1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lichttherapie

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde und Komplementärmedizin / Alternati" wurde erstellt von Mara1963, 25. Juni 2016.

  1. Mara1963

    Mara1963 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    133
    Ort:
    Bayern
    Mich würde interessieren, ob jemand von euch eine Erfahrung mit der Lichttherapie hat und berichtet, wie die Zufriedenheit damit war?

    Ich persönlich habe eine Kollagenose und momentan ziemliche Hautprobleme, sozusagen starkes Hautjucken an den Beinen, Armen und am Rücken. Dadurch kratze ich mich dann nachts unbemerkt auf, schon fast blutig..., sieht fast aus, als hätte ich die Krätze, ist es aber nicht. Somit habe ich vom Hautarzt eine Salbe bekommen, klar, wieder mal mit Cortison drinne, wird für die Schnelle schon behilflich sein, eine Dauerlösung ists nicht, da ich das schon kenne, dann flackert es hinterher wieder noch mehr auf...

    und eben Lichttherapie für 8 Wochen, wöchentlich 3 x.

    Bisher war ich 2 x da, kann man noch nichts sagen, deshalb wollte ich mal bei euch nachfragen, ob es jemand kennt und obs gut getan hat.

    Schönes Wochenende an alle, die es lesen,
    Mara
     
  2. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.763
    Zustimmungen:
    97
    Mara,
    ich kann dir nur von meinem Mann berichten. Er hat keine Kollagenose, reagiert aber bei Stress mit Hautausschlag (Unterschenkel, Unterarme und Hände, Brustbereich). Es sind viele kleine, rote Punkte bzw. Flecken, die entzündlich aussehen.
    Vor allem an den Unterschenkeln kratzt er sich dann ganz unbewusst bis es blutet und krustig wird.

    Nach einer mehrwöchigen Lichttherapie waren keine Krusten mehr zu sehen und die rötlichen Herde auf der Haut waren deutlich weniger geworden oder kaum noch zu erkennen. Cortisoncreme oder sonstige Salben benutzt er nicht.

    Wenn er im Sommerurlaub häufiger in die Sonne geht, hat das den gleichen Effekt. Aber da weiß man eben nicht, ob es die Sonne verbessert oder der fehlende Stress;).

    Er war mit dem Ergebnis sehr zufrieden und hat auch einige Zeit Ruhe gehabt. Aber es kam ohne Therapie natürlich zurück:o.

    Lg Clödi.
     
  3. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Liebe Mara, ich habe mir vor vielen Jahren eine Lichttherapielampe leisten können da mir ein anynomer Spende eine gut gefüllten Briefumschlag in den Postkasten geworfen hat.
    So ungefähr wusste ich wo es her kam und habe mich still und leise bedankt, so war es gewünscht.

    Im Vorfeld war ich in der Klinik, und durfte dort die Lichttherapie genießen, sie bekam mir wunderbar.

    Diese Lampe ist ein wahrer Segen, ich habe keinerlei Probleme mit der Haut so kann ich dir dazu leider nichts berichten.

    Ich weiß nur das diese Lampen heute erschwinglich sind , ich habe damals noch richtig viel Geld dafür bezahlt, würde sie mir aber auf jeden Fall immer wieder anschaffen.

    Solltest du dich dazu entscheiden wünsche ich dir Erfolg!

    Alles Gute wünscht dir Joe
     
  4. Mara1963

    Mara1963 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    133
    Ort:
    Bayern
    Danke Clödi und Johanna für eure Erfahrungsberichte. Clödi, wenn das bei deinem Mann gut geholfen hat, bin ich mal guter Hoffnung.

    Ich werde das nun mal weiter machen und dann sehn, ob mein Zustand besser wird.

    Ich denke nicht, dass ich mir so was kaufen werde, da ich in einer Kabine dabei stehe, also ich steh das drin nur mit Unterhose bekleide, Haare hochgesteckt, damit der Nacken frei ist und Schutzbrille auf und dann mache ich die Kabine zu, die Zeit wurde im Vorfeld von der Arzthelferin programmiert. So stehe ich dann da, das ganze dauert gefühlte 2 Minuten und dann piepst es und das Licht geht aus und ich geh wieder raus :).

    3 - 4 Mal die Woche soll ich kommen, dazu brauchts keinen Termin, wann ich eben Zeit habe, kam immer sofort dran.

    Mara
     
  5. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.763
    Zustimmungen:
    97
    Mara, so kenne ich das auch von meinem Mann. Und ich meine, die Zeit in der Kabine verlängert sich mit Dauer der Behandlung etwas.

    Ich wünsche dir viel Erfolg!
     
  6. Biene41

    Biene41 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2015
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich habe Lichttherapie bereits gemacht als Ergänzung und zu Gewöhnung der Haut an Lichtstrahlen, da ich stark auf Licht reagiere.
    Wurde auch bei mir 4-5 x pro Woche in einer Kabine gemacht unter Hautarzt Aufsicht.
    Die Zeiten verlängern sich Schrittweise.

    Grüssle Biene
     
  7. Mara1963

    Mara1963 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    133
    Ort:
    Bayern
    Biene, erzählst du mir noch wie dir die Lichttherapie bekommen ist und ob es Sinn gemacht hat für dich?

    Mara
     
  8. aischa

    aischa Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2016
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    250
    hi mara,

    meine freundin macht die lichttherapie auch beim hautarzt und da wirkt es "wunder"! :eek: sie hat allerdings psoriasis!
    es läuft bei ihr genau so ab, wie bei den vorschreiberinen/dir


    gute besserung:top:
     
    #8 26. Juni 2016
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2016
  9. Biene41

    Biene41 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2015
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Meine Lichttherapie ist schon einige Jahre her.

    Haut hatte sich verbessert mit der Therapie, es war dadurch nicht weg, es kam halt nicht ganz so schlimm in dem Jahr durch wie sonst.

    Die Therapie begann bei mir in den Wintermonaten und lief bis Frühjahr rein.
    Nehme mal an, das ist je nach Krankheitsbilder verschieden.

    Grüsse Biene
     
  10. Mara1963

    Mara1963 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    133
    Ort:
    Bayern
    Danke aischa, da hoffe ich mal, dass es mir auch was nutzt.

    Das klingt auch gut Biene, magst du mir noch erzählen, was dein Problem war, weshalb du zur Lichttherapie bist?


    Freue mich, wenn noch wer was zu erzählen hat über dieses Thema.

    Es grüßt euch
    Mara
     
  11. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Kann es sein, daß hier zwei verschiedene "Lichttherapien" im Spiel sind? Johanna, meinst Du vielleicht die Therapie gegen die sog. Winterdepression???

    Da gibt es nämlich inzwischen Geräte für zu Hause.

    LG Eve
     
  12. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Hey,

    in den 50er-, 60er-Jahren waren es die Höhensonnen. Wer konnte sich schon einen Urlaub in den Bergen oder am Toten Meer gegen Rachitis oder Neurodermitis leisten. Inzwischen wurde die Lichttherapie hoch wissenschaftlich mit vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten.

    Vielleicht ist das hier hilfreich
    https://www.uni-marburg.de/fb20/dermallergo/lichttherapie

    Kollagenose-Patienten müssen sich meistens gut vor Sonnenstrahlen schützen. Dazu kommt noch die gesteigerte Empfindlichkeit durch Medikamente. Macht eine andere Erkrankung eine (UV-)Lichttherapie nötig, würde ich diese nur bei einem Hautarzt durchführen lassen, der Erfahrung mit Kollagenosen (LE/SLE) hat. Bei MCTD hatte ich 15 Jahre lang suppende, blutende Hautflächen. Sonne war da gar nicht gut - wusste wohl keiner.

    Liebe Grüße
    Clara
     
  13. Biene41

    Biene41 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2015
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    Probleme mit Haut das Gesicht, Arme, Beine alles auf.
    In einer Hautklinik wurde damals 1 Biopsie von einer betroffenen Hautstelle gemacht.
    Photo-Lichtdermatose- reagiere auf UV-Strahlung.
    Medikamente hatte ich zu dem Zeitraum noch keine.

    Behandlungsmöglichkeiten Lichtdermatose

    Lichttherapie, Lichtschutzfaktor50+ , Aufenthalt in geschlossenen Räumen.

    Grüssle Biene
     
  14. Mara1963

    Mara1963 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    133
    Ort:
    Bayern
    Danke Clara, der link ist sehr informativ, und Biene, so weiß ich, weshalb du die Lichttherapie gemacht hast.
    Eve, ja, ich glaube das auch, da handelt es sich um unterschiedliche Lichtquellen.

    Mara