1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Magenschleimhautenzündung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von andylordeng, 25. März 2003.

  1. andylordeng

    andylordeng Guest

    hello leute,

    Ich habe heute erfahren, dass ich eine leichte Magenschleimhautenzündung habe. Der arzt meint, man kann nichts dagegen machen, ausser das ich die Tablette (die mein magen schutzen sollten und die ich sowieso seit einem jahre nehme) weiter nehmen soll. Die Celebrex tabletten sollen an der Magenschleimhautenzündung dran schuld sein.
    Hat jemand hier damit erfahrung gehabt?

    alles liebe
    andy

    [%sig%]
     
  2. hannilein

    hannilein Guest

    Hallo Andy!

    Da hat Dein Arzt schon Recht gehabt, Celebrex kann sowas auslösen. Solange die Entzündung nur leicht ist, würde ich es auch weiter nehmen, aber z.B. nur nach dem Essen aslo nicht auf nüchternen Magen. Meist wird sie dann besser vertragen. Auch solltest Du Deinem Magen momentan nicht so viel zumuten - kein Kaffee, Alkohol sowieso nicht.
    Ich hoffe, dass Du das Problem bald in den Griff kriegst, ich drück Dir jedenfalls fest die Daumen.

    Viele Grüße an Deine Freundin
    Alles Liebe Kathrin
     
  3. justy

    justy Guest

    Hallo Andy,

    auch ich gehöre zu den Pat. die ständig eine Gastritis haben, also Magenschleimhautentz. Nur bei mir ist es mittlerweile chronsich.

    Wie wurde bei dir die Gastritis festgestellt? Wurde eine Gastroskopie gemacht und war der Helicobacter negativ??

    Bekommst du ein Magenschutzmittel? Wenn ja, dann soltest du dies, 30 Min. vor dem Celebrex einnehmen, damit es die richtige Wirkung hat und das Celebrex nie auf nüchteren Magen einnehmen.

    Sonst noch Magenprobleme wie: Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Aufstoßen ?:-(
    Da kannst du den Arzt fragen, ob er dir nicht Paspertin bzw. MCP- Tropfen verschreiben kann, beides gleicher Wirkstoff.

    Was kannst du noch sonst beachten?

    Möglichst nicht im Steß essen, sich Zeit dabei lassen, nicht zu große Mengen aufeinmal, wenig Kaffee, schwarzen Tee, Alkohol und Nikotin meiden.
    Möglichst wenig Süßigkeiten :-(, weil Süßes produziert Säure im Magen.

    Lieben Gruß :)
     
  4. VerenaHH

    VerenaHH Guest

    Hallo Andy;

    um Deinen Magen ein bisschen zu schützen, kannst Du immer mal wieder Milch trinken und Yoghurt essen. Ein Yogurt vor dem Schlafen zum Beispiel, schützt den Magen ein bisschen vor der in der Nacht gebildeten Magensäure.
    Es gibt auch sogenannte Rollkuren. Das sind Tees die Du in einer Apotheke kaufen kannst, den trinkst Du dann und legst Dich ne Zeit hin und "rollst" dann von einer Seite auf die andere, damit der Stoff überall hinkommt.

    Wenn Du all diese Dinge ein bisschen beachtest, Deine Medis möglichst nieeeeee nüchtern einnimmst und schön weiter Dein Magenschutzmittel einnimmst, kannst Du vielleicht grössere Schäden verhindern und auch verhindern dass das chronisch wird. Aber dazu gehört einfach ein bisschen Magenpflege.

    Also ich hatte auch mal die Diagnose einer chronischen Magensache, also bei einer Gastroskopie (Magenspiegelung) festgestellt. Aber ich bin es wieder vollständig losgeworden und habe keinerlei Probleme mehr.

    Das was Justy schreibt solltest Du auch auf jeden Fall noch zusätzlich abklären lassen, denn sehr viele Magenschleimhautgeschichten kommen von Bakterien, (Helicobacter pylorie). Der verschwindet mit allen Problemen meist nach einer gezielten Antibiotikabehandlung.

    Gute Besserung und viel Glück
     
  5. andylordeng

    andylordeng Guest

    hello Kathrin, justy und Verena,

    Vielen lieben Dank für die Tips und Info! Wenn mein Arzt wäre nur halb so hilfreich und hilfbereit!
    Ich habe alles aufgeschrieben und werde drauf achten! Ubrigens war Helicobacter negativ.

    Liebe gruess

    andy;-)

    [%sig%]