1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Magnetfeldtherapie

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von VerenaHH, 15. Juni 2003.

  1. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;

    mich würde mal interessieren ob schon mal jemand eine Magnetfeldtherapie gemacht hat, was für eine und mit welcher Erfahrung.
    Gibt da ja unterschiedliche Möglichkeiten und sehr viele Gerüchte, vor allen von Leuten die so Dinger verkaufen wollen. Das ist aber nicht das was ich wissen möchte, sondern lediglich Erfahrungsberichte. Soll ja auch bei Asthma oder Allergien und vielem Anderen helfen. Egal ob auf ner Magnetfeldmatratze- bzw. Auflage oder ne Therapie in ner Praxis.


    Danke u. Gruss
     
  2. knobi2

    knobi2 Guest

    Hai VerenaHH

    morgen am Montag startet meine 5.Woche Reha. Dort bekomme ich auch Magnetfeldtherapie.
    Behandelt wird in dieser Reha zwar nicht mein Rheuma, sondern die beiden Knie die im Eimer sind...

    Ich erhalte immer wechselweisse täglich einmal Magnetfeld und den anderen Tag Strom...

    Obwohl ich sehr skeptisch bei der Magnetfeldtherapie war/bin, stellte ich fest, dass nach einigen Behandlungen gegen Ende einer 20minütigen Therapie, sich entwickelnde Wärme in den Knieen spürbar wurde.

    Heute - nach vier Wochen Reha - gehe ich entschieden besser, die Schmerzen sind zurückgegangen und auf eine Gehilfe kann ich augenblicklich verzichten.

    Ich liege wärend der Therapie in einer Art Röhre, Durchmesser vielleicht 60 cm, Breite ca. 20 cm.

    Durch die Therapeuten weiss ich, dass diese Magnetfeldtherapie bei den verschiedensten Erkrankungen eingesetzt werden kann.

    Mehr kann ich Dir leider nicht dazu sagen.

    Gruss von knobi
     
  3. Heidi

    Heidi Künsterlin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz Kt. Schwyz
    hallo,

    ich habe seit 2 jahren eine magnetmatte und bin voll zufrieden.
    ich lege mich tägl drauf.

    die matte gibt mir schwung und kraft..und die brauche ich:)

    grüessli
     
  4. Nette

    Nette Guest

    Hallo Verena,

    ich habe auch während der Reha eine Magnetfeldtherapie erhalten (auch MRT oder MRS oder PST) genannt. Und zwar gegen eine Schleimbeutelentzündung in der Schulter. Sie soll gerade bei Entzündungen helfen. Ich hatte ein Kissen, das intensiver und punktueller ist als eine Matte. Es gibt aber auch die oben beschriebene Spule. Das nennt sich dann PST (pulsierende Signaltherapie). Das ist aber fast Jacke wie Hose.
    Während der 16 Minuten bei 100-150% habe ich auch eine Wirkung gespürt und die Schmerzen waren zumindest nach ersten Mal spürbar besser. Danach irgendwie nicht mehr so...
    Das ganze soll am effektivsten sein, wenn du mindestens dreimal die Woche machen läßt (bei mir war es auch nur einmal pro Woche).
    Wichtig dabei ist, daß das Magnetfeld ständig neu aufgebaut wird und die Plus und Minuspole ständig wie beim Wechselstrom hin- und herwechseln und das am besten in der Sinusschwingung... oder so ähnlich :)
    Ergo, eigentlich sollen statische Magnetfeldmatratzen nichts bringen....
    Probieren geht über Studieren und schaden kann es nichts - außer dem Geldbeutel...

    Liebe Grüße,
    Nette
     
  5. Sunshine74

    Sunshine74 Guest

    Hallo Verena,

    Erfahrungen kann ich nicht mitteilen, aber ich weiss von meiner Patentante, dass in Hamburg ein grosses Zentrum der Magnetfeldtherapie ist. Neuer Jungfernstieg, wenn ich mich richtig entsinne. Dort kann man eine umfassende Beratung erhalten und es klang recht seriös. An den Namen kann ich mich nicht mehr erinnern. Schau halt mal.

    LG Christina, die auch gern wieder in HH wäre...
     
  6. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Magnetfeldtherapie ...

    Hallo Verena,

    ich habe eine Magnetfeldtherapie im September letzten Jahres probiert - leider mit wenig positivem Ergebnis: ich habe festgestellt, daß ich danach echte Probleme bekomme (8 Wochen Extrem-Schub), im übrigen auch nach einer MRT (sechs Wochen Spaß mit den Knochen) ... aber versuchen solltest Du es trotzdem, cih bin da sicherlich nicht represäntativ ...

    Liebe Grüße

    Robert
     
  7. Hofi

    Hofi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meck.Pom.
    Hallo Verena,

    ich hatte in der Praxis des Orthopäden so eine Therapie mit 10 Sitzungen (in meinem Fall eher "Liegungen" gekauft. Es war teuer und ich hatte überhaupt keinen spürbaren Erfolg. Viel. war ja auch das Gerät nicht modern genug. Knobis schreibt, dass es eine Art Röhre war, in der er lag.Es war einfach nur ne Matte. Ich sage immer Versuch macht klug. Wir haben ja schon häufig in der RO gelesen, wie unterschiedlich jeder auf best. Therapien reagiert.

    Viel Erfolg

    Hofi
     
  8. Silvia

    Silvia Guest

    Hallo Verena

    Habe selber auch schon Erfahrungen mit Magnetfeldtherapie gemacht (habe cP). Das kann durchaus helfen, bzw. lindern, sowohl bei Rheuma wie bei anderen Geschichten wie Allergien, etc.

    Allerdings ist zu beachten, Magnetfeld ist nicht gleich Magnetfeld. Die Geräte bei den Ärzten/Heilpraktikern haben meist die beste Wirkung, allerdings sind diese Sitzungen halt teilweise echt teuer. Meine Erfahrungen mit Magnetfeldmatten sind sehr bescheiden, hier wird eben auch viel Schrott verkauft und den Leuten das Geld aus der Tasche gezogen. Die Wirkung dieser Matten - jedenfalls bei mir - ist meist gleich Null.

    Also wenn es im Budget liegt, ist eine Therapie beim Doc/HP sicher mal einen Versuch wert.

    LG
    Silvia