1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

lymphknoten

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Thesunshine, 5. Februar 2007.

  1. Thesunshine

    Thesunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr lieben,

    habe seit anfangs des jahres mal wieder zu kämpfen mit nem schübchen.

    was mir aber sorgen macht sind meine geschwollenen lymphknoten(hals und auch leiste).

    hab mich so durchgegoogelt und jetzt richtig angst das da was schlimmes hintersteckt...hat jemand von euch vielleicht etwas info für mich?

    können es nebenwirkungen der medis sein oder kann sowas einfach vom rheuma kommen?

    vielleicht ne nebenerkrankung...sjörgen,still,hashimoto.löfgen,basedow?
    meine hausärztin tastete ab und meinte wär nix schlimmes...

    bin mal wieder durch den wind...hab die schwellungen ja nun schon auch ein paar wochen.

    lieber gruß sun
     
  2. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Hey Sun,
    also, da mach Dich erstmal nicht verrückt.
    Da aber bisher niemand geantwortet hat, möchte ich kurz was dazu sagen (schreiben):
    Also-ich hatte vor ein paar Jahren auch plötzlich gut tastbare Lymphknoten in der Leiste und bin daraufhin zu meinem HA. Der hat kurz abgetastet und mich dann an einen Internisten verwiesen. Der hatte mich durchgecheckt und mir gesagt:"Bei Lymphknoten gilt vom Grundsatz her - klein und hart: gut; weich und groß: schlecht."
    Hat mich dann beruhigt, da meine Knoten klein und hart waren. Er sagte noch, daß die Knoten unauffällig sind und ich es nur weiter beobachten solle. Die Knoten haben sich in den letzten Jahren auch nicht verändert und ich sah keine Veranlassung, etwas dagegen zu unternehmen.
    Natürlich kann Deine Geschichte mit Deinem "Schübchen" zusammenhängen, Du solltest aber auf jeden Fall mal nen Spezialisten (Internisten) draufgucken lassen.

    Alles Gute für Dich
    LG vom Niederrhein
     
  3. Waldwuffel

    Waldwuffel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    falls du noch nicht dort warst geh bitte sofort zum arzt !!!!!!dringend
     
  4. Waldwuffel

    Waldwuffel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0

    verstehe ich nich klein und hart gut , weich und groß schlecht, ich hab andere erfahrungen gemacht :rolleyes:

    abklärung ist wichtig da hast du recht
     
  5. Mimi B.

    Mimi B. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf Planet Erde
    Hallo,
    also ich habe auch immer wieder geschwollene Lymphknoten, außen am Hals, Leisten und in den Achseln. Mein Internist meinte, dass könne durchaus mit meinem Rheuma zusammenhängen......sie wären jedoch nicht beängstigend groß und ich soll sie beobachten, aber mir keine Sorgen machen. Insofern lass es vom Internisten abklären, aber mach dich nicht verrückt.....muss nicht immer gleich was schlimmes sein!!!!
    Bei den Lupis habe ich mal die gleiche Frage gestellt, wie du jetzt hier und da haben einige geantwortet, bei keinem war es wirklich was schlimmes;

    Also keine Angst, aber Doc zeigen

    Liebe Grüße
     
  6. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thesunshine,
    ob es mit deinen Medis zusammenhängt, sagen dir die Beipackzettel, in denen die Nebenwirkungen aufgeführt sind. Um sich seine Angst nehmen zu lassen sollte man seinen behandelnden Arzt aufsuchen.
     
  7. schattenreich

    schattenreich Maule-Zausel

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfeld/leine
    hallo,
    hm habe mir da auch noch nicht so die gedanken gemacht habe an der linken hals seite einen haselnuss grossen lymphknoten,meint arzt meinte wäre nicht schlimm ist wohl ein überbleibsel aus vorhergegangen geschichten,hm toll.brauch mir also keine sorgen machen.blut werte sind ja auch io.nur dass er ab und an weh tut,finde ich ja mal nicht so normal,aber was solls,werde ja zurzeit durgescheckt.


    liebe grüsse schattenreich
     
  8. Thesunshine

    Thesunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    hallo und vielen dank für eure antworten.

    dem arzt hab ich die knoten ja schon gezeigt und laut ihm sind die ok .
    werde sie aber dem rheumamann beim nächsten besuch auch zeigen.
    meine vermutung geht in richtung schildrüse aber abklären lassen ist sicher besser.
    lieber gruß sun
     
  9. Brina1979

    Brina1979 Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Immenhausen
    Hallo,

    ich hatte vor einiger Zeit einen entzündeten Lymphknoten am Hals. Zumindest sagte mein Hausarzt, das er entzündet ist. Ich musste dann zwei Wochen mit dem MTX pausieren und dafür Antibiotika nehmen. Danach war der Knoten wieder weg.

    Allerdings hat mein Arzt ziemlich viel Wirbel darum gemacht und mich angemeckert, warum ich so spät erst komme. Bin schon ein paar Wochen mit dem Ding rumgelaufen.:o

    Gruß
    Brina
     
  10. sunshinegirl

    sunshinegirl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland
    hallo,

    meine lymphknoten sind auch ziemlich angeschwollen... und meine entzündungswerte im blut schrecklich... war deswegen anfang jänner für eine woche im krankenhaus um mich durchchecken zu lassen. war aber diesbezüglich alles in ordnung... tja, sind aber immer noch angeschwollen *g*

    lg