1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Linke Schulter schmerzt und zieht bis in die Finger ... was kann es sein ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von sabrn, 17. Februar 2015.

  1. sabrn

    sabrn Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordeuropa / Polarkreis
    Hallo .... mein Name ist Bert und ich Lebe alleine, sehr abgelegen in Nordeuropa. Bin z.Z. eingeschneit und kann nicht zum Arzt selber fahren.
    Zu dem kann ich am Telef. oder Netz nicht in der Landessprache Kommunizieren, weil ein älterer Hirnschlag mir das erlernen so gut wie unmöglich macht.
    Geschichte : Bin 58 J. jung, seit meinem 14. Lebensjahr Diabetiker. Im Dez.2014 hat man mir wegen einer Entzündung einen Zeh abgenommen ( Unfall ! ). Meiner Meinung nach hatte ich vor ca. 3 .... 4 Wochen eine Unterzuckerung und bin vom Sofa gefallen. Da bei kann ich mir die Linke Schulter auf dem niedrigen Tisch angeschlagen haben ( Kann ich aber nicht bestätigen ! ). Nehme seit der amputation Täglich eine stärkere Menge Antibiotika zu meinen anderen Tabletten ( Bluthochdruck, Herz, und Wasser im Bein und Näturlich Insulin je nach Bedarf mehrmals Täglich ). In den letzten 3 Wochen konnte ich keine Nacht und Teilweise auch Tags über vor Schmerzen nicht mehr schlafen. Auffällig sind Schmerzen in dem Linken Schulterbereich ( beim drücken auf den Kapselbereich empfinde ich den größten Druckschmerz ). Dann zieht es auf der Unterseite des Linken Oberarm bis ins Armgelenk, wo rund herum starke Schmerzen vorhanden sind. Ab hier geht der Schmerz Oberhalb und Unterhalb des Ellebogen bis zum Handgelenk, was auch kompl. rund herum schmerzt. Dann Starke Schmerzen auf der Hand Oberfläche ( Hautsächlich die drei Mittelfinger ) bis in die Fingerspitzen. Daumen und Kleiner Finger sind meiner Meinung nach nicht so stark betroffen. Lege ich mich im Bett auf die Linke Seite, empfinde ich, das im Schultergelenk irgend was eingeklemmt wird und sofort den Schmerz abwärts, bis in die Finger schlagartig zu nimmt. Fast immer empfinde ich im Armgelenk und Abwärts das auflegen einer Decke als zusetzliche Schmerz Erhöhung. Ab und an beobachte ich im Unterarm Rote Hautschwellungen in den Schmerzbereichen.
    Heute in der Nacht, habe ich vor Schmerz, innerhalb von 5 Std. 2 Stck. Tramal long 200mg eingenommen, in der Hoffnung, den Schmerz etwas zu Mildern. Leider ohne große Wirkung.Ab und zu gibt es Tagsüber mal Schmerzfreie Zeiten .... aber sehr gering ! Wenn ich im Bett auf dem Rücken liege und den Arm so drehe, das ich mit der Handinnenfläche den Hinterkopf berühre, kommt es mir so vor, als würde der Schmerz ein klein wenig weniger werden. Ebenso, wenn ich den Arm in die Länge ziehe. Vor allem sehr Interessant, wenn ich im Sitzen Draußen Schnee schaufel ( wegen dem frisch amputierten Zeh, nur im Sitzen ), kann ich das ein bis zwei Stunden, ohne das es Schmerzt !? Da nach beginnt es dann wieder sehr Heftig !
    Meine Frage ist es, kann sich ein Bruch oder Riss im Schulterbereich ereignet haben, den ich mir beim Sturz zugezogen habe ( kann ich das selber irgend wie Diagnostizieren ? ) oder kann es sich um Arthritis handel ?
    Suche erst mal nur, was ich machen kann, um zu erkennen, in Welcher Richtung ich was habe. Dann, was ich machen kann, bis ich zum Krankenhaus fahren kann ( kühlen oder wärmen ) ? Denke, das ich ab der kommenden Woche wieder fahren kann, so bald der Weg zuur Straße hin wieder frei ist.
    Würde mich um ein wenig Hilfe sehr Freuen !

    Nette Schmerzende Grüße von

    Bert
     
  2. Candela

    Candela Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    hallo Bert,

    puh - das klingt ziemlich heftig bei Dir!
    Aber eine Diagnose wird Dir hier keiner stellen können so auf die Entfernung! Das kann ja auch wirklich alles mögliche sein.
    Ob da Schneeschippen wirklich so gut ist, bezweifel ich ja sehr stark. Und da kann sicherlich bei dem Sturz auch was kaputt gegangen sein. Muss aber nicht. Das kann so keiner sagen.
    Ich denke, Du solltest es ruhig halten und schauen, ob Dir Wärme oder Kälte gut tut und dann so schnell wie möglich zum Arzt.

    Wünsche Dir gute Besserung!!!!
     
  3. sabrn

    sabrn Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordeuropa / Polarkreis
    keine Diagnose ....

    Hallo Candela ..... will ja keine Diagnose haben, sondern nur Wissen, wie ich selber was Feststellen / Testen kann, in welcher Richtung der Zug abgeht.
    Aber um sich ein Bild da zu zu machen musste ich die ganze Geschichte schildern.
    In der kommenden Woche muss ich zum KHS ( über 100 Km ) von mir entfernt.
    Die wollen sich die amputierte Stelle ansehen und im Anschluss gehe ich sofort zur Notaufnahme und dann müssen die mal sehen, was evtl. sein kann. Leider habe ich dort keine so gute Erfahrung mitgemacht ;-(
    Na .... mal sehen .... irgend wie wird es die kommenden Tage noch weitter gehen ;-(
    Sehe die Sachen meistens von der Positiven Seite .... so hatte ich bei der Zeh amputation zu mir gesagt : hätte auch schlimmer kommen können und das Bein hätte ab gemusst ;-)
    Das schlimmste für mich wäre, wenn die Schulter / der Arm in Gips müsste ! Da ich alleine lebe, hätte ich Hunderte Probleme, so lange, zusätzlich ;-(

    Noch einen Angenehmen Abend Wünscht

    bert
     
  4. Candela

    Candela Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Ich denke mal, dass man die Schulter heutzutage nicht mehr so schnell in Gips legt. Aber auch wenn was kaputtgegangen ist, dann wirst Du Dich sicherlich auf eine gewisse Zeit mit Ruhigstellung einstellen müssen.
    Ich bin kein Mediziner und kann Dir daher leider anhand Deiner Beschreibungen nicht weiterhelfen. Wenn der Schmerz so ausstrahlt, kann es häufig was mit den Nerven zu tun haben.
    Auch wenn die Notaufnahme vielleicht nicht deine Lieblingsanlaufstelle ist, so werden sie dir sicherlich erst mal helfen können. Sie werden sicherlich ein MRT machen können und dann zumindest eine Diagnose stellen können. Und dann muss man weitersehen.

    Wenn es sowas akutes ist und von einem Sturz her rührt, könnte ich mir eher vorstellen, dass es nicht unbedingt was mit entzündlichem Rheuma einhergeht.
    Aber ich weiß es natürlich nicht.

    Halt die Ohren steif und vorallem halte Dich ruhig! Keine Belastung. Versuchs mit Wärme (Rotlicht)/Kälte (Quark). Hast Du vielleicht Traumeel oder Arnika - die könnten eventuell etwas unterstützen.
     
  5. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4.212
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    Schweden
    Hej Bert,

    frag mal, ob Du nicht akut eine "Sjukresa" zum nächsten KH bekommen kannst. Und wenn es gar nicht geht, eine Ambulanz anrufen.
    Wenn Du kein Schwedisch kannst, die können alle Englisch!
    Hast Du keine Nachbarn, die Dir helfen könnten? In welchem Nest bist Du denn? So wie ich die Norrlänningar kenne, sind die alle sehr hilfsbereit.

    Grüsse vom Mälarsee

    Mimmi
     
  6. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Hamburg
    Hallo und liebe Grüße in den hohen Norden..
    schwer was zu deiner Situation zu sagen...
    Fraktur beim Sturz - möglich - und eben in verschiedenen Bereichen möglich - zB Hummurskopf - Hummerusschaftfrakturen oder weiter unten zB supraconcylär... etc usw und so fort... auch beschriebenen Auswirkungen in den Ellenbogen und oder Handgelenk sind denkbar - kann aber auch von einer Prellung so sein... auch Verletzungen des Kapsel-Bandapparates sind denkbar - wer will das von hier aus wissen ?:confused:
    Wenn aber Zug (am Arm) und ABD in Verbindung mit Rotation (Hand an Hinterkopf) verbessern - ist das dann eine Fraktur ? Ich weiss es nicht - das muss man tatsächlich selber spüren und anfassen und im Zweifelsfall hilft ein RÖ Aufnahme am besten.
    Was kannst du nun tun - du kannst ja nicht zum KH. Schlecht..
    Also wenn ich in deiner Lage wäre - (zum Glück bin ich das nicht, ich würde ja durchdrehen )- würde ich mich auf das gute alte IBU verlassen - schmerzlindernd und entzündungshemmend - aber ob sich das mit deinen ganzen anderen Medis verträgt - keine Ahnung. Ganz allgemein würde ich auch sagen, dass Ruhe für die Schulter eine gute Idee ist - also lieber nicht stundenlang Schnee schaufeln... - du könntest das gut alte Pendeln des Arms versuchen - wenn Zug am Arm gut tut ?:eek: das macht man zB bei Hummeruskopffraktur aber eben immer erst nach RÖKontrolle.
    so - jetzt hab ich viel geschrieben - und nix geholfen - ist auch echt schwer von hier...
    pass nur auf, dass du nicht wieder unterzuckerst - irgendwann wachst du nicht mehr auf und kommst tot in den Himmel.... und dann wars mit den 100 Jahren.... (ich glaub ich kann so mit dir reden :rolleyes: sonst entschuldige ich mich jetzt gleich und nehm alles zurück :cool:)
    liebe Grüße
    Tusch
     
  7. Candela

    Candela Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Wie gehts dir inzwischen? warst Du schon im Krankenhaus?