1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

M. Bechterew

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Summerdream, 21. November 2006.

  1. Summerdream

    Summerdream Fibro geplagte

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich war heute beim Orthopäden, habe diesen auf meine Jahrelangen Rückenprobleme hin gefragt ob es evtl auch MB sein könne.
    Der hat dann gemeint, wie ich drauf käme, wenn es so wäre dann wäre meine LWS total versteift und ich super unbeweglich.
    Außerdem müße der H27 oder so pos sein, wenn das der Rheumaarzt überprüft hat das wäre es kein Fibro sondern MB.
    Aber ich habe halt alle 18/18 tenderounkten pos.
    Aber die Rückenschm,erzen lassen sich im Normalfall mit Diclo eindämmen, wenn gar nix geht dann bekomme ich immer Kortison gespritzt.
    Der Orthopäde sagt es sei ein anhaltendes Lumbalgie Pseudosyndrom.

    Stimmt das mit dem MB???

    Ich kam halt drauf, weil mir jemand sagte, bei den Syptomen solle ich das kontrollieren lassen.
     
  2. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Morbus Bechterew

    Hallo Summerdream...
    ich bin gerade aus der Kur zurück und hatte dort MB-Schulungen.9 von 10 Bechtis haben den Wert HLA B27 positiv.Es ist aber kein Beweis für die Krankheit.Ich selber habe eine PSA,bin aber auch HLA B27positiv und bekomme seit letztes Jahr ständig Iritis,was sehr typisch für Bechterew ist.Habe auch gefragt,wie sie sich sicher sein können,ob es nun eine Psoriasis-Spondarthritis oder Bechterew ist.Sie sind nicht sicher und man kann nur den Krankheitsverlauf abwarten(ob es zu Versteifungen kommt ect),die Schmerzen u.Krankheitsbild sind fast gleich.
    LG Susi
     
  3. MarionW.

    MarionW. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Morbus Bechterew

    Hallo Summerdream
    Ich würde an deiner Stelle in ein Rheumazentrum gehen. Mein Mann liegt im Moment in der Kerckhoff Klinik Bad Nauheim. Seit heute haben wir die Diagnose Morbus Bechterew. Er hat bestimmt schon seit 10 Jahren Kreuzschmerzen. Vier Orthopäden hatten wir durch. Mal Sport, mal Fitneß, mal wären es Verspannungen.Da er immer steifer wurde und er vor 7 Wochen einen Schub hatte mit Gewichtsabnahme, un jeden Tag wo anders Schmerzen, ging er zum Blutabnehmen. HLAB 27 pos. CRP 42, BSG 70/ 78. Er wurde mit Verdacht auf Bechterew eingewiesen. Bei ihm hat man es jetzt schon im Röntgen gesehen. Die ganze Wirbelsäule. Er bekommt jetzt noch irgendein Basismedikament. Wir wissen jetzt aber das die Schmerzen auch einen Namen haben.
    Gruß Marion
     
  4. Chrisa

    Chrisa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Summerdream

    Dein Verdacht ist berechtig.--normalerweise---
    Aber wenn Du 18 von 18 Tenderpoint pos. hast, ist ein FMS sehr naheliegend.
    Hast Du Dich darüber schonmal informiert? Der kleinste Stress im Alltag kann da schon zu massiven Rückenschmerzen führen, obwohl dein Rücken klin. gesund ist.
    Die Fibromyalgie ist ein komplexes Schmerzsyndrom, das an verschiedenen Stellen des Körpers auftritt. Die Schmerzen entstehen in der Muskulatur, im Bindegewebe und in den Knochen. Typisch sind Druckschmerzen an 18 bestimmten Punkten (Tender Points).

    Zusätzlich zu den Schmerzen kommt es zu psychischen Störungen wie depressiven Verstimmungen sowie zu funktionellen oder vegetativen Symptomen, für die es keine erkennbaren Ursachen gibt. Die Ursache der Fibromyalgie ist noch nicht bekannt.

    Alles Gute


    Chrisa