1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Magenschutz

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von puffelhexe, 5. März 2016.

  1. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    hey.

    jetzt Habe ich den Salat.

    Nach einer Erkältungs Grippe Virus Infektion
    Habe ich so einen Schmerzschub. Dass ich mich nicht mehr einkriege.

    ich Bin sonst immer mit einer voltaren resinat Kapsel am Tag ausgekommen...Zwar mit Wahnsinns schmerzen, aber immerhin.

    eine Zweite voltaren resinat am Tag, habe ich noch nie vertragen. Magenschmerzen Übelkeit. Schwindel.

    jetzt hat Diese Infektion irgendwas ausgelöst. Und ich komme Nur noch mit zwei Voltaren am Tag klar. Mein Magen läuft natürlich Amok.

    Jetzt haben wir schon Zäpfchen probiert. Aber die helfen überhaupt nicht gegen Schmerzen.

    Magenschutz habe ich sonst immer zeitweise genommen. Pantozol. Das aber auch nie so lange, wegen meiner Osteoporose. Aber ich habe das Pantozol zumindest vertragen. Bis jetzt.

    Jetzt habe ich auch da das Gefühl, dass ich das nicht mehr so vertrage. Mir wird davon noch mehr übel von. Und ich kriege Juckreiz.

    andere Schmerzmittel gehen ja gar nicht. Also muss ich nun bei den zwei Voltaren bleiben.

    Nun muss irgendwie Was für den Magen gefunden werden.

    Was kann man denn außer Pantozol noch nehmen? Vielleicht mal einen Magen gel? Oder einen anderen Magenschutz?


    Mein Hausarzt ist mit seinem Latein auch schon am Ende. Dies neue Magenmittel muss ich ja auch erstmal vertragen.

    äh. Ist das alles deprimierend.

    Liebe Grüße von Puffel
     
  2. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo puffel.
    ich nehme esomeprazol 40mg.vertrage ichs ehr gut.alles gute.lg
     
  3. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    97
    Hi Puffel,

    ich vertrage die Protonenpumpenhemmer auch nicht so gut und bekomme bei Bedarf Ranitidin (oder auch Ranitic genannt) verschrieben.
    Das ist ein H2-Hemmer und wirkt nicht ganz so extrem wie Pantoprazol, Esomeprazol oder Omeprazol.
    Ich komme damit besser klar. Vielleicht klappt das ja bei dir auch.

    Besser dich möglichst bald:pftroest:
    Lg Clödi.
     
  4. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    Dieses ranitidin ist doch irgendwie gleichzeitig auch ein Allergiemittel?
     
  5. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    97
    Es heißt Antihistaminikum. Ich glaube, man muss da unterscheiden zwischen H1 und H2-Blockern.

    Die H1 Blocker sind die Antiallergiemittel wie z.B. Cetirizin.
    Die H2 Blocker wirken nur auf die Zellen der Magenschleimhaut und hemmen die Säure. Also im Beipackzettel steht nichts von einer Anwendung bei allergischen Beschwerden.
     
  6. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    na, Da ich ja auch immernoch befürchte, eine Mastozytose zu haben, würde das ja mit dem ranitidin passen. Dann hätte ich schon mal einen H2 blocker. Und gleichzeitig einen Magenschutz.

    Mal sehen was Doc Hollywood am Montag sagt.
     
  7. Mara1963

    Mara1963 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Bayern
    Ich empfehle Heilerde, die gibts im Reformhaus auch in Kapseln oder Bullrichsalztabletten.

    Ansonsten viel Tee, Kamille, Fenchel und leichte Kost, Haferschleim, Kartoffelbrei mit Möhren usw....

    Starker Schwarztee beruhigt bei mir auch den Magen gut.

    Am besten ausprobieren Puffelhexe mit Tee kannst du nichts falsch machen bzw. Heilerde, außer es hilft nichts, aber porbieren würde ich das schon lieber als das ganze Chemiezeugs.

    Mara
     
  8. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    Puffel schau mal ob du die sendung vom letzten donnerstag abends 21 uhr beim mdr...hauptsache gesund....noch irgendwie schauen kannst...da ging es um magenschmerzen und alternativen zu ppi
    Einer war naturtrüben apfelessig in lauwarmes wasser und frühs trinken...aber wie viel weiss ich nicht, ein anderer... hafer mit wasser abends ansetzen damit es früh schön durchgeweicht ist und dann essen...
    War sehr interessant...ging auch wie weg von ppi bzw wurde kurz angeschnitten
     
  9. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hi puffel,

    das ist ja übel mit deinen starken schmerzen!
    wie sieht es mit kurzfristigen cortison aus?

    ich weiß schlecht wegen der osteoporose....

    ich habe den orthopäden gefragt, was ich machen soll, wenn ich mal wieder einen ms schub habe!
    er meinte, es bleibt mir dann nichts anderes übrig, als es zu nehmen.
    und bei einem ms schub bekommt man 5 tage 1000 mg cortison, also 5gr.

    kein vergleich zu der dosis, die ich für das rheuma brauche.
    ich will damit sagen, wenn die schmerzen zu groß sind, geht es manchmal nicht anders...

    übrigens habe ich vor der osteoporose diagnose omep 40 mg genommen. ich habe das sofort abgesetzt.
    wir hatten noch ranitidin 300 mg zu hause.
    das nehme ich jetzt ne woche und komme gut damit zurecht.
    ich darf nur nicht viel süßes essen, da ich dann sofort sodbrennen bekomme.

    was sagt der schmerztherapeut zu deinen schmerzen?
    ich klebe schon lange fentanyl pflaster und hatte nie auch nur eine nw.

    gute besserung und liebe grüße!
    koala
     
  10. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo Puffel,
    ich nehme seit Jahren Esomeprazol 2x 20 mg,davor Omeprazol.
    Pantoprazol und Ranitidin haben bei mir null Wirkung,aber ist ja bei jedem anders.

    Ganz hervorragend gegen Übelkeit hat mir immer MCP geholfen.
    Als Tropfen gibt es sie auch wieder,nur wohl in niedrigerer Dosierung.
    Ich habe Tabletten mit 10 mg (reichen bei mir völlig aus bei starker Übelkeit),sowie Retardkapseln mit 30 mg,die könnte ich eigentlich mal entsorgen....

    Meine Mutter hat auch häufig mit Durchfall,Magenschmerzen und Übelkeit zu tun.
    Sie hat das in Tropfenform und wenn sie die nimmt,ist alles in kürzester Zeit weg,sie schwört wie ich drauf.

    Guckst halt mal was ausprobieren willst,bzw was Dein Doc Dir rät.
    Viel Erfolg!

    LG Diana ;- ))
     
  11. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    Erstmal ganz lieben Dank zwischendurch für eure Antworten.
     
  12. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.357
    Zustimmungen:
    687
    Ort:
    Niedersachsen
    War denn bis jetzt schon irgendwas dabei, was hilft?
     
  13. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    Die Hausmittel Versagen irgendwie alle. Aber ich probier tapfer weiter.

    Ansonsten kommt morgen der Hausarzt zum Hausbesuch. Da werden wir noch mal über was Medikamentöses sprechen.
     
  14. Mara1963

    Mara1963 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Bayern
    Protonenpumpenhemmer sind immer schädlich. Der Körper gewöhnt sich sehr schnell daran und wer schon Cortison einnimmt sollte lieber darauf verzichten, da sie die Calziumaufnahme hemmen und ebenfalls zu Osteoperose führen.
    Kranke Nieren, schlechte Leberwerte usw. können daraus resultieren.

    Hier mal was zum Nachlesen mitsamt Tipps damit es besser wird:
    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/saeureblocker-ia.html
     
  15. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    Natürlich sind die schädlich wenn man Osteoporose hat. Deswegen bekam ich sie ja bis jetzt auch nicht.

    Aber was soll ich machen, mit ständige Übelkeit und Magenschmerzen kann ich auch nicht leben.
     
  16. Mara1963

    Mara1963 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Bayern
    Protonenpumpenhemmer verursachen immer eine Gewöhnung und der Nutzen schlägt dann ins Gegenteil über, sie verursachen Sodbrennen - wenn sie auf Dauer eingenommen werden. Sie dienen nur zur Kurzzeiteinnahme.

    Weiterhin machen sie schlechte Leberwerte, greifen die Nieren an und verhindern die Calziumaufnahme was Osteoperose verursacht.

    Hier was zu lesen und auch einige tolle Tipps dabei:

    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/saeureblocker-ia.html
     
  17. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Na dann ist das ja ein Ding,daß ich diesen Wirkstoff schon seit 11 Jahren ohne diese Folgen nehme.Und meine Osteopenie kommt ganz sicher vom Corti,auch schon 11 Jahre durchgängig.

    Mein ehemaliger Rheumadoc hat mich von Omep auf Ranitidin umgestellt,um das Osteoporose-Risiko zu senken.Leider wirkt das bei mir gar nicht.
    Lasse ich den Magenschoner weg,bekomme ich nach spätestens 14 Tagen wieder schlimmste Probleme.

    Zumindest für mich gilt: Never change a runnig System!

    Bei den meisten hier geht es auch nicht nur um einfaches Sodbrennen,sondern darum,den Magen vor Schäden der anderen Medikamente zu schützen.

    LG Diana ;- ))
     
  18. holzwurm

    holzwurm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo,

    ich nehme seit ca. 9 Jahren Omeprazol als Magenschutz. Ich habe weder Sodbrennen noch schlechte Blutwerte. Im Gegenteil, ich habe sehr gute Blutwerte in allen Kategorien. Nur der Vitamin D Wert ist öfters unten, aber das ist für mich das kleinere Übel.
     
  19. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Holzwurm!

    Ich stimme Dir voll zu. Auch ich nehme seit fünf Jahren Omeprazol 20 mg, weil bei mir eine
    Krebsvorstufe besteht (Barrett-Syndrom). Ich habe überhaupt keine Magenbeschwerden mehr,
    nehme die Tabletten nur zur Vorbeugung.

    Ich kann nicht verstehen, wie jemand schreiben kann, mit Einnahme der Protonenpumpenhemmer
    bestehe "immer eine Gewöhnung" und die Einnahme sei "immer schädlich"?

    Nicht besonders schön zu lesen für neue User, die hier Rat suchen.

    Gruß von Tortola
     
  20. Mara1963

    Mara1963 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Bayern
    Kann ja jeder machen, wie ihm beliebt, habs ja nur geschrieben, was ich weiß und wie ungut das ist.

    Kein Meikamtent ist auf Dauer eine Lösung, die Nebenwirkungen sind fatal - eben meine Meinung und so tun wir uns was Gutes hier und dort zerstören wir.

    Mara