Lyrica

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von federchen, 7. November 2018.

Schlagworte:
  1. federchen

    federchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    Ich soll Lyrica für die Nackenschmerzen nehmen. Ich bin aber am Morgen immer schmerzfrei und es geht immer so 16 Uhr los bis Nachts 4 Uhr. Wie soll ich das Lyrica eintakten ? Ich kann dann auch auf das Zeug nicht gut schlafen bzw. wenn die Wirkung nachlässt, nach 6,5 Stunden bin ich hellwach und fühle mich manisch. Aber ich habe Lupus....brauche eigentlich 9 Stunden Schlaf . Im Moment habe ich nur 4 im Dämmerschlaf. Das kann doch nicht gut gehen!

    Im Moment nehme ich 2×50 mg. Laut Arzt soll ich bis auf 300 mg steigern. Schmerz ist nach 1 Stunde weg bzw. erträglich . Also es wirkt. Aber ich habe keinen Schlaf! Würde gerne so gegen Mitternacht schlafen. Wie würdet ihr es machen? Kann ich mit 300 mg dann schlafen?

    Liebe Grüße

    Katja
     
  2. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.151
    Zustimmungen:
    757
    Ort:
    Schweden
    Das solltest Du unbedingt mit Deinem Arzt besprechen!
     
  3. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    1.531
    Zustimmungen:
    861
    Ort:
    Norddeutschland
    Ja, bitte dringend mit dem verordnenden Arzt sprechen und nicht einfach weitermachen.
     
  4. Sophiechen55

    Sophiechen55 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Federchen.
    Ich warte noch auf die Diagnose Lupus.
    Nehme auch Lyrics und kann nachts nicht viel schlafen, habe immer gedacht es läge am Cortision (Prednisolon) nehme noch 40 mg . Werde das jetzt mal beobachten. Ich glaube man muss das selber rausfinden.

    Zur Zeit habe ich so Schmerzen an den Knöcheln und die Achillessehe ist auf beiden Seiten entzündet, kennst du das?
     
  5. Mara1963

    Mara1963 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    2.531
    Zustimmungen:
    784
    Ort:
    Bayern
    Ich versteh nicht recht, weshalb Lyrica bei Nackenschmerzen. Gibt es da nichts was sanfter / harmloser ist?
    Ich würde mich auch beim Arzt beraten und evtl. nach Alternativen fragen.
     
  6. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    11.729
    Zustimmungen:
    3.719
    Ort:
    Niedersachsen
    Wenn die Schmerzen im Laufe des Tages auftreten, würde ich persönlich eher an eine Verspannung denken. Kriegst du schon Physio und ist der Nacken zwischenzeitlich mal geröntgt worden?
    Falls nicht, wäre das meiner Meinung nach die erste Maßnahme, bevor es an die Tabletten geht.
    Warum da jetzt gerade Lyrika helfen soll, erschließt sich mir nicht. Ich könnte mir vorstellen dass du keine NSRA nehmen darfst, aber da gibt es Alternativen.

    Ich wünsche dir gute Besserung und einen guten Schlaf!
     
    rajek gefällt das.
  7. rajek

    rajek Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rotenburg/Wümme
    @federchen
    Hi, ich habe auch den Lupus zusammenhängend mit Epilepsie.
    Bekomme für den Lupus Benlysta (Biologika ) Infusion und zusätzlich gegen die Epilepsie Lamotrigin.
    Meine Fragen an dich
    a: hast Du auch zusätzlich Epilepsie
    b: nimmst Du schon ein Basis-Medikament und wenn ja welches
    c: warum gleich Lyrika?
    d: hat dieses dein Hausarzt oder Rheumatologe verordnet?
    Da gebe ich Maggy recht, man beginnt erstmal mit einem leichten Medikament z.B. Ibuprofen. Wenn das nicht anschlägt kann man ja immer noch schauen .
    Auf jedem Fall muss dieses vernünftig abgeklärt und überwacht werden .
    Lg rajek
     
  8. federchen

    federchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    es wirken leider keine Medikamente gegen diese Schmerzen nur hochdosiert Tramal oder eine Cortison Erhöhung. Daher der Versuch mit Lyrica.

    liebe Grüße
    Katja
     
  9. She-Wolf

    She-Wolf Weihnachtsfan

    Registriert seit:
    23. Dezember 2011
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    821
    Ort:
    Schweden
    @rajek - Ibuprofen ist bei Lupus kontraindiziert. Steht im Beipackzettel ganz unten, dort wo keiner mehr weiterliest. Wissen die wenigsten Ärzte. Es kann bei Lupianern Hirnhautentzündung auslösen. Es gibt mittlerweile einige Paper darüber.

    She-Wolf
     
  10. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    11.729
    Zustimmungen:
    3.719
    Ort:
    Niedersachsen
    Genau sowas hatte ich mir schon gedacht deshalb hatte ich das hier geschrieben :
    Irgendwo tief in meinen Hirnwindungen war das noch abgespeichert.

    Wie sieht das denn dann mit anderen Schmerzmitteln aus?
     
  11. rajek

    rajek Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rotenburg/Wümme
    @She-Wolf
    Danke für die Info . Ich wusste es tatsächlich nicht.
    Habe mich auf mein Doc verlassen . Aber da kann man mal wieder sehen , man muss immer selbst aufpassen . Gut das es dieses Forum gibt wo man immer wieder dazulernen kann. ;)
    Lg rajek
     
  12. federchen

    federchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    Wollte nur mal melden das die Schmerzen weg sind und ich im Moment ohne Schmerzmittel oder Lyrica klar komme. Wichtig war wohl die Stoppung des Schmerzes.

    Liebe Grüße
     
    Mara1963 und Ducky gefällt das.
  13. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    11.729
    Zustimmungen:
    3.719
    Ort:
    Niedersachsen
    Supi! Hoffentlich bleibt das so.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden