1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lichtempfindlichkeit -Lichtallergie!?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Monika71, 5. April 2014.

  1. Monika71

    Monika71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallöchen,

    bin momentan am verzweifeln. Habe das Sjörgren Syndrom , war bis jetzt immer alles noch im Rahmen ( leichte Vaskulitis an den Schienbeinen, Sicca Syndrom). Seit einem halben Jahr habe ich ständig wiederkehrende Bindehautentzündungen und Migräneattacken mit Aura. Vor ca. 10 Tagen ging dann nichts mehr. Ich reagiere auf normale Tageslicht mit Kopfschmerz, Übelkeit, Schwindel und eingeschränkten Sehen. Habe nun schon MRT machen lassen und sonstiges. Alles o.k., Entzündung liegt momentan nicht vor. Der Augenarzt nimmt mich gar nicht so richtig ernst. Stellte zwar fest, dass meine Sehstärke sich verschlechtert hat, aber momentan keine neue Brille brauche und ich mir eine getönte Brille besorgen soll und fragte ob ich Stress hätte. Mein Hausarzt hat mich dann sofort in die Notaufnahme geschickt, um Entzündungen auszuschließen. Dort stellte man eine Migräne fest, welche mit ASS behandelt wurde. Ich habe nächste Woche noch einmal eine augenärztliche Untersuchungen der Augenadern mit Kontrastmittel.Weiß nicht mehr weiter. Hat jemand Erfahrungen mit einer Lichtallergie?

    VlG
    Monika
     
  2. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.838
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Thüringen
    Hallo monika,

    Ich freu mich mal wieder was von dir zu lesen, auch wenns grad bescheiden ist...
    Häufige bindehautentz.hab ich auch u meist wird ne allergische ursache dafür verantwortlich gemacht, aber cortisonsalbe hilft recht schnell.
    Vermutlich liegt es auch an der sicca, tropfst du denn auch ordentlich??? Ist auch ganz wichtig, ich hab das gefühl das die bindehautentz.dadurch seltener geworden ist und ich hab n echt guten augendoc...der ist kummer mit mir u meinem mann gewohnt :rolleyes: wg der lichtempfindlichkeit hab ich mir grad ne sonnenbrille in meiner sehstärke geleistet, die 25 euro da gestell zum nullrarif waren es wert.
    Ich hoffe du bekommst noch ein paar brauchbare antworten:D
    Glg u schönes wochenende
     
  3. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.838
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Thüringen
    Ach ja migräne bekomme ich auch häufiger als früher...ich hab mal vermutet das es am arava liegt, aber hmmm dann is mal wieder gut ne zeitlang...was nimmst denn als basis???? Evtl mal schauen wg nw
     
  4. Monika71

    Monika71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Norchen, vielen Dank für Deine Antwort. Ich tropfe nun ja schon regelmäßig.Was mich momentan zu beunruhigt,ist die extreme Lichtempfindlichkeit,egal ob Tageslicht oder künnstliches Licht.Ich hatte schon immer die Migräne mit Aura.Die kam und ging,war nicht so schlimm. Aber jetzt halt schon bei kurzer Lichteinwirkung, platzt mir fast der Kopf,Übelkeit,Schwindel,Flimmern,Herzrasen. Eine Sonnenallergie habe ich schon seit einigen Jahren.Nun ist meine Angst,dass es in eine Lichtallergie umschlägt. Mal sehen,was die eine Untersuchung noch bringt.VlG Monika
     
  5. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.838
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Thüringen
    Und nebenwirkung durch medis wurden ausgeschlossen?????
    Das wäre ja echt blöd, kannst doch nicht nur im dunkeln sein :eek:
    Ja sonnenallergie ist auch shit...damit kämpfe ich als liebhaber der sonne auch arg :o
     
  6. Luna-Mona

    Luna-Mona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo Monika,

    Du schreibst, bei Dir wird eine Augenuntersuchung mit Kontrastmittel gemacht in der nächsten Woche.
    Diese Untersuchung habe ich auch hinter mir, es wurde zum Ausschluss einer Vaskulitis bei mir gemacht. Ich hatte ganz schreckliche Angst davor, aber ich habe mein Herz in die Hand genommen und bin hingegangen. Und es war überhaupt nicht schlimm. In die Vene wurde ein Farbstoff eingeleitet, der sich in die Augenblutgefäße verteilt hat, bei mir war es gelbe Farbe. Während dessen werden Fotos vom Augenhintergrund gemacht, das tut nicht weh, man muss nur still sitzen. Dann wurden die Fotos vom Augenarzt ausgewertet und mit mir besprochen. Ich wurde darauf hingewiesen, dass eine Zeitlang noch mein Urin farbig sein würde, der Farbstoff wird ausgeschieden, das sei normal. Und ich konnte also nach Hause laufen. Alles ging ziemlich flott, ich glaube so etwa nach einer Stunde war ich wieder draußen.

    Ich drücke Dir die Daumen. Und berichte mal.

    Liebe Grüße
    Luna-Mona
     
  7. Monika71

    Monika71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Ja, Nebenwirkungen können es nicht sein,hatte ne Zeitlang Prednisolon genommen 5 mg, aber jetzt nicht mehr.Weiß gar nicht,wie ich es arbeitstechnisch schaffen soll,arbeite 35 h Stunden die Woche, Anfahrtsweg 42 km, teils dann noch Außeneinsatz . Selbst,wenn ich mich total zukleide und Sonnenbrille,ich arbeite mit Kindern die bekommen ja Angst . :-(.
     
  8. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Monika71

    Du brauchst diesbezüglich keine Angst zu haben; eine echte "Lichtallergie" gibt es nicht.
    Deine Lichtempfindlichkeit dürfte - wie es schon Vorschreiberinnen erwähnten - am ehesten auf das Sicca-Syndrom der Augen (also die extreme Trockenheit) zurückzuführen sein; wenn Du ein primäres Sjögren-Syndrom hast, fehlt dieses eigentlich nie und erklärt manches. ;)

    Sprich mit Deinem Augenarzt -der kann Dir Tipps geben, was dagegen getan werden kann. Hilfreich und einfach ist auch das Tragen einer Sonnenbrille.

    Grüße und viel Glück,
    Frau Meier
     
    #8 6. April 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. April 2014
  9. Monika71

    Monika71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    So,da bin ich wieder. Alle Untersuchungen habe ich nun hinter mir.Zum Glück nichts ernstes gefunden.Die erhöhte Blendungsempfindlichkeit ist auf die Sicca Symptomatik zurückzuführen. Auf der einen Seite bin ich beruhigt,auf der anderen jedoch auch verzweifelt. Ich nehme mir jetzt auch eine Psychologin zu Rate, weil mich dieses Rheuma in seinen Beschwerden nicht nur physiologisch, sondern nun auch psychisch belastet, habe für mich jetzt die Notbremse gezogen. VlG Monika. ;-)
     
  10. Monika71

    Monika71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Es ist doch ein hin und her. Ich war doch nun am letzten Freitag noch einmal zum Auswerten der Befunde beim Augendoc. Es wurde noch einmal das Gesichtsfeld kontrolliert und es zeigten sich Ausfälle. Der Augenarzt hatte mich sofort stationär ins Krankenhaus eingewiesen. Ich habe 3 Tage 250mg Prednisolon intravenös bekommen. Den Sehnerv hat man nicht weiter untersucht, wäre wohl zu aufwendig gewesen.Heute hat man mich entlassen und nun bin ich wieder zu Hause. Die Symptomatik hat sich aber gebessert, jedenfalls die Kopf- und Augenschmerzen sind deutlich weniger.


    VlG Monika ;-)