1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mal etwas lustiges ?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Gitta, 19. Oktober 2005.

  1. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Vor ein paar Wochen war ich mit meiner Tochter einkaufen. In so einen Schnäppchenmarkt. Ich möchte den Markt verlassen und was passiert: Da kommt ein komischer Ton aus einem Gerät. Die nette Kassierin bitte mich doch mal stehen zu bleiben. Logisch bleibe ich stehen, denn ich habe nicht zu verbergen. Ich wurde in das Büro des Chefs gebeten und ich habe ihm angeboten, meine Tasche auszuräumen, weil ich nicht mitgenommen habe, was ich nicht auch bezahlt habe. Sie gingen dann mit einer art Scanner über meine Tasche und an mir rauf und runter, nichts mehr.
    Mein weiterer Weg ging in einen Markt, wo mein Sohn Azubi ist. Schon beim rein gehen, fing es an zu piepsen.die erste Kassierein, das ist die Frau die den Kassenbereich unter sicht hat, hat sich meinem Problem angenommen. Wir haben in ihrem Büro meine Tasche ausgeräumt. Sie hatte auch so ein komisches Teil, das sie überall drüber hielt.(rund war es) Aufeinmal kam es, aus meinem Brillenetui, wo meine Ersatzbrille drin ist. Also Etui auf, auser Brille und Putztuch logischerweise nix drin. Sie hat alles abgescannt und es piepste, als sie es über den Brillenramhmen zog. Gerda gin los und wollte es über ein Magnetfeld ziehen, was sie auch hat und es ging nicht, das zu deaktivieren.
    Am nächsten Tag, Ersatzbrille blieb im Auto, mußte ich etwas in dem Markt umtauschen, ging ich einkaufen. Im raus gehen kam dieser nervige Ton wieder. Der Chef des Ladens sagte dann: "Nun packen sie die Brille schon aus."
    Ich sagte ihm:" Sie werden lachen, die liegt im Auto.Ich bin zwar ziemlich blond aber nicht so extrem." Gerda hatte wohl das piepsen mitbekommen und düste um die Ecke. "Ich weigere mich, die Tasche noch mal zu untersuchen, denn gestern war es eindeutig." Meine Jüngste war diesal bei mir und sagte dann, kann es die Brille meiner Mutter sein, die sie auf der Nase hat ? Die war es an einer bestimmten Stelle des Rahmens gab es diesen wiederlichen Ton.
    Nun wollte sie es wissen und hat diesen Sacanner dann über alle Miarbeiter-Brillen gezogen und bis auf eine, die keinen Rahmen hatte, haben alle angesprochen, also gepiepst.
    Seit dieser Zeit wird das einkaufen gehen für mich zu einem Glücksspiel, denn es war ja nicht nur in einem Laden. Ich überlege sehr genau, was ich nun in meiner Handtasche mit rumschleppe, Frau hat ja immer viel dabei, gäll? Nun habe ich nur noch Taschentücher, Geldbörse und Schlüssel dabei, wenn ich einkaufen gehe.Der Rest liegt dann im Auto, weil bestimmte Dinge schleppe ich aus Notfallgründen immer mit, nur es muß nicht jede/r sehen und wissen.
    So, das war etwas, das ich eigentlich vergessen wollte, aber komisch ist es dennoch.
    Liebe Grüße
    Gitta
     
  2. klaus65

    klaus65 Guest

    Ja Gitta so kann es gehen.

    Ich habe seit 1984 Orthesen an den durch Arthrose deformierten Knien.
    Dies hatte in der Folge Zeit auch etliche Erlebnisse zur Folge.
    Zum beispiel war ich in einem großen Kaufhaus in der Musikabteilung, die extra durch Kontrollschranken abgesichert war.
    Ich also rein, Musikkassette gekauft, gezahlt und............. raus ging nicht, denn der Alarm tönte durch die Abteilung. Unschuldig wie ich war, hab ich meine Taschen geleert, es wurde nichts gefunden. Ich wollte wieder gehen, wieder dieser hässliche Alarm.
    Wieder zurück und ich wurde abgetastet. An meinen Knien angekommen wurde der Abteilungsleiter stutzig. Mir fielen dann meine Orthesen plötzlich ein, die ich durch dauerndes Tragen garnicht mehr wahr nahm. Die peinlichkeit auf beiden Seiten kann man sich vorstellen.
    Dort wurde der Alarm aber später neu eingestellt, so das das nicht mehr passieren konnte.
    Das gleiche passierte mir auf den Flughafen Berlin-Tegel. Da stand ich plötzlich umringt von bewaffneten BGS-Beamten. Der Schreck bei mir saß tief, aber alles wurde schnell aufgeklärt und ich wurde von den Beamten zum Kaffee eingeladen.

    Liebe Grüße

    Klaus65