1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

lws-schmerzen, die ins bein ausstrahlen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Brösel, 17. September 2014.

  1. Brösel

    Brösel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    hallo!
    habe schon lange zeit (1Jahr) schmerzen in der lws. seit 2 monaten strahlen die schmerzen ins linke bein. zuerst nur in die leistengegend, nun sogar bis in die wade.
    selbst biem husten oder lachen gibt es stiche in der leiste und der lws.
    hat jemand erfahrung mit ähnlichen symptomen. könnte es mit den bandscheiben zu tun haben?
    lg aus wien
    brösel
     
  2. ruthi2012

    ruthi2012 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2013
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    hhmm

    Hallo Brösel,

    ich habe dies seit vielen Jahren auf der rechten Seite. Ich habe eine Osteochondrose ( hier hat sich die Wirbelsäule sozusagen "verbreitert" mit knöchernem Anbau - Spätfolgen von Banscheibenvorfall) und einen sehr engen Nervenkanal.
    Das drückt dann auf bestimmte Nervenbahnen ( bei mir der Ischiasnerv). Im Akut-Stadium helfen bei mir ganz strenge Einhaltung von Entlastungsübungen, welche ich bei der Physio gelernt habe. Und Stufenlagerung im Bett ( dicke Decke unter die Unterschenkel, damit der Rücken entlastet liegt). Schmerzmedis sind hier dann überflüssig, da ohne Wirkung.

    Kommt der Schmerz von einer Entzündung ( habe ich öfter im ISG), stahlt dies igentlich nur seitlich in die Oberschenkel oder in die hinteren Oberschenkel und den Po aus. Dann hilft mir hochdosiert Diclo.

    Wünsche dir baldige Schmerzfreiheit!

    LG Ruth
     
  3. Katharina B

    Katharina B Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mölln (Schleswig-Holstein)
    hallo brösel,
    genau die beschwerden habe ich auch.

    der orthopäde hatte die bandscheibe in verdacht und deswesgen ein mrt der lws veranlasst, wo dann eine bandscheibenvorwölbung erkannt wurde.

    nun sagte meine rheumatologin, dass sie eine entzündung des Ileosakralgelenks vermutet (das Gelenk zwischen Wirbelsäule und Becken), deswegen habe ich kommenden montag ein mrt vom ISG. Den Bandscheibenbefund zweifelt sie nicht an, meinte aber, es könnte ja auch beides gleichzeitig vorhanden sein, also die Vorwölbung der Bandscheibe und die Entzündung des ISG. Sie sagte nämlich, so wie ich den schmerz erkläre, klingt es eher entzündlich, da ich auch nachts öfter mal mit rückenschmerzen aufwache.

    ich finde diesen ins bein ziehende schmerz schrecklich, es schränkt einen doch sehr bei aktivitäten ein.
    zuerst dachte ich, die knie sind kaputt, aber die haben nix. es zieht eben wirklich so intensiv bis in die knie.
     
  4. Brösel

    Brösel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    hallo;
    danke für eure antwort.
    entlastungsübungen sowie stufenlagerung im bett bringen leider mittlerweile nichts mehr. ich habe im isg auch arthrose, einen wirbel zuviel (klingt komisch, ist aber so) und eine leicht instabile wirbelsäule durch mein eds.
    habe mir jetzt für nächste woche einen termin bei meinem rheumatologen ausgemacht.
    muss zum glück nicht lange auf termin warten, da ich in so einer forschungsgruppe für erkrankungen mit hms bin.
    lg aus wien, brösel