Linderung von Entzündungen und Schmerzen durch MSM

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Mira, 7. November 2004.

  1. delphin

    delphin Guest

    Hallo

    Für mich war bis gestern MSM Neuland , so habe ich mich informiert , wo ich auch konnte. Es gab jedenfalls geteilte Meinungen , einige schwören drauf , andere finden es nur Kostentreibend und unnütz. Da allerdings in jeden Menschen etwas Hoffnung auf Linderung steckt , habe auch ich meinen Apotheker angerufen und Ihn gefragt , er kennt mich und meine Krankheiten sowie die Medikamenten Einnahme. Soeben hat er mich angerufen und mir mit geteilt , das ich doch lieber die Finger davon lassen . Auf Grund meiner Biologika und auch den starken Schmerzmittel , würde er mir davon abraten . Da das Schwefel in MSM zu einer Wechselwirkung im Körper führen könnte . Außerdem macht das auf Dauer heftige Darmprobleme . MSM ist nicht für den längeren Gebrauch geeignet.

    Die Aussage war für nicht ganz neu , aber eine gute Bestätigung , die Finger von dem Zeug zu lassen.


    Lg. delphin
     
  2. Tortola

    Tortola Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    1
    Msm

    Hallo Delphin!

    Ich hatte auch schon überlegt, mir dieses Mittel zu bestellen.
    Jetzt lasse ich lieber die Finger davon.

    Viele Grüße von Tortola
     
  3. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Ich habe mal eben selbst im Netz nachgesehen und konnte überhaupt keine Nachteile lesen über das MSM.
    Ich fand nur massig an Vorteilen und gut für den Darm und das Verdauungssystem; was ich selbst ja bemerke.
    Mir persönlich bekommt es jedenfalls sehr gut.

    Ich denke wenn man skeptisch an die Sache ran geht wird das sowieso nix, dass es einem hilft.

    Genauso wie mit Tee, wenn einem vor Kamille graut, der wird sich bei Bauchschmerzen übergeben müssen, wenn er eine Tasse davon trinkt. Einem anderen, der Kamille mag, wird der Tee hervorragend helfen.

    Aber nun ja,
    viele Leute hier im Forum schaufeln lieber massig Chemie in sich hinein, weil das der Herr Doktor sagt. Auch gut.
    Jedem wie ihm beliebt.

    Ich persönlich finde es beängstigend, all die fatalen Nebenwirkungen der ganzen Chemie, der starken Medikamente, die so viel im Körper mit ihren Nebenwirkungen zerstören.

    Deshalb finde ich, dass es doch gut ist, wenn man die Menge so gering wie nötig hält!

    Mara
     
  4. delphin

    delphin Guest

    @Mara

    Es ist mir bereits aufgefallen , hier und auch bei anderen Threads , wenn man nicht Deiner Meinung ist , das Deine Kritik an den Usern schon heftig ist . Mündlich würde ich sagen , überdenke mal Deinen Ton .

    Noch eine Anmerkung zu MSM , ich möchte dieses Nahrungsergänzungsmittel nicht als schlecht bereden , es liest sich alles verdammt gut darüber , bis auf 2-3 Meinungen die Darmprobleme hatten , deshalb zweifelte ich ja auch , ob ich es doch mal versuche. Und aus diesem Grund die Nachfrage bei meinem Apotheker , und wenn er mir (nur mir) abratet auf Grund der Wechselwirkungen mit meinem Medikamenten , dann ist das für mich Aussagekräftig genug.
    @liebe Tortola


    Ein jeder hofft ja hier , Linderung zu finden , wer kann das nicht verstehen , ich denke ja auch so , ich habe früher auch alles in mich reingeschaufelt , was als Nahrungsergänzungsmittel bezeichnet wurde , nur weil ich die Chemie (wie Mara1963)bezeichnet, nicht nehmen zu müssen ,oder weniger. Ich habe Massen von Geld ausgegeben und mir ging es nie besser davon . Am Anfang habe ich mir eingeredet , es geht schon man muss dem Mittel auch eine Chance geben. Wobei ich sagen muss nicht alle Mittel sind schlecht , man kann sie nehmen ,und schaden auch nicht , aber eine Verbesserung war bei mir nicht zu merken. Bis mir mein Rheumatologe abgeraten hat von all den Mittelchen , er hat gemeint es tut mir nicht gut und der Geldbörse erst recht nicht.
    Aber entscheiden muss das ganze jeder für sich selbst. Ich spreche auch nur von meiner Person ,und nicht von allen.

    Lg. delphin
     
    #84 15. Juli 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Juli 2015
  5. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Das tut mir leid Delphin, wenn mein Schreibstil nicht deinen Höflichkeitsvorstellungen entspricht.
    Ich drücke lediglich meine Meinung aus.

    Wenn du mir noch sagen könntest Delphin, welche heftige Kritik ich an den Usern, kund getan habe,
    wäre das schön, dann könnte ich mit deiner Aussage was anfangen.

    Mara
     
  6. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Für Interessierte:

    Entfernter Link, da Thema verfehlt :D
     
    #86 15. Juli 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Juli 2015
  7. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Da hast du was verwechselt Frau Meier und das ist wirklich ein schlimmer Beitrag.
    Aber in diesem Beitrag geht es über MMS.

    Und wir hier im Thread schreiben über MSM,

    lG
    Mara
     
  8. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Okay, Mara, da habe ich vielleicht was verwechselt - was ist denn MSM?
     
  9. Tortola

    Tortola Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    1
    Mms

    Hallo liebe Frau Meier!

    Hab den von Dir genannten Artikel eben gelesen und bin entsetzt und doppelt froh, daß ich mich erst gar nicht auf dieses "Zeug" eingelassen habe.

    Liebe Grüße von Tortola
     
  10. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Liebe Tortola,


    ich glaube, ich habe eine Art "selektive Blindheit" erlitten.
    Mara hat Recht - MMS ist nicht das, wovon hier die Rede ist.

    Daher ist mein Link hier falsch - ich lösche ihn gleich ;)
     
  11. Mara1963

    Mara1963 Guest

    MSM ist ein Schwefelpulver Frau Meier,
    da gibt's viel im Netz zu lesen, einfach mal googeln.

    ich persönlich habe noch überhaupt nichts Schlechtes darüber gelesen sonst hätte ich mir schon meine Gedanken gemacht.

    Nur positive Kommentare, außer manche haben halt gar keine Wirkung und wenns nur für den Darm und die Haare gut ist, dann hat das doch auch schon was :)

    mir ist wichtig, dass es mich belebt und ich fitter dadurch bin; können wir ja alle brauchen, denn ich lese oft, dass viele müde und schlapp und antriebslos hier sind. Und so lässt es sich auf natürliche Weise ermöglichen,

    Mara
     
  12. mondbein

    mondbein Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    155
    Ort:
    RLP, Westerwaldkreis
    MMS und MSM sind nicht dasselbe !!!

    MMS ist ein giftiges Sauzeug, MSM ist eine ungiftige Wohltat! Auch ich konnte keine Nebenwirkung in den vielen Berichten erkennen, die ich gelesen hatte, außer, dass einige Verwender "wüste" Träume hatten (und dies gar nicht schlimm fanden). Geldmacherei kann man auch nicht wirklich unterstellen, beim Kilopreis von circa 10 Euro (hält (fast) ewig) kann davon meiner Meinung nach nicht wirklich die Rede sein.
    Vielleicht hat der besagte Apotheker das ja auch verwechselt, bzw. wurden ihm die Buchstaben falsch herum genannt... :confused: Gegen organischen Schwefel kann ja wohl niemand etwas einzuwenden haben, oder sehe ich das falsch?
     
  13. DesperadoGirl

    DesperadoGirl Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Nein Mondbein, das siehst du ganz richtig:top:. Ich habe absolut nur Gutes über MSM gelesen. Und ich habe mich wirklich ausgiebig damit beschäftigt. Schließlich ging es anfangs darum meinem Pferd zu helfen und das wollte ich natürlich keinesfalls vergiften. Ich meine, das war 2002 als ich zum ersten Mal von MSM las. Damals gab`s das hier in Deutschland noch gar nicht zu kaufen, weshalb ich die ersten Kilos in USA bestellt habe. Weiß noch, was das für ein Terz war! Was geht es uns heute gut, dass es frei verkäuftlich und vor allem erschwinglich ist! Im Netz findet man übrigens auch wissenschaftliche Studien, etliche auch in Englisch, wer mag:rolleyes:.

    Ja, ja, die Verwechslung mit dem giftigen MMS ist leider gängig und führt immer wieder zu Horrormeldungen bezüglich MSM.

    Dass ein Apotheker vom Verzehr von MSM abrät, kann ich mir schon denken. Schließlich hat er ja ein Interesse daran Ibuprofen, Voltaren und Co. zu verkaufen und die Pharmaindustrie zu unterstützen. Verständlich, er lebt ja davon, von uns und unseren Krankheiten und Schmerzen!

    Wechselwirkungen mit Medikamenten ....hmmm...wie soll das gehen? MSM ist organischer Schwefel, ein Stoff, der im menschlichen und tierischen Körper natürlicherweise vorkommt, aber leider heutzutage vielfach nicht in ausreichender Menge.

    Naja, was rede ich. Ich denke nicht, dass hier irgendjemand daran interessiert ist, andere davon zu überzeugen MSM zu schlucken und sich damit in den finanziellen Bankrott zu treiben:D (Preis ganz korrekt siehe weiter oben!).

    Reicht ja, wenn wir über die Vorzüge Bescheid wissen und sie für uns nutzen können....oder auch nicht!
     
  14. DesperadoGirl

    DesperadoGirl Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ach, das mit den "wilden Träumen" an die man sich danach auch noch erinnern kann, kann ich übrigens auch bestätigen. Das liegt eventuell daran, dass MSM in der Lage ist, die Blut-Hirnschranke zu passieren. Da ich bisher immer nur angenehme Träume hatte, niemals Richtung Alp- oder Angsttraum, sehe ich das nicht als unerwünschte Nebenwirkung an...im Gegenteil, ich find`s witzig:D.
     
  15. Wilson

    Wilson Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    2
    Mich überzeugt msm in der theorie absolut. ich habe mir auch schon kapseln besorgt. Allerdings finde ich sehr unterschiedliche Angaben über die Dosierung und bräuchte hier mal eure Hilfe. Pro Kapsel sind es 600mg. Wie viele sind denn sinnvoll am Tag einzunehmen? In einem Bericht las ich von 2250mg bei Arhtritis, auf meine Packung steht, dass ich mehr als 2 Kapseln täglich auf keinen Fall einnehmen sollte. Da wären wir dann bei 1200mg täglich. Warum auf gar keinen Fall mehr, wenn doch das Mittel bis 5000mg als absolut unschädlich deklariert ist?
    Hat jemand eine Antwort für mich?
    M.
     
  16. DesperadoGirl

    DesperadoGirl Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Wilson,

    die Angaben über die Dosierung schwanken in der Tat. Aber nur 2 Kapseln à 600 mg MSM ist meiner Meinung nach bestenfalls die "Eingewöhnungsdosis" für die ersten 3-4 Tage. Generell benötigt man bei Gelenkschmerzen schon so 5-6 Gramm MSM täglich um eine befriedigende Wirkung zu erzielen. Als Höchstdosis habe ich was von bis zu 20 Gramm täglich gelesen, wenn man das verträgt. Mit Kapseln zahlst du dich da dumm und dämlich, weshalb ich nur Kiloware kaufe. Im Moment nehme ich 2 gehäufte Teelöffel MSM und 1 Teelöffel Gluco je 2 x täglich und ich fühle mich gut. Ich würde die Dosis einfach langsam hochschleichen und schauen, wann die Wirkung für dich am effektivsten ist. Nach einiger Zeit kann man wohl auch wieder etwas runterdosieren, aber, das muss jeder selbst für sich herausfinden.
     
    #96 20. Juli 2015
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2015
  17. mondbein

    mondbein Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    155
    Ort:
    RLP, Westerwaldkreis
    Hallo Wilson, deine Dosis kommt mir auch extrem niedrig vor. Ich hab die Kapseln zwar auch hier (für unterwegs, ansonsten sind sie mir zu teuer und ich bevorzuge das wesentlich preisgünstigere Pulver) und da steht tatsächlich 2 mal 1 als Dosierungsempfehlung drauf, aber selbst nehme ich mittlerweile um die 20 Gramm in Pulverform in drei Tagesportionen. Wirklich eindeutige Aussagen zur Dosierung habe ich auch nicht gefunden, muss wohl jeder für sich selbst herausfinden, was ihm bzw. ihr bekommt...
     
  18. DesperadoGirl

    DesperadoGirl Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Habe gestern mal meinen MSM-Bedarf abgewogen und war ziemlich erstaunt, dass ein Teelöffel voll, je nach Häufung, doch schon zwischen 5-8 Gramm wiegt. Damit bewege ich mich ebenfalls im Bereich von mindestens 20 Gramm MSM täglich. Kein Wunder, dass ich mich wieder gut fühle....bei der Menge! Eines muss ich allerdings "bemängeln"...ständig muss ich mir die Finger- und Fußnägel schneiden/feilen, weil sie wachsen wie Unkraut, nerv :D.
     
  19. mondbein

    mondbein Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    155
    Ort:
    RLP, Westerwaldkreis
    Hatte mir ehrlich gesagt schon überlegt, was du wohl für Teelöffel hast, ich nehme nämlich ebenfalls dreimal täglich einen Teelöffel voll :D Meine Nägel wachsen auch viel schneller als früher, außerdem brechen sie erfreulicherweise nicht mehr ab; dasselbe scheint wohl ebenso für meine Haare zuzutreffen :)
     
  20. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    288
    Ort:
    Herne
    Hallo,
    wirkt das Zeug auch auf den Haarausfall? Ich schlucke ja schon Biotin, hat sich aber noch nix getan...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden