1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MABTHERA (Rituximab) bei SLE mit Nierenbeteiligung (Lupus nephritis)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Karl, 18. August 2004.

  1. Karl

    Karl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Meine Schwester ist seit 1999 an systemischen Lupus erythematodes mit schwerer Nierenbeteiligung erkrankt. Während dieser Zeit hat sie Prednisolon genommen und auch zahlreiche Cyclophosphamid (Endoxan) Behandlungen bekommen. Leider zeigten diese keine, noch nicht einmal kurzfristige Wirkung. Nun wollen die Ärzte eine Behandlung mit dem Medikament Mabthera (Rituximab) beginnen.

    Meine Frage: Gibt es bereits Informationen und Erfahrungen über die Wirkung von Rituximab auf SLE und über die Behandlung von SLE Patienten?

    Über Informationen wäre ich sehr dankbar.

    Viele Grüße.

    //Karl.
     
  2. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    sle mabthera rituximab oder immunglobuin

    hallo karl,

    hast du was davon gehört mabthera rituximab?
    wie geht es deiner schwester damit?

    hat deine schwester immunglobuin bekommen?

    bitte melde dich.

    gruß gisi