1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Männer und Hormone

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Bodo, 3. Dezember 2006.

  1. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    Seit 2002 bin ich an CP und Fibro erkrankt. Trotz anschlagender Rheuma-Therapie wurde ich immer müder, schlapp und war ohne Ausdauer. Ich konnte mich zu nichts mehr aufraffen, schleppte mich durch den Alltag und fühlte mich nach der Arbeit und an Wochenenden wie tot. Dazu hatte ich die nächtlichen Schweißzustände, Schlafstörungen, permanente Gewichtszunahme, obwohl ich mich bewusst und mäßig ernähre.
    Durch Zufall führte ich ein Gespräch mit meinem Urologen darüber (er ist ausgebildeter Männerarzt). Zu meiner Überraschung teilte er mir mit, dass Fibro auch ein Thema für den Männerarzt sein kann. Ein Mangel an Testosteron hat oft ähnliche Symptome wie die Fibro. Bei Männern, insbesondere bei Rheumatikern, ist häufig der Hormonhaushalt nicht in Ordnung, und führt auch bei Männern zu Problemen. Dieses Thema ist in Deutschland seiner Meinung nach entweder nicht bekannt oder wird tot geschwiegen.
    Es wurden bei mir mehrere Hormonbestimmungen gemacht (Vorstufe von Testosteron, Testosteron, weibliches Hormon wegen Gewichtszunahme) und festgestellt, dass mein Testosteronspiegel dem eines 75!!Jährigen gleicht!! Im Frühjahr startete ich eine Spritzenkur (alle 14 Tage) mit Testosteron. Nach einem 1/4Jahr ging es mit mir gesundheitlich wieder aufwärts, ich wurde agiler und ich fühlte mich nicht mehr so ausgelaugt, ich hatte nun auch wieder Lust auf Unternehmungen bzw. Freizeitgestaltungen am Wochenende.
    Nach 12 Spritzen im Abstand von 14 Tagen legte ich zu Kontrollzwecken eine vierteljährliche Spritzen-Pause ein. Leider musste ich aber feststellen, dass mein Allgemeinzustand wieder schlechter wurde.
    Nun bekomme ich nach Rücksprache mit meinem Männerarzt erneut Testosteronspritzen, aber nicht mehr alle 14 Tage, sondern ein anderes Präparat, das nur noch alle 3 Monate gespritzt werden muss. Dieses Medikament gewährleistet einen konstanteren Hormonspiegel, es ist nicht so sägezahnartig, wie bei der 14-tägigen Medikamentation.
    Vor Testosteronspritzen muss aber unbedingt abgeklärt sein, dass die Prostata in Ordnung ist.
    Leider müssen alle Tests, wie auch die Spritzen, selbst bezahlt werden, was im Vierteljahr mit ca. 200 Teuros zu Buche schlägt.
    Dennoch wollte ich es nicht versäumen, die Fibro/Rheuma-Männer auf RO darüber zu informieren.
    Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Über einen Erfahrungsaustausch wäre ich dankbar.

    Viele Grüße

    Bodo der Männliche :D
     
  2. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hormone

    Hallo Bodo,

    mich hat es persönlich intressiert
    und ich habe etwas gefunden
    ich hoffe ich konnte Dir helfen
    und anderen auch.

    http://72.14.221.104/search?q=cache:3LHE60aaRxMJ:www.netdoktor.at/krankheiten/fakta/fibromyalgie.htm+fibro+hormone&hl=de&gl=de&ct=clnk&cd=1&ie=UTF-8

    Man geht davon aus, dass manche Menschen eine Veranlagung haben, an Fibromyalgie zu erkranken, es allerdings einen weiteren Faktor (Umwelt, Hormone) bedarf, um die Krankheit auszulösen.

    Im vergangenen Jahr konnte ich ca. 1/4 Jahr
    nachts nicht schlafen. Waren aber Hormonpro-
    bleme bezüglich der Wechseljahre (bin 44).
    Habe dann durch eine Selbsthilfegruppe ein
    Gel empfohlen bekommen und kann seit dem
    wieder besser schlafen.
    Es gibt eben auch sehr viele Zusammenhänge mit den Hormonen
    auch was Magen/Darm oder Fibro betrifft.
    Das gilt für Frauen und für Männer gleichermaßen.

    Wir hatten viel Stress hier Feb. 2 Not OP bei Tochter
    dann meine Kröten OP April, anschl. REHA
    3 KH Aufenthalt mit Tochter meine Nerven waren blank.
    Seit 3 Tage schlafe ich wieder normal
    und das andere kommt auch wieder,
    wollte damit sagen das der Schlaf sehr wichtig ist.
    Link entfernt / funktionierte nicht mehr

    http://www.hormonselbsthilfe.de/

    Einen schönen 1ten Advent
    wünscht Gisi
     
    #2 3. Dezember 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. November 2008
  3. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo bodo,

    ich kann nur vom weiblichen geschlecht berichten :D .

    ich bin mit 38 in den frühzeitigen wechsel gekommen. meine ärzte meinten, dass dies vom rheuma kommt (habe cp, und auch eine schlilddrüsenunterfunktion). hatte wie du, nächtliche schweissausbrüche, war ständig müde und ko, - depressiv (und hatte noch andere frauenprobleme ;) ). ausserdem hatte ich noch starken haarausfall am kopf, die figur wurde "männlicher" (bekam einen dicken bauch :D ).

    seitdem bekomme ich hormone verschrieben. die haare sind wieder dichter die frauenprobleme sind verschwunden. nächtliches schwitzen kommt nur noch sehr selten vor.
     
  5. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Steigerung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit

    Hallo Ihr,

    lese gerade einen Artikel kennt das jemand:


    [​IMG]

    Maca fit 100 Kapseln 900mg Preis : 19.99 €
     
    #5 12. Dezember 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Dezember 2006
  6. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Das kann doch bloß Nepp sein - mensch Gisi ... warum stellst du so was hier rein?!
    Wenn es schon heißt:

    MACA – Die Powerknolle mit Potenz - Steigerung der Vitalität,
    der Lebenslust und der Leistungsfähigkeit auf natürliche Weise
    Entdecken auch Sie die Geheimnisse der Maca

    sagt doch schon alles: NEPP HOCH ZEHN!

    Rosarot
     
    #6 12. Dezember 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. November 2008