1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lyrica bei Fibro???

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Christina29, 6. Juni 2005.

  1. Christina29

    Christina29 Guest

    Hallo,
    ich habe im Internet gelesen, dass das Medikament Lyrica (Wirkstoff Pregabalin, eine Weiternentwicklung von Gababentin) bei Fibromyalgie gleichermaßen gegen die Schmerzen, Schlafstörungen und Erschöpfung wirken soll und es soll, wenn es bei demjenigen Fibro- Patient wirkt schon in einigen Tagen eine Besserung erzielen.

    Hat schon jemand Erfahrungen damit? Wie wurde dosiert? Welche Positiven auswirkungen hatte es? In wieviel Tagen? Welche Nebenwirkungen gab es? Wie lange?

    Wäre schön, wenn mir jemand darauf antworten könnte!

    Gruß Christina
     
  2. Biglia

    Biglia Nachtkatze

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordlicht
    Moin,

    ich nehme jetzt seit Montag Lyrica und weiß ehrlich gesagt noch nicht genau was ich davon halten soll.

    Nebenwirkungen, die ich bisher hatte: Übelkeit und Schwindel bis zum fast-Umfallen und -Erbrechen.

    Wenn du möchtest, kann ich dich aber gerne auf dem Laufenden halten, z.B. ob sich die wieder legen, Langzeitwirkung usw. Bezüglich Schmerzen kann ich das jetzt nicht so genau sagen, weil bei mir gleichzeitig MST von 20 mg auf 90 mg angehoben wurde und eben der Schwindel mit dabei ist, der einem den Kopf ja auch benebelt. Muss ich die nächsten Tagen sehen ob sich jetzt z.b. speziell die Fibroschmerzen bessern oder nicht.

    Bis dann
    Biglia

    PS: Nehme morgens und abends je eine davon (2x75 mg)
     
  3. Christina29

    Christina29 Guest

    Hallo Biglia,
    ja, wäre schön, wenn Du mich wieter auf dem Laufenden hältst.

    Können die Übelkeit, das Erbrechen und der Schwindel nicht auch vom MST kommen, weil Du ja jetzt eine viel höhere Dosis nimmst?

    Wünsche Dir gute Besserung!

    Gruß Christina
     
  4. Biglia

    Biglia Nachtkatze

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordlicht
    Moin,

    dass die Nebenwirkungen davon kommen bezweifel ich, weil ich die Dosis schon seit Freitag nehme und Lyrica eben erst seit Montag. Zudem kam die Wirkung ziemlich schnell - nicht mal 5 Minuten danach und ich hatte die getrennt genommen. Ich glaube eine Stunde Unterschied, weil ich noch bei zwei Pharmahersteller anrufen musste, bevor ich Lyrica nehmen durfte - Wechselwirkungen zu einem anderen Medi und der Arzt wusste nicht ob es wirklich passt, genauso wie die Apothekerin.

    Bis dann
    Biglia

    PS: Über gestern kann ich nix sagen, weil ich die morgens nicht nehmen wollte (Besuch) und dann zögerte sich das bis 4 Uhr Nachmittags raus und somit hab ich beide - ausnahmsweise - abends genommen. Aufgestanden bin ich mit Schwindel, der aber erträglich ist.
     
    #4 8. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2005
  5. Elke41

    Elke41 Guest

    Ich hätte da mal eine Frage dazu.

    Wenn man so ein Mittel einnimmt, ist da nicht die Gefahr, die Fibro noch zu verstärken?
    Also wenn ich jetzt was nehme, was bei mir zusätzlich noch mehr Übelkeit und Schwindel hervor ruft, dann habe ich das nachher 100 % noch schlimmer, als ich es jetzt schon habe.
     
  6. Biglia

    Biglia Nachtkatze

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordlicht
    Moin,

    also die Fibroschmerzen (in meinem Fall jetzt die Oberarmschmerzen) sind weniger geworden, wenigstens ein kleiner Trost, jedoch kämpf ich derzeit wieder mit der Übelkeit. Kaum sitz ich paar Minuten wird mir derart schlecht, dass ich mich sofort wieder hinlegen muss. Jetzt weiß ich auch warum mich mein Arzt bis zum 20. krank geschrieben hat :(

    Ich muss morgen eh wieder zu ihm und werde dann mal darüber mit ihm sprechen, ob er eben z.B. weiß ob sich das wieder legt, wenn nicht muss eine andere Lösung her *seufzt*

    Ich möchte dich damit nicht abschrecken, das sind MEINE Nebenwirkungen. Es kann bei dir auch ganz anders sein, was ich dir auch wirklich wünsche, aber da du nach Erfahrungen fragst, sollte ich doch so genau wie möglich sein.

    Eine Verstärkung der Schmerzen an sich konnte ich bis jetzt noch nicht feststellen - weder die cP- noch die Fibroschmerzen.

    Bis dann
    Biglia
     
  7. Biglia

    Biglia Nachtkatze

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordlicht
    Moin,

    komme jetzt grad vom Arzt. Da die Nebenwirkungen gestern besonders schlimm waren (max. 5 Mins. sitzen und die Übelkeit nahm sofort wieder extrem überhand) hab ich mit ihm ausgemacht, dass ich beide nur noch abends nehme. Dann müsste ich die Nebenwirkungen großteils verschlafen und das Medi wirkt trotzdem.

    Fibroschmerzen sind in den Oberschenkeln ganz weg (auch bei leichtem Druck sind keine Schmerzen), bei den Oberarmen nur bei leichtem Druck und nicht dauernd.

    Insgesamt wirkt das Lyrica recht gut, wenn eben nur diese Nebenwirkungen bei mir sind, aber die sollte ich ja mit dem Wechsel + MCP-Einnahme verringern können.

    Bis dann
    Biglia
     
  8. Biglia

    Biglia Nachtkatze

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordlicht
    Moin,

    ich denke mal nach über einer Woche kann ich jetzt doch ein Fazit dazu schreiben: Ich pers. werde dabei bleiben. Die Nebenwirkungen nehmen immer mehr ab und ich bin mit der Wirkweise wirklich zufrieden.

    Ich hoffe dass meine Beiträge hier nicht alle vom Lyrica abschrecken, weil dazu sind sie nicht gedacht. Es sind meine pers. Erfahrungen mit dem Mittel und ich hoffe dass trotzdem viele den Mut noch aufbringen es zu testen und damit eigen Erfahrungen zu machen :)

    Bis dann
    Biglia
     
  9. Christina29

    Christina29 Guest

    Hallo Biglia,
    schön, dass Du mich auf den Laufenden hälst und danke für das Fazit.
    Du schreibst, die Nebebenwirkungen nehmen immer mehr ab. Aber dann hast Du noch welche? Immernoch Schwindel und Übelkeit? Dauernd? Und wie stark?

    Wieviel Tabletten nimmst Du eigentlic am Tag (und wieviel mg jeweils) und wann? immer noch nur abends? Hält die wirkung dann trotzdem den ganzen Tag an? Nimmst Du gegen die Fibro sonst noch andere tabletten oder egegn die CP außer MST?

    Ich frage nur so genau, weil ich am Donnerstag beim Ortho bin und ihn nach Lyrica fragen will.
    Könntest Du für mich mal im Beipackzettel gucken, ob in Lyrica Lactose (Milchzucker) enthalten ist und an welcher stelle das untern den sonstigen Bestandteilen aufgeführt ist? Vertrage nämlich Lactose nicht ganz so gut.

    Danke im Voraus für Deine antwort!

    Gruß Christina
     
  10. Biglia

    Biglia Nachtkatze

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordlicht
    Hallo Christina,

    die Nebenwirkungen sind nur noch selten und dann eigentlich auch recht schwach. D.h. ich muss mich nicht gleich immer wieder hinlegen weil ich sonst umkippe. Schwindel hab ich max. 3x am Tag und Übelkeit vielleicht 1x. Da ich aber normal weitermachen kann (was auch immer ich grad tu) stört es mich nicht wirklich und sollte es doch einmal bisschen stärker sein, dann leg ich mich hin - musste ich nur seit der Umstellung nicht mehr.

    Ich nehme jetzt beide Tabletten (2 x 75 mg) abends ein, kurz bevor ich ins Bett gehe bzw. schon auf dem Weg bin, damit ich eben gleich liege und hoffentlich auch einschlafe. Wenn ich aufwache kann es schon mal sein, dass der Schwindel ein wenig (!!) stärker ist, was mich aber nicht vom Aufstehen abhält, da er wirklich erträglich ist und ich nicht schwankend umher gehe :D . Bis jetzt verschwand er auch immer nach max. 10-15 Minuten.

    Ich bin der Meinung, dass die Wirkung bei mir trotzdem den ganzen Tag anhält. Wie oben beschrieben tun mir die Oberschenkel gar nicht mehr weh (weder Ruhe noch bei leichtem (!!) Druck - wie z.b. jmd. streifen im Bus) und die Oberarme nur noch wenn leichter Druck ist, also Ruhe auch nicht mehr. Da das bei mir mittlerweile recht viel bedeutet bin ich eben auch der Meinung, dass die Wirkung derzeit gut ist, auch wenn ich nur abends derzeit nehme.

    Außer den 90 mg MST und 150 mg Lyrica nehme ich derzeit noch 20 mg Decortin (ab dem 21. dann nur noch 15mg und ab dem 01. 10mg). Meine Rheumatologin ist der Meinung, dass ich nur einen cP-Schub habe und damit möchte sie das ein wenig abfedern, aber auch gleichzeitig wieder ausschleichen (hab am 01.06.05 mit 25mg angefangen).

    Laut Packungsbeilage ist sonstiger Bestandteil u.a. Lactose-Monohydrat (1. Stelle dort gleich).
    Telefonnummer von Pfizer: 07 21 / 61 01 - 90 00
    Sie sind dort wirklich sehr nett und helfen dir bei Fragen super weiter. ich musste da ja auch schon anrufen wegen Wechselwirkungen zu einem anderen Medikament.

    So, ich hoffe, ich bin detailiert genug gewesen und für dich sind die Angaben hilfreich. Solltest du weitere Fragen haben, steh ich natürlich zur Verfügung :)

    Bis dann
    Biglia

    PS: Nur nebenbei noch falls wichtig / interessant: Mein Schmerztherapeut möchte, dass ich auf 4 x 75mg erhöhe, wie das ist derzeit noch unklar, da ich mich aufgrund der anfangs heftigen Nebenwirkungen erstmal dran gewöhnen soll.
     
  11. Biglia

    Biglia Nachtkatze

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordlicht
    Moin Christina,

    was hat dein Orthopäde nun eigentlich dazu gesagt? Würde mich auch interessieren :)

    Zu meiner "Geschichte" noch: Ich bin jetzt mittlerweile auf 3x75 mg (1 morgens und 2 abends). Nebenwirkungen sind soweit weg, sogar tagsüber :) Scheinbar vertrage ich sie endlich einwandfrei und kann mich der Wirkung voll erfreuen *glücklich kuckt* Wenn jetzt die anderen Schmerzen auch noch weniger werden, das ... wäre wirklich ein Traum.

    Bis dann
    eine neugierige Biglia
     
  12. Christina29

    Christina29 Guest

    Hallo Biglia,
    habe kein Lyrica verschrieben bekommen vom Ortho. Der Rheumatologe hat doch nichts geschrieben von fibro, sondern dass ich eine Somatisierung einer psychischen störung hätte. meine Amnamnese sei zu lang und ich würde mich gut auskennen. Nur weil ich schon so lange krank bin und mich informiere, habe ich eine psychsiche Störung! soso!
    Der Ortho ist direkt darauf eingestiegen. Und er meinte, er könne kein Lyrica verschreiben, das sei ggen nervenschmerzen und das sollte ein neurologe tun, er hat mich jetzt überweisen, sollte zu einem gehen, der gleichzeitig Psychiater ist. Wie passend. tue ich natürlich nicht. Habe am dienstag einen Termin bei einem Neurologen in Hamburg, der gleichzeitig Schmerztherapeut und Sportmdiziner ist. Ich hoffe, der wird mir das verschreiben.
    Kann nur sagen, dass mir 3x100mg neurontin geholfen hat, insofern, dass es die schmerzen dämpfte, jetzt habe ich kiene mehr und den Unterschied merke ich. Bei Neurontin ist mir nur oft duselig, hoffe, das ist bei Lyrica besser und dass es noch besser wirkt weil neurontin ja nur eine "vorstufe" von Lyrica ist.
    Werde dir dann berichten, wenn Du magst!

    Gruß Christina
     
  13. Biglia

    Biglia Nachtkatze

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordlicht
    Moin,

    ach herrje ... dann wünsche ich dir viel Glück.

    Klar würde mich das interessieren :)

    Bis dann
    Biglia
     
  14. Inesmaus

    Inesmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur - Schweiz
    Möchte mal eben...

    ...meinen "Senf" dazu geben

    Also ich habe Neurontin getestet und das Fazit: Super Medikament, fiese Nebenwirkungen. Schmerztechnisch gesehen hat es mir sehr geholfen, nur war ich den ganzen Tag bedusselt. Und da ich so nie Auto fahren würde, habe ich es wieder abgesetzt.
    :confused: Ob Lycra die gleichen nebenwirkungen hat wie das Neurontin weiss ich nicht. Auf alle Fälle werde ich meinen Rheumadoc mal drauf ansprechen...Denn so wie die schmerzen jetzt sind, muss einen andere Lösung gefunden werden. Zur Zeit nehme ich wieder 4x40 TRopfen Tramal und 3 x ibu 600. Und das ist ganz schön heftig (dafür hatte ich gestern super Laune im chat ;) ) Wie auch immer, ich bin noch nicht optimal eingestellt und hoffe, dass irgendwann der medizinische Durchbruch kommt..

    das wars, wünsche euch allen einen Tag ohne aua

    Liebe Grüsse
    Ines
     
  15. Inesmaus

    Inesmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur - Schweiz
    Lycra oder Neurontin

    Würde mich mal brennend interessieren, wieviele Fibros Lycra oder Neurontin nehmen....

    Liebe Grüsse
    Ines
     
  16. Biglia

    Biglia Nachtkatze

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordlicht
    Moin Inesmaus,

    Nebenwirkungen von Lyrica habe ich ja oben geschildert, zumindest wie sie bei mir sind ;) Aber wenn du möchtest scann ich die Verpackungsbeilage ein und du kannst dir das ganze selbst durchlesen.

    Scheinbar keiner außer mir nimmt Lyrica, oder er / sie meldet sich nicht hier im Beitrag, was ich dann doch ein wenig seltsam finde, weil normalerweise jeder hilfsbereit Auskünfte gibt, wenn einer sowas fragt.

    Wie dem auch sei, diese Angebot oben kann ich dir machen :)

    Bis dann
    Biglia
     
    #16 23. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2005
  17. Inesmaus

    Inesmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur - Schweiz
    :( ja schade, dass noch nicht mehr darauf geantwortet haben. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden. Den Artikel brauchst du mir nicht einzuscannen. ich habe mich via google schlau gemacht über Lyrica.

    Herzlichen Dank trotzdem und ganz liebe Grüsse
    Ines


     
  18. Christina29

    Christina29 Guest

    Hallo Inesmaus,
    sonst könnten wir doch mal eine Umfrage starten dazu, mich würde das auch mal interessieren.

    Überschrift könnte doch sein: Lyrica oder Neurontin bei Fibromyalgie:

    und dann, das einzelne zum Ankreuzen:
    ich nehme Lyrica ein
    ich nehme Neurontin ein
    ich nehme keine von beiden
    die Schmerzen gingen sehr gut zurück
    die schmerzen gingen nur mittelmäßig zurück
    die Schmerzen gingen gar nur wenig zurück
    die Schmerzen gingen gar nicht zurück
    die anderen Symptome wie Schalfstörungen und erschöpfung gingen auch zurück
    die anderen symptome gingen nicht zurück
    ich bekam keine Nebenwirkungen
    ich hatte Nebenwirkungen
    ich hatte davon Übelkeit
    ich hatte davon magenschmerzen
    ich hatte davon Kopfschmerzen
    ich hatte davon Schwindel
    ich war davon duselig
    die Nebenwirkungen gingen mit der Zeit zurück
    die Nebenwirkungen gingen nicht zurück und ich habe es wieder abgesetzt.

    Fällt Dir dazu noch was ein? oder würdest Du da was anderes schreiben?
    Wie dann?
    Wenn wir Lyrica und Neurontin zusammen nehmen, dann haben wir den nachteil, dass wir nichts wissen, auf welches Medi das bezogen wird! Vielleicht müssen wir das einzeln machen, einmal eine umfrage für Lyrica, einmal für neurontin! Oder was meinst Du?

    Gruß Christina
     
  19. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Hallo, ihr Fibrogeplagten,

    während meines Aufenthalts in einer Rheumaklinik in diesem Jahr (März), habe ich auch Lyrica bekommen.
    Leider hatte ich über 4 Tage solche Nebenwirkungen - ähnlich wie bei Biglia_, nur dass noch mein Augeninnendruck sehr anstieg, dass dieses Mittel leider abgesetzt wurde. Meine rechte Schädelhälfte schien zu platzen, mein Auge konnte ich kaum berühren, so weh tat dies.
    Ich finde es schade, dass ich auf fast alle Mittel, die bei Fibro hefen sollen, entweder allergisch reagiere oder mir ist nur übel, sher schwindelig und, und.......

    uch drücke ich die Daumen, dass dieses Mittel euch ohne Nebenwirkungen hilft.

    Liebe Grüße

    cher
     
  20. Inesmaus

    Inesmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur - Schweiz
    Die Idee einer Umfrage find ich gut. Wir müssten dann aber wirklich getrennte Listen machen , eine für Lyrica und eine für Neurontin.
    Allerdings bezweifle ich, dass da viele mitmachen. Dem Echo nach an nehmen das nur sehr wenige...
    Liebe grüsse
    Ines
    PS: Die Umfrage müsstest du machen, weil ich ein Blondinchen bei solchen Sachen bin :D