1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mabthera - Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Vicky1307, 17. März 2015.

  1. Vicky1307

    Vicky1307 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    niederösterreich
    Ich hab schon viel darüber gelesen und leider auch zu viel über die Infusion gegoogelt. Wie erging es euch nach bzw. während der ersten Infusion? Wie lange musstet ihr im KH bleiben?

    Ich habe seit meinem 6.Lebensjahr CP und zwischenzeitlich alle TNF-Blocker durch die es derzeit am Markt gibt. Seit der Geburt meines Sohnes im Oktober greift leider auch das doppelt Dosierte Cimzia nicht mehr und ich stecke in einem Dauerschub der sich gewaschen hat. Letzte Woche musste ich zur ersten MabThera Infusion antanzen, die angeblich um 9 Uhr verabreicht werden würde. Der Arzt meinte wenn ich sie gut vertragen würde, dürfte ich spätestens um 16 Uhr nach Hause. Die Schwester auf der Station hat mir dann aber mit ihrer Aussage, dass die Infusion in der Regel Bis 22 Uhr oder länger dauern könnte, noch mehr Panik wegen den Nebenwirkungen gemacht. Das hörte sich für mich so an, als würde es bei jedem ohnehin nur Nebenwirkungen geben...
    Ende der Geschichte war, dass ich verheult und ohne Infusion vor lauter Panik wieder nach Hause gefahren bin...ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich kenne das so absolut nicht von mir und hatte Bis dato auch nie Angst vor einem der Medikamente und dessen Nebenwirkungen. Ich weiß auch nicht was da los ist :-\
     
  2. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo vicky.
    ich bekam voriges jahr im Oktober meine erste infusin.14 tage danach die 2 te Infusion
    ich hatte überhaupt keine nebnwirkungen.nur sehr sehr müde.
    ich bekomme am 15.4.meinen 2 ten Zyklus mit weder 2 Infusionen im abstand von 14 tagen.
    denk positv und hab keine angst es müssen keine nebnwirkungen auftreten.
    glg.moni
     
  3. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @moni3

    Das dürfte dem als Prämedikation gegebenen Antihistaminikum (Fenistil, Tavegil etc.) zuzuschreiben sein und ist keine "Nebenwirkung" vom MabThera ;)
     
  4. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    ja frau meier hast recht.aber müde bin ich trotzdem immer aber ja wie du sagst nicht von mab thera sondern von der rA selber
     
  5. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Moni, Frau Meier meint das du wahrscheinlich von einem Medikament das du zu Mabthera bekommst müde wirst nach der Infusion und nicht vom Rheuma oder vom Mabthera. Antihistaminikum, die meisten Antihistaminika verursachen Müdigkeit, kenne es selber von Fenistil, was ich ab und zu nehme.
     
  6. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    das hab ich schon verstanden Lagune.aber diese Müdigkeit ist nur nach de rinfusion.ich bin dauern sehr müde,das meinte mit Müdigkeit.lg
     
  7. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Okay gut, dein Text war für mich nicht eindeutig zu lesen/verstehen, macht aber nichts. ;) Jetzt hast du es ja nochmal erklärt.

    Zu deiner eh schon Dauermüdigkeit kommt dann nach der Infusion quasi noch ein Schuss mehr Müdigkeit dazu.
     
  8. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    ja genau Lagune.aber die vergeht wieder nach ein paar tagen.die andere bleibt.aber das haben hir ja e schons ehr vieled es Öfteren geschriebn.da bin ich nicht alleine damit. lg
     
  9. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    vicky.ich kann ir am 16.4.beshceid sagen anch der nächsten Infusion.eines noch.wie ich im KH war um die infusionw aren 5 Personen da die mab hera bekommen,und alle hatten keine gravierenden nebnwirkungen.also denk postiv und freu dich wenn das medikament wirkt und anschlägt.das muss ich auch abwarten ob es eine sehr gute wirkung bringt.lg
     
  10. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    so die 3 te Infusion ist drinnen.in 14 tagen noch eine dann wieder pause von 6 Monaten.
    alles ging gut,das einzige wa sich jetz bin,ist unkonzentriert,benommen,müd eund kopfschemrzn,aber da slegt sich nach ein paar tagen wieder.lg