1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Magenschmerzen durch Cortison+NSAR Kombi,was machen ?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Juna, 26. August 2011.

  1. Juna

    Juna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    So ein Mist! Jetzt schlagen mir die Tabletten wohl langsam auf den Magen.. vorab : vor 3 - 4 Jahren wurde bei mir eine leichte chron. Gastritis mit Gastroösophagealem Reflux festgestellt ,was das angeht war ich aber bis vor kurzem weitestgehendst beschwerdefrei

    :rolleyes:

    Ich nehme zur Zeit 5mg Cortison (grade erst runterdosiert von 20mg ) und Ibuprofen 800mg . Das Ibu wäre von den Gelenkschmerzen her unter dem Cortison gar nicht nötig,aber mein Rücken macht zusätzlich Probleme,hinzu kommt noch mindestens 1x die Woche ein Migräneanfall,da nehme ich dann noch Novalgin dazu.

    Ich nehme natürlich einen Magenschutz - Omeprazol 40mg - ,seit gestern habe ich aber durchgehend Magenschmerzen und mir ist übel :(

    was soll ich jetzt machen ? Omeprazol erhöhen geht nicht,oder ?

    LG
    Juna
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe juna,

    das ist ein fall für deinen arzt! möglicherweise ist deine gastritis auf dem kriegsfuss, das gehört kontrolliert. cortison und nsar sind eine unglückliche kombination, aber das weisst du ja ;-)

    gute besserung, marie
     
  3. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.377
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hey Juna,

    solche Probleme kenne ich nur zu gut.
    Nehme auch aktuell noch 5mg Cortison, dazu Tilidin, Meloxicam (geht auch ziemlich auf den Magen...).
    Ich habe lange rumexperimentiert und für mich festgestellt, dass mir das folgende Einnahmeschema am besten tut.
    Den Magenschutz nehme ich nun morgens und abends jeweils 20mg (ist bei mir besser als einmal 40mg).
    Da ich abends um 22 Uhr Lodotra nehme (Cortison, das nachts ausgeschüttet wird) kombiniere ich das immer mit der einen Nexium mups-Tablette (soll übrigens das beste Mittel als Magenschutz sein - ist allerdings auch sehr teuer...).
    Etwa eine Stunde danach nehme ich die Abendration Tilidin und Meloxicam - aber nie direkt vor dem Schlafengehen (ich gehe normalerweise gegen 24 Uhr ins Bett).
    Zusätzlich achte ich immer darauf, dass ich eine Kleinigekeit im Magen habe, wenn ich die Tabeltten nehme - oft nur ein trockenes Stück Brot...

    Ich habe zudem meine Nahrung umgestellt (nichts Säurehaltiges mehr, nur noch ganz stilles Wasser, kein Kaffee...) und trinke Fenchel- oder Magen-Tee, wenn es anfängt zu mucken.
    Hier im Forum hat Hada mal Malzbier emfpohlen - das tut mir ab und zu auch gut.
    Letztlich sind die Mittel dennoch eien Belastung für den Magen - insbesondere seit ich MTX zusätzlich bekomme, ist mein Magen ein echtes Sensibelchen geworden. Aber da muss man wohl durch....

    Ganz wichtig: kläre es auf jeden Fall mit deinem Doc ab. Zur Not ist halt mal eine Magenspiegelung nötig, um den genauen Status der Magenschleimhaut zu kennen. Aber vielleicht beruhigt sich alles ja auch wieder.
    Ach ja - mein Doc schwört auf Iberogast als Magenberuhigungsmittel und ich nehme immer mal wieder Nux vomica D12 (5 Globuli). Ob das nur als Placebo hilft - keine Ahnung - aber die Übelkeit wird für meine Begriffe dadurch etwas besser....

    Sodele - ich schicke viele liebe Grüße und gute Besserung von anurju :)
     
  4. Corticoid

    Corticoid Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    9. August 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Einnahme der Medikamente und Cortison

    Hallo,

    der Thread ist zwar schon uralt und doch las ich den erst heute, als ich bei Google-Suche eingab:
    "magenschmerzen nach cortisonspritze"
    Seit ich die Spritzen Anfang Juli bekam, hat sich bei mir der Geschmack geändert, d.h. ich schmecke weniger und anfangs war es im Mund immer salzig und seit Cortison hab ich Magenschmerzen und wenn ich Gähne, dann rieche ich so was komisch fauliges, wie schlechten Mundgeruch.
    Ich bekam Cortison wegen Schmerzen in die Wirbelsäule gespritzt. Die Schmerzen sind weniger bzw. ganz weg, doch dafür häng ich mit dem Magen durch.
    Danke für die Hinweise hier: Iberogast, Fencheltee und Nux v. werde ich probieren. Meine große Tasse Kaffee morgens weglassen fällt mir sehr schwer. Den Körper vor Übersäuerung schützen, dem stimme ich sehr zu.
    Ich hab mich extra, um hier antworten zu können, bei rheuma-online registrieren lassen, denn was ich hier bezüglich der Einnahme von Medikamenten las, regte mich zum Widerspruch.
    Das körpereigene Cortison wird in der Zeit von 5-8 Uhr ausgeschüttet und nicht um 22 Uhr. Wenn man die Cortison Gabe zwischen 5-8Uhr verabreicht, sind die Nebenwirkungen nicht so schlimm und kann der Körper das Cortison besser einbauen.
    Nexium, dass auch OMEP als Wirkstoff hat, oder Pantozol kleiden den Magen mit einem Schutzfilm aus, damit die Medikamente nicht so angreifen. Wird Cortison zB um 7 Uhr gegeben, dann muss Nexium um 6 Uhr alleine eingenommen werden. Es ist auch Blödsinn Nexium zusammen mit IBU oder anderen Medikamenten einzunehmen, dann hat Nexium keine Chance den Magen mit einem Schutzfilm auszukleiden, wenn gleichzeitig die anderen Medikamente gegeben werden. So erklärte mir das mal eine freundliche und hilfsbereite Apothekerin.
    Zeitweise habe ich auch rheumaartige Schmerzen in den Gelenken. Immer dann, wenn ich schlechtes Salz oder schlechtes Essen zu mir genommen hatte. Neulich kaufte ich bei einem türkischen Imbiss ein halbes Hühnchen für den schnellen Hunger. Nach dem Verzehr konnte ich fast nicht mehr laufen, weil mir mein rechtes Knie so sehr weh tat. In diesen billig Hühnern ist so viel Chemie und die sind mit absolut schlechtem Salz verarbeitet. Wurst und Fertignahrung ess ich schon lange nicht mehr, ist alles mit schlechtem Salz vergiftet.

    Alles Gute allen.
     
  5. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hi,

    was bitte ist "schlechtes Salz"? Würde mich jetzt mal echt interessieren.

    Lodotra ist ein Cortison, welches abends gegen 22h genommen wird und erst 6 Stunden später ausgeschüttet wird. Damit braucht man sich dann nicht den Wecker stellen, um sein Corti zu nehmen, sondern kommt morgens leichter aus dem Bett. Sehr gute Erfindung.
     
  6. Corticoid

    Corticoid Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    9. August 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Schlechtes Salz ist alles Salz, dass mit Jod oder Fluor versetzt ist und kein qualitativ hochwertiges Steinsalz aus Urmeeren,
    kein natürliches Meersalz ist.
    Natürliches Meersalz ist nicht gereinigt, gewaschen, gebleicht, raffiniert und ist frei von Rieselhilfen, wie zB Aluminium.
    Wissen viele nicht, wenn sie Tüten kaufen auf denen Meersalz geschrieben steht, doch drinnen super weißes trocknes rieselfähiges minderwertiges Salz ist.
    Ich nehme nur noch Meersalz aus dem Reformhaus, dass "unsauber" aussieht, oder über das Internet Fleur de Sal aus Portugal und das Meersalz von der französischen Atlantikküste soll auch gut sein.
    Von allen anderen minderwertigen Sorten Salz, die von der Lebensmittelindustrie für verarbeitete Nahrung genommen wird, bekomme ich Entzündungen in den Gelenken, trockene Haut.
    Gerne würde ich mal eine Suppe aus der Dose von Erassco, oder mal einen Frischkäse, oder ein Hühnchen vom Grill essen, doch leider, alles ist mit dem Dreck an Salz vergiftet und davon viel zu viel, dass es einem im Mund brennt.
    Mich wundert immer, dass die meisten Leute nicht fühlen, was sie täglich in sich rein stopfen.
    Sehe ich die vollen Wagen an der Supermarkt Kasse, denke ich mir, wenn ich das alles essen würde, wäre ich schon längst sehr krank.

    Ich würde mir liebend gerne den Wecker stellen, dass bin ich mir wert, um dann ca. 5 Uhr das Cortison einzunehmen.
    Zum Glück hab ich keine Tabletten, sondern bekomme Spritzen und die Termine hab ich inzwischen auf die frühstmögliche Zeit zur Öffnung der Praxis um 8 Uhr gelegt.

    Wenn Du gut mit Deinem zurecht kommst, ist doch fein. Dann hast Du bestimmt auch kaum Nebenwirkungen ...
    Angesichts Deiner Latte an Krankheiten ist mein Eindruck, dass Du ein suchtkranker und sehr bedürftiger Mensch bist, der viel Aufmerksamkeit und Zuwendung für sich brauch. Sollte es Dir gelingen dieses eigentliche Problem hinter all Deinen Krankheitssymptomen zu befrieden, wirst Du keine Krankheiten mehr brauche, um gesund zu sein.
    Gute Besserung!

    Thema Übersäuerung:

    http://www.balance-ph.de/basische_nahrungsmittel.html

    http://www.balance-ph.de/index.html
     
    #6 10. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2012
  7. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    gestern abend habe ich in die glotze geschaut.
    mdr hauptsache gesund,wenn ich mich
    recht erinnere.
    da wurde salz genau unter die lupe genommen.
    zugesetztes jod ist für alergieker nicht gut.
    ansonsten nehmen sich,laut forschung,
    die salzsorten nichts.
    magenschmerzen durch cortison habe ich nun nicht,
    aber wenn ich andere medikamente nehme,wird es heftig.
    biba
    gitta
     
  8. Corticoid

    Corticoid Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    9. August 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ja ein HURRA auf die MEDIEN und auf alle, die an das glauben, was dort gebracht wird. :D

    Ich geh meinen eigenen Weg und spüre, wie mir das bekommt, was ich zu mir nehme. :eek:

    Das ist für mich das Beste! :top:
     
  9. Corticoid

    Corticoid Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    9. August 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
  10. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo,
    in der Fragestellung ging es um Cortison und NSAR,
    nicht um Milch oder sonstiges.
    LG Juliane.


    PS: ... mal ganz davon abgesehen, das die Frage 2011 gestellt wurde!
     
    #10 11. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2012
  11. Candela

    Candela Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Diese Aussage über eine Person, die man gar nicht kennt, finde ich wirklich nicht angebracht!!

    VG Candela
     
  12. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Wenn Du gut mit Deinem zurecht kommst, ist doch fein. Dann hast Du bestimmt auch kaum Nebenwirkungen ...
    Angesichts Deiner Latte an Krankheiten ist mein Eindruck, dass Du ein suchtkranker und sehr bedürftiger Mensch bist, der viel Aufmerksamkeit und Zuwendung für sich brauch. Sollte es Dir gelingen dieses eigentliche Problem hinter all Deinen Krankheitssymptomen zu befrieden, wirst Du keine Krankheiten mehr brauche, um gesund zu sein.


    Damit meintest du jetzt nicht mich, oder Corticoid???

    Ich kann dich beruhigen, suchtkrank bin ich nicht wirlich und bedürftig nur finanziell, weil die Rente nicht wirklich viel ist.

    Nebenwirkungen von Medikamenten habe ich äußerst selten und Cortsion nehm ich nicht.

    Wünsche dir auch alles Gute, wirst schon einen Weg finden, mit deiner Erkrankung umzugehen. Mußt halt ausprobieren.
     
  13. Candela

    Candela Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Hallo

    @ medikan
    Nein, ich meinte Corticoid. Diese Aussage find ich einfach anmaßend und in keinster Weise tolerierbar.
    So zu urteilen.......nee, also find ich einfach echt Sch........!
    Unterstes Niveau