1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Magnesiummangel und Muskel-Krämpfe?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sophia_, 2. September 2013.

  1. Sophia_

    Sophia_ Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. April 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    kennt das hier jemand?
    Ich habe immer wieder Krämpfe in den Händen und in den Füßen. Dann entzündet sich das Gewebe drumherum...
    Erst dachte ich, ich habe wieder Schübe, aber das kommt über Tag, Rheuma kommt bei mir immer über Nacht. Und bei Rheuma bekomm ich richtig dicke warme Gelenke, hierbei bleibt aber alles eher kühl und schwielt nicht sichtbar an.

    Magnesium war im letzten Blutbild ok, und ich trink auch immer gut mineralienhaltiges Wasser.

    Ich würde gern dahinter kommen, was das ist - damit ich diese Krämpfe plus Entzündung vermeiden kann. :cool:

    Liebe Grüße
    Sophia
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    238
    Ort:
    Köln
    Hi,
    Kann es nicht sein, dass es keine Muskelkrämpfe sind sondern es von den Sehnen kommt? Besonders in der Hand verkürzen sie sich gern. Mir persönlich half dann immer ein Igelball um die Sehnen geschmeidiger zu halten und auch in der Reha ein Handbad in kühlem Rapssamen.

    Also frag bitte den Arzt nochmal ob es wirklich die Muskeln sind und nicht etwas rheumabedingt die Sehnen.

    gruß Kukana
     
  3. Sophia_

    Sophia_ Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. April 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kukana,

    das ist mir total unklar. Anfangs dachte ich, das wären die Sehnen. In den Händen merke ich, das ich bei so einem Krampf die Finger nicht so leicht grade machen kann.

    Aber letztens hatte ich Krämpfe im Fuß, nachts. Und das kenne ich von früher... wahrscheinlich kann ich die Symptome nur nicht auseinander halten.

    Meine Ärztin frage ich jedes Mal dazu, die weiss aber auch nicht, was das ist. :( Die gibt mir nur allgemeine Ratschläge.
    Woher werden die Sehnen bei Rheuma denn so empfindlich?

    Viele Grüße
    Sophia
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    238
    Ort:
    Köln
    Rheuma betrifft nicht nur Gelenke sondern kann auch Sehnen, Bänder, Muskeln, Haut, Nerven und Organe betreffen. Und alle reagieren unterschiedlich. Mal mit Schmerzen, mal Verkrampfungen, dann wieder Entzündung und Schwellungen.

    Warum das so ist - tja daran wird nach wei vor geforscht, ebenso an Medikamenten die vielleicht später mal eine heilung versprechen könnten. Vorerst kann man nur unterstützen, lindern, evtl. eine Remission erreichen, aber noch nicht heilen.

    Kukana