


    Also ich habe ja laut der Rheumaklinik auch Fibro. Aber die Reizblase habe ich seit der Total OP nicht mehr, da sie festgestellt hatten, dass meine Blase schon vor der Gebärmutter hing. (Jahrelang hatte ich gehört, meine Beschwerden seien eine Reizblase :mad: )

    Aber die sexuelle Unlust, die stimmt. :( Hat da jemand ein Patentrezept dagegen?
    Beim Arzt höre ich immer nur: "Hausfrau und Mutter? Da ist das ja kein Wunder. Sie müssen abschalten".

    Wanderschmerz bei Fibro habe ich auch, aber das kann von einem Moment zum anderen sein. Wusste gar nicht, dass Schumi in meinem Körper wohnt. :D
     
  13. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    ja, dankeschön! damit werde ich kleinere defizite
    sicher auffüllen können! ;)

    lieben gruss marie