Lodotra unverdaut ausscheiden?

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von TriaGirl, 10. Dezember 2018.

  1. TriaGirl

    TriaGirl Chrissi

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    Kelkheim
    Weiß jemand etwas, ob es normal ist, dass man Lodotra unverdaut wieder ausscheidet? Ich weiß, dass es bei manchen Retard-Pillen normal ist, und man praktisch nur die Hülle wieder ausscheidet (z.B. bei Venlafaxin Retard). Das hat mich anfangs verunsichert. Ich habe eben chronische Durchfälle und weiß nicht, ob von dem Lodotra jetzt etwas ankommt. Eine Retard-Pille ist es ja eigentlich nicht, oder?
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.299
    Zustimmungen:
    156
    Hallo Tria Girl!
    Ich habe gelesen, daß man bei der Einnahme von Lodorta eine Zwischenmahlzeit einnehmen soll, wenn das Abendessen schon zu lange zurück liegt.
    Soviel ich weiß, handelt es sich um Tabletten, nicht um Kapseln, wo ein Hülle wieder ausgeschieden werden kann.
     
  3. Rose72

    Rose72 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. November 2012
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    Vogtland
    Hallo Tria Girl,

    ich nehme Lodotra 5mg seit ca. 1,5 Jahren tgl. etwa 22:00 Uhr ein. Wenn die letzte Mahlzeit länger als 2 Stunden her ist, muss man dazu eine Kleinigkeit essen, wie josie schon schrieb.
    Bisher habe ich nichts von Resten von Lodotra im Stuhl bemerkt und ich habe echt extreme Durchfälle, leide direkt unter dem Morbus Crohn.
    Lodotra ist eine kleine gelbliche Tablette, wüsste also auch nicht, warum da Teile unverdaut wieder kommen sollten.

    Ich hoffe es hilft Dir gut.

    LG Rose
     
    Eumel2 und Resi Ratlos gefällt das.
  4. kleine Eule

    kleine Eule Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    192
    Soweit ich weiß setzt Lodotra nach vier Stunden seinen Wirkstoff frei und zwar alles auf einmal, also nicht wie ein klassisches Retardpräparat über Stunden. Vermutich hast Du sie bis dahin noch nicht ausgeschieden.

    Habe auch noch nie erlebt, dass ich eine Tablette ausgeschieden hätte. Auch nicht bei Durchfallerkrankungen. Und dort hätte ich es spätestens dadurch gemerkt, wenn mein Körper sich über das fehlende Cortison beschwert hätte.
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  5. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.595
    Zustimmungen:
    582
    Mir passiert das, wenn ich einen Protonenpumpenhemmer am abend nehme. Wurde mir zwar so verordnet, funktioniert aber nicht... wegen dem Lodotra.
    Mit dem Essen hat das bei mir nix zu tun - ich esse immer sehr spät zu abend.

    Kati
     
  6. Eumel2

    Eumel2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Juni 2013
    Beiträge:
    3.897
    Zustimmungen:
    3.000
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Also.......ich nehme beide Präparate.......Pantopraxol und Lodotra......und ich habe auch mit Durchfällen zu kämpfen........daß ich aber Lodotra unverdaut wieder ausscheide, ist mir noch nie passiert.
     
  7. Eumel2

    Eumel2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Juni 2013
    Beiträge:
    3.897
    Zustimmungen:
    3.000
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Im Beipackzettel steht auch, daß man Lodotra mit einer kleinen Mahlzeit zu sich nehmen soll....
    weil normalerweise niemand mehr gegen 22.00 das Abendbrot zu sich nimmt.
     
  8. TriaGirl

    TriaGirl Chrissi

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    Kelkheim
    O.k., danke!
    das beruhigt mich schonmal, es war auch bisher nur einmal, aber ganz eindeutig das Lodotra...
     
  9. Gertrud

    Gertrud Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    229
    Öhm … wie bemerkt man das denn, ob eine Tablette "unverdaut" wieder rauskommt? Mal dumm gefragt.
    Die wird doch da nicht in WC fallen?
    Darüber habe ich mir jedenfalls noch nie Gedanken gemacht.

    Und Retard-Tabletten - ich kenne das nur von Tramadol und Tilidin - sind das nicht eher Tabletten, wo die äußeren Schichten entsprechend verarbeitet sind, um diesen Retard-Effekt zu erzielen!? Gibt es die auch als Kapseln?
     
  10. TriaGirl

    TriaGirl Chrissi

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    Kelkheim
    Ich habe einen künstlichen Darmausgang und da sehe ich eben alles, was rauskommt. Nicht besonders lecker, ich weiß. Da das auch alles sehr dünn ist, fallen die Tabletten sofort auf. Heute morgen war es eindeutig wieder das Lodotra..
     
  11. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.671
    Zustimmungen:
    4.990
    Ort:
    Niedersachsen
    Dann sprich das bitte bei deinem Arzt an. Das ist ja nicht der Sinn der Sache, dass die Tabletten so durchrutschen.

    Das könnte deine Ärzte aber vielleicht auch auf eine neue Spur bringen - vielleicht rutschen die Lebensmittel genauso durch und werden nicht richtig verdaut. Das könnte vielleicht eine Erklärung dafür sein, dass dein Blutzucker so spinnt?
     
  12. TriaGirl

    TriaGirl Chrissi

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    Kelkheim
    Meine Hausärztin meint auch, dass bei mir sehr vieles vom Darm verursacht wird. Und meine Endokrinologin hat mich schon wegen einer parenteralen Zusatz-Ernährung angesprochen, ....ich bin da allerdings nicht so begeistert
     
  13. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.299
    Zustimmungen:
    156
    Hallo TriaGirl!
    Vielleicht wäre es aber für deinen sehr angeschlagenen Gesundheitszustand gut, wenn Du das machen würdest. Du schreibst ja von Durchfällen, da gehen einfach viele Nährstoffe verloren, die Du vermutlich durchs Essen nicht alle auffüllen kannst.
     
    Maggy63 gefällt das.
  14. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    3.180
    Zustimmungen:
    1.794
    Ort:
    Norddeutschland
    Wie wäre es denn für den Anfang mit Trinknahrung? Ohne die würde ich jetzt nicht mehr schreiben können. Der Körper baut sehr stark ab, wenn man immer Durchfall hat. Oder hast Du zu wenig Dickdarm? Dann wäre es ja normal.

    Wenn es mir so dermaßen schlecht ginge, wie Du es beschreibst, würde ich auf jeden Strohhalm zurück greifen. Parenterale Ernährung ist alle mal besser, als dauerhafter Nährstoffmangel.
     
    Maggy63 gefällt das.
  15. TriaGirl

    TriaGirl Chrissi

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    Kelkheim
    Ich habe Trinknahrung, Fortimel compact, das geht ganz gut. Da ich hochdosiert Vitamine zuführe, habe ich bisher zum Glück keinen Vitaminmangel, wohl aber einen Phosphatmangel und oft zu wenig Eiweiß im Blut.
     
  16. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    3.180
    Zustimmungen:
    1.794
    Ort:
    Norddeutschland
    Gut, dass Du Trinknahrung bekommst. Vielleicht auf eine andere Sorte umstellen, die mehr Eiweiß enthält, oder Sojamilch dazu trinken?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden