1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lyrica bei Trigeminusneuralgie

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Stine, 13. September 2006.

  1. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    hat von euch schon einer Lyrica bei Trigeminusneuralgie bzw. -neuropathie bekommen? In der Suchfunktion wurde Lyrica bei euch bisher nur bei Fibro eingesetzt.

    Wer hat Erfahrung? Danke schön für eure Antworten.
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo stine,

    quelle: http://www.medknowledge.de/neu/2004/IV-2004-36-lyrica.htm

    meine polyneuropathie wurde bisher nur mit antidepressiva, thioctsäure und vit b behandelt.

    habe aber schon oft gelesen, dass hier auch antiepileptika wie lyrica erfolgreich eingesetzt werden.
     
  3. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    36
    Danke, Lilly, das hat mir schon weitergeholfen.

    Ich wünsch dir einen schönen Abend
     
  4. GuenterS

    GuenterS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Stine,
    hab sehr gute Erfahrungen mit Lyrica. Leide seit 7 Jahren an Trigeminusneuralgie. Nach Behandlungen mit Carbamazepin, Neurontin, die alle nicht von dauerhafter Wirkung waren und den Schmerz nur sher mangelhaft bekämpften, bin ich nach Einstellung auf Lyrica (stationär) erstmals seit ca. 2 Wochen nahezu schmerzfrei. ( 150 mg 2x tgl.) Bleibt abzuwarten, wie 's weitergeht...! Der Versuch lohnt unbedingt!

    Alles Gute für Dich GuenterS:rolleyes: