1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lungenröntgen unter MTX

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von sabsi, 15. Mai 2009.

  1. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo ihr lieben,ich komm mal wieder mit einer Frage daher:).Ich glaube mich daran zu erinnern hier im Forum mal gelesen zu haben daß unter MTX einmal jährlich ein Lungenröntgen durchgeführt werden sollte.Erinnere mich mich da richtig-wer kennt sich aus?
    Meine Kleine ist übrigens acht und nimmt 20mg.
     
  2. chueca

    chueca Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Thorax RÖ bei MTX ??

    Hallo,
    ich grüße Dich, habe gerade Deine Zeilen gelesen, bitte aus welchem Grunde
    sollte eine Thorax RÖ bei Einnahme von MTX erforderlich sein.

    Macht mich sehr nachdenklich, soll dieses Med. auch demnächst nehmen.

    Deinem Kinde wünsche ich alles erdenklich Liebe,
    Dir ganz viel Kraft und Zuversicht.

    Liebe Grüße
    Chueca
     
  3. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hallo sabsi,

    V.a. bei Erwachsenen kann es (sehr selten) unter MTX-Therapie zu Umbauvorgängen der Lunge - einer sogenannen Lungenfibrose kommen.
    Bei Kindern wird diese unerwünschte Wirkung so gut wie nie beobachtet.

    Sicherheitshalber sollten aber auch Kinder diesbezüglich untersucht werden.
    Allerdings wird dies nicht durch ein Röntgenbild sondern durch eine Lungenfunktionstestung (z.B. Spirometrie) untersucht.

    Gruß waschbär
     
  4. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo ihr lieben,danke für eure Antworten. @ waschbär,die Kinderärztin meinte diesbezüglich auf meine Frage eine Kontrolle sei nur nötig wenn Probleme auftreten.Ich werde das auf alle Fälle mal checken lassen.
     
  5. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Hallo sabsi,

    bin zwar kein Kind, aber ich habe diese "seltene" Nebenwirkung mit der Lunge. Atemnot bis hin zum Erstickungsgefühl, nicht richtig runterschlucken können, ständig ein rauhes Gefühl im Hals, trockene Reiz-Hustenanfälle bis zu 30 min. Das ist nicht wirklich schön. Hinzu kam bei mir dann noch Wasser im Oberbauch, ergo MTX-Pause (leider, es wirkte neben dem Remicade nämlich). Zum Thorax-Röntgen ich allerdings auch vor Therapiebeginn. Jetzt wurde ein Lugenfunktionstest gemacht, wie waschbär schon beschrieb.

    Deine Kleine würde sich melden, wenn sie diese Nebenwirkungen hätte, glaub mir, das ist nämlich furchtbar unangenehm.