1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lymphödem nach Cortison-Spritze

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sabinerin, 24. Mai 2002.

  1. Sabinerin

    Sabinerin Guest

    Hallo an alle,
    vorgestern war ich bei meinem Doc und habe mir eine Cortison-Spritze ins Handgelenk geben lassen, damit ich meinen Urlaub ohne Komplikationen erleben kann...dachte ich zumindest. Nach der Cortisonspritze ist meine Hand und mein Unterarm stark geschwollen. Diese Reaktion kenne ich nur von den chemischen Synoviorthesen,aber noch niemals hatte ich so eine Mega-Reaktion nach Cortison.
    Mein Doc hat sich die Hand angesehen und meinte es sei völlig ungefährlich, da es nur eine Lymphschwellung oder heisst das Ödem?? *grübel*sei. Ich sollte die Hand kühlen und hochlegen. Na supi, ich habe auch keine Vorbereitungen zu treffen oder so...*grmpf*

    Hat einer von Euch schon so eine Reaktion nach Cortison erlebt??

    Viele Grüsse
    Sabinerin
     
  2. judith

    judith Guest

    ja, letzte woche!
    habe cortison ins daumenendgelenk gespritzt bekommen und innerhalb kurzer zeit ist der ganze daumen und tw. auch die handfläche angeschwollen.
    bei mir hat es etwa eine woche gedauert bis die schwellung nahezu vollständig verschwunden ist.
    habe dazu letzte woche auch "gelenkspritzen cortison" gepostet, da haben einige nette leute von ihren erfahrungen damit berichtet- hilft dir vielleicht weiter.
    mein arzt hat mir erklärt, dass das cortison das bei mir gespritzt wurde in kristalliner form vorlag (hoffe ich hab das richtig verstanden!) und das gelenk zunächst noch stärker gereizt hat- daher anscheinend die echt heftige schwellung.

    wünsche dir gute besserung und einen schönen urlaub- trotz allem!

    gruß, judith