1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Magenschutzmedikamente verursachen Vitamin D-Mangel?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Lady Sunshine, 30. Mai 2014.

  1. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,ich habe mal eine Frage an euch,also ich habe mal in der Reha an einem Seminar über ,,Fibromyalgie"teilgenommen..und irgendwann fragte jemand durch die Runde,ob Magenschutzmedikamente auf Dauer gut sind?Die Ärztin meinte,wenn man auf Dauer bzw.viel Magenschutzmedikament einnehmt,werden die Knochen brüchiger und es entsteht Vitamin D Mangel.
    Sie meinte man sollte das eigentlich nicht immer einnehmen.

    Ich nehme auch Magenschutzmedikament pantoprazol 20mg ein zusätzlich Vitamin D Medikament.Aber wenn man logisch nachdenkt dann dreht man sich doch nur im Kreis oder?

    Oder hat jemand andere Erfahrungen damit gemacht?

    MfG
    Lady Sunshine
     
  2. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    nehme keine magenschutzmedikament aber mein vitamin d mangel ist unterirdisch ;)
     
  3. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.351
    Zustimmungen:
    682
    Ort:
    Niedersachsen
    Soweit ich weiß, kann die Aufnahme von B12 gemindert sein. Wie das bei D ist, weiß ich auch nicht.
     
  4. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ich kann das jetzt leider
    nicht so fachmännisch
    erklären.

    aber mit Vitamin d Mangel hat
    MagenSchutz nichts zu tun.

    der MagenSchutz hemmt die
    kalzium Aufnahme durch
    den Darm? dadurch kann eine
    Osteoporose verschlimmert
    werden.

    also werden die Knochen brüchiger
    durch weniger kalzium, nicht durch
    Vitamin d Mangel. also, was jetzt
    den MagenSchutz betrifft.

    natürlich ist Vitamin d wichtig für
    Knochen. aber der MagenSchutz
    löst keinen Mangel aus.

    ich habe stärkste Osteoporose.
    mir wird von MagenSchutz
    abgeraten. weil der Körper dann
    halt das kalzium nicht so aufnehmen
    oder verwerten kann.
     
  5. luiselotte

    luiselotte Registrierte Benutzerin

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ganz genau!

    Die Magensäure erleichtert die Calcium-Aufnahme - die Magenschutzmittel wie Omeprazol, Pantoprazol und Esomeprazol hemmen aber die Magensäuresekretion. Das kann das Osteoporose-Risiko (und damit verbunden Knochenbruch-Risiko) erhöhen.

    Vitamin D braucht der Körper, um Calcium in Knochen und Zähne einzulagern.

    Daher soll der Arzt (vor allem auch bei Patienten im fortgeschrittenen Alter) Nutzen und Risiko der Magenschutzmittel sorgfältig abwägen.
     
  6. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Es wäre gut, wenn wir den Etikettenschwindel aufgeben würden: Magenschutz ist ein Protonenpumpenhemmer nicht.
    Er hemmt die Säure. Das ist z.B. bei einem Magengeschwür wirklich sinnvoll.
    Natürlich zeitlich limitiert - außer es liegt eine medizinische Notwendigkeit vor, ständig Protonenpumpenhemmer zu nehmen. Da kann und sollte man den Arzt befragen.

    Als "vorbeugender Schutz", wenn man Probleme hat, gibt es noch andere Alternativen. Braucht man nur mal in der Apotheke nachzufragen, oder manche Lebensmittel (zu süss, z.B.) weglassen.
    Es gibt auch noch den früher häufig verwendeten Haferschleim…

    Bestätige die Schwierigkeit mit B12, wenn man über Monate und Jahre Protonenpumpenhemmer nimmt, von Vitamin D Mangel deswegen habe ich noch nicht gehört.

    Kati
     
  7. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu kati.

    bitte verrate doch mal die alternativen.
    ich bin immer noch soooo auf der
    suche.

    liebe Grüße puffel
     
  8. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Liebe Puffelhexe,

    mir fallen auf anhieb Sucralfat -Produkte ein (bei großen Problemen) oder Gaviscon, was ich selbst immer mal wieder ein paar Wochen lang nehme.
    Aber ich weiß, dass es noch weiteres gibt, eben in der Apotheke nachfragen.
    Auch ist ja Werbung hier nicht so der angebracht...

    Kati
    P.S. Werbung mache ich jedoch dafür, dass man vor der Einnahme der FANS etwas isst - bzw. diese nach den Hauptmahlzeiten einnimmt.
     
  9. moi66

    moi66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    37
    Heilerde..

    hat mir bei leichten Problemen gut geholfen..ok, ist nicht so angenehm zu nehmen (das Pulver in Wasser), aber hat meinen Magen beruhigt.
    Bei der Einahme von Eisenpräparaten hat allerdings auch dieses Mittel gestreikt..

     
  10. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu moi. heilerde vertrage
    halt leider nicht. :(

    kati. ach dieses gavis. das war
    ne Zeitlang mal oft in der
    Werbung. danke für den
    Hinweis. :)
     
  11. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten:)

    Also als ich das gehört habe, war ich irgendwie baff!
    Ich mein ich nehme ja auch Schmerzmedikaent Ibuprofen 600 ein, jeden Tag 1 manchmal
    wenn ich zu starke schmerzen habe, am Tag auch 2.
    Und deswegen das Magenschutzmedikament.

    Das Magenschutzmedikament soll wiederum die Knochen angreifen und dadurch würde
    dann die ,,Osteoporose" entstehen und irgendwie hat das für mich Null Logik, man nehmt Vitamin D Medikament ein
    um Osteoporose vorzubeugen, wieso soll ich dann Magenschutzmedikament einnehmen wenn dieses zur Osteoporose
    bzw. Vitamin D Mangel führen soll?Also für mich hat es Null Logik...man dreht sich doch nur im Kreis herum..

    Naja wiedem auch sei, wünsch euch ein schönes sonniges Wochenende:)

    MfG

    Lady Sunshine
     
  12. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für den Link;-)

    MfG

    Lady Sunshine