1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lichtempfindlichkeit

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von enya, 24. April 2011.

  1. enya

    enya Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,

    in den letzten Tagen ließ sich die Sonne mal kräftig blicken. Und ich habe gemerkt, dass ich sehr Lichtempfindlich geworden bin. Lichtschutzfaktor 30-50 ist ein muss. Und ich lasse an heißen, sonnigen Tagen das Quensyl weg.
    Kann ich sonst noch etwas tun, um meine Haut zu schützen oder auf die Sonne vorzubereiten?

    Liebe Grüße
    Enrike
     
  2. rheumine

    rheumine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Das bringt kaum was, weil der Wirkstoff trotzdem im Körper ist. Das Quensyl baut sich nicht innerhalb eines Tages ab.
    Du kannst dir aber noch Kleidung und Hut mit Sonnenschutzfaktor zulegen.

    grüße lupilein
     
  3. pat_blue

    pat_blue Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Lichempfindlich

    Ich hab das auch seit 2 oder 3 Jahren. Ich bekomme vorallem auf Händen und Unterarmen kleine Pusteln, die jucken wie Sau, wenn man dann kratzt, gibts wie Brandwasser und es kommen gleich ganze Hautstücke weg. Durch die Medis sei die Lichtempfindlichkeit und die schlechte Wundheilung, sagt der Dermatologe, ich bin nun fleissig mit irgendeinem spezial Mittel am Duschen und eincremen, nützt das nicht innert 2 Wochen, krieg ich Zinkverbände. Ist es bei dir ähnlich?
     
  4. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bisher war ich immer verschont von Sonnenbrand usw., da ich eher ein dunkler Typ bin. Mittlerweile benutze ich LF 50 (Quensyl + Lodotra nehme ich) und eine "Riesen-Sonnenbrille". Warum lässt du das Quensyl weg?

    Liebe Grüße

    Andrea
     
  5. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    bin auch wahnsinnig lichtempfindlich geworden und war schon immer ein heller typ. 10 min ohne sonnenschutz in de alpen haben gereicht um mir einen ekligen sonnenbrand mit brandblasen im gesicht zu verpassen...
    schmier mich immer mit mind 30 sonnencreme ein (also wenn die sonne nur "normal" scheint und ich in die schule geh"und zieh auch kaum noch kurze sachen an. lieber leichte luftige baumwollshirts, die halt lang sind.
     
  6. enya

    enya Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo an alle,
    bisher bekomme ich nur Sonnenbrand, keine Pusteln, allerg. Reaktionen o.ä. Aber ich suche auch rechtzeitig den Schatten, bevor es zu einem schlimmen Sonnenbrand kommt.
    Das Quensyl soll ich z.B. zwei Monate im Sommer weglassen, wenn es dauerhaft sehr sonnig ist, so wie auch im Urlaub, so sagte es mir mein Rheumadoc. Dadurch sollen allerg. Reaktionen auf Sonne vermieden werden.
    Lupilein, ich muss dir recht geben: an einzelnen sonnigen Tagen das Quensyl weg zu lassen, kann sich wirklich nicht lohnen - ist ja ein Langzeitpräparat.
    Nimmt jemand von euch zusätzlich Vitamine o.ä., damitdie Haut nicht so empfindlich auf Sonne reagiert?

    Lieben Gruß
    Enrike
     
  7. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.758
    Zustimmungen:
    96
    Hallo Enrike!

    Ich nehme auch Quensyl und habe die gleichen Probleme wie du. Ich lasse das Quensyl aber nie weg, da dann ja auch die Wirkung nachläßt! Habe ich auch so noch nie gehört. Oder nimmst du noch ne andere Basis?
    In diesem Jahr habe ich zum ersten Mal so komische Pusteln im Gesicht. Kommen urplötzlich, werden ganz schnell dick (sehen dann aus wie Mückenstiche an denen man gekratzt hat), jucken wie bekloppt und gehen dann so nach 2-3 Stunden langsam zurück. Sehr merkwürdig...
    Ansonsten halte ich mich eben viel im Schatten auf oder schütze mich mit hohem LSF.
    Bin mir gar nicht sicher, ob das alles vom Quensyl kommt oder ob eine längere Kortisoneinnahme (liegt schon eine Weile zurück) die Haut einfach dünn und empfindlich gemacht hat. Kommt wohl beides zusammen, denke ich.

    Lg Claudia.
     
  8. DarkMoon

    DarkMoon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Garbsen bei Hannover
    Hallo Enrike,
    dass einzigste was mir früher immer noch geraten wurde Möhren zu essen wegen dem Carotin früh genug angefangen oder auch in Tabletten Form bräunt/färbt die Haut vor und soll schützen.
    Ich selbst bin sehr hellhäutig und renn von morgens an mit LSF50 rum und hab jetzt bei dem Wetter immer Sonnencreme, Sonnenbrille und lange Kleidung an.

    Da ich momentan kein Quensyl oder ähnliches nehme, sondern nur Schmerz- und Entzündungstabs ist es etwas erträglicher geworden.

    Wie sagt mein Freund immer du hast die natürliche Kellerbräune, tagsüber Gardinen zu und immer im Schatten und lieber erst gegen Abend, wenn es dunkel wird rausgehen.

    Wenn jemand einen guten Ratschlag hat immer her damit.

    Ganz liebe Grüße und schönen Ostermontag,
    eure Chrissie.
     
  9. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Hmm,

    Lichtempfindlichkeit soll aber eher ne seltene Nebenwirkung von Quensyl sein - da Malaria ja auch eher in sonnigen Gebieten auftritt, wundert es schon ein wenig, dass hier fast jeder Probleme mit der Sonne hat. Ob dies an der hohen Dosis liegt :vb_confused:

    Gute Besserung
     
  10. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    @ pat_blue: ich bekomme die bläschen auch, geht schon seit 5 jahren so:( wenn es ganz arg ist dann spritzt mir meine hausärztin ein allergiemittel mit cortison und dann ist es fast rum für den sommer, aber ist dann schon sehr extrem, blasen feuerrot und sehr starkes jucken und wenn sie aufgehen brennen...
    ich nehme allerdings keine basis, also bei mir ist es nur durch sonne:( habe sogar das gefühl das es dieses jahr auch durch das lodotra etwas besser ist (spritze habe ich aber auch schon im februar bekommen, wg anderer allergie u die hält immer ne weile an)
     
  11. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    nicht nur bei Quensyl

    Hallo, ich spritze ja nun - nach vielen anderen Basismedis und zwei Biologicals - seit 12/2010 wöchentlich Enbrel 50 mg. Ich war schon immer ein sehr heller und damit lichtempfindlicher Hauttyp, aber jetzt ist es wirklich eine Katastrophe und ich habe bis jetzt noch kein Sonnenschutzmittel gefunden, das meine Haut verträgt.
    Gestern morgen habe ich mit nicht mal 5 Minuten mit meinem Nachbarn über den Zaun unterhalten, hatte ein Langarm-Shirt und lange Hosen an die kurz über dem Knöchel aufhörten. Ich habe mir in diesen wenigen Minuten so die Füsse verbrannt, dass bereits gestern Abend in keinen Schuh mehr kam.

    Liebe Grüße
    Gabi
    bibi, ro-lerin seit 06/2003
     
  12. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    0
    @ Rückenweh: also ich bekomme nur eine Tablette Quensyl 200 am Tag. Ich denke eher, dass bei mir die Empfindlichkeit durch das Lodotra und das Quensyl zusammen kommt. Ist aber auch nur eine Vermutung. Meine Haut trocknet durch das Sjögren ja sowieso vermehrt aus.

    Euch Allen einen schönen Abend noch!

    Liebe Grüße
     
  13. Lupus-Frau

    Lupus-Frau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Niedersachsen, Nähe Celle
    Hallo und guten Morgen ihr Sonnengeplagten,

    es geht mir ebenso. Ich meide die Sonne, LSF 50 sowie lange Hose(Jeans) und ein dickes langärmeliges Baumwollhemd über dem Shirt. Ach, ja, und einen netten Strohhut habe ich dann auch auf.

    Mein Lieblingswetter: Heiter bei 20° :biggrinflip:

    Lieben Gruß von

    Lupus-Frau
     
  14. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    mal so als Tip am Rande, es gibt einige Outdoordealer, die in ihren Katalogen explizit angeben, welchen LSF die Kleidung hat - und da muss es nicht unbedingt ne dicke Jeanshose sein, um LFS 50 zu erreichen!
    Also schaut euch ruhig mal in der Welt der Globetrotter um ;)

    Gute Besserung
     
  15. pat_blue

    pat_blue Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Kleider

    Ich habs eben eh meist an den Händen, resp. auf dem Handrücken. Ich geh eben auch nicht richtig an die Sonne, aber ich geh täglich mit Hundchen spazieren, also ganz vermeiden kann ichs nicht. Ich schmier zwar Sonnencreme ein, aber es reicht auch schon, wenn ich eine kurze Strecke Auto fahre, wenn die Sonne scheint, damit ich diese Pusteln bekomme.
    Danke für den Tipp mit den Kleidern! Hab zwar auch schon davon gehört, aber gar nicht mehr dran gedacht.
     
  16. Falina

    Falina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    das Problem habe ich mittlerweile aus - teilweise richtige Sonnenallergie und ich bekomme sogar im SChatten Sonnebrand
    ich trage dem jetzt Rechnung: direkte Sonne möglichst meiden, dick Sonnenschutz, im Hochsommer auch etwas anziehen, da das andere allein nicht mehr hilft
    aber auch die Haut an die Sonne gewöhnen, das heißt das ganze Jahr in die Sonne
    das gibt dauerhaft eine schöne FArbe :) und bis jetzt hatte ich dieses Jahr noch keine großen Problem - ich habe mich aber nicht länger der Mittagssonne ausgesetzt
     
  17. Terry

    Terry Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Februar 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Lichallergie

    Ich hatte 15 Jahre eine Lichtallergie wie Frau Hannelore Kohl und niemand konnte mir helfen.
    1993 schaffte ich es endlich mir selber zu helfen. Seit dem kann ich alle Allergien und chronische Krankheiten ursächlich mit Zellregeneration heilen. Die ganzen Symptomlinderungen und Unterdrückungsversuche können Sie vergessen.
    Eine wirkliche Heilung kann immer nur eine Zellregeneration sein.
    Krankheiten sind nur Symptome, Körpersignale eines gestörten Organismus !
    Sonnige Grüße vom Allgäu :)
     
  18. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Und wann kommt die Werbung für "Lichallergie"?
     
  19. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    1.501
    Zustimmungen:
    364
    Ach, Terry, es gibt keine Lichtallergie - und schon gar keine, die man selbst "heilen" kann ;)

    Ich lasse mir das Gegenteil gerne beweisen, aber bitte nicht mit platten Aussagen und Heilssprüchen daherkommen!
     
  20. Terry

    Terry Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Februar 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Lichtallergie

    Hallo,
    ich mache keine Werbung, ich war nur ein geplagtes Opfer und werde es nie mehr sein !
    Die Sonne ist wieder mein Freund :)
    QUOTE=Tortola;701047]Und wann kommt die Werbung für "Lichallergie"?[/QUOTE]