Magnesium und dessen Wirkung

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Money Penny, 5. November 2021.

  1. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    2.238
    Zustimmungen:
    4.723
    Ort:
    bei Aachen
    Hallo an alle,
    jetzt bin ich ganz verunsichert. Ich habe "Magnesium mare", ein teures Magnesium, Zutaten nur Magnesiumoxid aus Meerwasser. Reines Naturprodukt und soll sehr gut bioverfügbar sein. Keine Füllstoffe ansonsten....
    Ist das nun gut?

    Viele Grüße
     
  2. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    3.222
    Ort:
    Niedersachsen
    Es kommt auch darauf an, wofür man das Magnesium nehmen möchte.
    Herz oder Muskeln.

    Meine Probleme habe ich mit Magnesium von Verla.
    Davon bekomme ich Durchfall, weil es ein Citrat ist.
    Selbst suchte ich das Magnesium für das Herz. Und das sollte man wohl nicht mit Kalium zusammen nehmen. Die beiden würden sich gegenseitig behindern.
    Sagte mein Apotheker.
     
  3. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    2.238
    Zustimmungen:
    4.723
    Ort:
    bei Aachen
    Aber ich nehme doch ein MG-Oxid. Eher für die Muskeln und überhaupt für den Körper.
    Ich habe die Unterschiede zwischen Oxid und z. Bsp. Citrat nicht verstanden....

    Viele Grüße
     
  4. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    3.222
    Ort:
    Niedersachsen
    Aida, ich auch nicht so ganz.
    Deshalb ja hier die Frage
    Die Wirkungen im Körper verstehe ich nicht so .
    Das ist Chemiewissen.

    Hat hier jemand noch ein wenig mehr Erfahrung?
     
    Aida2 gefällt das.
  5. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    9.840
    Zustimmungen:
    11.848
    Ort:
    Nähe Ffm
    Mir wurde nach der Herzoperation geraten Magnesium zu nehmen. Welches ich nehme sei egal.

    Danach hab ich meine Heilpraktikerin gefragt, sie empfahl mir mag2 Magnesiumpidolat. 122 mg Trinkampullen, die es aber nur in der Schweiz und Frankreich gibt.
    Damit war ich jahrelang zufrieden. Dann stellte ich um auf Citrat und Verla. Bin aber nicht zufrieden.
     
  6. Thea21

    Thea21 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2021
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    125
    Also organisch gebundenes Magnesium wird vom Körper häufig besser verwertet.
    Organisch gebunden ist eigentlich alles außer Magnesium Oxid, zumindest kenne ich kein anderes.
    Magnesium Oxid führt bei mir zu Durchfall, und ich habe das schon von einigen anderen gehört.
    Deshalb nehme ich das nicht mehr.
    Wenn du damit keine Probleme hast und es dir hilft kannst du es natürlich nehmen.
    In der Natur kommt Magnesium Oxid schon vor, z. B. In bestimmten Gesteinsarten. Deshalb ist es natürlich. Durchfall bekomme ich trotzdem…

    hoffe das hilft ein wenig
    Grüße
    Thea
     
    Aida2 gefällt das.
  7. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    2.238
    Zustimmungen:
    4.723
    Ort:
    bei Aachen
    Dankeschön @Thea21, ich nehme es nicht so regelmäßig, eher wenn ich die Muskeln spüre. Bisher habe ich es gut vertragen.
    Aber dann brauche ich mir ja nicht mehr dieses teure kaufen, das so toll bioverfügbar sein soll.
    Ist interessant, was ich hier so alles lerne :)

    Dir einen schönen Abend
     
  8. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    3.222
    Ort:
    Niedersachsen
    Finde ich auch.
     
    Aida2 gefällt das.
  9. Shark

    Shark Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2021
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    16
    Mit dem Mg ist das auch nicht so einfach.

    Der Körper kann bestimmte Salze gut verwerten, andere nicht.

    Citrat ist gut verwertbar,
    da der Körper das Mg aus dem Salz rauskriegt,
    dafür hat er Enzyme und sowas.

    Ich bin nicht sicher, ob er das bei Oxiden kann.
    Da ist dann wohl die Wirkung nicht vom Mg, sondern vom unlöslichen MgOx,
    das rasch (mit Durchfall) ausgeschieden wird.
    Vielelicht bindet es Wasser,
    aber ob es in den Körper kann - ich glaube eher nicht.

    Ich nehme Verla und alles mögliche,
    Hauptsache nicht zu teuer und wirkt gegen Muskelkrämpfe.
    Ich bin der Meinung, es ist egal wie das Zeug heisst,
    Hauptsache der Körper kann das Mg-Salz aufspalten und das Mg meinen Muskelzellen zur Verfügung stellen.

    Zuviel Mg macht mir auch Durchfall.
    Ich kann also mit Mg die Laxantien-Menge bei mir etwas reduzieren.
    Das finde ich sehr praktisch,
    weil Mg meiner Meinung nach unschädlicher ist als die vielen Laxantien,
    die ich bei Teil-Darmlähmung halt so brauche.

    lieben Gruss
     
  10. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    9.727
    Zustimmungen:
    3.915
    Ort:
    Bayern
    Es gibt auch einige Lebensmittel, die Magnesiumreich sind, wollte ich nur mal erwähnen. Ich versuche einiges über Lebensmittel, also das was ich zu mir nehme auszugleichen. Natürlich ist das nicht immer und bei allem möglich, wenn ein gravierender Mangel vorliegt, dann musste ich auch schon ab und zu mal was zusätzlich zuführen, aber immer in Kontrolle und Absprache mit meinen Ärzten.

    Zur Magnesium Zufuhr, wer eine Niereninsuffizienz hat und sei sie auch nur gering, sollte mit künstlicher Zufuhr von Magnesium aufpassen, denn dann kann es sein das eben nicht mehr der Überschuss über den Urin-Niere ausgeschieden wird und dann kann es durchaus zur Überdosierung kommen. Ich habe damit zu tun-geschädigte Nieren, zwar hält es sich zum Glück in den ersten beiden Stadien schwankend zwischen 1 bis 2 mittlerweile schon länger, zum Glück.
    Aber nur mal so zur Info, denn das wurde mir so erklärt, also seid da vorsichtig und besprecht euch vorab mit euren Ärzten, bevor ihr euch da Nahrungsergänzungsmittel "reinhaut" auf eigene Faust.
     
    #50 9. Dezember 2021
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2021
    Shark gefällt das.
  11. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    9.840
    Zustimmungen:
    11.848
    Ort:
    Nähe Ffm
    Mir wurde es sogar im Krankenhaus gegeben, also sollte es auch zuhause weiternehmen, wegen der Rhythmusstörungen und der Fußkrämpfe.
    Eisen und Magnesium wird alle halbe Jahr bei den Laborwerten mitgemacht. Magnesium muss ich allerdings selbst bezahlen.
     
  12. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    9.727
    Zustimmungen:
    3.915
    Ort:
    Bayern
    @Chrissi50 , das ist bestimmt okay, wenn du keine Niereninsuffizienz hast und das von deinen Ärzten kontrolliert wird.

    Ich wollte hier nur mal die Info weitergeben für diejenigen, die mit einer Niereninsuffizienz irgendwie zu tun haben, was ja auch bei einigen entzündlichen rheumatischen Erkrankungen vorkommt, die Nierenbeteiligung.
     
    Sinela, stray cat und Chrissi50 gefällt das.
  13. Shark

    Shark Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2021
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    16
    schliesse mich an - vorsicht bei Nierenschaden oder Herzschaden.
    diese "harmlosen" Ergänzungsmittel wirken eben auch, und das kann rasch zuviel werden..
     
    Money Penny und stray cat gefällt das.
  14. AnnaKollage

    AnnaKollage Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2020
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    318
    Ich hätte noch eine Frage. Auch nach einiger Lektüre im Intranet habe ich das so verstanden, dass das Magnesiumoxid eventuell doch minimal weniger empfohlen wird als das Citrat.
    Nun habe ich mir das Citrat gekauft, hatte zwischendurch eine Pause von einigen Tagen. Nun habe ich Muskelschmerzen in den Waden und Kopfschmerzen. Kann das damit zu tun haben und auch damit, dass ich das Oxid doch besser aufnehme als das Citrat? Oder ist die einzige Nebenwirkung, wie schon oft erwähnt, der Durchfall?
    Magnesium-Supplementierung halte ich für wichtig. Zumindest mir hilft das. Doch ob man Magnesiumoxid oder Magnesiumcitrat empfehlen sollte, hängt in erster Linie von der jeweiligen Situation ab. Denn beide Varianten haben klare Vorteile. Im Grunde genommen sind weder Magnesiumoxid noch Magnesiumcitrat für sich gesehen besser oder schlechter.
     
  15. Thea21

    Thea21 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2021
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    125
    Hallo Anna,
    gehört habe ich das noch nicht, dass jemand Oxid besser aufnimmt als Citrat. Auszuschließen ist es natürlich auch nicht.
    Nimmst Du denn dieselbe Menge an Magnesium ein?
    Können die Wadenschmerzen auch andere Ursachen haben, z. B. Muskelkater?

    Andererseits, wenn Du das Oxid gut verträgst, dann ist doch alles gut. Und billiger ist es meistens auch.

    Grüße
    Thea
     
  16. Shark

    Shark Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2021
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    16
    Hmm,
    hier würde ich dann versuchen, den Rheumatologen zu fragen,
    und abwägen, was hab ich, wie sind meine Nieren, warum habe ich Krämpfe.
    Die Mg-Salz-Diskussion wird mir hier dann doch zu theoretisch,
    weil jede Kollagenose anders ist.

    Ich habe zufällig was Neues gefunden:
    Ein Zeug aus dem Regal im Supermarkt,
    das 2phasig freigesetzt werden soll.
    zuerst was sofort, dann zeitverzögert den Rest.
    insgesamt um 500mg.

    Ich habe es probiert, weil ich aktuell schlimme Krämpfe habe.
    Und - es wirkt recht gut!
    Ich brauche 1 Tablette statt 2 (Verla), und habe entspannte Füsse am morgen.
    Ich bin seit 2 Tagen sowas von erleichtert,
    dass die Krämpfe fast weg sind, also dass die Krämpfe aufhören,
    bevor ich vor dem Bett auf den Fussballen wippend bete, dass es bald aufhört..
     
  17. AnnaKollage

    AnnaKollage Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2020
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    318
    Das hört sich gut an. Magst du schreiben, wie das heißt?

    Die Idee mit dem Rheumatologen hatte ich auch schon. Dieser hielt aber nix vom Supplementieren, nicht mal Vitamin D.

    Euch allen ein paar besinnliche Feiertage.
     
  18. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    9.727
    Zustimmungen:
    3.915
    Ort:
    Bayern
    Naja Vitamin D3 soll zugeführt werden, wenn ein Mangel vorliegt, bei dauerhafter längerfristiger Cortisoneinnahme, bei Osteopenie/Osteoporose, oder bei bekannter Verwertungsstörung. Trifft da irgendetwas auf dich zu ?
     
    stray cat gefällt das.
  19. AnnaKollage

    AnnaKollage Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2020
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    318
    Ich habe festgestellt, dass ich i.d.R. Weniger Kopfschmerzen habe, seitdem ich Magnesium einnehme. Mich wundert, dass hier im Forum so viele Menschen Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, die mit Titan-dioxid/oxid gefärbt sind. Dazu gehören auch die Magnesium-NEM von Verla. Deshalb habe ich nach Alternativen gefragt.
    Titan-Dioxid ist in den meisten Ländern längst verboten. Es handelt sich dabei um ein chemisch hergestelltes Pigment, das in Farben und Lacken, Kunststoffen, Klebstoffen und Gummi zu finden ist. Und leider auch in Medikamenten - hier zum Bleichen der Tabletten eingesetzt wird. Das Problem ist, dass diese Nanopartikel in die Zellen eindringen und dort Entzündungen verursachen können. Titan-oxid ist auch unter E171 zu finden. Bis vor Kurzem auch in Backwaren von Dr.Ö.
     
    Mimmi gefällt das.
  20. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    9.840
    Zustimmungen:
    11.848
    Ort:
    Nähe Ffm
    Woher weißt du das?
    Wie werden unsre anderen Medikamente hergestellt?

    Gibt es nicht dafür zuständige Stellen, die sowas überwachen, denn das kann doch nicht von uns nachgeprüft werden, wie Medikamente und NEM hergestellt werden.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden