Magenschleimhautentzündung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Gast_, 28. Januar 2014.

  1. Tortola

    Tortola Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    1
    an Puffelhexe

    Hallo liebe Puffelhexe!

    Erstmal vielen Dank für Deine liebe p.N. Sie hat mir viel Mut gegeben.
    Zur Zeit geht es meinem Mann und mir so einigermaßen.

    Wenn ich an Deine Erkrankung denke, fällt mir etwas ein:
    Meine Mutter (87) hat ja im Krankenhaus einen Beckenbruch erlitten
    (die Krankasse ist sehr interessiert, zumal sie ja da aus dem Bett gefallen ist mit hochgradiger Osteoporose) ohne Bettgitter!

    Sie wurde nach Stolzenau verlegt für eine sogenannte "Reha".
    Sie kann sich kaum bewegen und hat seit Tagen Durchfall.
    Bei einem Gewicht von 40 kg behält sie kaum Nahrung bei sich.
    Sie sagt: "Oben rein, unten raus" und hat keinen Lebenswillen mehr.

    Eine Stuhlprobe ergab die Diagnose Clostridien, dagegen bekommt sie
    Antibiotika, die aber nicht wirken.

    Google doch mal "Clostridien", vielleicht haben Deine Ärzte irgendetwas übersehen oder vielleicht eine Laboruntersuchung nicht veranlasst.

    Ich denke an Dich und wünsche Dir alles Gute!

    Liebe Grüße von Tortola
     
  2. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    11.121
    Zustimmungen:
    5.879
    Ort:
    Herne
    Puffel,
    bei einigen, wie auch bei mir, schlummert dieser Keim ohne Beschwerden zu verursachen, jahrelang so vor sich hin. Irgendwann macht das Mistvieh Schwierigkeiten und dann muss etwas getan werden...
    Und das ist nun wohl bei Dir der Fall.

    Ich drück alle Daumen, vielleicht geht es besser, als Du denkst. Jedenfalls wünsche ich es Dir von ganzem Herzen.
     
  3. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    9.878
    Zustimmungen:
    4.160
    Ort:
    Bayern
    Wahrscheinlich weil du Beschwerden hast. Denn die Beschwerden, die du hast können zB. zum Magengeschwür führen (ständige Magenschleimhautentzündungen zB.). Wenn der Keim keine Beschwerden macht ist es vielleicht anders. Also so könnte ich mir das vorstellen.
     
    #43 30. Januar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2014
  4. Arcinala

    Arcinala Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ja, der Keim kann, wenn er unbehandelt bleibt, Krebs erzeugen. Ich wollte es so nicht sagen/schreiben, um dir nicht unnötige Angst zu machen. Ärzte sind da wohl direkter.
    Allerdings geht das auch nicht von heute auf morgen mit dem Krebs. Es gibt ja auch Medikamente, die ggf. Krebs auslösen, wie u.a. in den Wechseljahren solche Medis, die gegen die Beschwerden sind. Das Risiko ist da, was aber nicht besagt, dass es tatsächlich passiert.

    Mit zwei verschiedenen Antibiotika bist du aber noch gut dran. Um es wirklich effektiv zu bekämpfen, geben viele Ärzte drei verschiedene Antibiotika.
    Du befürchtest die Übelkeit bei den Antibiotika. Wahrscheinlich hast du dann den richtigen Ausbruch dessen, was der Keim erzeugen kann, noch nicht erreicht. Das ist richtig krass, denn da kannst du NICHTS mehr essen, ohne, dass dein Magen richtig verrückt spielt, Schwindel erzeugt, Übelkeit und vieles mehr.


    Nimm die Antibiotika und achte in der Zeit auf eine sehr leichte Nahrung. Viel Magentee, Magenschutz, ggf. noch Medis gegen Übelkeit dazu.
    Nur bitte...
    nehme die Medikamente. Wenn du es ein paar tage durchhältst, bist du das ganze los.
     
  5. pinkg.

    pinkg. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo puffelhexe,

    ich kann Arcinala nur zustimmen. Mach erst mal, nachkontrollieren ist mit einem Arzt bestimmt sowieso vorgesehen.
    Nicht essen habe ich damals zehn Tage durchgehalten, aber die letzten zwei Tage blieb nicht mal Wasser drin und es tat echt weh.

    Vorher natürlich sowas wie Ohnmacht im Supermarkt gehabt und nur noch gekrümmt gehen können, aber alles ignoriert.
    Mein Zustand war echt bedenklich, die merkwürdigste Erinnerung ist dass mein Arzt minutenlang nach einem Puls suchte, erst nach einem Medikament hatte ich dann wieder einen.
    Und das ganze ging sehr schnell, einen Auslöser habe ich nicht gefunden.
    Klar wurde danach viel nach Krebs gesucht, an sich soll sowas belastend sein, ich war für solche Gefühle zu schwach.
    Heute wiege ich viel mehr, schon fast zu viel und habe eine chronische Magenschleimhautentzündung. Ich werde wohl immer Magenschutz brauchen.
    Blöd ist nur, dass ich das nicht schlimm finde sondern mich freue, dass es mir so gut geht!
    Mit nicht mal dreißig saß ich heulend in einer Krankenhausdusche und es waren Freudentränen, weil es einen Sitz in der Dusche gab.:D
    LG mitfühlende Grüße von pinkg.
     
  6. Gast_

    Gast_ Guest

    ja pink. ich kenne das Gefühl.
    da ich ja im Rollstuhl sitze
    und garnix mehr kann, heule
    ich mittlerweile auch schon vor
    Glück, wenn ich mir MAL selber
    den hintern abputzen kann.

    trotzdem habe ich nach über
    30 Jahren die faxen dicke von
    diesem ganzen krankheits und
    Medikamenten kram.

    die Krankheit ist ja schon schlimm
    genug, aber dieser ganze andere
    kram obendrauf...manchmal
    bin ich doch wirklich ganz krass
    an meiner Grenze.
     
  7. Arcinala

    Arcinala Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Da kann man sich sehr gut hinein fühlen, Puffelhexe.
    Ja....
    manchmal scheint man übermenschliche Kräfte zu brauchen, um das Leben, was man hat, zu leben.

    Bitte fühle dich verstanden....
     
  8. pinkg.

    pinkg. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo puffelhexe,

    habe gerade bei <Guten Abend>gelesen, dass Du Tabletten genommen hast.:top:
    Bin leider für ein paar Stunden ausgefallen, aber muss ich erzählen: Am Dienstag wollte ich eine Verlängerung meiner Krankengymnastik. Die Ärztin meint wörtlich... in den nächsten zwölf Wochen nicht, es sei denn ich komme mit dem Kopf unter dem Arm in die Praxis:eek:.- Braucht man dann noch KG:confused:? Dafür gab es Schmerzmittel satt, etwas zur Muskelentspannung. Und Spritzen, die ich ablehnte. Mit dem Rezept zur Apotheke und alles mit Lactose, wozu füllen wir diese Zettel am Anfang aus?
    Habe den Mist trotzdem genommen. Fünf neue Probleme, doch die Muskelschmerzen sind noch da.:(
    LG von pinkg.

    Ich verstehe Dich so gut.
     
  9. Gast_

    Gast_ Guest

    ich kämpfe mich jetzt seit
    5 tagen durch diesen Antibiotika
    und pantozol kram.

    blasenentzündung. wadenkrämpfe.
    übel. schwindel. und ein ganz
    furchtbar bitterer Geschmack im
    Mund.

    morgen gehts nach hause.

    insgesamt muss ich die Medikamente
    14 Tage lang nehmen.
    mir reicht es jetzt schon.
     
  10. Gast_

    Gast_ Guest

    Huhu.

    jetzt bin ich heut wieder
    zuhause.

    heut morgen bei der Visite
    wurde mir erzählt, ich brauche
    das anti samt MagenSchutz nur
    7 Tage zu nehmen.

    mein Gott. was bin ich froh.

    ich hoffe nun, das ich danach
    keimfrei bin.
     
  11. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    3.681
    Zustimmungen:
    2.247
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    Alle Daumen sind gedrückt für eine keimfreie Frau Puffel! :top:
     
  12. Arcinala

    Arcinala Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    wenn danach dein Magen immer noch ein bissel spinnt, nicht wundern. Der muss sich erst mal gründlich regenerieren. Ich war sicher, die Dinger sind noch da, waren sie aber nicht, wie sich bei der nächsten Untersuchung heraus stellte.
    Mein Magen brauchte viele Wochen, um wieder fit zu sein.
    Bei anderen geht's aber auch schneller.

    Ich drück dir die Daumen! Das Schlimmste liegt hinter dir. ,-)
     
  13. Gast_

    Gast_ Guest

    ich habe nun Donnerstag
    Vormittag mein letztes anti
    und meinen letzten Magen
    Schutz genommen.

    ich habe immer noch einen
    eckligen Geschmack im Mund.
    immer noch wadenkrämpfe.

    außerdem hab ich seit gestern,
    also Freitag, wieder fürchterliche
    bauchschmerzen. die hatte
    ich auch schon vorm Krankenhaus.
    aber die haben gesagt, ein
    Magenkeim macht keine
    schmerzen im bauch.
     
  14. Feldmaus

    Feldmaus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Januar 2014
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    könnte das vielleicht der Darm sein, der sich über die "raue" Behandlung beschwert? Ich habe nach AB - Behandlungen meinem Darm immer etwas Gutes getan und ihm wieder "seine" Keime zugeführt. Dann gings auch mir wieder besser.
    Gute Besserung!
     
  15. pinkg.

    pinkg. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Moin,

    also die Schmerzen brauchen noch bis sie weg sind. Aber bei mir war auch die Magenschleimhaut richtig offen, es fühlt sich noch nicht so an, aber wenn Du nicht essen kannst und magst oder Erbrechen musst und es nicht aufhört, ist es bedenklicher, dann trotzdem nochmal nachharken und wenn Du essen kannst, dann schön sanfte Sachen-Schonkost- und Kamillentee fand ich damals supergut mit einem Löffel Honig-Heute kann ich Kamille nicht mal mehr riechen-aber es beruhigt den irritieren Magen.
    LG von pinkg.
    schönes We!
     
  16. Feldmaus

    Feldmaus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Januar 2014
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Meine Physiotherapeutin schwört auf Dinkelgrieß bei Magenproblemen aller Art. Habs mehrfach ausprobiert, süß oder herzhaft, je nach wunsch, klappte immer ganz gut. Viel Glück.
     
  17. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    176
    Ort:
    entenhausen
    hallo puffelhexe,

    erstmal gute besserung!

    hast du nur eine magenspiegelung bekommen?
    eine koloskopie wurde gar nicht angedacht?
    ich stecke selber in einer schmerzhaften ähnlichen situation, ein rückfall vom sommer.
    medikamente mezavant, novalgin, ppi, lactulose, schonkost, täglich joghurt. beteiligung darm/magen. allerdings hat man sich bei mir nicht auf die magenspiegelung beschränkt, sondern die ungeliebte koloskopie auch letztmalig im sommer gemacht, die nächste steht an. eine darmentzündung kann sich als magen/bauchschmerzen äussern. wann war denn deine letzte darmspiegelung? man kann natürlich locker spekulieren, was zu den derzeitigen beschwerden führt, nicht ausreichend behandelt, nebenwirkungen der antibiotika, eine zusätzlche entzündung des darms, usw. auf jeden fall montag den arzt konsultieren, wenn es bis dahin nicht besser ist. eine frage noch, wo genau tut es denn am meisten weh, lässt sich eine stelle lokalisieren?
     
  18. Gast_

    Gast_ Guest

    entschuldigt. ich hatte natürlich
    auch gleichzeitig eine Darmspiegelung.
    alles okay.

    vor den Untersuchungen und der
    Behandlung hatte ich die gleichen
    Beschwerden wie jetzt.

    und es wurde halt da gesagt, das
    meine bauchschmerzen nicht
    von dem keim kommen.

    also Marie. wenn ich liege zb ist
    der ganze bauch weich und ich
    kann drücken wo ich will, ich habe
    nirgendswo druckschmerz. trotzdem
    habe ich bauchweh. ein breiter
    Gürtel unterm bauchnabel. von der
    einen Seite bis zur anderen. Speck
    bauch links, bis Speckbauch rechts.

    wenn ich stehe, ist der ganze bauch
    Bretthart. und als wenn ich einen
    strammen gespannten Gürtel umhätte.
    wieder unterm nabel. von ganz links.
    bis ganz rechts.

    verstopfung oder Durchfall habe ich
    nicht. ganz normal.
     
  19. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    176
    Ort:
    entenhausen
    dann ist es gut, ich hatte mich auch etwas gewundert ;-)

    nachdem das übelste vorbei war (linksappendizitis), und ich nur liegen konnte,
    lokalisierte sich der rest genau dort am stärksten wie von dir beschrieben, arbeitet sich
    allerdings derzeit wieder hoch, nur habe ich eine diagnose. wenn die koloskopie bei dir ok war, dann ist das ja schon mal gut, das reduziert die spekulation. kontaktiere bitte montag deinen arzt, weisst du ja selber, der hoffentlich eine idee hat.

    welche antibiotika hast du bekommen?
     
  20. Gast_

    Gast_ Guest

    clari und metro irgendwas.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden