1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

lymphknoten geschwollen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Juny86, 9. August 2010.

  1. Juny86

    Juny86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    habe hier meine geschichte aufgeschrieben.

    vorhin habe ich etwas sehr beunruhigendes gesehen. habe es gemerkt als seit heute morgen unter der dusche die achsel unter meinem linken arm weh tut. sowohl im ruhezustand als auch bei bewegung (dann verstärkt). wenn man drauf drückt schmerzt es noch mehr. habe mich dann im internet schlau gemacht und bin darauf gestoßen dass mein lymphknoten geschwollen sein könnte.

    im bad hab ich vor dem spiegel getastet und wirklich einen dicken knoten gespürt der vorher definitiv noch nie da war. was ebdeutet das jetzt? kann das mit rheuma in verbindung stehen? scvhreitet es schneller voran?

    mein hausarzt ist erst in einer woche wieder da und hatte beim blutbild keine auffälligen werte gefunden - der termin beim rheumatologen ist erst am 25.8. :uhoh:

    mache mir echt sorgen.

    lg
     
  2. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    hhhmm,also Lymphknoten können auch bei einer einfachen Erkältung oder einer Angina anschwellen.
    Nicht immer vom schlimmsten ausgehen.

    Eine Tablettenunverträglichkeit kann auch Auslöser sein.
    Läßt er sich denn schieben oder ist er fest?
    Wenns nach paar Tagen nicht weg ist würde ich mich dem Arzt vorstellen.
     
  3. Juny86

    Juny86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    also nach dem ersten probieren würde ich sagen dass er fest ist und ich ihn nicht verschieben kann. kann man anhand dessen schon was ausschließen oder vermuten?

    ich habe in letzter zeit keine neuen medikamente eingenommen, erkältet bin ich auch nicht. habe nur die "rheuma-beschwerden", also gelenkschmerzen, trockenen mund und hals, trockene augen, rückenschmerzen, sehnenschmerzen und kopfschmerzen, allgemeine müdigkeit. das ist jetzt in den letzten tagen auch nicht schlimmer geworden oder so.

    lg
    juny
     
  4. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Nicht panisch werden.
    Wenn der Arzt wieder da ist und der Lymphknoten immer noch geschwollen ist würd ich einen Termin machen.
    Es kann ja auch sein daß die Schweißdrüsen verstopft sind oder sonstwas.
    Meine Lymphknoten schwellen sogar an wenn ich unpäßlich bin.

    Vermuten und diagnostizieren kann nur ein Arzt.
    Wirst da hier im Forum wahrscheinlich keinen finden der dir ne Diagnose stellt.
     
  5. rheumine

    rheumine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Juny86,

    geschwollene Lymphknoten kommen bei Kollagenosen häufig vor. Ich habe das auch ab und zu, besonders wenn ich im Schub stecke.
     
  6. Juny86

    Juny86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    und was könnte man tun wenn die schwellung von der kollagenose kommt? geht das von selbst wieder weg? oder bringt es was zum hausarzt zu gehen?

    lg und danke,
    juny
     
  7. Juny86

    Juny86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    heute habe ich 2 lymphnknoten unter der linjken achsel ertastet, die beim bewegen und berühren weh tun. sit das bei einer kollagenose normal oder muss ich mir sorgen machen?

    bringt es was vor dem rheumadoc-termin zum hausarzt zu gehen deswegen?

    vg
     
  8. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Ja, es bringt auf jeden Fall etwas!!!
    Zumal es dich ja beunruhigt!!!
    Ich würde es auf jeden Fall erstmal dem Hausarzt zeigen und wenn er nicht weiß was es ist oder woher es kommt, kann er dir bestimmt sagen wer dir weiterhelfen kann.
    Laß sowas nicht anstehen!! Auch wenn es harmlos ist, sollte man es besster abschecken lassen.

    Ich hatte auch anfangs oft die Halslympfdrüsen geschwollen, das hat sich dann gelegt. Es kam von den vielen Entzündungsherden im Körper etc.

    Also >>> auf zum Doc!! ;)
     
  9. Barbara-

    Barbara- Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Weißenhorn

    Hallo,
    ich möchte dich etwas beruhigen ich habe auch geschwollene Lymphknoten von der linken Achsel aus bis in die Brust.Ja die tun weh ich habe die schon ein paar Jahre ,dann ist es wieder besser und jetzt gerade gehts gar nicht mehr zurück.Ich war damals schon beim Ultraschall und Mammographie.Weil ich mir auch solche Sorgen gemacht hab wie du.
    Ich habe auch Kollagenose und ich denke auch das es von daher kommt,bis jetzt weiss ich auch nicht was man dagegen machen kann. Ich mach mir mittlerweile keine Sorgen mehr.
    Ich wünsch dir Alles Gute
    Bärbel
     
  10. rheumine

    rheumine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Wenn die Kollagenose weniger aktiv ist, so kann das auch wieder nachlassen. Ich würde das mit dem Rheumatologen besprechen.
     
  11. Christy

    Christy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark/Österreich
    Hm, ich kenne mich leider mit Kollagenosen nicht aus. Sind diese auch schmerzhaft beim Draufdrücken?:confused:

    Als ich den erstern Beitrag gelesen hab dachte ich erst an ein Schweißdrüsenabszess. Das hab ich selbst auch schon mal gehabt und hat auch sehr weh getan beim Draufdrücken.
    Am besten schnell mal abklären lassen.:top: (... und nicht drauf rumdrücken)

    Alles Gute und baldige Besserung
    Christy
     
  12. Barbara-

    Barbara- Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Weißenhorn
    Juny86,
    ich habe diese Woche am Freitag einen Termin in der Klinik und werde das bei mir ansprechen mit der geschwollenen Drüse in der Brust,weil bei mir geht es eben zur Zeit auch gar nimmer weg und es tut weh.Aber ich habe es ihr gesagt das ich ja am Hals auch die geschwollenen Drüsen habe und da hat man nix gemacht. Kann sein das wenn man in einem Schub steckt das es so ist,mir geht es auch momentan nicht gut.Also möglich wäre es.
    Ich denke da kann man auch garnicht viel machen.
    Ich meld mich wieder,wenn ich mehr weiss.
    Bis dahin alles Liebe
    Bärbel
     
  13. Juny86

    Juny86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    während es am anfang so war dass ich ein und dann zwei dicke knoten hatte die beim bewegen, drücken und einfach so weh taten und dick waren, sind die schmerzen jetzt weniger. allerdings hab ich jetzt an beiden armen eine große dicke stelle, die aber vom aussehen her nicht so stark angeschwollen ist wie zuvor.

    @barbara: das ist lieb. :top:


    vg
     
  14. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Läßt du uns wissen wie es ausgegangen ist?;)
     
  15. Juny86

    Juny86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    hatte es der rheumatolgin gesagt, aber sie hat dazu nix gesagt. momentan ist es auch weg.

    lg
     
  16. Barbara-

    Barbara- Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Weißenhorn
    Hallo Juny86,
    hab dich nicht vergessen. Aber bei meinem letzten Termin in der Klinik habe ich es vergessen anzusprechen.Heute war ich nochmal in der Klinik,habe nachgefragt wegen der Lymphknoten oder was auch immer das es ist.:confused:
    Der Arzt(ist aber nicht die Ärztin die ich sonst gehabt habe)hat gesagt ich solle zu meiner Frauenärztin gehen und das Kontrollieren lassen,wobei ich jetzt genauso weit bin wie vorher denn sie weiss es ja schon aber ne Antwort bekomme ich nicht darauf.:top::mad:
    Na dann lass ich es mal so wie es ist wenn das nichts ist(der Arzt hat gesagt das es keine Lymphknoten sind-evtl Verhärtung des Muskelgewebes:confused:) muss ich ja auch nichts kontrollieren lassen.
    Aaaaaaber für den Fall das ich noch was raus bekomme melde ich mich wieder.
    Glg. Bärbel
     
    sumsemann gefällt das.
  17. torte

    torte Schokomonster

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hey Juny86 ;)
    Ich war vor 1,5 Wochen bei meinem Hausarzt und hab ihm bei der Gelegenheit auch gleich einen meiner Hals- Lymphknoten vorgestellt, der damals seit 10 tagen geschwollen war, von jetzt auf gleich...

    Er hat ihn dann abgetastet, nach anderen geschaut, aber keine gefunden.
    Schließlich meinte er, das dürfte schonmal sein und er sei weich und verschiebbar, wenn er hart wäre würde er sich schon mehr sorgen machen.... die Rheumatologin, mit der er eh telefonieren wollte, wollte er aber trotzdem mal drauf ansprechen - Ergebnis hab ich nicht bekommen :confused::mad:

    Meiner hat allerdings auch nicht weh getan... :o

    Nun sind es 3 Wochen geschwollener Lymphknoten aber glücklihcerweise ist er bereits um mehr als die hälfte geschrumpft... :a_smil08:

    Habe aber auch schon bei mehreren Rheumaformen geschollene Lymphknoten als Symptom gelesen...
    Ne Freundin von mir erklärte einer anderen "Die schwellen bei Entzündungen im Körper schon mal an.."

    Wünsche dir noch einen schönen Abend ,
    Torte ;)
     
  18. roco

    roco Guest

    lymphknoten schwellen bei entzündungen an... und man kann diese eingrenzen... je nachdem, wo die lymphknoten geschwollen sind und schmerzen... es geht immer ein stück rauf und ein stück runter...

    lymphknoten in der achsel sind verantwortlich für hals und bis zum bauchnabel... in diesem bereich befinden sich entzündungen...

    wenn es denn die lymphknoten sind. die sind eig. auch in geschwollenem zustand beweglich.

    das du sie nicht bewegen konntest spricht eig. mehr für eine entzündung der schweißdrüsen... was grade im sommer sehr schnell passieren kann. es gibt da so eine salbe für, einfach mal in der apo fragen...

    ansonsten kann man es auch vom frauenarzt untersuchen lassen, die sind in sachen lymphknoten in der achsel besonders geschult... da sie häufig in zusammenhang mit der brust und den brustdrüsen stehen. auch ein ultraschall kann dort durchgeführt werden, was dir zusätzlich sicherheit bringt.

    sollten es nicht die lymphknoten, sondern die schweissdrüsen sein. nicht alles, was in der werbung angepriesen wird ist auch gut. eigentlich reicht tägliches waschen. aber nichts, was die schweissbildung verhindert ist gut. im gegenteil, diese mittel verkleben die schweissdrüsen, dadurch kommt es oft zu entzündungen dieser.

    lieber 3 mal am tag kurz frischmachen und einen kristall benutzen. gibts speziell für unter den achseln...

    viel erfolg... lg rocofra;)

    achso... und aufpassen beim rasieren, da passieren leicht verletzungen, die in diesem bereich zu entzündungen führen... besser... => enthaarungscreme in diesem bereich anwenden...:top: