1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MabThera, trotz allergischen Schock bei Remicade

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von bulldog, 3. April 2011.

  1. bulldog

    bulldog Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hi,

    ich bin 29 und habe seit 5Jahren Morbus Bechterew mit peripherer Gelenkbeteilligung:(.
    In dieser Zeit habe ich nun alle Biologicals und Basismedikamente durchprobiert. Bei der Remicade Infusion hatte ich trotz prä Medikation einen allergischen Schock:eek:. Nun will mein Arzt evtl MabThera ausprobieren. Ich will aber nicht, weil 1 das Medikament für meine Krankheit gar nicht zugelassen ist und ich 2 anscheinend allergisch auf dieses Maus Gen bin. Meine Frage an Euch: Was würdet ihr machen:vb_confused:?
     
  2. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,

    uiuiui, ganz ehrlich? Dann würde ich es an deiner Stelle sein lassen. Denn wenn du auf Remicade schon allergisch reagiert hast, dann ist es ja wahrscheinlicher das du auch dabei wieder einen Schock erleidest. Vielleicht solltest du dir auch eine zweite Meinung einholen. Und wenn das Medikament nicht auf MB zugelassen ist, warum will er dann genau das verabreichen? Weil sonst kein anderes mehr übrig bleibt? Wenn ja, dann hast du ja echt die Ars...karte gezogen :(

    Wie siehts mit Simponi aus? Weiß leider nicht ob es bei MB zugelassen ist, aber es ist ja ein neues Medi und vielleicht sollte das in betracht gezogen werden???

    Liebe Grüße und gute Besserung

    Kristina
     
  3. bulldog

    bulldog Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Simponi und Cimzia

    Simponi und Cimzia hab ich auch schon durch. Im Moment nehme ich 40mg Humira wöchentlich, 20mg Cortison und 200mg Tramadol täglich. Damit gehts aber auch ganz gut.
     
  4. skyfly

    skyfly Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    hi, genau das problem habe ich jetzt auch. ich hab zwar rheumatoide arthritis aber jetzt auch alles bis auf rituximab durch. auf remicade reagierte ich allegisch; so dass mein damaliger rheumatologe meinte,nur noch humanisierte medis wären . jetzt istwas für mich. allerdings ist momentan rituximab im gespräch, da meine neuen ärzte meinen, mir bliebe nichts anderes übrig. ich hab mich dagegen ausgesprochen und werde dabei bleiben. meine angst, dass schlimmes passiert wiegt mehr als die schlimmen schmerzen, die ich momentan im rheumaschub hab.
    wie ging es denn jetzt mit dir medikamentös weiter?
    lg