1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Magenschutz - ja, aber welches Medikament?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Elgru, 14. Januar 2009.

  1. Elgru

    Elgru Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaben
    Bei Euch las ich immer wieder, und die Beipackzettel der NSAR verrieten es mir ebenso, man sollte für den Magenschutz sorgen.

    Mein HA schrieb mir ganz bereitwillig Omeprazol auf.
    Der Rheumatologe meinte, Magenschutz müsste ich nicht nehmen, nur wenn ich Magengeschwüre hätte. Ja *fluch* ich nehm das Zeug doch, um keine Geschwüre zu bekommen!

    Muß es unbedingt Omeprazol sein, oder reicht auch ein Magensäurebinder wie Maaloxan (1x tägl oder 2x)???

    Wie haltet ihr's?

    Ich nehme momentan Diclo 2x und vorher wochenlang Meloxicam, das ich aber wegen Ödemen in den Beinen absetzen musste. Ich habe noch keine Diagnose...

    LG
    Elke
     
  2. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hi Elke,

    es wäre schon ratsam - insbesondere bei Einnahme eines sogenannten "nichtselektiven" COX-Hemmers wie Diclofenac - einen Magenschutz prophylaktisch einzunehmen.

    Maloxan ist meines Wissen nicht ausreichend.

    Es sollte schon durch Omeprazol oder zumindest mit Ranitic einer Magenschleimhautentzündung/einem Magengeschwür vorgebeugt werden ..

    Ausnahme sind Kinder, die die NSAID wohl besser "vertragen"

    Gruß waschbär
     
  3. Leni

    Leni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Elke,

    ich nehme als Magenschutz auch Omneprazol und komme gut damit zurecht. Mein Magen ist mit der Zeit sehr empfindlich geworden und ich kann mir damit wirklich gut helfen. Im Moment spritze ich alle 14 Tage Humira und nehme tgl. 5mg Kortison.

    Lieben Gruss von Leni
     
  4. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Elke,
    Omeprazol hat sich inzwischen bei mir als nötiges Medikament gerade bei Einnahme von Schmerzmedikamenten erwiesen. Zuerst vertrug ich Diclo nicht mehr, dann ging es weiter über Celebrex und jetzt Ibuprofen. Dazu kommt noch, daß Cortison auch seine Auswirkungen auf den Magen hat. Die erste Magenschleimhautentzündung konnte mittels Omeprazol behoben werden. Also Magenschutz ja, Omeprazol hat sich diesbezüglich als gut verträgliches Mittel erwiesen.
     
  5. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    Hallo,
    Diclo macht oft Magenprobs. Ich nehme dazu Omeprazol. Das ist, wie die Vorredner schon sagen, wirklich wichtig.
    Gruß
    Bodo
     
  6. Gemma

    Gemma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr,
    ich finde das Thema ja auch höchst interessant. Ich komme gerade aus der Klinik und habe dort mit einem Magenschutz angefangen. ALs ich dann letzte Woche wieder bei meinem Rheumatologen (der auch ein Gastroenterologe) ist, hat er mir diesen gleich wieder "weggenommen", da er meinte "es sei völliger Schwachsinn" prophylaktisch Magenschutz zu nehmen. Also, nun nehme ich kein Magenschutz mehr, wenn sich noch nichtmal die Ärzte einig sind, woher sollen wir Patienten dann noch wissen was richtig ist. Ich schlucke übrings tägl. Kortison, ASS, Quensyl und wöchentl. Mtx s.k. OHNE Magenschutz!
     
  7. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Komischer Arzt, der bei MTX und Cortison-Einnahmen den Magenschutz streicht! Er muß sich schließlich anschließend nicht mit den Folgen plagen. Diese Einstellung finde ich sehr merkwürdig und zu hinterfragen. Hat er eine Begründung für die Streichung angegeben?
     
  8. Gemma

    Gemma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Also wie gesagt, er ist Rheumatologe und Gastroenterologe, kennt sich also mit Magen und Darm sehr gut aus. Er sagt eben, das es ein trugschluss, lt den neusten Studien, ist, prophylaktisch Magesnchutz zu nehmen. Mein Nephrologe, ebenfalls Gastroenterologe, sieht es genauso.
    Mtx spritze ich übrings.
    Tja, soviel dazu.......................:confused:
     
  9. Elgru

    Elgru Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaben
    Mir fällt ein, ich kenne ja über drei Ecken jemanden, der bezüglich Magen eine Koryphäe ist, allerdings derzeit in England lehrt...
    Ich schau mal, ob ich da Kontakt krieg'.

    Sollte ich da was rauskriegen, melde ich mich wieder.

    LG
    Elke
     
  10. tina78

    tina78 Spongebob-Junkie

    Registriert seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38112
    Hallo,

    ich nehme Pantozol... Allerdings gegen das Sodbrennen welches bei mir durch die Cortisoneinnahme vorhanden ist und das ich ohne dies Medikament nicht aushalten würde.

    Mir wurde auch gesagt das ein Magenschutz nicht notwendig sei da MTX nicht auf den Magen schlagen würde und die Schmerzmittel ja "nicht permanent" in hohen Dosen eingenommen werden.
     
  11. phoebe

    phoebe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Düsseldorf-Lörick
    hallo zusammen

    ich nehme seit jahren -entweder nexium oder zur zeit mal wieder omeprazol
    1 mal 20mg
    ich habe die befürchtung das ich trotzdem ein magengeschwür bekommen habe -ist allerdings nur eine befürchtung bis zur untersuchung nächste woche.
    ich habe seit weihnachten -übelkeit und Sodbrennen bis zur halskrause ..ernähre mich nur noch von zwiback und obst -fleisch oder fett , wurst oder margarine und butter kann ich nicht vertragen ..sonst kocht die speiseröhre über ..
    kann das sein das man trotz der pph ein magengeschwür bekommt??
     
  12. Purzel

    Purzel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Magenschutz

    Hallo Ihr Lieben,

    ich bin großer Fan von der Heilerde, da sie überschüssige Magensäure bindet bzw. den Darm pflegt. Sie ist preiswert, in Pulver oder Kapselform erhältlich und hat keine Nebenwirkungen. Ich habe allerdings keine Erfahrungen, ob es bei Rheumatikern als Schutz ausreicht, da ihr ja viele Medikamente nehmen müsst. Wäre aber als Schutz, wenn der Arzt Dir alles andere weggenommen hat, vielleicht eine gute Alternative.
    Mit Galgant (Gewürz aus der Hildegard-Medizin) tut man seinem Magen-Darm-Trakt auch etwas besonders gutes. Kann man im Reformhaus erhalten und auf Suppen, Soßen und Gemüsepfannen einsetzen. ich habe es schon oft Patienten gegeben, als Tabletten,(Apotheke von der Firma Jura Gollwitzer KG rezeptfrei) wenn sie Magenschmerzen oder Magendrücken hatten. 1 Tablette reicht. (Achtung stellt die Gefäße weit - Blutdruck kann absacken, wenn man 2-4 Tabletten nimmt).
    Probiert´s noch mal

    Purzel